Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Leicht und günstig


icefreak

Empfohlene Beiträge

Am 22.2.2021 um 23:19 schrieb icefreak:

500g: DeePlee Luftmatratze

Da hätte ich einen Low-Budget Tip für die Isomatte.

BAGLOBAL Isomatte mit Pumpsack -> 21,99€ @Amazon

Die habe ich mir für den Sommer geholt und kann sie empfehlen. Langzeiterfahrung steht noch aus aber bisher hält alles und ist mMn sogar bequemer als z.B diese DeePlee Matte mit den Bubbles/Noppen.

Die Matte wiegt bei mir 386g, der Pumpsack 87g, der Beutel 13g: Insgesamt 486g.

Lässt sich klein zusammenrollen, den R-Wert würde ich auf 2,0 schätzen. Der Pumpsack hat ca. 20 Liter und lässt sich auch als DryBag oder Wäschesack nutzen.

 

Bearbeitet von ConTour
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@icefreak

Nix gegen deinen Milchtopf, aber da hätte ich was besseres als Vorschlag:

https://www.ebay.at/itm/Camping-Kochset-Edelstahl-Kochgeschirr-Outdoor-Mit-Topf-Deckel-Teller-Tassen-DHL/324323186138?_trkparms=ispr%3D1&hash=item4b832b15da:g:mG8AAOSw0c9fIEvI&amdata=enc%3AAQAFAAACkBaobrjLl8XobRIiIML1V4Imu%2Fn%2BzU5L90Z278x5ickk5v8gVt3hEWLVg%2F253w6XCQOnxnVqklEaUJF4%2F2dFq8u1CC4%2BXBcs0MlzbZt4%2BwPTJEQsmtUn29Apo7EhJGd8xxcThuuOJTDZQ7gHY2Bhi8eKBVwhAfjY2a%2FIJTX3URgrrY0rTyUDq6nM76O2MI%2Bx6Q41A77OP6qEdctEY%2BR5oMUfGR%2FSZCfbZNiF0qTJfnhbpP2bpXAU0Aj2ywCQV%2F4WLxFw2Ci01n8UIesQk4Lt5zfU6pqssTl4hEBR6WYOohHyNJ%2BkWUF2%2BL75JwrdtPuDsj3mTkdoVQMp%2F%2F8CqR3hpoxUhx86h%2BJDo7HLi3mtnFe57nZBMe97XflOivOFePc4QyPgVfbxpf29eCBAUgRU%2FU1AfdLrIlS0%2BTIBgJKCoP3QaKBEv9VTI%2BJUQ74lm96OjRmyH9hPeIC89S%2BAz5awJICaCAkgDARun2ros6Z%2FHDFw4PmQpI%2BCpEKCVdwRJrp6S2iM7b4sviG4FbAUH2YF5B0Qgy19RIXpcj%2FbGvrxXhiJAsRB%2BS7CYZ3PfycfMWKzOTEm7FCbok466towrpu2z7fZkq%2BkYhgMZofBhAfznoJpt90y%2BIwZ6tKhiegK04JMyupaN0Hf31PvU6zpeUkzv27zvTRSjnrIxmrSD0YASYHMTlW9gzKbNgd5oCVbnUnqZP0%2F7GZtSl3k%2F1vRy8Y2fJ0gaP6Q20AjT%2FNBr9XQKIjb6iZm%2BTnsTsHohhhsS5y2kLHX%2BVxK78%2FAAWWq%2FXloeF6hG230TvuQhag%2F5MctP6yqD2y78ZyEHHQAIb9KnXeUFVz3QseSdUUjrS2T9PnxUMu4Zw6tZix96xAeAIOPlOAh|cksum%3A32432318613828018a84db8d4cfa88332cc7216b31b2|ampid%3APL_CLK|clp%3A2334524

Hier kann man sich das mal angucken, hab sozusagen ein Mini-Review drüber gemacht:

https://www.bushcraft-deutschland.de/thread/30182-edelstahl-kochset-8-teilig-guenstig/

Da hatte jeder deiner Begleiter sxhonmal n eigenen Becher, eigenen Teller, jeder einen Topf (klein und groß) und die Größe durfte ideal geeignet sein fur einen Dosenkocher aus ner Bierdose. Herz, was willst du mehr:D

LG schwyzi 

Edit: hatte dem Anbieter n Preisvorschlag gemacht - und als Gegenangebot einen Preisnachlass von 49 Cent bekommen. Kleinvieh macht auch Mist...

