Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

UL-Mini-Säge


MuckiMuck

Empfohlene Beiträge

Hey liebe UL-Menschen,

Ich möchte euch gern ein kleines Gadget vorstellen, auf das ich eigentlich ehr zufällig aufmerksam geworden bin.

Es geht um eine kleine Mini-Säge, die mit handelsüblichen Sägeblättern (für die Stichsäge) genutzt wird. Eignet sich hervorragend, um ein bisschen Holz zurecht zu Sägen z.b. für den Hobo... ich weiß, ein Hobo is nich ultra leicht, aber dafür ultra geil..  und die Säge wiegt auch nur zarte 21,70 Gramm... 

Falls jemand interesse an dem hübschen Teilchen hat, kann man es unter folgendem Link beziehen

https://www.garagegrowngear.com/

Bedenkt bitte, dass bei Lieferung noch Zollgebühren etc. Dazu kommen.

Auf der genannten Seite gibts auch noch ganz viel anderes UL-Zeugs.. :D

 

Grüß Mucki (Jonas)

20221103_062254.jpg

20221103_062332.jpg

20221103_062233.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte die Säge auf dem Schirm aber jedesmal beim Anblick dachte ich, nein. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Säge nur Äste sägt, die ich auch brechen könnte... Haste mal getestet wieviel cm die schafft? 

Meine opinel wiegt zwar das doppelte, aber der traue ich einfach mehr zu. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb dr-nic:

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Säge nur Äste sägt, die ich auch brechen könnte... Haste mal getestet wieviel cm die schafft?

Den Eindruck habe ich auch. Kann ja aber auch täuschen.

In diesem Faden hier wurden einige leichte und brauchbare Lösungen vorgestellt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb MuckiMuck:

Echt?! ... den Eindruck hatte ich so garnich... O.o 

Und ich war jetzt echt nich sonderlich zarghaft... ich hatte Hunger und wollte mich endlich ans Kochen machen ^^

Mein Eindruck (und wahrscheinlich auch der von dr-nic) basiert aber nur auf dem Bild von dir. Ich kannte die Säge bisher noch nicht. Wenn die robust ist, ist es ein sehr coole Lösung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Meyerkurt:

Mein Eindruck (und wahrscheinlich auch der von dr-nic) basiert aber nur auf dem Bild von dir. Ich kannte die Säge bisher noch nicht. Wenn die robust ist, ist es ein sehr coole Lösung.

Ich finde auch, dass der Griff der Säge total robust wirkt... ich hatte beim sägen nicht annähernd das Gefühl, besonders vorsichtig sein zu müssen..  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja sowas ist imho mehr ein Spielzeug, Aestchen, die eine so geringe Dicke haben, dass man das mit so einem Mini-Saegeblatt durch bekommt, kriegt man auch mit nem Tritt oder den Haenden durch.

Wenn man wirklich was saegen will, finde ich, ist die Untergrenze die kleine Fiskars, das sind dann 130 g, aber die verwenden dann  z.B. auch Olivenbauern zum Stutzen kleinerer Aeste, ich habe die grosse Fiskars, gerade im Fruehjahr, beim Paddeln auf kleineren Fluessen bei, falls mal ein Holzverhau durch Hochwasser quer haengt.

In dem Shop haben die ein nettes Sammelsurium, aber das Meiste bekommt man auch bei Shops in D, da braucht man dann keine Versandkosten US->D zu bezahlen oder die heftigen Einfuhrabgaben...

Ja Hobo ist imho da nett, wo es keine Gefahr da stellt, also halt nicht im rel trockenen Wald (Funkenflug), nie dafuer frisches Holz absaegen bzw verwenden, nicht da, wo es verboten ist (kann je nach Gebiet auch teure Strafen nach sich ziehen) und halt auch dran denken, dass man das rel weit riechen kann, hat halt dann mit Stealth Camping nicht mehr viel zu tun, entsprechend hat das auch Auswirkungen auf das Wild, dass die in Alarm kommen, sollte man auch im Kopf halten. und dass man ja auch so handelt, dass die "nach Einem" kommen, auch keinen Stress haben...

