Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Leichten,

ich bin schon länger hier im Forum am Lesen, dies ist aber mein erster Beitrag. Deshalb erstmal ein Hallo an alle! Danke für all die Infos, die ich durch euch in diesem Forum vorfinde und die mir bereits sehr viel geholfen haben!

Also, momentan wird es ja schon etwas kälter und deshalb habe ich heute meine Winterjacke rausgekramt. Die ist ein ganz schön dickes Ding und alles andere als atmungsaktiv. Ich war heute z.B. mit dem Fahrrad unterwegs und mir wurde richtig warm, konnte aber die Winterjacke nicht ausziehen, weil das wiederum zu kalt gewesen wäre. Deshalb dachte ich, ich könnte anstatt einer Winterjacke meine winddichte Regenjacke mit einem anderen, eleganteren Stück Kleidung kombinieren. Ich habe da an eine einfache Jacke aus Fleece oder Marinowolle gedacht, zweifle aber daran, ob das reicht. Ich komme im übrigen aus dem Norden, hier gehen die Temperaturen eventuell bis -10° runter.

Meine Fragen:

  • Seid ihr bereits mit einer Regenjacke durch den Winter gekommen?
  • Mit welcher Kleidung habt ihr kombiniert?
  • Wie sieht es mit dem Material aus (Wolle, Fleece, etc.)?
  • Wie sieht es mit der Qualität aus (Marken- vs. No-name-Produkte)? Habt ihr konkrete Tipps?
  • Sonstige Hinweise/Überlegungen/Erfahrungen?

Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht es dir ums Radfahren, sprich von der Haustür ins Büro (?) und wieder zurück oder ums Wandern/draußen sein? 

Bin hier in Finnland bei minus 10 Grad auf dem Fahrrad mit dünnem langarmshirt und der Windjacke von Montane unterwegs und habe absolut keine Probleme.. Mit Regenjacke wäre es mir sogar noch etwas zu warm. 

Das bezieht sich allerdings wirklich nur aufs Fahrradfahren, zum wandern wäre mir das setup deutlich zu kalt.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles. Fahrrad fahren und draußen rumlungern, wandern, etc. Ganz generell um über den Winter zu kommen.

 

Die Windjacke sieht so aus, als ob man die eher ganz außen trägt. Ich dachte, dass ich durch die Regenjacke nur noch Kleidung brauche, die nur aus einem Material bestehen.

Aus welchen Material besteht dein Langarmshirt?

bearbeitet von Tipkla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Tipkla:

Die Windjacke sieht so aus, als ob man die eher ganz außen trägt. Ich dachte, dass ich durch die Regenjacke nur noch Kleidung brauche, die nur aus einem Material bestehen.

Diesen Satz verstehe ich ehrlich gesagt nicht.. Geht es dir darum, dass du unter der regenjacke nur ein Kleidungsstück trägst? Oder 3, dann aber alle aus merino/Kunstrasen? 

vor 13 Stunden schrieb Tipkla:

Aus welchen Material besteht dein Langarmshirt?

Irgendein no name Kunstfasershirt ist das.. Da tut es eigentlich jedes, das etwas wärmer ist. Bei längeren Touren ebenfalls.. Da schwört das halbe Forum auf Merino, die andere Hälfte auf Kunstfaser.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt einfach darauf an, wie groß die Regenjacke ist. Wenn beliebig viele Schichten drunter passen, brauche ich nichts anderes (außer die beliebig vielen Zwiebelschichten natürlich).

Andererseits ist mir dann bei Minustemperaturen eine Regenjacke zu wasserundurchlässig von innen - Wasserundurchlässigkeit von außen braucht man dann ja nicht so. Da lasse ich (je nach Wind) zum Zu-Fuß-Gehen und Radeln die wasserdichte Schicht gern weg und kombiniere ggf. mit etwas weitgehend Winddichtem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

Wenns um kurze Wege geht, wie zum Beispiel der Weg zur Arbeit, bietet die Regenjacke vielleicht zusätzliche Isolierleistung,
aber wenns um mehrere Stunden oder sogar Tage geht, kann man eine Regenjacke m. E. echt knicken! Selbst die beste Regenjacke ist nicht atmungsaktiv genug, das heißt der Schweiß kann nicht "verdampfen". Und auf Wintertouren sollte man wirklich aufpassen, dass man nicht schwitzt, sonst läuft man Gefahr zu unterkühlen. Deswegen bin ich, je kälter das Wetter wird, lieber auf der "kalten" Seite, also lieber leicht am Frieren, als leicht am Schwitzen. Wer sich schonmal den Arsch abgefroren hat, weil er vorher so geschwitzt hat, weiß wie blöd das ist. Deswegen habe ich tatsächlich fürs Wandern meine KuFa-Jacke (280g), und für Pausen meine dicke Daunenjacke (600g), also ich nehme zwei Jacken mit (die ich im Notfall auch kombinieren kann). Wenns dann noch kälter wird, trag ich eine Softshellhose. 
Freue mich schon auf den ersten Schnee :-)
Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten!