 

Bearbeitet von schwyzi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 4.3.2021 um 22:29 schrieb ConTour:

Da hätte ich einen Low-Budget Tip für die Isomatte.

BAGLOBAL Isomatte mit Pumpsack -> 21,99€ @Amazon

 

Meine Deeple Matte hat so ein erhöhtes Kopfteil, was ich als Seitenschläfer äußerst schätze. 

Diese Matte hier scheint aus vergleichbarem Material zu sein und ohne Zubehör locker 100g leichter. Danke für den Tipp!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wo low-budget nicht funktioniert hat:

Unterwäsche und T-Shirts aus Merinowolle, egal von welchem Discounter, habe sich leider nicht bewährt. Hier ist die mechanische Festigkeit für intensive Sportarten völlig ungenügend.

Die T-Shirts hatten sich nach der ersten fachgerecht durchgeführten Wäsche völlig verzogen, sahen verschrumpelt aus und die Säume hatten sich aufgerollt. Bügeln half da auch nicht weiter. Schnell zeigten sich überall kleine Löcher. Schade, der Tragekomfort an sich war gar nicht mal so schlecht.

Die lange Unterwäsche (Ober/Unterteil): mag für den gelegentlichen Alltagseinsatz im Winter taugen, auf dem Trail nicht zu gebrauchen. Abrieb in Form kleiner flauschiger "Kügelchen", im Oberteil ein erstes kleines Loch. Wandern mag gerade noch so gehen, beim Bikepacking mit dem MTB hatte es mir eine Garnitur regelrecht zerlegt.

Als Referenz dient mir ein icebreaker Trägerhemd, somit kann man erstmal grobe Fehler in der Wäschepflege ausschließen.

Da kann man alternativ bei kleinem Budget nur die KuFa-Unterwäsche ausweichen, die zumindest in Punkto Haltbarkeit keine Schwächen zeigt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die hier und nutze die permanent ohne sichtbare Verschleißerscheinungen.

Billige Funktionsshirts aus KuFa findet man bei LIDL. Ich hab da mal welche im Sale für 3,- Euro das Stück geschossen. Ist schon ne Zeit lang her, aber die Scham geht nicht weg. ;) P/L ist natürlich schwer zu schlagen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte einen Tipp für einen recht guten Taschenspiegel. Ist für mich z.B.für die Zeckenkontrolle unerlässlich.

Wir hatten im Laden die Haarfarben von Directions und da gab es oft als Webegeschenke kleine Spiegel im Kreditkartenformat dazu.

Auch in der Stärke mit dem Personalausweis vergleichbar.

Nachem ich den Werbeaufkleber entfernt habe komne ich nun auf ein Gewicht von 3,82 Gramm.

Inkl. Zippbag als Schutz dann 4,44 Gramm.

Maße: 82 x 50 x ca. 0,9mm

Ich denke wenn man mal ein paar Salons oder Läden abklappert die diese Farben führen (oft ersichtlich an den buten Werbetäfelchen auf denen lauter bunte Haarlocken abgebildet sind) und dort nett fragt kann man ihn mit etwas Glück kostenlos bekommen. Ich hatte damals einige verschenkt.

Ist der beste kleine und leichte Spiegel den ich je hatte, zumal er wirklich richtig klar spiegelt.

 

Grüße,

Alex

 

 

IMG_20210309_114015.jpg

IMG_20210309_114027.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

OT: Das mit dem Video ist echt gut, da hätte ich auch selbst drauf kommen können! Naja, bin noch nicht soo lange Schmartföhn - Besitzer. Aber rangekommen bin ich bisher überall, zur Not habe ich aus einer Plastikflasche eine individuelle Zeckenkarte improvisiert.

Bearbeitet von Roaddog
Rechtschreibung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8.3.2021 um 12:11 schrieb ULgäuer:

Ich hab die hier und nutze die permanent ohne sichtbare Verschleißerscheinungen.

Ja da geht es wohl nicht unter dieser Preisschwelle. Die Lidl-Merinowolle-Trikots hatten ca. den halben Preis.

