Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

1000€ für Gear - wie beschenkt Ihr Euch selbst?


Biker2Hiker

Empfohlene Beiträge

vor 11 Minuten schrieb moritz:

OT: MYOG? Das dürfte für Dich doch ein Leichtes sein ;-)

OT: Das soll aber ein Daunenquilt werden (sowas nähe ich nicht, höchstens umarbeiten) und da würde ich gerne mal so richtig Schotter ausgeben, wenn der deutlich leichter als mein umgenähter alter Yeti ist (1300g)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb icefreak:

OT: Jemand eine Produktidee für den Quilt (-10°C)?

OT:  Da hätte ich vielleicht einen Vorschlag für Dich ...
(Allerdings wären damit die 1.000,- noch nicht verbraucht) :mrgreen:

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb wilbo:

Da hätte ich vielleicht einen Vorschlag für Dich ...
(Allerdings wären damit die 1.000,- noch nicht verbraucht) :mrgreen:

VG. -wilbo-

Kein Ding, das restliche Geld soll ja für einen Stoff-Vorrat verbraucht werden.

Her mit dem Vorschlag :mrgreen: habe bald einen runden Geburtstag ;-)

Bearbeitet von icefreak
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde das Geld zusammen mit ein paar schönen UL-Stöffchen zu nem Maßschneider schleppen und mir tolle Shorts und ne Daunenjacke mit abnehmbaren Ärmeln schneidern lassen. 

Und vielleicht ein neuer Topf, eine Nummer größer als der jetzige. Der aktuelle braucht nämlich ne sehr ruhige Hand zum umrühren wenn ich richtig Hunger hab :rolleyes::lol:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb hansichen:

Mein Rad darf noch ein paar Upgrades bekommen (gerade was Dynamo & Stromversorgung der Navigation angeht), ansonsten stünde wohl eine Winterausrüstung und ein größerer Huckepacks auf dem Programm :D

OT: Ist da das Busch&Müller E-Werk noch das Mittel der Wahl? Vor 10Jahren war das noch so und meins ist immer noch am Tourenrad und liefert fleißig Strom :) Nur der Puffer-Akku wurde vor 2-3 Jahren mal ausgetauscht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb Biker2Hiker:

OT: Ist da das Busch&Müller E-Werk noch das Mittel der Wahl? Vor 10Jahren war das noch so und meins ist immer noch am Tourenrad und liefert fleißig Strom :) Nur der Puffer-Akku wurde vor 2-3 Jahren mal ausgetauscht.

OT: Richtig viel Recherche habe ich noch nicht gemacht, das E-Werk scheint aber zumindest technisch etwas limitiert zu sein und es gibt wohl bessere & effektivere Lösungen. Allerdings sind das teils auch andere Preisbereiche oder geht sogar etwas in die Eigenbaurichtung. Für eine einfach erhältliche Lösung scheint mir das E-Werk noch immer eine ziemlich gute Wahl zu sein. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Stunden schrieb wilbo:

Noch eine Nähmaschine zählt nicht wirklich, oder ... :mellow:

nein! natürlich nicht. das ist indoor-gear und wird von ben 1000 euro NICHT abgezogen!

du kannst ausgeben soviel du hast.:P

vor 21 Stunden schrieb Biker2Hiker:

Doch :)

nein!  rotenkopfkrieg....;-)

 

also ich würd mir sowas wie mein ahwahnee in event-dcf schneidern lassen und vermutlich noch bissl was drauflegen müssen.:oops:

 

aber ich würds wilbo leihen, damit er draussen nähen kann und seine nähmschine bezahlt bekommt.:x

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich diesen Tausender dann unbedingt jetzt ausgeben muss ... dann würde ich noch etwas drauflegen und mir ein Brompton Faltrad zulegen, (naja, müsste ich noch was drauf legen weil die Dinger sündhaft teuer sind und genau deswegen hab ich auch keins) für kombinierte Packraft-Bike-Tozren :D

Also her mit dem Tausender, jetzt sofort !
Paypal: hermitderkohle@gmail.com :ph34r:

Bearbeitet von TappsiTörtel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.