Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Schnäppchen-Thread 2.0


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 699
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Sorry, das sehe ich genau Anders. Wenn es keine Mindestanzahl von Beiträgen gibt meldet sich jeder der was vertickern will hier an, verkloppt sein Zeug (auch kommerzielle Händler) und verschwinde

BESTER DEAL FÜR OUTDOOR MENSCHEN, dazu auch noch absolut KOSTENLOS!

OT: Können wir die Nachhaltigkeitskeule mal aus dem Thread hier raushalten? Ich glaube viele von uns haben einen Ausrüstungsschrank, in Anbetracht dessen Fülle wir hier nicht mit Steinen werfen sollte

Veröffentlichte Bilder

vor 8 Stunden schrieb Magic:

Achtung: Bei so einem günstigen Preis wäre ich vorsichtig und würde die Finger davon lassen.

OT:

Oh ja, da macht sich User "Dori" 2007 einen Account um 2021 wen mit dem Verkauf einer Jacke übers Ohr zu hauen. :idea:

Das Ganze noch mit optional wählbarem Käuferschutz, oder Abholung vor Ort. :eek:

Vorsicht ist bei solchen Portalen immer geboten, da gebe ich dir Recht. Daher schaue ich mir die User immer vorher genau an. Ich kaufe gerne bei Kleinanzeigen, allerdings nur bei Leuten mit Top Bewertungen und die schon länger angemeldet sind. Noch nie hatte ich in all den Jahren Ärger mit einem Deal. 

Nur weil ein Artikel sehr günstig angeboten wird heißt das nicht gleich das hier "Betrüger" auf der Lauer liegen. Ich habe schon so viele geniale Schnäppchen bei KA gemacht. Suunto Traverse white für 50 Euro, oder Salomon Toundra neu in OVP für 50 Euro, um nur kurz ein paar Beispiele zu nennen. Der letzte Knüller vor 2 Wochen war ein extrem wenig gefahrenes Cube Reaction SC Race mit neuen Schwalbereifen, Tacho und SKS Schutzblechen für 200€ aus erster Hand.

Für dich wären diese freundlichen und verlässlichen Menschen wohl allesamt total verdächtige Verkäufer, weil die machen ja zu günstige Preise. ;)

LG

 

PS:

Um nicht nur OT zu sein: Hier gibt es günstig blaue/grüne (28/32€) Marmot Caldus Grid Fleece Jacken in XXL, wiegen 379g. (geht für xxl, im Vergleich mit meinem leichtesten Grid Fleece von Millet mit 328g)

Die Jacken sind neu! Bei den blauen ist sogar noch das Etikett dran. Hab je eine gekauft. Sehr netter Kontakt und man spart knapp 60€ pro Stück gegenüber der UVP. :wub:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-kleidung-herren/caldus/k0c160+kleidung_herren.groesse_s:xxl

Bearbeitet von Tipple
Link eingefügt : )
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Tipple:

Caldus Grid Fleece Jacken

wie lange hast du sie denn schon? die sollen ja wie sau pillen (von pilling ;-) )

xxl für 2m passend?

und was heisst heutzutage eigentlich fleece? daaamals gabs es polartec und billig fleece, die sich schon unterschieden haben. ist das heute nicht mehr so und alles nennt sich fleece und ist funktionell und qualitativ gleichbedeutend wie das polartec von früher?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für 2m ist die Jacke eher nix, würde ich sagen @sackschwer

Ich habe sie jetzt 3 Wochen und in der Zeit öfter angehabt und gewaschen. Das mit dem Pilling ist mir auch schon aufgefallen. :ph34r: Mich stört das aber bei dem Preis nicht.  Bei Kauf zum regulären Preis würde es mich sicher ein wenig ärgern, aber bei round about 30 Euro, who cares?  

Es ist kein Polartec. Das verwendete Material ist einigermaßen winddicht und mit der Wärmeleistung bin ich soweit zufrieden. 