Ist halt anders als vor ein paar Jahrzenten, da waren wir nur ein paar, jetzt sind das um ein Vielfaches mehr, da kann man imho nicht mehr wie frueher handeln...

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann äste mit men durchmesser von 7 cm und mehr nich einfach so durchbrechen ^^

Die kleine Fiskars Säge habe ich auch und nutze die auch sehr gern, aber wenn ich auf Tour bin, wich ich die irgendwie nich mit nehmen... weiß auch nich  wieso... dabei is die echt gut... 

Zum Thema Feuer machen... selbstverständlich wird auf umwelt etc. geachtet. Ich mache idr. das Feuer nur dort, wo ich niemandem schaden kann und wo ich keinen Ärger verursache... im bestenfalle frage ich vorher sogar entsprechend nach... ich selbst möchte auch nich Ärger bekommen für etwas, was Leute vor mir gemacht haben... Grundsätzlich versuche ich immer unterm Radar zu bleiben und wenn ein Feuerchen nich geht, dann mach ich mir ne kleine Kerze an und freu mich genau so... :) ... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nutzbare Sägelänge ca. 7,5 cm...damit 7cm Äste durchsägen ist schon sportlich. Mein Vic hat schon 7cm Säge, das große Vic dann 9 cm...

1667642135222982968356.thumb.jpg.9537e87c9dc568ce03c869a3fffe4550.jpg

 

Stichsägeblätter sind für den Pendelhub gemacht, per Hand damit zu sägen geht, ist aber kein Geschenk...ausprobiert, ehrlich. 

Ich verstehe die Begeisterung über neue Ausrüstungsteile zutiefst, ich steh ja auf so'n Scheixx, aber da gibt's doch deutlich Besseres. Vic z. B., Auch noch multi-use.

Für Metall sind so Stichsägeblatthalter als Notbehelf ok, hatte ich im Auto, als ich noch ein Auto besaß:

1667642446103-281512160.thumb.jpg.f1f7c0445f0a8ec6cb7ee78c323b588d.jpg

Wenn man ne Säge wirklich braucht, dann sind in dem von @Meyerkurt verlinkten Faden ne Menge gute/bessere Alternativen.

Nicht böse sein, wenn ich die Begeisterung über die vorgestellte Säge nicht so teilen kann;) 

LG schwyzi 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diese Sägeblätter sind für Stichsägen und relativ breit. Und oft nicht mal so scharf.

Vor allen Fiskars und Bahcos kommen die Sägen von Silky!

Wenn du dir ein Ersatz-Sägeblatt für die "Gomtaro 180" kaufst, dürftest du mit einer Wicklung aus Paracord so geschätzte 60 - 70 Gramm erreichen. Dafür hast du eine vollwertige Säge mit 18 cm Arbeitslänge, die richtig scharf ist, für ein Feuer auf dem man ein Wildschwein grillen könnte.

Die Plackerei mit dem Spielzeug ist es jedenfalls nicht Wert. Das kann jede Säge am Taschenmesser oder Tool auch. Bevor ich sowas mitnehme, packe ich mein Leatherman Rebar (188 Gramm) ein, verfüge aber über Messer, Zange, Stechahle usw.

Die Silky Gomtaro 240 wiegt mit Paracord-Wicklung am Griff 102 Gramm. Ohne Paracord schätze ich noch mal 15 Gramm weniger. Bei der Gomtaro 180 könnte man mit dem Verzicht auf das Paradcord sogar auf um die 50 Gramm kommen. Sowas lohnt sich generell nur, wenn man ein Feuer macht oder länger kocht. Für die paar Zweige im Hobo würde ich garn nichts mitnehmen.

https://www.silky-europe.de/blatt-gomtaro-180-8

 

IMG_20220512_205641.jpg

IMG_20220516_202815.jpg

Bearbeitet von Carsten K.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir zu 95% sicher, dass das im Original Post verlinkte Produkt aus einem 0815 3D Drucker kommt. Dafür spricht auch, dass es auf Thingiverse etc viele Modelle solcher Sägegriffe gibt.

