Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Simple DCF rectangle tarp


Empfohlene Beiträge

Moin!

Hier als Anregung zum Nachbauen.

2085989961_rectangletarp.thumb.jpg.7bfc76e99d0881e61c008f2fd0c56385.jpg

Zwei 155 cm Stücke 0,8 oz DCF wurden aneinander geklebt und umsäumt.
Am Ende waren die Maße 267 x 148 cm. Das nächste Tarp würde ich einen Ticken breiter machen, um auf die 150 cm Breite zukommen.

Gewicht:
200 g incl. 4 x Toggelschnur, je 2 m.

Es gibt an den Ecken und Abspannpunkten am Saum Verstärkungen aus geklebtem 102 g/qm woven DCF.
Die 15 mm Gurtbänder sind so aufgenäht, dass die Last auf die Säume übertragen wird. Das ergibt zusammen mit einem leichten 2 cm cat-cut eine überraschend gute Flächenspannung.

_DSC9733.thumb.jpg.a1c69b79d6298b5d295c6c3a51a24b7e.jpg

_DSC9722.thumb.jpg.b02ac7f3efdbd9da111152865a6ceb00.jpg

Durch die Schlaufen kann man direkt den Hering in den Boden pinnen oder für eine weitere Abspannung eine Toggel einfädeln.

_DSC9728.thumb.jpg.8a878daa97e4b41d92c9f80e8b56606b.jpg

Die Verstärkungs-pads wurden im Saum zweimal mit eingefaltet, sodass alle Abspannungen auf 306 g woven DCF genäht werden konnten. Damit kann man richtig Spannung auf die Plane bringen. :mrgreen:

_DSC9751.thumb.jpg.a68462634bcd78b7e696084ce3f7dc24.jpg

Die "lifter" wurden auch mit dem 102er unterlegt und mit Corespun durchgenäht. Ich bin gespannt, ob es da durch leckt ...

_DSC9725.thumb.jpg.222cdbebc71fdf90036f884be0072a5a.jpg

_DSC9755.thumb.jpg.2f4b51e2dc59e1e060b7b6b52656ede8.jpg

Auf die beiden seitlichen lifter würde ich Zukunft verzichten, da das Tarp für den Aufbau als Halbpyramide eh zu kurz ist.

In dem aktuellen lean-to setup passe ich mit meinen 1-85 aber gut darunter. Als Zweijahreszeiten Tarp, selbst für mich, durchaus eine Option. ;)

Rundumblick:

_DSC9773.thumb.jpg.785285a23e55e0f8106e5c4da1f0fcc2.jpg

Hier sieht man am Saum ein wenig vom cat-cut. Der Bogen-Schnitt könnte ruhig auf 3 cm erweitert werden.

_DSC9767.thumb.jpg.72de31bde52a124af3d06491b47facce.jpg

_DSC9697.thumb.jpg.2c6c009d76a40273e776d212439e2006.jpg

Der vordere Trekkingstock ist auf 110 cm eingestellt.

_DSC9701.thumb.jpg.2f64d54abc496c884d9b94a781f7e1f6.jpg

_DSC9706.thumb.jpg.7c32eb08601c397b9e5aa22b9be02eeb.jpg

Zum Größenvergleich liegt eine 100 x 200 cm Matte drunter.

_DSC9716.thumb.jpg.784470ff19002c75c4094fd4e87a7427.jpg

_DSC9706.thumb.jpg.7c32eb08601c397b9e5aa22b9be02eeb.jpg

_DSC9713.thumb.jpg.a00a3168a8516f60de9960d42e0d45b1.jpg

_DSC9758.thumb.jpg.1a1e6956e189c3d73fb866d7702b4706.jpg

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sieht toll aus und ich werde "wildoor.de" sicher im Auge behalten! Wobei mir aus meiner Anfängerperspektive heraus ein paar cm mehr Breite (z.B. 160 cm) gut gefallen würden.

Ich hätte noch eine Frage zu den verwendeten "toogle" Einhängern, die sehen äusserst praktisch aus, woher könnte man diese möglicherweise beziehen?

Alles Gute!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf den Bildern ist tatsächlich "wildoor.de" zu erkennen... Aber klar, "wilboor" würde möglicherweise sehr gut zum nickname passen :-).

