Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Dieser Prototyp ist an dem MYOG Wochenende bei Andi entstanden. Vielen Dank nochmals an dich Andi, dass wir die Möglichkeit hatten bei dir zu basteln und zu feiern!

Die Schwimmhilfe ist ein Prototyp, ich wollte testen ob das Konzept so funktioniert. Die Schwimmhilfe sollte aufblasbar sein, um das Packmaß zu verringern. Meine feste Schwimmweste ist einfach zu sperrig.

Als Material habe ich das einseitig beschichtete TPU von Extremtextil verwendet, aus dem ich auch meine Packrafts gebaut habe. Da ich nur einen schmalen Streifen Restmaterial hatte, habe ich folgendes Schnittmuster verwendet:1396459029_SchnittmusterSchwimmwesteStand2020-04-03.png.891ad58446f92774746c4b962092f240.png

Dadurch knickt der Schlauch, der um den Hals geht zwar ab, das stört aber nicht wirklich. Besser wäre aber ein Schnitt, der in etwas so aussieht:

1644743832_BesseresSchnittmusterSchwimmwesteStand2020-04-03.png.e3849e6ecbe8456a1185a652468cb29d.png

Der Rest ist einfach:

1. Ventil einkleben bzw. wenn es möglich ist einschweißen (bei TPU-Ventilen)

2. Kanten rundum verschweißen

3. Gurtband aufnähen

4. Vordere Kanten verbinden

5. Netztaschen aufnähen

Fertig!

Gewicht exakt 200g!

1833998122_Schwimmweste-001.thumb.jpg.3f8846b20d87fb67fbd648642192bf18.jpg

458008199_Schwimmweste-002-Kopie.thumb.jpg.4b41fa3228a3a9e024d3e782cd1467a5.jpg

 

bearbeitet von Barbarix
Bezeichnung präzisiert: Schwimmhilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versteht mich nicht falsch, jeder kann machen was er für richtig hält und wenn du dir selbst die Kompetenz zutraust eine schwimmweste zu nähen, dann ist das ja auch okay.

Aber endet myog nicht auch irgendwo? In meinen Augen ist eine Schwimmweste ein Gegenstand um das eigene Leben über Wasser zu halten. Und gerade die aufblasvariante wahrscheinlich störanfälliger als wenn schaumartige (styropor?) Schwimmkörper eingearbeitet sind. Da ja theoretisch eine undichtigkeit reicht. Die Belastung auf die Nähte/schweißnähte dürfte im wasser ja auch nochmal höher sein als an land oder?

Ich würde zB im Leben nicht auf die Idee kommen eine Schwimmweste oder einen Klettergurt selbst zu nähen ;D

Wobei ich zugeben muss, abgesehen von meinen generellen Bedenken, sieht die echt gut aus :D

bearbeitet von Stulle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stulle:

Aber endet myog nicht auch irgendwo? In meinen Augen ist eine Schwimmweste ein Gegenstand um das eigene Leben über Wasser zu halten. Und gerade die aufblasvariante wahrscheinlich störanfälliger als wenn schaumartige (styropor?) Schwimmkörper eingearbeitet sind. Da ja theoretisch eine undichtigkeit reicht. Die Belastung auf die Nähte/schweißnähte dürfte im wasser ja auch nochmal höher sein als an land oder?

Ich bin ja auch normalerweise sicherheitsbewusst, aber hier geht's doch nur um eine Auftriebshilfe, oder @Barbarix? Und die gibt's eben käuflich ebenfalls aufblassbar... eine Variante, die auch ich besitze (wobei die von Barbarix volumiger aussieht als meine käufliche). Für echtes Wildwasser kann er doch immer noch seine feste Weste verwenden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Christian Wagner:

Da sind MYOGer wohl anders gestrickt. Habe beides schon gemacht... :mrgreen:

Der Klettergurt war allerdings geknotet.