Das spricht nicht gegen die Haltbarkeit, von der ich halbwegs überzeugt bin, aber ob man sich das jetzt um die halbe Welt schippern lassen muss, statt es sich hier irgendwo drucken zu lassen, wage ich mal infrage zu stellen.

Update und noch ein Kommentar: Ich lag richtig und will dem Anbieter auch gar nicht absprechen, dass seine Kreation möglicherweise besser ist als andere da draußen und den Preis wert. Ökologischer wäre es allerdings, wenn er seine Kreationen auch als Physibles anbieten würde, denn Leute mit 3D Druckern Zuhause gibt es genug, was bei Spritzgussmaschinen oder CNC-Fräsen anders aussieht.

Bearbeitet von rajatas
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb schwyzi:

Nutzbare Sägelänge ca. 7,5 cm...damit 7cm Äste durchsägen ist schon sportlich. Mein Vic hat schon 7cm Säge, das große Vic dann 9 cm...

1667642135222982968356.thumb.jpg.9537e87c9dc568ce03c869a3fffe4550.jpg

 

Stichsägeblätter sind für den Pendelhub gemacht, per Hand damit zu sägen geht, ist aber kein Geschenk...ausprobiert, ehrlich. 

Ich verstehe die Begeisterung über neue Ausrüstungsteile zutiefst, ich steh ja auf so'n Scheixx, aber da gibt's doch deutlich Besseres. Vic z. B., Auch noch multi-use.

Für Metall sind so Stichsägeblatthalter als Notbehelf ok, hatte ich im Auto, als ich noch ein Auto besaß:

1667642446103-281512160.thumb.jpg.f1f7c0445f0a8ec6cb7ee78c323b588d.jpg

Wenn man ne Säge wirklich braucht, dann sind in dem von @Meyerkurt verlinkten Faden ne Menge gute/bessere Alternativen.

Nicht böse sein, wenn ich die Begeisterung über die vorgestellte Säge nicht so teilen kann;) 

LG schwyzi 

Grundsätzlich stimme ich dir wegen dem Vic vollkommen zu, nur is es leider so, dass ich an Vic bisher irgendwie so gar ich ran komm, weiß auch nich wieso... die sprechen mich null an... ggf würde ich mir irgendwann mal das Leatherman Signal holen, da is ja auch ne Säge bei... :-)

Haha quatsch, alles gut. Die Säge is ja eh ehr ein "nice to have" ... ich könnte sie natürlich weg lassen, will ich aber aktuell nich... :)

Danke dir. :)

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb Carsten K.:

Diese Sägeblätter sind für Stichsägen und relativ breit. Und oft nicht mal so scharf.

Vor allen Fiskars und Bahcos kommen die Sägen von Silky!

Wenn du dir ein Ersatz-Sägeblatt für die "Gomtaro 180" kaufst, dürftest du mit einer Wicklung aus Paracord so geschätzte 60 - 70 Gramm erreichen. Dafür hast du eine vollwertige Säge mit 18 cm Arbeitslänge, die richtig scharf ist, für ein Feuer auf dem man ein Wildschwein grillen könnte.

Die Plackerei mit dem Spielzeug ist es jedenfalls nicht Wert. Das kann jede Säge am Taschenmesser oder Tool auch. Bevor ich sowas mitnehme, packe ich mein Leatherman Rebar (188 Gramm) ein, verfüge aber über Messer, Zange, Stechahle usw.

Die Silky Gomtaro 240 wiegt mit Paracord-Wicklung am Griff 102 Gramm. Ohne Paracord schätze ich noch mal 15 Gramm weniger. Bei der Gomtaro 180 könnte man mit dem Verzicht auf das Paradcord sogar auf um die 50 Gramm kommen. Sowas lohnt sich generell nur, wenn man ein Feuer macht oder länger kocht. Für die paar Zweige im Hobo würde ich garn nichts mitnehmen.

https://www.silky-europe.de/blatt-gomtaro-180-8

 

IMG_20220512_205641.jpg

IMG_20220516_202815.jpg

Naja dann kann ich auch direkt meine Fiskars mitnehmen... ^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb rajatas:

Ich bin mir zu 95% sicher, dass das im Original Post verlinkte Produkt aus einem 0815 3D Drucker kommt. Dafür spricht auch, dass es auf Thingiverse etc viele Modelle solcher Sägegriffe gibt.