LG

Bearbeitet von Tipple
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Tipple:

Oh ja, da macht sich User "Dori" 2007 einen Account um 2021 wen mit dem Verkauf einer Jacke übers Ohr zu hauen.

OT: Mir macht da was anderes Sorgen. Die Jacke ist Größe S und männlich und der Verkaufsgrund ist, dass sie zu groß ist. Leute, kauft das Ding, damit sich Dori endlich was vernünftiges zu essen kaufen kann:shock:.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Magic:

OT: Achtung: Bei so einem günstigen Preis wäre ich vorsichtig und würde die Finger davon lassen.

OT: Meine Freundin hatte mit dem Verkäufer Kontakt bezüglich des EE Engima Quilts, der ebenfalls zum Verkauf stand. Der Verkäufer hat sofort Original Bilder und weitere Infos übermittelt, was auf mich durchaus vertrauensvoll wirkte. Aber natürlich besteht immer ein Risiko bei solchen Käufen, dieses wird aber durch den PayLivery Käuferschutz bei Willhaben mittlerweile schon deutlich verringert. Ich hoffe der Quilt kommt wie beschrieben an. Werde euch, wenn gewünscht dann benachrichtigen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb kili95:

OT: Meine Freundin hatte mit dem Verkäufer Kontakt bezüglich des EE Engima Quilts, der ebenfalls zum Verkauf stand. Der Verkäufer hat sofort Original Bilder und weitere Infos übermittelt, was auf mich durchaus vertrauensvoll wirkte. Aber natürlich besteht immer ein Risiko bei solchen Käufen, dieses wird aber durch den PayLivery Käuferschutz bei Willhaben mittlerweile schon deutlich verringert. Ich hoffe der Quilt kommt wie beschrieben an. Werde euch, wenn gewünscht dann benachrichtigen.

OT: Habe vor einiger Zeit ein Duplex von der Dame gekauft. War alles super und die Kommunikation top. Habe mir jetzt die Torrid geschnappt. Sorry Leute ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, ich kann nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten und euch raten vorsichtig zu sein. Wenn etwas zu günstig ist, ist es meistens faul. Meistens aber nicht immer. Einfach nur vorsichtig sein und gesunden Menschenverstand walten lassen. 

Kürzlich habe ich leider meinen eigenen Ratschlag nicht befolgt und durfte 130 Euro Lehrgeld dafür bezahlen.  Vermutlich war ich auch nicht der einzige der darauf reingefallen ist:

Der Verkäufer F*****  verkaufte bei Ebay-Kleinanzeigen eine Lupine-Lampe, hatte mehrere Anzeigen online, nur positive Bewertungen, seit 2017 aktiv, hatte original Fotos, konnte einen Ausweis zeigen usw. Hilft alles nix, wenn das Konto gekapert wurde. Die Polizei machte mir null Hoffnung mein Geld je wieder zu sehen.

161097734_LupineBetrug.thumb.jpg.ea33e1b7a2a82da96a5139c9bb3dcfe0.jpg

Bearbeitet von Magic
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will jetzt hier keine Werbung für Paypal machen weil bei denen natürlich auch immer Geld hängen bleibt aber warum nutzt ihr denn den Käuferschutz nicht? Paypal ist ja irgendwie quasi Standard geworden und wird fast immer angeboten. Ein paar Euronen drauflegen und sich keinen Kopf machen müssen..

h**ps://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-safety-and-security

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man normales Paypal macht, hat man Käuferschutz, der aber kostet so um die 2,5% des Kaufpreises, was normalerweise der Verkäufer bezahlt, außer er klammert das aus, dann muss man die Paypal Provision mehr bezahlen.

Bei Paypal an Freunde hat man keinen Käuferschutz.

