Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

München - Nordkap 2021


Empfohlene Beiträge

Ich habe ja schon angekündigt dass ich von München aus an das Nordkap laufen möchte. Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen wie es mir so auf meiner Reise ergeht. Jedenfalls starte ich mit sehr gemischten Gefühlen, da wegen Corona ja aktuell wieder alles schließt und ich auf den Frühling und die saisonalen Effekte gehofft hatte. Wir werden also sehen wie weit ich komme. 

Hier zu den Eckdaten meiner Tour:

Zeitraum: 1. April bis Anfang Oktober

Deutschland (Frankenweg, Rennsteig, E6, Heidschnuckenweg): 1600 km

Dänemark (Ochsenweg): 400 km

Schweden & Finnland (E1, Gröna Bandet)2700 km

Norwegen (E1): 500 km

Mehr dazu auf meinem Blog: https://landstreicher.blog

Ich werde versuchen regelmäßig Lebenszeichen von mir zu geben. Falls mich Jemand streckenweise begleiten möchte würde mich das freuen. 

 

Edit: Entschuldigt bitte, hier noch die obligatorische Packliste: https://lighterpack.com/r/vw4qv1 Die Kamera ist so eine Sache. Bisher hab ich sie immer vermisst wenn ich ohne unterwegs war. 

Bearbeitet von cozy
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 59
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich habe ja schon angekündigt dass ich von München aus an das Nordkap laufen möchte. Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen wie es mir so auf meiner Reise ergeht. Jedenfalls starte ich mit

Die ersten 500 sind geschafft https://www.landstreicher.blog/blog/500  

Hier ein kleines Update https://www.landstreicher.blog/blog/erste-tage

Veröffentlichte Bilder

Für mich ist deine Route leider zu weit westlich, aber ich finde deine Idee klasse. Lass dich nicht unterkriegen, und zieh das durch- das wird ein Abenteuer deines Lebens! Werde deinem Blog gerne folgen. Aktivier mal die Kommentare dort, wenn das geht, dann kann man etwas interaktiver sein. Hey, und her mit der Lighterpack-Liste - da bin bestimmt nicht nur ich gespannt drauf. ;-)

 

Alles Gute

Jyn

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Mattes:

Danke, insbesondere für die Liste. Ich habe ja selbst den V2, da freue ich mich immer wieder auf Ideen was ich mitnehmen sollte. Tolle Idee.

Ist ein toller Rucksack! Bis 9-10kg Gesamtgewicht kann ich ihn wunderbar tragen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb JynSM:

Für mich ist deine Route leider zu weit westlich, aber ich finde deine Idee klasse. Lass dich nicht unterkriegen, und zieh das durch- das wird ein Abenteuer deines Lebens! Werde deinem Blog gerne folgen. Aktivier mal die Kommentare dort, wenn das geht, dann kann man etwas interaktiver sein. Hey, und her mit der Lighterpack-Liste - da bin bestimmt nicht nur ich gespannt drauf. ;-)

 

Alles Gute

Jyn

 

Vielen Dank! Die Kommentarfunktion ist nun aktiviert. :-D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heya, lieber Cozy! Geile Strecke, zu Fuß ist das echt eine Ansage... Ich hab die Strecke Berlin-Nordkapp als Solo-Bikepackingtour in 3 Wochen in 2019 gemacht! Freut mich immer wieder zu sehen, wie es andere in die Richtung zieht... Ich bin allerdings an der schwedischen Ostküste hoch, bis ich durch Finland einmal quer rüber nach Skibotn (Norwegen) bin, und dann dort über die Westküste nach Alta und dann hoch bis ans Kapp. Die Reise hat ohne Übertreiben zu wollen mein Leben verändert. Falls jemand Interesse daran hat Geschichten zu lesen, und es nicht allzu sehr stört, dass es Biketrekking ist, statt Ultralight-Trekking, könnt ihr hier die Geschichte dazu auf meinem Instagram-Account (TheBotBeyondTheBrainz) lesen:
Hier geht's los --> https://www.instagram.com/p/B5p03f_oNBS/
Ich hab fast jeden Tag von der Tour berichtet (und arbeite aktuell daran mein Buch über die Tour herauszubringen.)

Das ist der GPS Track der Strecke die ich genommen habe: https://www.komoot.com/tour/314807822 (Der Track hat einen Schlenker unten bei Lund/Malmö weil ich nicht meinen Fährenüberfahrt bei Komoot eingeben konnte).

