Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

OT: Alle Länder, in denen Wunsch als Wirklichkeit gesehen wurde, bezahlen das jetzt teuer.

Daher denke ich, wird, falls die Vernunft siegt, eine Abschottung nicht aufrecht zu erhalten sein, schon rein aus wirtschaftlichen Gründen.

Also nicht gleich alles umschmeissen, oder nach Mexiko umbuchen, solange es geht.

Bearbeitet von pielinen
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 543
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

PCT und Sabbatical sind auf nächstes Jahr verschoben (immerhin, mein Arbeitgeber hat das in 5 Minuten durchgewunken). Eine verdammt schwere Entscheidung. Am Wochenende wird fleissig storniert...

Achtung! Neue Permit Regeln für den PCT wurden auf ultralight jerk gepostet... Klick

Mich persönlich ärgern solche unrealistischen Aussagen! Rechne das doch einfach mal durch: Bei 90 Tagen Visumsdauer musst Du noch mindestens 4 Tage für die An- und Abreise zum Start- und Endpunkt abzi

Veröffentlichte Bilder

Ich habe auch schon darüber nachgedacht den skandinavischen Teil des E1 zu wandern. Kann mich aber im Moment nur schwer damit anfreunden. 

Berghutze hat schon recht. Es wäre cool wenn wir ähnliche Fernwanderwege in Europa hätten. Das Wegenetz ist ja zumindest schonmal vorhanden, allerdings fehlt mir hier die Trail-Kultur und die Freiheit Campen zu dürfen wo man will. 
 

Ich werde wohl mal versuchen mich übers Wochenende mit der Situation abzufinden und dann abwarten wie die Lage in 2 Wochen ist, bevor ich irgendwelche Entscheidungen treffe...

Bearbeitet von Thilo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Thilo:

Ich werde wohl mal versuchen mich übers Wochenende mit der Situation abzufinden und dann abwarten wie die Lage in 2 Wochen ist, bevor ich irgendwelche Entscheidungen treffe...

Das ist wohl das Beste was du gerade machen kannst! Aktuell drehen alle ein wenig am Rad... 

Es geht jetzt in Österreich teilweise z.B. auch weiter. Dort werden die Lifte ab Sonntag gesperrt und auch die Unterkünfte ab Montag geschlossen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einmal drüber schlafen hat mich nicht viel schlauer gemacht..... Inzwischen haben Frodo und Scout den März gecancelt, ab April öffnen sie , natürlich unter Vorbehalt.

Die mexikanische Regierung betont, dass die Einreise offen bleiben soll, man sieht (aktuell) keinen Sinn darin sich ab zu schirmen.  Bleibt die Frage ob die Grenze nach USA von Mexiko kommend offen bleibt. Dann wäre 2 Wochen Cancun eine Option, dort gibt es massenhaft günstige Unterkünfte und einen Billigflieger nach San Diego.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid Leute- ich wäre ziemlich verzweifelt nach Jahren der Vorbereitung, Absprachen in der Familie/Partnerschaft dann doch nicht los zu kommen.

Ich hatte geplant im July von South Lake Tahoe weiterzulaufen. Ich gehe fest davon aus, das das dieses Jahr nichts wird. Die Grenzen können aus politischer Sicht nicht wieder geöffnet werden, da die Fallzahlen in Europa und den USA in 30 Tagen bei mehreren Zehntausend liegen wird. Auch wenn es nichts mehr bringt die Grenzen zu schließen, sie werden auch nicht wieder geöffnet werden. Auch die Einreise über 3. Staaten wird nicht mehr lange funktionieren. Als SOBO würde ich mir jetzt einen Plan B suchen- auch ihr werdet ziemlich sicher nicht mehr in die USA einreisen können. Wahrscheinlich werdet ihr euch bis dahin sowieso infizieren.

Sturmfahrers Variante der Schiffsreise (14 Tage Quarantäne auf dem Schiff) hört sich nach einer gangbaren Möglichkeit an, er hat aber auch auf das Risiko hingewiesen. Zusätzlich kann passieren, das diesen nicht überwachte Quarantäne einfach nicht anerkannt wird.

Ich wäre für Alternativvorschläge in Europa dankbar- nördlich der Alpen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht könnte es sich zum vorteil entwickeln, dass es in europa eine long distance trail-kultur nicht gibt. ich denke, dass es nur eine frage von tagen ist, bis at und pct für diese saison dicht gemacht werden, so wie nepal "die 8000er" gerade für diese saison geschlossen hat  (nicht notwendige gruppenbegegnungen und -risiken). in europa werden vielleicht die hütten geschlossen sein, aber man könnte -gezwungenermassen semiautark- unterm radar bleiben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Problem kann auch sein wenn sich das ewig zieht und ihr aus seiten der amerikanischen Regierung nicht mehr ausreißen dürft, dann habt soweit ich informiert bin das problem das euer Arbeitgeber nicht dafür aufkommen muss oder sogar euch haftbar machen kann da es "grob fahrlässig" ist. Ich habe jetzt keine große Angst was mich angeht, ich möchte aber nicht in einem fremden Land sein wenn das hier richtig losgeht und meine ganze Familie hier ist. 

