Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Nicht so gedacht, aber praktisch: Kleinst-Hacks auf großen Touren


cafeconleche

Empfohlene Beiträge

Einen hab ich noch. Vielleicht schon bekannt: Zwei Schlaufen aus Shock Cord mit Tankas unten und ca auf Höhe des Brustgurtes an den Rucksackträgern. Daran kann man die Stöcke zwischendurch befestigen, wenn man auf einem schwierigeren Stück die Hände braucht. Dann muss der Rucki nicht immer rauf und runter...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Skisocke:

Aus Alufolie einen Topfdeckel machen

Habe ich auch immer dabei, aber nur selten als Deckel in Gebrauch, zu zweit brauchen wir ohnehin die Pfanne/ Deckel als Geschirr...

Aber: ein Stück Alufolie lässt sich super verwenden, um kleine Wasser-Rinnsale in eine Schale zu leiten, wenn man es anders nicht auffangen kann.

Für eine ähnliche Problematik kam auch schon die Reinigungsspritze vom Sawyer Filter zur Anwendung. War sehr mühsam aber wir haben echt Durst gehabt und kamen so an einen halben Liter Wasser (Spritze wurde natürlich anschließend gereinigt bevor sie zur Rückspülung verwendet wurde...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man mit Brennspiritus/Ethanol kocht hat man auch immer ein funktionierendes Desinfektionsmittel dabei. Nachteil ist der extra beigefügte bittere Geschmack.  Sollte man die Hände desinfizieren wollen empfiehlt sich daher wenn möglich danach noch ein Abspülen mit sauberem Wasser.
Ich nutze es aber nicht zur Handdesinfektion sondern zum säubern/desinfizieren von Druckstellen oder geschlossenen Blasen. Erst Wasser, dann Ethanol, dann Leukotape drüber.

Bearbeitet von Lugovoi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat's die Tage zwei Speichen am Radel zerhauen... - jetzt liegen die hier rum und ich habe mir gerade gedacht dass die sich super eignen würden um einen leichten stabilen Topfstand zu biegen - brauche ich nicht mehr, da Cone Benutzer...

Aber man könnte einfach zwei Bügel biegen, in Form eines unten offenen Rechtecks, die kurzen Seiten werden auf einer Seite mit Draht umwickelt und so verbunden. Dann lässt sich das aufklappen und bildet eine dreieckige Stellfläche für den Topf (kann sich wahrscheinlich wieder keiner vorstellen, wenn ich meinen alten Topfstand noch finde, kommt ein Bild...)

Auf jeden Fall sind Speichen ein Material dass ich bisher nicht auf dem Schirm hatte...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb schwyzi:

Noch nicht so lange hier dabei, wa?:D

OT: na, schon im alten Forum und offenbar länger als du - aber wohl nicht so viel und so aufmerksam wie du :-)

vor 8 Stunden schrieb schwyzi:

Speichen (vorzugsweise die dünnen vom Rennrad) sind das Material für Topfstände...

OT: und ich habe 10 Jahre lang eine UH Konstruktion aus Schweißdraht verwendet.. und ich mußte erst das Rad malträtieren um zu dieser Erleuchtung zu kommen ;-) 

Als Hack für unterwegs würde man wahrscheinlich dann eher auch einen der Kocher basteln die dann gleich auch als Topfstand fungieren, falls man sowas braucht... Sorry, mir haben einfach die Speichen so gut gefallen ;-)

Bearbeitet von mochilero
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...