Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Selbstgemachte Trekking-Menüs


Empfohlene Beiträge

Trailmix-Inspirationen fuer 2 P.

1

 

 

gram kcal
  Macadamia 100 701
  Bananenchips 50 266
  M&M 100 516
  Rosinen 100 299
  Walnuss 30 202.5
    380 1984.5
2      
  Datteln 104 339.04
  Kokosraspeln 22 150.26
  Cashews 50 305
  Mandeln 50 312
  M&M 114 588.24
  Mango 30 91.2
  Kuerbiskerne 50 291
    420 2076.74
3      
  Erdnusse 125 751.25
  Rosinen 150 448.5
  M&M 76 392.16
  Sonnenblumenkerne 100 490
    451 2081.91
4      
  Apfelchips 45 148.95
  Walnuss 30 202.5
  Banane 30 90.3
  Mandeln 100 624
  Kuerbiskerne 50 291
  Sonnenblumenkerne 100 490
    355 1846.75
5      
  Rhabarber 100 320
  Walnuss 50 337.5
  Bananenchips 50 266
  Sonnenblumenkerne 60 294
  Apfelchips 15 49.65
  Kuerbiskerne 50 291
  M&M 50 258
    375 1816.15
6      
  Datteln 158 515.08
  Mango 37 112.48
  Ingwer 47 144.29
  Cashews 100 610
  Mandeln 100 624
  Kokosraspeln 34 232.22
  Bananenchips 45 239.4
    521 2477.47
7      
  Apfelchips 33 109.23
  Rosinen 74 221.26
  M&M 54 278.64
  Erdnusse 50 300.5
  Sonnenblumenkerne 100 490
  Walnuss 32 216
  Banane 44 132.44
    387 1748.07
8      
  Kuerbiskerne 42 244.44
  Cashews 50 305
  Erdnusse 75 450.75
  Rosinen 180 538.2
  M&M 70 361.2
  Banane 18 54.18
    435 1953.77
9      
  Cashews 50 305
  Mandeln 31 193.44
  Ingwer 44 133.76
  Mango 34 103.36
  Datteln 100 326
  Kokosraspeln 97 662.51
    356 1724.07
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 188
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich hoffe, dass ich einen entsprechenden Thread nicht übersehen habe...   Ich mache mir meine Trekking-Menüs gern selber, da mir die gekauften zu teuer und zu wenig Nahrhaft sind. Mit der Zeit habe ic

Ich sortiere die Großbuchstaben aus, da ist das Packmaß noch besser [emoji3] Viele Grüße Ingmar

Hab ich früher auch gemacht. Jetzt nehme ich gleich Chinesische Schriftzeichen-Suppe. Da hast du nämlich pro Zeichen gleich eine ganze Silbe untergebracht       !

Veröffentlichte Bilder

  • 2 Wochen später...

Datteln und Feigen bewahre ich unterwegs immer in einzelnen Zip-Locs auf.. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass besonders Datteln bei längerem Aufbewahren sehr schnell ziemlich matschig werden. Dann klebt alles zusammen, wenn man vorher Nüsse etc. dazugemixt hat. Finde ich dann nicht mehr so lecker. :grin:

Am besten isst man schnell alles auf!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Ganz Basic zum Frühstück: Haferflocken mit Proteinpulver oder Hirsebrei. Ich bin einfach ein absoluter Müsli Fan am morgen und außerdem lässt sich das einfach super easy vorbereiten.

Das Proteinpulver ist natürlich kein muss, aber ich brauche das bei so einer längeren Tour. Hier kannst du dich da auch mal drüber informieren: Proteinpulver: Test, Wirkung, Anwendung & Studien (11/20) (arzneimittelfakten.de)

Ansonsten tue ich da gerne immer noch Nüsse oder Datteln etc. rein. Einfach damit mich dass lange satt hält und mich besonders für die ersten paar Stunden richtig stärkt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mache ich auch so! In meinem Trailmix dürfen M&Ms nicht fehlen. Ich mische als salzige Komponente gerne Salzbrezeln mit rein. Auch Trockenfrüchte wie Aprikosen, Datteln und Cranberrys mische ich gerne unter. 

Zum Frühstück mixe ich dann häufig Haferflocken mit Milchpulver und ein wenig von meinem Trailmix. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

Ich bin gerade auch dabei, neu in das Thema selbstgemachte Trekkingnahrung mit Hilfe eines Dörrautomaten einzusteigen. Unabhängig davon, ob man ein solch tolles Gerät besitzt, möchte ich noch untenstehende Tipps einbringen.

Ich habe entdeckt, dass es verschiedene Hülsenfrüchte schon in für uns ideal vorbereiteter Form gibt. Also trocken, nicht aus der Dose und schnellgarend. So gibt es z.B. von Alnatura folgendes:

Kichererbsen Couscous (wird mit heißem Wasser aufgegossen und 5-10 Minuten quellen gelassen)
Rote Linsen wie Reis (müssen 5-6 Minuten ziehen in heißem Wasser)
Lupine geschrotet (5 Minuten köcheln, 10 Minuten quellen)

Dies alles lässt sich wunderbar mit verschiedenem getrocknetem Gemüse, Soßen, Suppen etc. ergänzen. Im Ergebnis erhält man ein sehr lange sättigendes, proteinreiches Essen.
Gerade auch für Menschen, die aus verschiedensten Gründen eher auf Weizen (und damit auf herkömmlichen Couscous) verzichten wollen, bietet es sich an z.B. solch einen Kichererbsencouscous mal zu probieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb unsinnierer:

Rote Linsen wie Reis (müssen 5-6 Minuten ziehen in heißem Wasser)

Danke für die Tipps.