Sollte alles wohl überlegt sein. 

Tut euch doch alle zusammen und lauft einen eigenen kreierten trail in Europa oder eben Deutschland und nennt ihn corona trail. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Mexiko Idee angeht, sollte man vielleicht bedenken wo man im Falle einer Erkrankung lieber behandelt werden will, in einem mexikanischen oder mitteleuropäischen Krankenhaus (und ich bin im Normalfall kein Bedenkenträger :mrgreen:). Ich hab meine Frühjahrstour auch schon umgeplant und mir heute morgen auf top trails of Germany angeschaut was mir noch fehlt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe soeben umgebucht. Werde am 1.4 nun nach Mexiko Fliegen und am 15.4 in die USA einreisen dann hab ich die 14 Tage. 

Wo ich behandelt werden möchte? Nunja die 14 Tage vorsichtig sein und sind wir ehrlich? Ich habe 6 Monate lang komplett Mittelamerika bereist und wäre mir was in El Salvador oder Guatemala passiert wäre die Versorgung nicht besser gewesen. Daher 14 Tage Sonne genießen, leckere Tacos , hoffen das Trump nicht weiter durchdreht (aber dafür wird die Wirtschaft sorgen) und dann direkt auf den PCT. 

Bearbeitet von zafas
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb zafas:

Also ich habe soeben umgebucht. Werde am 1.4 nun nach Mexiko Fliegen und am 15.4 in die USA einreisen dann hab ich die 14 Tage. 

Wo ich behandelt werden möchte? Nunja die 14 Tage vorsichtig sein und sind wir ehrlich? Ich habe 6 Monate lang komplett Mittelamerika bereist und wäre mir was in El Salvador oder Guatemala passiert wäre die Versorgung nicht besser gewesen. Daher 14 Tage Sonne genießen, leckere Tacos , hoffen das Trump nicht weiter durchdreht (aber dafür wird die Wirtschaft sorgen) und dann direkt auf den PCT. 

Ich drücke dir die Daumen, dass es so klappt. Wirst du uns auf dem Laufenden halten?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb schrenz:

 Ich hab meine Frühjahrstour auch schon umgeplant und mir heute morgen auf top trails of Germany angeschaut was mir noch fehlt. 

 

Tut mir so leid für Euch, die Ihr sol lange geplant und Euch drauf gefreut habt. Zum ersten Mal bin ich ganz froh, daß es für mich erst in 5 Jahren oder so losgeht.

Na, dann kann ich ja in diesem Sommer öfter mal auf dem Süntel am E1 hocken und Trailangel spielen, was? :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb zafas:

Also ich habe soeben umgebucht. Werde am 1.4 nun nach Mexiko Fliegen und am 15.4 in die USA einreisen dann hab ich die 14 Tage. 

Wo ich behandelt werden möchte? Nunja die 14 Tage vorsichtig sein und sind wir ehrlich? Ich habe 6 Monate lang komplett Mittelamerika bereist und wäre mir was in El Salvador oder Guatemala passiert wäre die Versorgung nicht besser gewesen. Daher 14 Tage Sonne genießen, leckere Tacos , hoffen das Trump nicht weiter durchdreht (aber dafür wird die Wirtschaft sorgen) und dann direkt auf den PCT. 

Die Mexiko Variante hört sich meiner Meinung nach gar nicht so schlecht an :).

Falls die Grenze doch noch dicht gemacht wird, fliegt man halt wieder zurück und hatte nen schönen Urlaub in der Sonne.

Aber wie gesagt ich warte erst einmal 1-2 Wochen ab, bevor ich irgendwas entscheide. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb BitPoet:

PCT und Sabbatical sind auf nächstes Jahr verschoben (immerhin, mein Arbeitgeber hat das in 5 Minuten durchgewunken). Eine verdammt schwere Entscheidung. :( Am Wochenende wird fleissig storniert...

Das ist zwar bedauerlich, aber m.E. das Beste, was man machen kann!
Gut, dass sich das bei Dir so einfach umsetzen ließ.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Plan A war vom 23.3. bis 30.4. nach Indonesien und dann vom 3.5. bis 2.10. in die USA.

Jetzt werden es vermutlich erstmal ein/zwei Weitwanderwege in Deutschland bis Ende April. Sollte Trump dann Mitte April das Einreiseverbot verlängern, geht es auf den TEAR. Das einzige blöde sind die bereits gebuchten Flüge für 2000€.