 

Am 8.3.2021 um 12:11 schrieb ULgäuer:

Billige Funktionsshirts aus KuFa findet man bei LIDL. Ich hab da mal welche im Sale für 3,- Euro das Stück geschossen. Ist schon ne Zeit lang her, aber die Scham geht nicht weg. ;) P/L ist natürlich schwer zu schlagen.

Klassiker. Auch Decathlon ist da aussagefähig. Ist schon in Benutzung bzw. die Zielpersonen sind schon eingenordet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ein Decathlon Merino T-Shirt und ein Merino Longsleeve im Einsatz und auch schon mehrfach gewaschen. Passform und Haltbarkeit top. Gleiches kann ich von den 3x so teuren Icebreaker leider nicht behaupten. Gerade das 100% Merino Longsleeve ist mein "Always on" Teil für Outdoor Aktivitäten geworden. Im Winter als. 1. Schicht, im Sommer als einzige Schicht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gefunden im Detailhandel: Wiederbenutzbarer Göffel. Wiegt 7 Gramm, aus Fichtenholz und Bio-Prophylen (auch auf Fichtenbassis). Wiegt 7 Gramm und kostet unglaubliche 10 Rappen - höchstens 15 Cent. Immer mehr Läden bieten kein Plastikeinwegbesteck mehr an (in der EU ohnehin verboten), da eine Sauerei von wegen Nachhaltigkeit etc.

Toaks Titanium mit poliertem Mundstück in Titan etc. wiegt 19 Gramm (ist ca. 4 cm länger) aber weshalb man bei jedem Schritt 12 Gramm mehr anheben sollte, ist schwer nachvollziehbar und eine Umweltsau ist man auch, falls man diesen Löffel nicht ca. 400 Jahre in Gebrauch hat (und aus China kommt er überdies). Kostet ungefähr 20 Euronen....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Meilenstein für Zielperson #2:
ein alter KuFa-Schlafsack aus den 90er wurde zu einem Quilt umgenäht. Zweite Chance für die alte Penntüte!
Aufgrund der aufwändigen Fertigung im Schindelverfahren nicht ganz trivial, aber letztlich geschafft.

Rekordwert beim Gewichtsverlust: von 1349g runter auf 710g, dabei sogar recht großzügige Maße für die eher zierliche Zielperson. Ganze 47% weniger!

IMG_20210326_171916555.thumb.jpg.190900debda45caaf2288050d0eb48c9.jpg

Bearbeitet von icefreak
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...
Geschrieben (bearbeitet)

Erste Einsatzerfahrungen:

Mit einem eigenem Rucksack, Schlafsack und reingerollter Isomatte hat man schon mal eine gute, ausbaufähige Basis. Dazu bissel Waschzeug in der Ziploc-Tüte und die passendsten Sachen aus dem Kleiderschrank.

Komplette Küche, Trinkblase, Essen und Regenschirm habe ich diesmal noch beigesteuert.

Der nächste Punkt bei Zielperson #2 wird das Optimieren der Kleidung sein, da muss ich die Person aber noch kräftig treten motivieren, bis sie mal aktiv nach Angeboten usw. sucht, soll ja alles nicht in Pampern ausarten :shock:  Da kann ich auch nicht aushelfen - die Konfektionsgrößen liegen zu weit auseinander.

Wie sehr man schon UL verinnerlicht hat, wurde mir beim Thema Geldbörse bewusst: meine MYOG Geldbörse mit drei Fächern aus RS Nylon kommt mir schon fast wie Glamping vor, aber Zielperson #2 hatte ein massives ledernes Teil mit, einschließlich Bibo-Karte, alles Kleingeld der letzten 6 Wochen usw! Mir sind bald die Augen rausgefallen und ich dachte schon, wir müssen noch eine Sackkarre mitnehmen :cry:

Bearbeitet von icefreak
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Interessantes Thema!

Erinnert mich an meine Anfänge zu Schulzeiten.

Kauftipps zu irgendwelchen "spottbiligen" Titanlöffelchen sind IMHO nicht zielführend. Löffel hat man zu Hauf' in der Schublade zu Hause. Alutöpfe gibt es am Flohmarkt und evtl bei der Oma ganz hinten im Geschirrschrank. Ein MYOG- Spirituskocher kostet nix und ist an einem Abend gebastelt.