Und Entschuldigung für meine ungenaue Formulierung bezüglich dieser auf mehreren der Bilder zu sehenden "Einhänger", ich bin mit der Nomenklatur in diesem Bereich leider nicht vertraut. Was mir daran besonders gefällt ist die gesamt Kombination inkls. der regelbaren Leinen Befestigung am anderen Ende. Ich hatte mir bisher eine funktional ähnliche, aber nicht so kompakte und praktische Lösung, aus Schnüren sozusagen zusammengeknotet. Aber vielleicht hat wilbo sich die hier gezeigte Lösung ja auch aus einzelnen Komponenten zusammengestelt, werde extremtextil diesbezüglich durchforsten... Vielen Dank!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Schlurfer:

Das sieht toll aus und ich werde "wildoor.de" sicher im Auge behalten! Wobei mir aus meiner Anfängerperspektive heraus ein paar cm mehr Breite (z.B. 160 cm) gut gefallen würden.

Ich hätte noch eine Frage zu den verwendeten "toogle" Einhängern, die sehen äusserst praktisch aus, woher könnte man diese möglicherweise beziehen?

Danke für die Blumen!

Interessant, dass Du die Breite erwähnst. Das Baumwolltarp hat ja schon von der Rolle aus, 165 cm breite. Bei meinem Regentest hat mir die Tiefe des shelters sehr gefallen.
https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/5624-outdoor-plastikfrei/?do=findComment&comment=164617
Die nächsten Tage wird das DCF Tarp länger im Garten stehen und bei Mistwetter getestet werden.

Die Togglen kommen von "woojin" und waren mit Versand nicht so günstig wie erhofft.
http://www.woojinplastic.com/kr/product/view.php?idx=444&part1_idx=34&part_idx=34

Vorher habe mir günstig welche von ali bestellt und die haben ebenfalls gut funktioniert.
https://de.aliexpress.com/item/32591453967.html
https://de.aliexpress.com/item/32911037577.html

vor einer Stunde schrieb danobaja:

... und das dcf vermutlich auch.

DCF beziehe ich von "ripstoppbytheroll": https://ripstopbytheroll.com/collections/roll-goods-dyneema-composite-fabric/products/0-8-oz-dyneema-composite-fabric-ct2e-08-full-rolls?variant=22005891235888
Die sind zuverlässig und schnell im Versand und der Zollabwicklung.

VG. -wilbo-

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb wilbo:

Auf die beiden seitlichen lifter würde ich Zukunft verzichten, da das Tarp für den Aufbau als Halbpyramide eh zu kurz ist

Aber wären die nicht auch für den Aufbau als sogenannte "Dackelgarage", also mit runtergezogenem Fußende, praktisch? 

Schlaufen auf der Unterseite zur Aufhängung von Bivys oder Ähnlichem wären dort vielleicht auch gut aufgehoben...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das habe ich gestern mal ausprobiert.

Man verliert dabei ca. 35 cm Liegelänge, die eh schon knapp bemessen ist. Zusätzlich kann ich den hinteren Saum nicht sinnvoll abspannen. Dafür müsste das Tarp-Ende eine andere Form haben, wie zum Beispiel beim Poncho-Tarp:
https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/9184-tarp-poncho/

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, daran wird noch eine Weile gearbeitet.
Mit der eingenähten Kapuze bin ich nicht wirklich glücklich und auch sonst sind da noch einige Details die für mich nicht "fertig" sind. (Was euch nicht davon abhalten soll, den Schnitt zu testen) ;)

VG. -wilbo-

 

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aah ich liebe diese parallelen Nähte. schaut mal wieder sehr schön aus das Ganze. Tolle Shelter hast du ja bereits einige gezaubert. Wünsche dir ganz viel Erfolg mit wildoor. Willst du das als Hobby nebenher betreiben oder Vollzeit als Cottage führen. Finde ich super spannend das Projekt. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT:  In den letzten Jahren habe ich mich unmerklich immer weiter in diese Materie eingearbeitet. Parallel wird bei mir die kommerzielle Fotografie für große Werbeagenturen deutlich weniger angefragt. Da liegt es nahe den Schwerpunkt zu verschieben. ;)
Vielleicht wird irgendwann die Fotografie wieder zu meinem "Hobby".

