Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Kennt ihr schon Brynje?


Empfohlene Beiträge

Ich war Anfangs extrem skeptisch...es sieht aus wie ein Kettenhemd und man fragt sich wie solche Löcher wärmen sollen. Aber : wärmer als jede Wolle, wärmer als alles was ich zuvor kannte. Und in der Tat, man muss deutlicher weniger darüberziehen. Nicht ganz günstig aber genial, auch um bei einem schwitzigen Rücken nicht auszukühlen da die großen Maschen deutlich dagegen wirken. Sehr empfehlenswert! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist für Winterleute schon ein alter Hut.

Ich habe das Arctic Double von denen und das kann ich nur

ab -5°C anziehen weil sonst zu warm. Dann habe ich mir nur das Netzhemd

gekauft und kann das auch mit dünneren Wollsachen kombinieren.

Schön ist, dass man, wenn man schwitzt, in Pausen nicht kalt wird.

Auch im Sommer soll das toll sein, sagen mir Kollegen.

 

Gruss

Konrad

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schurwolle, oben mit kleinem Reißverschluss und unten drunter laminiertes Netzhemd.

Sehr lang geschnitten, geht bis unterm Po. Armel mit Daumenschlaufen.

https://www.outnorth.de/brynje/arctic-zip-polo-shirt-with-thumbfingergrip?gclid=Cj0KCQjwtsv7BRCmARIsANu-CQf9OG9s3FOPAENqZDEtUWvISz-Hv0LFP8OV9DWU6OxGOx0U05Kqb6caAkGWEALw_wcB#Black

 

gruss

Konrad

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb waldgefrickel:

...wärmer ist als die Yak-Wäsche von kora...

OT: Ich hab einen nepalesischen Freund, der sich jedesmal köstlich amüsiert, wenn ein Tourist Sachen aus Yak-Wolle bei ihm kauft. In Nepal gibts nämlich gar nicht so viele Yaks, dass man daraus die Riesenmenge Yak-Schals, die alleine in Kathmandu angeboten wird, herstellen könnte. Also verdient er bei sogenannten "Yak"-Sachen etwas mehr. Aber das ist es nicht mal was ihn so freut. Er schickt sie dann nämlich noch in den Laden nebenan, um original Yak-Käse aus der besonderen Yak-Milch zu probieren. Richtige Yak-Milch kann es aber gar nicht geben weil Yaks ja nur die männlichen Vertreter der Art sind. Die weiblichen Tiere heißen Naks ;) 

Der Käse besteht übrigens meist aus Kuh und/oder Büffelmilch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze ebenfalls seit Jahren die Brynje Sachen. 

Hab das Combat Shirt, also Netz am Body, Ärmel sind mit einem Layer aus Merino Wolle überzogen+Rollkragen mit 1/4Zip. 

Das in Kombi mit dem Arctic Double und ich bin warm bis minus 20 Grad. (Plus die typische Lage(n) über dem Baselayer.

Dann habe ich noch 2 reine Netzhemden. Die in Kombi mit nem Woll Tshirt und einem Windbreaker schaffen auch einiges, auch wenn man fast nix an hat. Die Netzstruktur machts möglich!

Das reine Netzshirt ist daher auch was für über Null Grad wie @Konradsky schrieb. 

Ist vllt alles nicht ganz so leicht, aber warm. 

 

LG

Bearbeitet von Tipple
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss mal mein Shirt wiegen... habe mich für ein Achselshirt entschieden da mir alles andere zu warm scheint...

Schade des es keine Kniewärmer von Brynje gibt... bisher half nichts gegen die Schwachstelle eiskalte Knie. Vielleicht sollte ich mal welche aus einem Shirt nähen. 

könnte eigentlich eine billige Netzstrumpfhose den gleichen Effekt haben? Wäre um einiges günstiger und billiger :?:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Obenrum gehts auch günstig. Ich kenne wen der Netzshirts ausm Sexshop im Winter nutzt. :-D

Kosten was bei 10 Euro und funktionieren wohl auch gut. Damenstrumpfhosen werden auch unterschätzt. 

Mach und berichte, wie Konrad immer sagt. ;-)

Ich habe gerade mal mein reines Netz Longsleeve von Brynje gewogen. 165g in XXL. 

 

LG

Bearbeitet von Tipple
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange man noch ein Tshirt oder ähnliche drunter hat geht es ja, dann ist das Netzmuster nur an den Armen sichtbar und man ist zivilisationsgeeignet. Bei der langen Unterhose würde mir dann aber der Mut fehlen :lol:

Als oberste Schicht während des Tages hätte ich doch so meine Bedenken bzgl der Sonnenbelastung des Haut, durch das Netzmuster dürfte ja alles durch gehen und man hat danach ein interessantes Bräunungsmuster am Körper. Ein dual use etwa der langen Unterhose + normale Hose in den kälteren Morgenstunden und dann am Nachmittag ohne die normale Hose dürfte schon daher wegfallen. Ich kann es mir daher nur als Winterunterwäsche oder Schlaf/Campkleidung vorstellen. Dafür scheint es aber den Kommentaren nach ja gut geeignet zu sein und war bis jetzt nicht auf meinem Schirm, von daher danke für die Empfehlungen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.