Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Welche Schuhe fürs Camp abends?


Empfohlene Beiträge

https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/6914-wechselschuhe-fürs-lager/

https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/10276-moyg-campschuhe/

https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/10369-myog-ul-campshoes-24g/

https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/5232-nimmt-niemand-von-euch-badelatschen-mit/

https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/3582-hüttenschuhe/

Hier mal ein paar Beiträge. Als kleienr Tip am besten das Forum mit google durchsuchen : "campschuhe site:www.ultraleicht-trekking.com"

 

Ich hab meisten keine dabei, obwohl man sie manchmal brauchen könnte, aber halt nur manchmal

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab seit 2 Jahren den, mit 63 gr pro Paar:

Strandschuhe JackShibo

https://www.amazon.de/JACKSHIBO-Erwachsene-Wassersport-Schwimmschuhe-Surfschuhe/dp/B01IHJJEX4/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Strandschuhe%2BJackShibo&qid=1604241001&sr=8-3&th=1

und dann noch ein MYOG Paar Flipflops mit 48gr, wenn das Wetter besser ist:

https://www.thomas-koegl.de/ultralight-m-y-o-g/flip-flops-48gr/

Bearbeitet von ThomasK
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ThomasK Ich glaube, Du hast die Latschen schonmal her im Forum empfohlen. Ich habe sie mir daraufhin auch geholt und finde sie auch gut und völlig ausreichend. Seitdem habe ich sie immer dabei. :)

Einen Fehlkauf gab es vorher aber doch, als ich als Beipack beim Ali ein sehr ähnliches Paar in größter Größe "xxl" gekauft, beim Auspacken aber gesehen habe, dass China-Ali "xxl" = Größe 42/43 ist. :(  Ich habe aber Füße in 45...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher OP Schuhe verwendet.

Wegen Müll sparen Überschuhe ähnlich Ballariena"s aus Gewebe

bei Ali besorgt.

Einlegesohlen rein , 82 gramm.

Abend"s mit trockenen Socken im Lager,

oder für paar Meter Waldboden Nacht"s zum ......

ausreichend .

Leider nicht Wasserdicht.

Was auch gut geht , auch tagsüber ,

Dünne Badelatschen mit qerriemen ,

keine Flip Flop .

Die sind mit Socken auch tragbar.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Zeit lang habe ich die Hausschuhe von Ikea (~110g) verwendet, damit war es aber sehr unbequem, sich mal mehr als 5 Meter vom Schlafplatz zu entfernen.

 

Mittlerweile bin ich auf die schweren Birkenstock Arizona EVA (250g in Gr. 46) umgestiegen und würde die Treter trotz Mehrgewicht sehr empfehlen.

 

Taugen als vollwertige Schuhe und auch für die Dusche oder für den Strand.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb J_P:

Im Camp immer barfuß. :mrgreen:

^^ Übrigens auch im Winter—am liebsten im Schnee. Ja das ist kalt, aber man stirbt davon nicht, wenns nur der nächtliche Gang zur Toilette ist. Im Gegenteil—das fördert die Durchblutung und die Füße sind danach richtig muggelich warm.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme immer meine Birkenstock mit da ich auch nach einer langen Wanderung gerne die Schuhe ausziehe und vor allem in Sanitärbereichen nicht gerne barfuß.

Außerdem wensn noch kalt ist, ist etwas unter der Sohle doch von Vorteil. Ansonsten ist barfuß natürlich die leichteste Variante :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joop. Auch +1

Um mal schnell wohin zu müssen, komme ich damit klar. Oder Barfuß.  

Sanitäranlagen habe ich eher selten vorzufinden.

Fürn Pott-Gang gehen dann auch die Schuhe. Das auch bis zur Dusche. Ab da fühle ich mich aber selbst nicht wohl - kam aber bisher damit irgendwie durch. Allem Ekel zum Trotz.  Doch für "es könnte ja sein, dass" schleppe ich keine Zusatzlatschen mit. Es sei denn es ist geplanter Campingplatzurlaub.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.11.2020 um 13:37 schrieb Himbeerfisch:

Ich habe bisher Flipflops mit 140 gr. für abends mitgenommen, weil man ja manchmal auch aus den Wanderschuhen raus will

Ich denke da kommt es auf die Schuhe an. Bei schweren Schuhen kann ich das verstehen, dann wäre aber die UL-Lösung leichtere und bequemere Schuhe, und nicht extra Schuhe um das auszugleichen. Ich merke das ganz deutlich, da ich noch beides habe; wenn ich die Wanderstiefel (1,2kg) anhatte wollte ich abends dringend Hausschuhe; wenn ich die leichten Zustiegsschuhe trage kommt mir diese Idee nicht.