Bleibt gesund,

Christian

OT: LOL! klettergurt geknotet tut sooo weh beim sturz. nach dem ersten 10m sturz im geknoteten schlauchband bin ich auf den schrottplatz gegangen, hab mir für 1$ nen sicherheitsgurt ausgebaut und mir nen klettergurt genäht. eine wunderbare kopie eines black diamond gurtes, die auch nach einem jahr noch keine ausfallerscheinungen hatte.

 

img235.thumb.jpg.801aa160f78cd1d156787960bcf5e1f6.jpg

 

aber

vor 8 Stunden schrieb Stulle:

Die Belastung auf die Nähte/schweißnähte dürfte im wasser ja auch nochmal höher sein als an land oder?

ich hab das teil in den fingern gehabt. da hätte ich als wasserscheuer alpinist null bedenken, dass die nicht trägt oder aufplatzt. aber als einer dessen rucksack immer zu klein ist weiss ich wie lästig die sperrigen teile mit den platten drin sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stulle,

danke für deinen Hinweis, ich habe das Ding jetzt mal in Schwimmhilfe umbenannt, damit keine falschen Erwartungen geweckt werden. 
Das angestrebte Risikolevel ist halt individuell sehr unterschiedlich und das ist auch gut so. Ich paddel mit einer selbst gebauten Schwimmhilfe und sitze dabei immer auch in einem selbst gebauten Boot. Auf der anderen Seite bin ich bekennender Helmträger beim Fahrradfahren. Jeder wie er mag.

Vielleicht noch kurz zum Material:  Aus diesem Material habe ich bereits 2 Packrafts gebaut. Das Material ist sehr robust aber leider mit 275g/m² für eine Schwimmhilfe etwas schwer. Ich warte gerade auf ein neues leichteres Material für mein nächstes Packraft und werde berichten.
Es ist dieses Material: TPU einseitig
Nachmachen natürlich nur auf eigene Gefahr und mit Sinn und Verstand!

@Danobaja: Ihr wart aber schon auch echte Teufelskerle! :-D Daumen hoch für das großartige Foto!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen!
Ein tolles Projekt auch als Alternative zur Anfibio Buoy Boy!

vor 20 Stunden schrieb Barbarix:

Die Schwimmhilfe ist ein Prototyp, ich wollte testen ob das Konzept so funktioniert. Die Schwimmhilfe sollte aufblasbar sein, um das Packmaß zu verringern. Meine feste Schwimmweste ist einfach zu sperrig.

Bei unseren Faltbootreisen verwenden wir in der Familie schon seit Jahren aufblasbare Schwimmhilfen. Leider waren diese "Halbautomaten" damals nur in den USA zu erwerben und unverhältnismäßig teuer.

Während Rettungsübungen ist uns aufgefallen, dass im Wasser einige Westen, die zu locker getragen werden nach oben rutschen. Das behindert nicht nur, die ohnehin eingeschränkte Sicht, sondern macht auch den Wiedereinstieg schwieriger. So haben alle diejenigen, die ihre Westen lieber lässig tragen, einen Schrittgut verpasst bekommen. ;-)

Beim Wiedereinstieg nach dem Kentern habe ich es zu schätzen gelernt, kontrolliert etwas Luft aus der Weste ablassen zu können. Bei prall gefüllter Weste ist es für mich enorm schwierig, bäuchlings über den Bootsrand zu kommen. Mit weniger Luft verlagert sich die Luft von der Front in den Nackenbereich. So komme ich mit meinem Schwerpunkt weiter nach unten und leichter zurück ins Boot.

vor 16 Stunden schrieb Stulle:

Aber endet myog nicht auch irgendwo? In meinen Augen ist eine Schwimmweste ein Gegenstand um das eigene Leben über Wasser zu halten. Und gerade die aufblasvariante wahrscheinlich störanfälliger als wenn schaumartige (styropor?) Schwimmkörper eingearbeitet sind. Da ja theoretisch eine undichtigkeit reicht. Die Belastung auf die Nähte/schweißnähte dürfte im wasser ja auch nochmal höher sein als an land oder?

Die "normale" Belastung einer Schwimmhilfe hält sich bei uns in Grenzen.

