Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread


fettewalze

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb JanF:

War jemand in letzter Zeit auf dem Westweg (oder generell im Schwarzwald) unterwegs und weiß, ob die geschlossenen Schutzhütten noch betretbar sind? Beziehungweise sind die überhaupt abschließbar?

Sind am Westweg nicht sowieso die meisten Hütten auf einer Seite offen, also eben nicht abschließbar? Oder es handelt sich um (private? forstliche?) Hütten, die ohnehin immer zu sind und wo man sich höchstens unters Vordach legen könnte? (Die Übersichtsseite in ODS zu Schutzhütten am Westweg kennst du?)

Ich war am langen Oster-Wochenende im Nordschwarzwald unterwegs und hab dabei auch den Westweg gestreift und kleinere Abschnitte mitgenommen (bei Hohloh und später nochmal bei Dobel). Eine einzige der (offenen) Schutzhütten war mit rot-weißem Absperrband "geschlossen", die übrigen noch nichtmal das.

Was dagegen geschlossen ist, sind natürlich die Gasthäuser unterwegs. Für die Trinkwasserversorgung würde ich deswegen empfehlen, einen Wasserfilter und/oder Tabletten mitzunehmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte Hütten wie etwa die Hasemann-Hütte (siehe ODS-Übersichtsseite), die als "geschlossen" bezeichnet werden. Ich hatte das so verstanden, dass die eben an allen vier Seiten Wände haben, aber (normalerweise) nicht verschlossen sind.

Ich trinke normalerweise auch in deutschen Mittelgebirgen Wasser ungefiltert aus Bächen und hatte vor, das auch hier zu tun.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb JanF:

War jemand in letzter Zeit auf dem Westweg (oder generell im Schwarzwald) unterwegs und weiß, ob die geschlossenen Schutzhütten noch betretbar sind? Beziehungweise sind die überhaupt abschließbar?

Schau mal auf die Seite von soultrails. @Soulboy hat alle Schutzhütten während des Westwegs fotografiert. So siehst du wenigstens, ob es sich um geschlossene Bauten handelt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, aber da ist die ODS-Seite doch deutlich detaillierter. Dort scheint mir auch tatsächlich ein Unterschied zwischen "verschlossen" (private Hütten) und "geschlossen" (allgemein nutzbare Hütten mit vier Wänden) gemacht zu werden. Und ob letztere trotz Corona noch nutzbar sind, würde ich gerne wissen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb JanF:

Und ob letztere trotz Corona noch nutzbar sind, würde ich gerne wissen.

Das wird Dir keiner voraus sagen koennen.

Die meisten Huetten werden ja imho von lokalen Wandervereinen o.A. betrieben und ich fuerchte, da koennen auch Huetten sehr kurzfristig abgesperrt werden...wenn mal uebertrieben gesagt, jemand sein Fruehstuecksei nicht geschmeckt hat :grin:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb khyal:

Das wird Dir keiner voraus sagen koennen.

Na ja, ein "War letztes Wochenende nahe Forbach unterwegs und da waren die Hütten offen" würde mir ja reichen.

 

vor 20 Stunden schrieb lampenschirm:

bin ab Donnerstag auf dem Kandelhöhenweg unterwegs und kann dir dann gegen Ende der Wochenende Bescheid sagen, wies dort aussieht, falls dir das dann noch weiterhilft.

Ich starte am Sonntagnachmittag, wenn du vorher was weißt, meld dich gerne!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Stepston:

Weiß jemand ob, und wenn ja wo, es so etwas für Zeltgestänge mit etwa 10 mm Durchmesser gibt?

Danke sehr!

images.jpg

Extremtextil ist immer einen Versuch wert. Ansonsten kriegt man bei ALIexpress so ziemlich alles. Man muss es nur finden. Könnte mir vorstellen, dass Wilbo einen link hat

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 26 Minuten schrieb Stepston:

Weiß jemand ob, und wenn ja wo, es so etwas für Zeltgestänge mit etwa 10 mm Durchmesser gibt?