In diesem Sinne eine Frage: Angenommen, ich bekomme einen travel voucher für einen oder mehrere Flüge, ist dieser dann übertragbar?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.3.2020 um 11:33 schrieb zafas:

Also ich habe soeben umgebucht. Werde am 1.4 nun nach Mexiko Fliegen und am 15.4 in die USA einreisen dann hab ich die 14 Tage. 

Wo ich behandelt werden möchte? Nunja die 14 Tage vorsichtig sein und sind wir ehrlich? Ich habe 6 Monate lang komplett Mittelamerika bereist und wäre mir was in El Salvador oder Guatemala passiert wäre die Versorgung nicht besser gewesen. Daher 14 Tage Sonne genießen, leckere Tacos , hoffen das Trump nicht weiter durchdreht (aber dafür wird die Wirtschaft sorgen) und dann direkt auf den PCT. 

 

Wir haben jetzt für den 23.3. den Flug nach Cancun gebucht. Wollen dann am 08.04. weiter nach San Diego. Werde berichten

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin gespannt wie sich das noch entwickelt, Permit & Visum steht - bin aktuell eh noch am Equipment zusammenstellen (als Thruhike newbie) xD und hoffe das die Vernunft siegt, sich die Menschen zusammenreißen und an die Dinge halten die jeder tun kann - dann wird vielleicht (die Hoffnung stirbt zuletzt) das doch noch was mim Start am 19. May.

Wenn nicht...puh - wäre sehr schade ..zum Glück ist zumindest flugmäßig noch nichts gebucht aber...trotzdem

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch aus meiner Sicht hängt einfach alles daran, wie sich das Thema in der Welt entwickelt....

 

Dumm nur, dass es bei mir ja schon bald losgegangen wäre. Während es bis vor kurzem noch darum gegangen ist, was nehme ich mit, was tausche ich aus, was bleibt hier, was kommt ins KM Paket für die Sierra, etc. (und ich hatte glücklicherweise noch nichts losgeschickt), habe ich dann seitdem doch eher Flug stornieren, nicht (mehr) benötigtes zurück schicken etc. getan. Und ich habe durchweg gute Erfahrungen gemacht bzgl. Flugstorno, alternativ umbuchen, …. Hatte sogar noch versucht, am Freitag kurzfristig zu fliegen + vor Deadline anzukommen (nur Hinflug >2.000 Euro war dann doch heftig) - plus die Thematik, dass in den USA derzeit Notstand ist, Scout&Frodo (ich hatte mich dort angekündigt und wäre für 2 Tage unter gekommen) ihre Pforten nicht planmäßig am 19.03. öffnen, sondern vielleicht Anfang April und und und.

 

Hat schon jemand etwas von der PCTA gesehen bzgl. der Permits, die ja nun nicht angetreten werden können? Bisher habe ich nichts gefunden.

 

Am 14.3.2020 um 14:06 schrieb tiger_powers:

Bin gespannt wie sich das noch entwickelt, Permit & Visum steht - bin aktuell eh noch am Equipment zusammenstellen (als Thruhike newbie) xD und hoffe das die Vernunft siegt, sich die Menschen zusammenreißen und an die Dinge halten die jeder tun kann - dann wird vielleicht (die Hoffnung stirbt zuletzt) das doch noch was mim Start am 19. May.

Wenn nicht...puh - wäre sehr schade ..zum Glück ist zumindest flugmäßig noch nichts gebucht aber...trotzdem

 

Yep. Das wäre bzw. ist echt Schade. Man hat ja doch viel Planung, Sabbatical oder ähnliches, Vorbereitung und so weiter gemacht. Drück Dir die Daumen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb QQ_Walker:

Hat schon jemand etwas von der PCTA gesehen bzgl. der Permits, die ja nun nicht angetreten werden können

Ich bin auf einer PCTA- Mailingliste, am Samstag sind bis Mai alle „In-Person-PCTA- related Events“ abgesagt / verschoben worden, auch Trail mainenance und Trainings dafür. 
 

Ob ich hier den relevanten Teil dieser Mail reinkopieren darf? Ist ja nichts Persönliches. Wenn die @mods sagen, dass es erlaubt ist, mach ich’s heute Abend vom Rechner aus. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.3.2020 um 10:57 schrieb P4uL0:

Aus seiten der amerikanischen Regierung nicht mehr ausreißen dürft...

Das wäre nicht logisch. Staaten lassen Leute immer ausreisen, es sei denn, ihr hättet nebenher z.B. den Präsidenten abgemurkst oder so. Behörden freuen sich grundsätzlich immer, wenn sich Leute verabschieden, wohin auch immer. Wer nicht anwesend ist, kann auch keine Probleme bereiten. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.