Bei Rettungsübungen geht es allerdings schon mal rustikaler zu. :mrgreen:
An den Kinderwesten haben wir darauf geachtet, dass ein Bergegurt vom Boot aus gut greifbar ist und der vor allem das ganze Gewicht trägt. Wenn man also an Land die Kinder an der Schwimmweste hochheben kann, wird es wahrscheinlich auch im Wasser halten.
Für die Erwachsenen kann es bei einer Wiedereinstiegshilfe ähnlich grob zugehen. Wenn man keinen Bergegurt zu fassen bekommt, zerrt man gerne die Person am Kragen ins Boot. Bei professionellen Rettern habe ich  beobachtet, dass die gerne in den Kragen oder in die Armlöcher greifen.

Also ist es vorteilhaft, dass man sein Equipment selber reparieren oder komplett neu fertigen kann. :D

happy paddling!
-wilbo-

 

bearbeitet von wilbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Barbarix:

Ihr wart aber schon auch echte Teufelskerle! 

die frage war klettern gehen oder gurt kaufen. für beides war keine kohle und ich wollte klettern lernen.... ganz einfach.:lol: das war eines meiner ersten myog projekte mit der nähmaschine. 1985, pssst!:eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cooles Bild!

Wenn man in dem punkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten hat ist das ja im Grunde genommen okay. Solange man nur selbst drinne hängt ;D

Wenn man bewusstlos (zB beim segeln mast an den kopf bekommen) im wasser treibt würde ich persönlich lieber auf ein design zurückgreifen wo andere das Testen übernommen haben ;)

Vielleicht liegts aber auch daran, dass ich ein Kind einer anderen Zeit bin und man heutzutage ständig mit sicherheitsbedenken wegen irgendwas konfrontiert wird.  

Ich hoffe das kam nicht zu Oberlehrer mäßig rüber. Alt genug um unser handeln beurteilen zu können sind wir hier ja vermutlich alle

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Stulle:

Wenn man bewusstlos (zB beim segeln mast an den kopf bekommen) im wasser treibt würde ich persönlich lieber auf ein design zurückgreifen wo andere das Testen übernommen haben

Das ist ein spezielles Szenario. Wenn ich Segeln würde, hätte ich auch lieber eine Automatikweste.
Beim Paddeln besteht die Gefahr von Kopfverletzungen hauptsächlich im Wildwasser und in der Brandung. Da wäre  neben einer Schwimmweste auch ein Helm empfehlenswert. :wink:

Mit einer voll aufgeblasen Automatikweste kommt man so gut wie gar nicht wieder zurück ins Boot. Durch das große Luftvolumen dauert es relativ lange, bis ausreichend Luft zum Wiedereinstieg abgelassen wurde.
(Habe ich mal im Herbst auf der Müritz getestet. Ohne Trocki war das scheixx ... kalt. Da möchte man möglichst schnell wieder raus aus dem Wasser!)

VG. -wilbo-

bearbeitet von wilbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Stulle:

Wenn man bewusstlos (zB beim segeln mast an den kopf bekommen) im wasser treibt würde ich persönlich lieber auf ein design zurückgreifen wo andere das Testen übernommen haben

Meine Automatikweste hab ich auch gekauft. ;-)

Eine MYOG Alternative für das Segeln wäre eine Feststoffweste aus geschlossenzelligem Schaum. Das ist dann schon wieder fast trivial.

vor 9 Stunden schrieb Stulle:

Vielleicht liegts aber auch daran, dass ich ein Kind einer anderen Zeit bin und man heutzutage ständig mit sicherheitsbedenken wegen irgendwas konfrontiert wird.  

Witzigerweise ist übrigens meine teure, gekaufte Automatikweste im Auslieferungszustand Kernschrott und saugefährlich da sie wie die meisten Westen ohne Schrittgurt verkauft wurde. Dieser wiederum ist für einen MYOger ein Klacks. Also soviel zu Sicherheitsbedenken bei selbstgemachter Ausrüstung bzw. vermeintliche Sicherheit bei gekauften Artikeln.