Ebenso sollten Sportschuhe und einiges an Klamotten im Normalhaushalt vorhanden sein. Damit kann man schonmal loslegen. Ein Fleecepulli dürfte mittlerweile überall im Kleiderschrank hängen, Kufa Unterwäsche gibts beim Discounter ab und an für ganz kleines Geld, das finde ich im Gegensatz zu Baumwolle einen riesigen Sprung nach vorne. Das ist IMHO das erste "richtige" Outdoorkleidungsstück das man sich kaufen sollte, noch vor einer Regenjacke (die man ja irgendwie sowieso hat). Die Kufaunterwäsche wurde bei mir dann im Lauf der Jahre wegen übler Geruchsbildung durch Merino ersetzt. Im Laufe der Zeit sollte jedes Baumwollkleidungsstück durch Kunstfaser oder Wolle ersetzt werden. Die kurze Trocknungszeit ist einfach Gold wert.

Toll finde ich das deine Freundinnen mit Tarps gut klar zu kommen scheinen. Da fällt ein riesiges Dilemma einfach mal weg. Leichte Zelte sich teuer! Leichte Tarps gibt es wie Sand am Meer und sind mittlerweile spottbillig. Mein erstes 3x3 Tarp war aus PU beschichtetem Polyester, von Tatonka und wog 900 gr. Ich war damit zwei Wochen im Sarek und es war mein größter Schatz. Heutzutage gibt es sehr leistbare Tarps aus Silnylon welche gut die Hälfte wiegen. Für eine Person ist ein 2x3 m Tarp ausreichend, 1,5x3 geht auch, ist aber evtl. nicht sooo Anfängerkompatibel.

Mein Ajungilak Winterschlasa war von Muttern ausgeliehen. Gebrauchtkauf ist eine Möglichkeit, ebenso MYOG. Für Chinaschnapper muß man IMHO sein Gewissen zu weit verbiegen, YMMV. Ich finde das Umarbeiten von alten Schlafsäcken zu Quilts sehr spannend. Scheint ja prima geklappt zu haben.:)

Als Schlafmatte bin ich in jungen Jahren mit einer auf 1,2 m gekürzten 1 cm PE- Matte gut klargekommen, im Laufe der Zeit wurde da aber dann doch eine 5 cm Luma daraus. PE- oder Evazotematten sind praktisch unverwüstlich.

Für Rucksäcke habe ich keine Tips, ich mache meine immer selber.

MYOG ist IMHO eh immer noch eine tolle Möglichkeit Geld zu sparen und hinterher ein Top- Ausrüstungsteil in der Hand zu haben. Muß man aber mögen, ansonsten ist Gebrauchtkauf besser.

Das ist Mal ein Anfang, leichtere, bessere oder modischere Ausrüstungsteile können dann im Laufe der Jahre peu a peu dazukommen.

LG, Christian

 

Bearbeitet von Christian Wagner
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit meinem Merino Shirt von Lidl bin ich sehr zufrieden. Es stimmt, die Säume rollen sich auf, aber ansonsten habe ich nach ca. einem Jahr regelmäßiger Benutzung bei Tagestouren und mehrtägigen Zelttouren keine Mängel feststellen können. Es ist inzwischen mein Lieblingsshirt geworden. Ich habe es damals in Männergröße gekauft und im Taillenbereich enger genäht, da ich den normalen Frauenschnitt nicht mag. 

Als günstiger und leichter Löffel eignet sich auch ein Babybreilöffel aus Kunststoff. Wiegt 5g und gibts in jeder Drogerie. Oder von Freunden schenken lassen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

So, da wollte ich im August mit meinen Mädels mal los. Da es mich gemault hat, ist erstmal Sendepause.

Aaaber - Du bist echter Uler, wenn Du in der Krankenhaus Cafeteria diesen Becher in die Hand gedrückt bekommst 

IMG_20210728_215255880.thumb.jpg.f3e34aaae88e6f95f1189392079addbf.jpg 

 

IMG_20210728_215330919.thumb.jpg.aab4c32d0e13e1b838fc287a4b098486.jpg

und sofort nach Bezugsquelle desselben fragst!
Antwort: direkt hier, für eine Eurone :eek: :-)

Das Material ist gefühlt doppelt so dick wie beim beliebten Nissin Becher, Made in Germany, PP, BPA-frei. Volumen 0,3 l.