Die Schweden sind einfach unfassbar freundliche Leute, und ich hoffe, dass sie sich auch in Zeiten von Corona ihre Gastfreundschaft beibehalten haben. Ich habe ab und an an Tpren geklopft und gefragt, ob ich im Garten Zelten darf. Hat niemand nein gesagt. Das wäre unter den gegebenen Umständen vielleicht etwas anders, aber wer weiß! Die Freundschaften die ich auf der Strecke geschlossen habe, halten teilweise immer noch. :)

Finland war echt spärlich besiedelt. Da hatte ich teilweise Probleme mir Essen zu besorgen, und das als Radfahrerin - bin gespannt, wie du den Teil der Etappe löst! :)

Und wenn du dann endlich am Kap bist... ganz, ganz liebe Grüße an die Crew da oben, die das Museum schmeißt. So eine liebe Truppe. Nur Zelten direkt auf der Spitze wird schwierig... da kann ich nur empfehlen, das Zelt außer Sichtweite des Museums zu schlagen. Ansonsten gibt es (wieder) Ärger. :D

Liebe Grüße aus Berlin und halte durch!!! Die Reise ans Kap lohnt sich mehr, als du dir jemals vorstellen kannst.
Bis du oben stehst....

IMG_20190526_155126.jpg

Bearbeitet von TheBotBeyondTheBrainz
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb TheBotBeyondTheBrainz:

Finland war echt spärlich besiedelt. Da hatte ich teilweise Probleme mir Essen zu besorgen, und das als Radfahrerin - bin gespannt, wie du den Teil der Etappe löst! :)

So man dem üblichen Weg folgt, so wäre das der Nordkalottleden, welcher nur relativ kurz durch Finland führt. Auf halber Strecke nach Kautokeino in Norwegen gibt es in Kilpisjärvi einen Supermarkt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.4.2021 um 17:39 schrieb TheBotBeyondTheBrainz:

Heya, lieber Cozy! Geile Strecke, zu Fuß ist das echt eine Ansage... Ich hab die Strecke Berlin-Nordkapp als Solo-Bikepackingtour in 3 Wochen in 2019 gemacht! Freut mich immer wieder zu sehen, wie es andere in die Richtung zieht... Ich bin allerdings an der schwedischen Ostküste hoch, bis ich durch Finland einmal quer rüber nach Skibotn (Norwegen) bin, und dann dort über die Westküste nach Alta und dann hoch bis ans Kapp. Die Reise hat ohne Übertreiben zu wollen mein Leben verändert. Falls jemand Interesse daran hat Geschichten zu lesen, und es nicht allzu sehr stört, dass es Biketrekking ist, statt Ultralight-Trekking, könnt ihr hier die Geschichte dazu auf meinem Instagram-Account (TheBotBeyondTheBrainz) lesen:
Hier geht's los --> https://www.instagram.com/p/B5p03f_oNBS/
Ich hab fast jeden Tag von der Tour berichtet (und arbeite aktuell daran mein Buch über die Tour herauszubringen.)

Das ist der GPS Track der Strecke die ich genommen habe: https://www.komoot.com/tour/314807822 (Der Track hat einen Schlenker unten bei Lund/Malmö weil ich nicht meinen Fährenüberfahrt bei Komoot eingeben konnte).

Die Schweden sind einfach unfassbar freundliche Leute, und ich hoffe, dass sie sich auch in Zeiten von Corona ihre Gastfreundschaft beibehalten haben. Ich habe ab und an an Tpren geklopft und gefragt, ob ich im Garten Zelten darf. Hat niemand nein gesagt. Das wäre unter den gegebenen Umständen vielleicht etwas anders, aber wer weiß! Die Freundschaften die ich auf der Strecke geschlossen habe, halten teilweise immer noch. :)

Finland war echt spärlich besiedelt. Da hatte ich teilweise Probleme mir Essen zu besorgen, und das als Radfahrerin - bin gespannt, wie du den Teil der Etappe löst! :)

Und wenn du dann endlich am Kap bist... ganz, ganz liebe Grüße an die Crew da oben, die das Museum schmeißt. So eine liebe Truppe. Nur Zelten direkt auf der Spitze wird schwierig... da kann ich nur empfehlen, das Zelt außer Sichtweite des Museums zu schlagen. Ansonsten gibt es (wieder) Ärger. :D

Liebe Grüße aus Berlin und halte durch!!! Die Reise ans Kap lohnt sich mehr, als du dir jemals vorstellen kannst.
Bis du oben stehst....

IMG_20190526_155126.jpg

Coole Sache. Ich dachte auch erst an Rad, aber das war mir dann doch zu schnell. Allerdings erwäge ich mit dem Fahrrad zurück zu fahren. Aber erst mal muss ich ankommen. :-D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr spannend und kurzweilig zu lesen. Vielen Dank fürs Mitnehmen! Schreibst du das eigentlich alles auf dem (kleinen) Handydisplay?
Ich wünsche dir weiterhin viel Spass, tolle Begegnungen und schöne Erlebnisse auf deinem Weg!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.