@JoeDoe Letzteres, also dass ich unter der Regenjacke Langarmshirt, Pullover und dann noch zusätlich eine Jacke aus Fleece oder Merino trage. Ich versuche es aber jetzt mal mit der Fleecejacke, aus Kostengründen.

@cafeconleche Ja, es passen ganz viele Schichten drunter, da ist ne Menge Platz.

@bansaim Das ist natürlich wahr. Ich habe an der Regenjacke zwei große Reißverschlüsse an den Achseln zum entlüften, aber das wird wohl nicht reichen. Aber generell brauche ich die Regenjacke wirklich nur für kürzere Touren. Für längere Reisen ist das dann wohl nichts.

Generell: Ich versuche es jetzt einfach mal mit einer zusätzlichen Fleecejacke unter der Regenjacke und gucke, wie ich damit so fahre. Für längere Touren werde ich mir dann aber wohl etwas ande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kompletter Winter (DE, DK, AU) mit Devold Merino short und  longsleeve, darüber EE Torrid Apex - 7D Version Hooded (218g) und OMM Aether Jacket L (215g). 1.93m / 85kg. Wandern, kein Biking. 

bearbeitet von Perseus83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.11.2018 um 18:06 schrieb Tipkla:

Hallo ihr Leichten,

ich bin schon länger hier im Forum am Lesen, dies ist aber mein erster Beitrag. Deshalb erstmal ein Hallo an alle! Danke für all die Infos, die ich durch euch in diesem Forum vorfinde und die mir bereits sehr viel geholfen haben!

Also, momentan wird es ja schon etwas kälter und deshalb habe ich heute meine Winterjacke rausgekramt. Die ist ein ganz schön dickes Ding und alles andere als atmungsaktiv. Ich war heute z.B. mit dem Fahrrad unterwegs und mir wurde richtig warm, konnte aber die Winterjacke nicht ausziehen, weil das wiederum zu kalt gewesen wäre. Deshalb dachte ich, ich könnte anstatt einer Winterjacke meine winddichte Regenjacke mit einem anderen, eleganteren Stück Kleidung kombinieren. Ich habe da an eine einfache Jacke aus Fleece oder Marinowolle gedacht, zweifle aber daran, ob das reicht. Ich komme im übrigen aus dem Norden, hier gehen die Temperaturen eventuell bis -10° runter.

Meine Fragen:

  • Seid ihr bereits mit einer Regenjacke durch den Winter gekommen?
  • Mit welcher Kleidung habt ihr kombiniert?
  • Wie sieht es mit dem Material aus (Wolle, Fleece, etc.)?
  • Wie sieht es mit der Qualität aus (Marken- vs. No-name-Produkte)? Habt ihr konkrete Tipps?
  • Sonstige Hinweise/Überlegungen/Erfahrungen?

Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Robert

Hallo Robert!

Bin seit vielen Jahren im Winter in den Alpen unterwegs.

Ja, man kommt mit einer Regenjacke durch den Winter.

Kombiniert habe ich die Regenjacke mit Woll-Unterwäsche und Fleecejacken mit durchgehendem RV für bessere Klimaregulierung.

Meine Regenjacke war sehr billig, begleitet mich jetzt seit ca. 10 Jahren und bekommt vor der Tour etwas Silikonspray.

Einen konkreten Tipp hab ich Dir nicht, achte aber auf die Kapuze, falls Du viel mit dem Rad unterwegs bist. 

sonstige Hinweise für den Winter mit Regenjacke:

bei Regen und sportlicher Aktivität Fleecejacke(n) in den Rucksack und evtl. Klima mit RV anpassen

bei Schneefall und Temperaturen unter minus 10 Grad und sportlicher Aktivität ggfls. eine Fleece-Schicht in den Rucksack und ggfls. Klimaregulierung

nachts und bei Temp. unter minus 20 Grad und in den Pausen alles anziehen und RVs zu

bei schönem Wetter im Winter, auch wenn es sehr, sehr kalt ist kannst Du die Regenjacke meistens im Rucksack lassen wenn Du Dich bewegst

Viel Spaß bei Deiner Wintertour!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden







×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.