Speziell zu den Hülsenfrüchten in Reisform:
ich weiß nicht, ob das mit den Produkten von Alnatura identisch ist, aber von Barilla und Bonduell gibt’s sowas auch.
Sogar in verschiedenen Zusammensetzungen. Ich finde nur, dass das schon relativ lange kochen muss, und frage mich, ob es da nicht billiger ist, einfach normale rote Linsen zu verwenden. Trotzdem ist das wirklich eine feine Sache.

@unsinnierer Hast du auch Links, Bilder oder genaue Bezeichnungen zu/von den Produkten?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Daune:

Ich finde nur, dass das schon relativ lange kochen muss, und frage mich, ob es da nicht billiger ist, einfach normale rote Linsen zu verwenden. Trotzdem ist das wirklich eine feine Sache.

Ohne jetzt die Produkte im Detail zu kennen habe ich @unsinniererso verstanden, dass er vorgegarte Produkte hat: das muss gar nicht kochen, nur ziehen! Also das Wasser muss nur einmal aufgekocht werden, dann 5-10 Minuten warm halten. Genau sowas nutze ich auch, Buchweizen-Bulgur (/Couscous), Kichererbsen-Bulgur, Polenta etc. Danke für den Tip mit den roten Linsen, kannte ich noch nicht und würde mich über einen Link auch freuen ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Daune:

Ich finde nur, dass das schon relativ lange kochen muss, und frage mich, ob es da nicht billiger ist, einfach normale rote Linsen zu verwenden. Trotzdem ist das wirklich eine feine Sache.

Du hast Recht, speziell bei den roten Linsen macht es nicht so einen großen Unterschied, ob man diese Linsen wie Reis nimmt, oder einfache rote Linsen. Da ist letzteres definitiv auch günstiger.

Speziell für's cold soaking könnte es allerdings einen Unterschied machen, da Hülsenfrüchte (zu denen eben die roten Linsen, Kichererbsen und auch die Lupine zählt), im Rohzustand verhältnismäßig viel Lektin (ist quasi das natürliche Schutzmittel der Pflanzen) enthalten, was unserem Körper nicht unbedingt gut tut.
Bei den roten Linsen wie Reis und auch dem Kichererbsen Couscous steht dabei, dass das Produkt jeweils aus Mehl hergestellt wurde. Soweit ich weiß, werden Hülsenfrüchte im Herstellungsprozess des Mehls auch erhitzt, wobei einiges an Lektin aufgelöst und zerstört wird. Um sicher zu gehen, müsste man mal per Mail nachfragen, ob tatsächlich Hitze im Herstellungsprozess eingesetzt wird.

vor 23 Minuten schrieb Daune:

Hast du auch Links, Bilder oder genaue Bezeichnungen zu/von den Produkten?

Bitte sehr:
Kichererbsen Couscous
Lupine geschrotet
Rote Linsen wie Reis

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb grmbl:

Ohne jetzt die Produkte im Detail zu kennen habe ich @unsinniererso verstanden, dass er vorgegarte Produkte hat: das muss gar nicht kochen, nur ziehen! Also das Wasser muss nur einmal aufgekocht werden, dann 5-10 Minuten warm halten.

Genau. Eben die Möglichkeit es nur mit heißem Wasser aufzugießen bzw. den Lupinenschrot nur kurz köcheln zu müssen, finde ich in Verbindung mit dem Ergebnis ein proteinreiches und sättigendes Essen zu sich nehmen zu können, klasse.

Weil ich oben was zu cold soaking schrieb: Ich persönlich würde dazu raten Hülsenfrüchte nie in größeren Mengen (auch wenn aus Mehl hergestellt und dabei erhitzt) nur eingeweicht zu essen. Es ist einfach sicherer sie zumindest kurz zu erhitzen oder mit heißem Wasser aufzugießen.

vor 17 Minuten schrieb grmbl:

... kannte ich noch nicht und würde mich über einen Link auch freuen ;)

Falls es ums Kaufen ging. Über die oben genannten Links kann man die Produkte nicht bestellen. Man findet die Produkte aber nicht nur in Alnatura Läden sondern mittlerweile auch (aber nicht überall) z.B. bei Rossmann, Müller oder EDEKA.

Bearbeitet von unsinnierer
Grammatik verbessert
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb grmbl:

Ohne jetzt die Produkte im Detail zu kennen habe ich @unsinniererso verstanden, dass er vorgegarte Produkte hat: das muss gar nicht kochen, nur ziehen! Also das Wasser muss nur einmal aufgekocht werden, dann 5-10 Minuten warm halten. Genau sowas nutze ich auch, Buchweizen-Bulgur (/Couscous), Kichererbsen-Bulgur, Polenta etc. Danke für den Tip mit den roten Linsen, kannte ich noch nicht und würde mich über einen Link auch freuen ;)

Nur so am Rande: der feine Bulgur für Kısır, die türkische Variante* von Tabbouleh quillt auch in kaltem Salzwasser. Theoretisch könnte man die Würzpaste dafür vorkochen, und dann nur noch gefriergetrocknete Kräuter/Zwiebeln/Zitronenschale etc dazu. Oder sogar frische Brennesselspitzen und jungen Löwenzahn?

__

* Wenn man mit den richtigen Leuten unterwegs ist und Beschäftigung braucht, lässt man einfach Team Türkei und Team Libanon die richtigen Mengenverhältnisse Grieß/Grünzeug diskutieren, bis die UN den Wanderweg sperrt... dagegen ist der hiesige Krapfen/Berliner-Konflikt eine Petitesse.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.