Der Trinkdeckel klemmt nicht wirklich fest, wird wohl zuhause bleiben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb icefreak:

So, da wollte ich im August mit meinen Mädels mal los. Da es mich gemault hat, ist erstmal Sendepause.

Aaaber - Du bist echter Uler, wenn Du in der Krankenhaus Cafeteria diesen Becher in die Hand gedrückt bekommst 

IMG_20210728_215255880.thumb.jpg.f3e34aaae88e6f95f1189392079addbf.jpg 

 

IMG_20210728_215330919.thumb.jpg.aab4c32d0e13e1b838fc287a4b098486.jpg

und sofort nach Bezugsquelle desselben fragst!
Antwort: direkt hier, für eine Eurone :eek: :-)

Das Material ist gefühlt doppelt so dick wie beim beliebten Nissin Becher, Made in Germany, PP, BPA-frei. Volumen 0,3 l.

Der Trinkdeckel klemmt nicht wirklich fest, wird wohl zuhause bleiben.

Die sind echt nice! Gibts hier in Hamburg in einigen Geschäften anstatt Pappe to go. Auch für wenig (vielleicht sogar auch einen Euro?). Mit das beste: Der Euro ist Pfand, sprich der Becher kann auch wieder abgegeben werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Mina&Ayla
      Hallo ihr lieben!
      Ich möchte mit meinem 30kg-Hund im Mai 12 Tage im Elbsandsteingebirge wandern. Genaue Tour ist erst noch in Planung. Da ich für meinen Hund die Ausrüstung mitschleppe, muss diese so leicht wie möglich sein. Ich lasse auch gern vieles weg und nehme so wenig wie möglich mit, dafür soll neue Ausrüstung, die ich mir beschaffe, relativ qualitativ sein.
      Vorletztes Jahr war ich ohne Hund 3 Wochen in Schweden wandern mit etwa 23 kg Gepäck, bin aber selbst nur 1,60 cm groß und rund 48 kg schwer. Mussten wegen nur einem Zwischenstopp eben das gesamte Essen für 2 Wochen tragen. Auch auf dieser Tour möchte ich aus Kostengründen mein Essen selbst mitnehmen (morgens Porrdige mit Nüssen und Kokoschips, über den Tag Rohkostriegel, abends Tütensuppe).
      Diesmal soll es leichter werden. Habe ein paar Gegenstände, auf die ich halt nicht verzichten mag (Fernglas, Ebook-Reader, Ball für Hund etc.).
      Habt ihr Tipps, wie ich möglichst einfach und leicht meine Schlafstätte gestalten kann? Kann mich nicht entscheiden zwischen leichtem Zelt, Tarp, oder sonst iwelche Ideen. Oder ob ein neuer Schlafsack (oder Inlet) hermuss, ich lieber in einen Biwak-Sack investieren sollte oder eine isolierende Zeltunterlage hermuss. Weiß auch nicht, ob mein Schlafsack für die Temperaturen ausreicht, die waren sehr billig. Am liebsten würde ich ohne Zelt reisen oder mit einem sehr leichten mit geringem Packmaß.
      Meine bisherigen Ausrüstungsgegenstände, die ich habe (und ggf. weglassen oder optimieren würde) sind folgende:
      Schlafen:
      Therma-rest Neoair All Season (519g)
      High Peak lite pak Schlafsack Komforttemperatur 12°C (818g)
      Naturehike Schlafsack Komforttemperatur  9°C (866g)
      (Zelt decathlon, 2 Personen (1800g))
      Küche/Essen/Trinken:
      Plastik-Löffel-Gabel-Messer (9g)
      Gaskartusche (476g)
      Gaskocher (176g)
      Geiggerig Trinksystem 3 liter (268g)
      Geigerrig Wasserfilter (37g)
      Alu-Topf 1 Liter + Plastiktüte (125g) -> vllt. wäre ein Becher besser, dann kann ich gleich Tee draus trinken
      Silikon-Faltschüssel (70g) -> wahrscheinlich unnötig, könnte aus dem Topf/Becher essen
       
      Ich war noch nie mit Hund auf einer Mehrtagestour und weiß nicht, was ich für sie noch zum Schlafen brauche bzw. ob sie es mit Tarp aushalten würde.
       
      Ich freue mich schon auf Antworten!! Danke!!
       
       
  • Benutzer online   37 Benutzer, 0 Anonym, 80 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.