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Beim Querschnitt müsste man ja zB statt bei 3m DCF einer 148x267cm Fläche (hier als Rechteck) mit einem angewinkelten Schnitt etwa aus 3,3m DCF ein 267cm langes Tarp mit 148cm Breite an den Füßen und 178cm breites am Kopfbereich hinbekommen (das ganze dann als rechteckiges Trapez). Dann könnte entweder mit seitlichen Stock für mehr Schutz an der offenen Position sorgen oder als reiner A-Frame hat man mehr Spielraum eine der langen Seiten bodennah abzuspannen, ohne so viel Platz unter dem Tarp zu verlieren. Welche Breite bzw welcher Winkel sich da anbieten würde und wie praxistauglich das ganze ist kann aber ich nicht sagen.

 

Hier als kleine Handskizze (nicht maßstabgetreu). Damit dürfte aber mein Gedankengang etwas klarer werden

tarp.jpg

Bearbeitet Freitag um 14:54 von hansichen

 


So, das rectangle ist jetzt kein Rechteck mehr!

Der Entwurf von @hansichen funktioniert ganz wunderbar. :wub: Vielen Dank dafür!

Die Länge am Boden ist nun 265 cm und die Breite am Kopf-Saum 173 cm.
Am Abspannpunkt vom Stock hat das Tarp eine Tiefe von 160 cm. Das dürfte für die nächsten Tests ausreichen.
(Vielleicht baue ich noch einen letzten Entwurf mit ein wenig mehr Tiefe an der Kopfseite)

Auf Kopfhöhe gibt es einen zusätzlichen lifter der den Bereich um den Oberkörper herum erweitert.

Die cat-cuts wurden auf 3 cm Bogentiefe vergrößert und sind leider an der Grenze dessen, was ich auf diese Länge in cuben noch gut säumen kann. Da die Bögen keine extreme Verbesserung der Flächenspannung gebracht haben, gehe ich mit dem Maß wahrscheinlich wieder auf 2 cm zurück.

Rundumblick:

_DSC9848.thumb.jpg.fbc43f4d58959004d74ec2fb311da490.jpg

_DSC9863.thumb.jpg.e34c25a0403a8aafa37dd4d29dd8b8a7.jpg

_DSC9865.thumb.jpg.856be3d9b835969bcd8b4347166e7dc8.jpg

_DSC9877.thumb.jpg.68a76e7cbe4133d7eb35c013f625a8df.jpg

_DSC9880.thumb.jpg.76994370f5d74c7c60ba52dca8b5f85f.jpg

_DSC9892.thumb.jpg.cec9391e885b29149bc47572ddd6ea85.jpg

_DSC9898.thumb.jpg.5c316499b8490431887a41799b6dfcba.jpg

_DSC9916.thumb.jpg.741e02d4dea80e8a313c4a3c8dba0647.jpg

_DSC9910.thumb.jpg.05df8c876eaf7b237db11f7cc2647306.jpg

VG. -wilbo-

 

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

Ich habe gerade das asymmetrische Tarp gewogen und wunderte mich, dass es mit 190 g, weniger als das Erste wiegt ...
Erstaunlich was so alles so passiert, wenn einem das 15 mm Gurtband ausgeht und man mit dem 13 mm weiterarbeiten muss. :-D

VG. -wilbo-

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin von diesem asymetrischen Ansatz sehr angetan! Nicht nur, dass mir sowas eh liegt, das sollte auch funktional was bringen können.

Mich beschäftigt aber auch eine Frage, die ähnlich @hansichen schon in @Matzo s "schmales A-Frame?" thread gestellt hatte. Wie sieht es aus, wenn, wie beim präsentierten einseitig bodenbündigen Aufbau, kein Abspannpunkt im Kopfbereich gesetzt wird (werden kann)?

Alles Gute!

Bearbeitet von Schlurfer
typo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Martin:

Ich kenn da eine 1,60 große UL Fanatikerin die fast nur Halbpyramide baut.  Bei dem Rechtecktarp musste ich gleich an sie denken. Hat jemand Erfahrung ob sich das mit der Länge (9ft) ausgeht?