 

vor 10 Stunden schrieb danobaja:

das war eines meiner ersten myog projekte mit der nähmaschine. 1985, pssst!

Maßgeschneiderter Klettergurt- Nobel, Nobel.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb crisensus:

wo bekommt ihr die Ventile her?

Hallo crisensus!

In meinem Fall ist das eingeschweißte Teil gar kein Ventil, sondern einfach ein Winkel mit einem Endstück für einen Schlauch. Geschlossen wird das ganze dann durch Knicken des Schlauches. 

Es gibt aber auch fertige Boston-Ventile zu kaufen.

mfg
der Ray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.5.2020 um 19:44 schrieb crisensus:

um das kleine Ventil (Winkel mit Endstück) ging es mir -

Das sind Winkelstücke für den Anschluss von aufblasbaren Versteifungen (Struts) der Kite-Surf-Schirme.

gibt es auch bei Ebay:

https://www.ebay.de/itm/Schwarz-Aufblasventil-Ventil-fur-Kitesurfing-Kiteboarding-Kite-Bladder-2er-Set/153763425083

https://www.ebay.de/itm/Leichtes-TPU-Kitesurfen-Kiteboarding-Kite-One-Pump-Valve-Reparatursatz/323669485738?hash=item4b5c3468aa:g:okAAAOSwlFVdg0bU

Achtung 6 Wochen Lieferweg aus China (Schiffversand plus Zollabfertigung; keine Zollgebühren unter 22 Euro Gesamtpreis)

oder direkt im Kite-Surf-Laden 10-20 Euro, oft mit Klebefolie zur leichteren Verarbeitbarkeit.

 

Ich würde noch ein Fahrrad Blitzventil in den Schlauch stecken, nur dichten durch abknicken wäre mir zu `leicht`.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke dann finde ich bei Kite evtl.auch diese Ventile? oder Ähnliches? - und nein ich würde es nicht für eine aufblasbare Weste nutzen - aber für einen internen packsack für's packraft :-) - falls jemand da einen China(oder sonstwie günstigen) link hat wär super :-)

 

NRS nozzle

bearbeitet von crisensus
Bild funktioniert nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst sagen was du genau brauchst. Ich versteh es nicht 100%.

Derray`s Ali link enthält ja schon einiges an Ventilen. Mit etwas Suche findest du das Meisste auch bei ebay (weltweit bei Artikelstandort klicken).

Brauchst du ein SUP Ventil (schwer, grau, aber sehr gut), ein Boston Ventil (wie billige Schlauchboote, schwarz, leicht, gross), oder so ein `Nuckel` Ventil wie bei Schwimmflügelchen/Billigluftmatratzen?

 

Packsack mit Ventil?

Auch ansehen sollte man sich als Packsackfanatiker die aufblas Packsäcke, die es auch mal im Fernsehen gab. Die werden mittlerweile als Ramsch verkauft. Ist ein grosser sehr leichter Packsack mit zusätzlichem Ventil unten. Sehr praktisch wenn man auch nur die Luft aus dem Sack lassen will, oder als Duschsack Basis (selbstbau Duschkopf braucht es noch), oder wenn man einen grossen wasserdichten Rucksack selber machen will aber ziemlich faul ist beim Nähen.

https://www.voelkner.de/products/1105622/Fluxbag-Luftpumpe-blau.html?ref=43&offer=239443ce0b127710231f54ab14efc9cc&gclid=EAIaIQobChMIn-Xs9YLP6QIVnIBQBh2n2AD9EAQYASABEgIGh_D_BwE

https://www.ebay.de/itm/Fluxbag-Luftpumpe-blau-ohne-Aufpusten-100-l-Luftmatratze-Pumpe-NEU-OVP/372987431702?hash=item56d7c88b16:g:HKAAAOSws4FebRXk

https://www.ebay.de/itm/TravelAir-kompakte-Luftpumpe-wie-Fluxbag-Packsack-3-Ventile-Neu-in-3-Farben/264708100065?hash=item3da1d50fe1:m:m-yU6GbB1OcPGmA7KVc7FUg