Danke sehr!

 

Macht bei 10 mm keinen Sinn, wenn es um unten (Boden) geht, besser Gummikappe drauf, wenn es um oben (z.B. in Gurtbandoese o.A.) geht, besser Lock Tip z.B. von Ext´ex

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb khyal:

Macht bei 10 mm keinen Sinn, wenn es um unten (Boden) geht, besser Gummikappe drauf, wenn es um oben (z.B. in Gurtbandoese o.A.) geht, besser Lock Tip z.B. von Ext´ex

Geht mir um eine Vergrößerung der Bodenfläche eines Zeltgestänges. Im trockenen Garten geht es grad auch so ohne dass das Gestänge sich in die Erde bohrt. Bei weichem oder feuchtem Boden stelle ich mir das weniger praktikabel vor, daher die Idee mit den Bodenspitzen. Werde mir vermutlich irgendetwas selber basteln aus Korken oder sogar mal den 3D Drucker in der Stadtbibliothek nutzen (wenn das mal wieder geht).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Stepston:

Geht mir um eine Vergrößerung der Bodenfläche eines Zeltgestänges.....Bei weichem oder feuchtem Boden stelle ich mir das weniger praktikabel vor, daher die Idee mit den Bodenspitzen.

Das ist mir klar, ich habe ja schon haeufiger fuer Andere oder mich Custom-Aufstellstangen angefertigt.

Mal davon abgesehen, dass es die so nicht gibt, macht die mittige Spitze keinen Sinn, damit loecherst Du Dir nur das Zelt oder Tarp, wenn Du die Stangen mit einrollst, funktionell bringen die nicht mehr als Gummikappen.

Ich habe so Einiges ausprobiert, was auf Dauer haelt, was nicht nervt (z.B. im Boden stecken bleibt, wenn die Stange auch damit einsinkt) letztendlich gab es dann 2 Optionen, die sich auf Tour bewaehrt haben, einfach was unter die Stange drunterlegen (ist gut, wenn das etwas nachgibt / sich ausbeult, dann verrutscht die Stange nicht) oder eben Gummikappen, wiegen bei den kleinen Durchmessern nix, ich habe die in einigen verschiedenen Durchmessern fuer die verschiedenen Stangen und dann 2 ineinandergesteckt und drauf, damit vergroesserst Du dann den Durchmesser um ca 4 mm...

Was zum Unterlegen auch gut geht ist btw ein kleines Schneidbrett aus sehr leichtem Holz schlachten, kleines Stueck absaegen und in der Mitte leichtes Sackloch rein, gerade bei aufgeweichten Boeden an Flussufern nett.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.4.2020 um 16:26 schrieb JanF:

Na ja, ein "War letztes Wochenende nahe Forbach unterwegs und da waren die Hütten offen" würde mir ja reichen.

 

Ich starte am Sonntagnachmittag, wenn du vorher was weißt, meld dich gerne!

Hi @JanF

also alle Schutzhütten, an denen ich vorbeigekommen bin, waren offen. Bis auf eine mit Riegel, der aber auch offen war, waren alle an einer Seite offen. Das deckt sich auch mit meiner restlichen Südschwarzwald Erfahrung. Es waren auch nirgends Absperrbänder oder Corona Hinweise, nur teilweise Feuerverbot wegen der Trockenheit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was meinst Du damit, was willst Du erreichen ?
Wenn es um Uebersichtlichkeit des Tracks geht, kannst Du ihn Teilen und dann z.B. die neuen Tracks in unterschiedlichen Farben machen...
Eine direkte Funktion mit der man z.B. alle 100 km einen WP auf dem Track setzen kann, ist mir nicht bekannt, aber muesste indirekt gehen, ueber die Filter-Funktion in BC, Kopie des Tracks auf die gewuenschte Entfernung filtern, einzelne Trackpunkte als WP, fertig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.