Das sollte ganz gut gehen. Mein Tarp hat 2,68m Länge, da kann ich mit 1,75m auch im Winterschlafsack auf der Uberlite noch drin liegen ohne dauernd mit einem Ende am DCF zu kleben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.10.2020 um 12:46 schrieb Schlurfer:

Mich beschäftigt aber auch eine Frage, die ähnlich @hansichen schon in @Matzo s "schmales A-Frame?" thread gestellt hatte. Wie sieht es aus, wenn, wie beim präsentierten einseitig bodenbündigen Aufbau, kein Abspannpunkt im Kopfbereich gesetzt wird (werden kann)?

Meinst Du sowas?
Oder dachtest Du an eine komplett Boden-bündig geschlossene Seite und gegenüber halbhoch abgespannt ...

_DSC9993.thumb.jpg.61399e2a9208ef36c588bbabe4db640f.jpg

_DSC0006.thumb.jpg.788034f2fe8b31488a0b8c4491314095.jpg

_DSC0018.thumb.jpg.82bbbbd60b4f6de36d32468a2138c07e.jpg

Das funktioniert rein technisch einwandfrei. (Der vordere Stock ist auf 100 cm eingestellt).
Vorn und hinten ist genügend Dachüberstand, sodass es nicht reinregnet.

Platzmäßig ist das für mich so, als müsste ich mich als Schildkröte in meinem Panzer umziehen.:rolleyes: Unser Zwölfjähriger hat sich allerdings da drin recht wohlgefühlt.

In diesem Setup ist der Giebel allerdings recht schlaff. Da würde ich eigentlich sofort einen catcut reinzimmern wollen. Ein wenig Abhilfe schafft da eine improvisierte ridgeline aber optimal ist anders.

_DSC0023.thumb.jpg.78cf00868b076cde6a668d6c5b5aa5f8.jpg

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.10.2020 um 14:58 schrieb wilbo:

Oder dachtest Du an eine komplett Boden-bündig geschlossene Seite und gegenüber halbhoch abgespannt ...

Tatsächlich dachte ich eher über dieses Szenario nach. Der lifter im ersten Aufbaubeispiel bringt ja einiges an Platz, da er die "Rückwand" steiler macht und der Schläfer weiter unter das Dach rücken kann. Ich versuchte mir vorzustellen, wie das dann aussehen würde, wenn z.B. ohne lifter die offene Seite weiter nach oben (via Stocklänge) gezogen würde.

Dein neuer Aufbau zeigt mir auf jeden Fall, das mit dem Planenmass auch bei sehr widrigen Bedingungen, wenn auch ziemlich beengt, gearbeitet werden kann!

Alles Gute

 

 

Bearbeitet von Schlurfer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Schlurfer:

Ich versuchte mir vorzustellen, wie das dann aussehen würde, wenn z.B. ohne lifter die offene Seite weiter nach oben (via Stocklänge) gezogen würde.

Moin!
Ich habe jetzt mal die Rückseite am Boden geschlossen und steiler aufgebaut.

Das bringt am Ende nicht viel mehr Platzgewinn. Die Aufbauhöhe der Rückwand ist ja durch die Tarp Breite begrenzt, da hilft auch eine höhere Abspannung am Stock nichts.
Durch die steile Rückwand verliert man, im Gegensatz zu Setup-1, einiges an Tiefe und überdachter Fläche.

_DSC0014-1.thumb.jpg.441e2929ff3b064a06bfd8415c3e96d8.jpg

_DSC9992-1.thumb.jpg.43deb7293a6b925cb8e7b879b7dcbaaf.jpg

_DSC9998-1.thumb.jpg.a39ec156c61c2a2d6c03d17b8979c7cd.jpg

_DSC0008-1.thumb.jpg.cf194c9f1f19accaa2c5f473da9d2f47.jpg

Ich würde das erste Setup bevorzugen.
Bei richtig miesen Bedingungen könnte man die Dachschräge am Kopfende weiter herunterziehen und damit das Tarp etwas weiter schließen.

_DSC9892.thumb.jpg.af276da08eff9120dfb05b68e9e72739.jpg

Am Ende bleibt dies shelter, vom Rundum-Schutz her, ja immer ein Kompromiss.

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.