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@VersuchMachtKluch OT:

sorry zeigt nur dass das Bild Hochladen wieder nicht geklappt hat -  es geht um die klassischen Ersatzventile für (durchsichtigen) für die "Kajak-Aufblasdinger" hier mal ein schweizer link - und nein ich hab' die mit nozzle /valve NRS valve... etc. bei Ali +ebay bisher nicht gefunden...  aber das ist jetzt arg OT https://www.seekajak.ch/shop/zubehor/kajak-accessoires/float-bag-valve-ersatzventil.html

 

bearbeitet von crisensus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von khyal
      khyal hat diesen Beitrag moderiert: Um in den chaotischen Packrafting-Bereich bzw Threads etwas Ordnung zu bringen, habe ich auf Wunsch von Usern neue Threads angelegt, in denen kuenftig hoffentlich etwas mehr on-topic der Austausch ueber Packrafting-Themen statt finden kann :
      1.XUL-Packrafts und ihre Paddel - Boote bis 1,2 kg kg, Paddel bis ½ kg
      (z.B. KLD, Anfibio Nano)
      2.Packraft - Boote > 1,2 kg
      3.Bekleidung
      4.Paddel - Ab ½ kg
      5.MYOG, Reparatur & Gepaeckbefestigung
      6.Zusaetzliche Ausruestung - z.B. Sicherheit, Rucksaecke, Pumpen, Bodenversteifungen
      7.Offene Packraft-Touren
      8.Packraft-Treffen

      Ich bitte alle darum, darauf zu achten, ihre Beitraege in die passenden Threads zu schreiben und nach Moeglichkeit diese Threads auszuwaehlen.
      Ihr koennt ab sofort diese Threads fuer Diskussionen nutzen.

      Ich werde in den naechster Zeit noch die wesentlichsten Beitraege aus den alten Chaosthreads ueber die Zitatfunktion in den leeren Beitrag unterhalb von Diesem einfuegen, so werden die alten Chaosthreads zugunsten der Lesbarkeit nicht zerfleddert.
    • Von khyal
      khyal hat diesen Beitrag moderiert: Um in den chaotischen Packrafting-Bereich bzw Threads etwas Ordnung zu bringen, habe ich auf Wunsch von Usern neue Threads angelegt, in denen kuenftig hoffentlich etwas mehr on-topic der Austausch ueber Packrafting-Themen statt finden kann :
      1.XUL-Packrafts und ihre Paddel - Boote bis 1,2 kg kg, Paddel bis ½ kg
      (z.B. KLD, Anfibio Nano)
      2.Packraft - Boote > 1,2 kg
      3.Bekleidung
      4.Paddel - Ab ½ kg
      5.MYOG, Reparatur & Gepaeckbefestigung
      6.Zusaetzliche Ausruestung - z.B. Sicherheit, Rucksaecke, Pumpen, Bodenversteifungen
      7.Offene Packraft-Touren
      8.Packraft-Treffen

      Ich bitte alle darum, darauf zu achten, ihre Beitraege in die passenden Threads zu schreiben und nach Moeglichkeit diese Threads auszuwaehlen.
      Ihr koennt ab sofort diese Threads fuer Diskussionen nutzen.

      Ich werde in den naechster Zeit noch die wesentlichsten Beitraege aus den alten Chaosthreads ueber die Zitatfunktion in den leeren Beitrag unterhalb von Diesem einfuegen, so werden die alten Chaosthreads zugunsten der Lesbarkeit nicht zerfleddert.
    • Von khyal
      khyal hat diesen Beitrag moderiert: Um in den chaotischen Packrafting-Bereich bzw Threads etwas Ordnung zu bringen, habe ich auf Wunsch von Usern neue Threads angelegt, in denen kuenftig hoffentlich etwas mehr on-topic der Austausch ueber Packrafting-Themen statt finden kann :
      1.XUL-Packrafts und ihre Paddel - Boote bis 1,2 kg kg, Paddel bis ½ kg
      (z.B. KLD, Anfibio Nano)
      2.Packraft - Boote > 1,2 kg
      3.Bekleidung
      4.Paddel - Ab ½ kg
      5.MYOG, Reparatur & Gepaeckbefestigung
      6.Zusaetzliche Ausruestung - z.B. Sicherheit, Rucksaecke, Pumpen, Bodenversteifungen
      7.Offene Packraft-Touren
      8.Packraft-Treffen