 

Gruss Konrad

Bearbeitet von Konradsky
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: Und das tolle dran ist, dass der Käufer, also derjenige der das Geld überweist, bei nicht gewerblichen Transaktionen entscheiden kann, ob er den Käuferschutz haben will oder nicht. Also einfach via normales PayPal zahlen. Der Verkäufer kann dann zwar die Zahlung ablehnen und rückgängig machen oder, wie @Konradsky schrieb, auf die Rückerstattung der Gebühren bestehen. Da kann man halt entscheiden, ob einem die Gebühren wert sind oder nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb mawi:

OT: Und das tolle dran ist, dass der Käufer, also derjenige der das Geld überweist, bei nicht gewerblichen Transaktionen entscheiden kann, ob er den Käuferschutz haben will oder nicht. Also einfach via normales PayPal zahlen. Der Verkäufer kann dann zwar die Zahlung ablehnen und rückgängig machen oder, wie @Konradsky schrieb, auf die Rückerstattung der Gebühren bestehen. Da kann man halt entscheiden, ob einem die Gebühren wert sind oder nicht.

Letztendlich sind es 2,2% der Summme & 0.25 €, wenn ich mich gerade richtig erinnere.
Kann man also dem Verkaeufer anbieten, 2,3% auf die Summe drauf zu hauen, dann hat man den eingeschraenkten Schutz vom Kaeuferschutz.

Umgekehrt ist aber der PP Kaeuferschutz ein Risiko fuer private Verkaeufer, da damit entsprechende Rechte ihrerseits ausgehebelt werden z.B. dass man bei Privatverkaeufen die Rueckgabe ausschliessen kann.
Es sind auch schon so einige private Verkaeufer via Kaeuferschutz abgezockt worden, deswegen verstehe ich es gut, dass es so Einige gibt, die sagen, nie wieder, entweder PP FF oder kein PP, gibt ja auch andere Zahlungsmittel wie ueberweisen.
Hat halt immer 2 Seiten, der Rest wird durch evtl Kompromis-Bereitschaft und Angebot und Nachfrage geregelt.

Also ich seh das bei meinen Privatverkaeufen so, Hauptsache alles bleibt entspannt, mir ist am Liebsten, wenn die Kaeufer bei mir vorbei kommen, dann koennen sie in Ruhe die Sachen anschauen, wenn es ihnen gefaellt, bezahlen & mitnehmen, fertig.

Wenn ein Kaeufer nun gerne moechte, dass ich ihm die Sachen zuschicke, spart er Aufwand, (eben vorbei zu kommen), der dann teilweise auf mich verlagert wird...ich habe deutlich mehr Pallaver vorher ueber Zustand usw, muss Zahlungswege mitteilen, was auch wegen Missbrauch ja etwas suboptimal ist, muss kontrollieren, ob die Zahlung eingegangen ist, den Kram eintueten, frankieren, zur Post bringen, Trackingnummer mailen, checken, dass angekommen. Wenn es nicht gerade Kleinkram fuer 20 € ist, mache ich das gerne, freu mich ja auch, wenn jemand dann mit dem Zeug auf Tour ist.

Bei mir ist es ja nun so, dass ich hier und auf ODS zusammen ca 10.000 Beitraege habe, auf der in der Signatur verlinkten Website und den dort Verlinkten, Fotos von mir sind, dort im Impressum meine Adresse steht, wer etwas mit Suchmaschinen umgehen kann, weitere Infos ueber mich im Inet findet, meine Identitaet ist also recht klar feststellbar.
Wenn dann aber noch so eine Misstrauensnummer kommen wuerde, dass derjenige Angst hat, dass ich ihn abzocken wuerde (das meine ich jetzt voellig unabhaengig von PP)...dann wird es mir zu kompliziert / stressig....Ich mache keine Deals, die sich nicht gut anfuehlen, dann lieber nicht, so ein Stress tut beiden Seiten nicht gut... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb khyal:

Kann man also dem Verkaeufer anbieten, 2,3% auf die Summe drauf zu hauen, dann hat man den eingeschraenkten Schutz vom Kaeuferschutz.

Mache ich regelmäßig genauso, benutze für die Gebühren einen Onlinerechner. Bislang hatte ich mit den KA und dem Erhalt noch keinerlei Probleme, hoffe eben immer darauf, dass es in der Welt nicht nur Schluris sondern hauptsächlich ehrliche Menschen gibt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.