Am 3.11.2020 um 17:28 schrieb Meer Berge:

Ich nehme auch keine anderen Schuhe mit. Meine Trekkingschuhe sind auch nach dem Tag noch gut genug.

+1

Aus meiner Sicht bei richtigem Schuhwerk dann nur noch ein sehr spezifischer Komfortgegenstand. Andere haben ein E-book oder Wein dabei, Genuss ist verschieden. ;-) 

Bei einer Hüttentour sieht es anders aus, da sind die meist sowieso Pflicht. Dann plädiere ich für Flipflops, die sind auch eine super Sitzgelegenheit tagsüber und man muss nicht barfuß in die Dusche - so ein Fuß- oder gar Nagelpilz kann einem spätere Touren verderben und wiegt bestimmt auch was :mrgreen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Brr, doch so viele barfuß - seit ihr hart im nehmen :shock:
Ich gestehe ja , dass mich eher der Wunsch nach Bequemlichkeit zum UL treibt. Ich will nachts nicht auf Nacktschnecken oder Brennesseln, Disteln etc. treten und im Wasser nicht in Glasscherben latschen.
Auch will ich durchaus mal auf Campingplätzen übrnachten, um die Duschen zu nutzen.
Ich werde wohl selber basteln, die Idee mit der Isomatte gefällt mir gut.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Campschuhe...im Camp immer barfuß. Das Schöne an Barfußschuhen oder generell an Trailrunners ist, dass sie sehr schnell trocknen und ich mich auch mit meinen Schuhen, wenn barfuß nicht möglich, auch aufm Campingplatz unter die Dusche stellen würde. Ich versuche aber meistens Campingplätze zu vermeiden.....weil ich Abends gerne meine Ruhe haben will.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt wohl immer darauf an, wo man ist.

Meine Erfahrungen in Schottland waren (meist), dass die Trailrunner morgens genauso nass sind wie abends und es nicht mit Reinschlüpfen getan ist. Da hätte ich mir nachts schon in die Hose gep... - naja, manchmal muss es eben schnell gehen. :-o

Barfuß auf Waldboden (mit Stöckchen und Tannenzapfen) oder Schotter ist auch belebender als gewünscht.

Ich habe ebenfalls die Strandschuhe JackShibo dabei. Die sind leicht, schnell an- und auszuziehen, trocknen tagsüber am Rucksack, möglicher Dreck unter den Sohlen landet werde im Schlafsack noch in den Schlafsocken und sie sind auch für Campingplätze geeignet. Die Sohle ist allerdings sehr dünn, so dass auf unebenem oder steinigen Boden vorsichtiges Gehen angesagt ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Antonia2020:

Hm, in meine Altra Lone Peak komm ich echt nur schwer rein. Das ist ein Manko an diesen Schuhen

Ja, das kann ich bestätigen. Ehe man in der Nacht im Halbschlaf beim Gang ins Gebüsch die Trailrunner angezogen hat, ist alles zu spät. Das muss einfacher und schneller gehen, aber nicht barfuß.

vor 4 Minuten schrieb bri:

Ich habe ebenfalls die Strandschuhe JackShibo dabei

Ich habe deshalb jetzt bei meiner 800-km-Tour im Oktober auch die Schuhe von JackShibo ausprobiert. Nicht im Camp, da habe ich meine normalen Trailrunner an, aber beim nächtlichen "kleinen" Gang ins Gebüsch. Die JackShibo habe ich dann mit derm Handtuch abgewischt und manchmal sogar im Quilt angelassen, wenn es besonders kalt war.

Trotzdem ist das für mich keine ideale Lösung.

Deshalb werde ich mir Flip-Flops basteln.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.