      Ich bitte alle darum, darauf zu achten, ihre Beitraege in die passenden Threads zu schreiben und nach Moeglichkeit diese Threads auszuwaehlen.
      Ihr koennt ab sofort diese Threads fuer Diskussionen nutzen.

      Ich werde in den naechster Zeit noch die wesentlichsten Beitraege aus den alten Chaosthreads ueber die Zitatfunktion in den leeren Beitrag unterhalb von Diesem einfuegen, so werden die alten Chaosthreads zugunsten der Lesbarkeit nicht zerfleddert.
    • Von khyal
      khyal hat diesen Beitrag moderiert: Um in den chaotischen Packrafting-Bereich bzw Threads etwas Ordnung zu bringen, habe ich auf Wunsch von Usern neue Threads angelegt, in denen kuenftig hoffentlich etwas mehr on-topic der Austausch ueber Packrafting-Themen statt finden kann :
      1.XUL-Packrafts und ihre Paddel - Boote bis 1,2 kg kg, Paddel bis ½ kg
      (z.B. KLD, Anfibio Nano)
      2.Packraft - Boote > 1,2 kg
      3.Bekleidung
      4.Paddel - Ab ½ kg
      5.MYOG, Reparatur & Gepaeckbefestigung
      6.Zusaetzliche Ausruestung - z.B. Sicherheit, Rucksaecke, Pumpen, Bodenversteifungen
      7.Offene Packraft-Touren
      8.Packraft-Treffen

      Ich bitte alle darum, darauf zu achten, ihre Beitraege in die passenden Threads zu schreiben und nach Moeglichkeit diese Threads auszuwaehlen.
      Ihr koennt ab sofort diese Threads fuer Diskussionen nutzen.

      Ich werde in den naechster Zeit noch die wesentlichsten Beitraege aus den alten Chaosthreads ueber die Zitatfunktion in den leeren Beitrag unterhalb von Diesem einfuegen, so werden die alten Chaosthreads zugunsten der Lesbarkeit nicht zerfleddert.
    • Von khyal
      khyal hat diesen Beitrag moderiert: Um in den chaotischen Packrafting-Bereich bzw Threads etwas Ordnung zu bringen, habe ich auf Wunsch von Usern neue Threads angelegt, in denen kuenftig hoffentlich etwas mehr on-topic der Austausch ueber Packrafting-Themen statt finden kann :
      1.XUL-Packrafts und ihre Paddel - Boote bis 1,2 kg kg, Paddel bis ½ kg
      (z.B. KLD, Anfibio Nano)
      2.Packraft - Boote > 1,2 kg
      3.Bekleidung
      4.Paddel - Ab ½ kg
      5.MYOG, Reparatur & Gepaeckbefestigung
      6.Zusaetzliche Ausruestung - z.B. Sicherheit, Rucksaecke, Pumpen, Bodenversteifungen
      7.Offene Packraft-Touren
      8.Packraft-Treffen

      Ich bitte alle darum, darauf zu achten, ihre Beitraege in die passenden Threads zu schreiben und nach Moeglichkeit diese Threads auszuwaehlen.
      Ihr koennt ab sofort diese Threads fuer Diskussionen nutzen.

      Ich werde in den naechster Zeit noch die wesentlichsten Beitraege aus den alten Chaosthreads ueber die Zitatfunktion in den leeren Beitrag unterhalb von Diesem einfuegen, so werden die alten Chaosthreads zugunsten der Lesbarkeit nicht zerfleddert.
  • Benutzer online   35 Benutzer, 2 anonyme Benutzer, 122 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.