Das spricht nicht gegen die Haltbarkeit, von der ich halbwegs überzeugt bin, aber ob man sich das jetzt um die halbe Welt schippern lassen muss, statt es sich hier irgendwo drucken zu lassen, wage ich mal infrage zu stellen.

Update und noch ein Kommentar: Ich lag richtig und will dem Anbieter auch gar nicht absprechen, dass seine Kreation möglicherweise besser ist als andere da draußen und den Preis wert. Ökologischer wäre es allerdings, wenn er seine Kreationen auch als Physibles anbieten würde, denn Leute mit 3D Druckern Zuhause gibt es genug, was bei Spritzgussmaschinen oder CNC-Fräsen anders aussieht.

Das mag durchaus sein. Wenn ich sie hier in D hätte beziehen können, dann hätte ich das mit Sicherheit auch gemacht... 

Ich hab ja in dem Shop auch noch andere Dinge gekauft, da spielte es dann keine so große Rolle... 

Ich für meinen Teil habe leider keinen 3D drucker, um mir sowas selbst zu bauen... wär aber mega cool :)

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb MuckiMuck:

Kochst du auch dadrauf  oder machst du dir nur Wasser heiß? 

Ich koche da für meine Liebste und mich drauf.

Der mit Abstand leichteste Hobo war der Storming Stove mit 117g. Vorallem weil es ein Cone System ist, mit dem ich auch mit Spiritus sehr effektiv kochen kann.

Gruss Konrad

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb MuckiMuck:

Naja dann kann ich auch direkt meine Fiskars mitnehmen... ^^

Dann wieg doch mal bitte "die Fiskars"! Die Fiskars wird auf jeden Fall über 160, eher über 180 Gramm wiegen. Und dann bleibt sie dennoch 2. Wahl.

edit:

https://www.fiskars.com/de-de/garten/produkte/axte-forstgerate/xtract-grosse-handsage-grobzahnung-sw75-1000614

22cm nutzbare Länge, 230 (!) Gramm 

Selbst die kleine Version analog zum 180 mm-Sägeblatt wiegt 130 Gramm.

https://www.fiskars.com/de-de/garten/produkte/axte-forstgerate/xtract-handsage-feinzahnung-sw72-1000612 

Kleine Ästchen für den Hobo würde ich brechen, ggf. mit dem Multitool ein bisschen einsägen. 

Für ein richtiges Feuer nehme ich mir den Slogan von Metabo zu Hilfe:

"Work, don´t play!" :lol:

 

 

Bearbeitet von Carsten K.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten schrieb J_P:

Wieso braucht man auf einer UL-Tour überhaupt eine Säge? :blink:

Dani - bist du das ? :D

Braucht man nicht immer, aber @skullmonkey hat mal irgendwo ausgerechnet, dass ab zwei Wochen Tour (Holznachschub vorausgesetzt) ein Hobo jedem anderen Kochsystem gewichtsmäßig überlegen ist. 

Wenn ich also drei, vier oder mehr Wochen nur mit Hobo (in meinem Fall Nomadic hobo stove Holzvergaser, 142g) kochen wollte, dann wäre für mich ne Säge ein Muss.

Für jeden Kaffee/Tee/Essen erst alle Äste per Hand zerbrechen oder per Fuß zertreten, wenn's denn nur dickere Äste gab, wäre mir a)zu mühselig und b)zu verletzungsgefährdend. 

und bei der Menge an gespartem Gewicht ,weil ich keinen Brennstoff schleppen muss, ist die Säge dann allemal "drin". (Meine leichteste richtig was wegschaffende Säge - also drei Äste auf mal auf Maß sägen und so - wiegt 87g)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...