Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Meine 2 Paar Helinox-Stöcke sind heute eingetrudelt, 1 x GL145, 1 x FL135.

1.Eindruck top, Gewicht bei der jeweiligen Länge sehr annehmbar; speziell der FL135 ist noch um einiges erleichterbar (Schlaufe, Griffverlängerung) und dürfte dann mit dem Fizan compact ziemlich gleichauf liegen.

Leider folgte dann bei näherer Untersuchung der FL135 gleich ein fettes "aber": schon bei Handkräften die nicht ausreichen die Konusklemmung verrutschsicher zu arretieren, verfärbt sich im Klemmbereich stellenweise das Eloxal, ein untrüglicher Hinweis, dass das Material sich durch den sich aufweitenden Klemmkonus ausdehnt. Das müsste dann, wenn die Klemmung immer an der gleichen Stelle erfolgt (was ja das übliche ist) irgendwann zu Materialermüdung führen.

Das gleiche Problem hatte ich vor Jahren mit dem Fizan compact, den ich daraufhin zurückgeschickt habe (auch weil sich Berichte fanden, dass die Stöcke genau an diesen Dauerbelastungsstellen gebrochen sind)

Im Unterschied zu den Fizan gehen jedoch bei den FL135 die "Dehnungszeichen" beim Lösen der Klemmung komplett wieder weg (im Neuzustand...). Bei den GL145 braucht es grössere Kräfte um diese Materialdehnung zu provozieren, bei Klemmung zwischen den Grooves ist es deutlicher als in den Grooves, die wirken naturgemäss als Verstärkung.

Frage an die Helinox-Dauernutzer: könnt Ihr das gleiche bei Euren Stöcken mit Innenklemmung beobachten? Wenn das bei jemandem ebenfalls auftritt der die Teile schon seit tausenden von Kilometern benutzt, würde mich das doch beruhigen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kenne viele, die die Stoecke auch aufgrund meiner Empfehlung nutzen, die damit monatelang unterwegs waren, ob jetzt ein oder 2 der Crowns, Ausstralien oder voellig was Anderes, kein Defekt, keine Unzufriedenheit, alle voellig happy damit...
Und auch so Einige, die eher meine XXL-Groesse / Gewichtsklasse haben :grin:

Aber das persoenliche Empfinden / Gefuehl ist ja auch immer wichtig, wenn Du Dich mit denen nicht gut fuehlst, nimm doch entweder die GL 145 (groesserer Rohrdurchmesser) oder die LB 135 (unterer Teil rastet mit 2 Druckknoepfen, oberer Teil Aussenvertellung via Doppel-Excenter, deutlich besser geloest, als die Aussenverstellung von Leki...).
Die ca 30 bzw ca 40 g wuerde ich dann investieren, bei aller Ausruestung ist doch immer auch wichtig, dass man sich damit wohl fuehlt, koenntest Dir ja bei den LB noch das Mehrgewicht damit "versuessen", dass Du daran denkst, dass bei denen die Umstellung auf die noetige andere Laenge fuer Firstzelte extrem schnell geht....

Ich finde alle 3 prima, da aber meine inzwischen Uralt-DAC bzw Helinox (Vorlaeufer vom FL135) nicht die Graetsche machen, wie immer ich sie belaste, habe ich keinen Grund mir die Neueren zu kaufen :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ja noch die Variante mit Aussenklemmung, damit gibts sicher keinerlei Probleme; ist halt n bisschen schwerer. Bei meinen FL 135 ist die sicht-und spürbare Verformung auch nicht so krass wie bei den Fizan, so dass ich beschlossen habe es nicht als Problem zu betrachten.

edit.: s. Khyals Antwort :grin:

bearbeitet von paddelpaul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls es noch interessant ist: Ich setze auch seit 2014 Helinox FL135 ein und bin im Großen und Ganzen recht zufrieden. Die Stöcke sind ziemlich robust. Ich hatte jedoch schon zwei Mal gebrochene Dübel, wo dann Helinox NL die Segmente anstandslos ersetzt hat. Ich würde die Stöcke wieder kaufen, obwohl ich den Preis schon recht heftig finde.

Die Fizan Compact hatte ich auch mal, aber da hat mich immer gestört, dass die Segmente keine Abschlusskappe (oder wie immer man das nennt) hatten. Wenn man die zu stark zusammengeschoben hat, hatte man kaum eine Chance, die wieder auseinander zu bekommen, da das eingeschobene Segment kaum Überstand hatte, wo man anfassen konnte, um es rauszuziehen. (Ich hoffe, das ist halbwegs verständlich. War ein langer Tag.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb milkmonsta:

....Helinox FL135......zwei Mal gebrochene Dübel....

Kannst Du das noch präzisieren?Bei gebrochenen Dübeln muss man ja eigentlich nur die Dübel ersetzen; oder ist das ins Segment gepresste Teil gebrochen? Und wenns der Dübel war, wo genau ist der gebrochen? Am besten Foto ;-)...

Danke...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, hab grade die Schlaufen beim FL 135 getauscht gegen die sauteuren und superangenehmen SkinStrap Standard von Leki; jetzt wiegt 1 Stock noch 175 gr..

Die Griffverlängerungen fallen auch noch, hab ich auch an anderen Stöcken nie benutzt (muss ich aber noch die Genehmigung meiner Frau einholen, für die sind die Stöcke gedacht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.