Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Ausrüstungs-Vorfreude-Thread


howtnted

Empfohlene Beiträge

vor 15 Minuten schrieb wilbo:

ich würde eher anzweifeln, dass 360 g Daune für eine Komforttemperatur von null Grad reichen

Mir reichen sie. Mehrfach getestet in der Hängematte mit einem bushman -2 underquilt und langer Unterwäsche + Socken + Kopfbedeckung - also keine Standardtestbedingungen nach DIN.  War so gemütlich, dass ich völlig erstaunt war, als morgens die Wiese weiß und die Tomatenanzucht im Gewächshaus erfroren war... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.5.2021 um 09:52 schrieb Lignius:

Berichte gerne mal! Das One gefällt mir total gut aber ich hatte bisher immer Angst um den (nicht DCF) Boden -  würde mich über ein Review freuen.

So zurück von dem ersten Einsatz auf dem Schluchtensteig. 

Hatte in der ersten Nacht Dauerregen, wodurch ich schon mal was zum Einsatz bei Regen sagen kann.

Wie erwartet hatte ich mit dem DCF keine Probleme. Verarbeitung der Nähte und Tapes sind GG typisch sehr gut. Hier kann ich nicht meckern. 

Da ich mit einer Polycro Unterlage unterwegs bin, hatte ich auch hier keine Probleme. Der Boden ist wirklich sehr dünnes 7D Silnylon. Wie sich das auf Dauer schlägt, wird sich zeigen. Aktuell habe ich hier aber keine bedenken, da Polycro Unterlage und ich i. d. R. sehr penibel mit meiner Ausrüstung umgehe.

Kondensation war in Ordnung. Am Tag hatte ich bis etwa 20 Grad und Nachts kühlte es auf 5 Grad ab. Kondensation war zwar vorhanden, aber es bildeten sich z.b. keine Tropfen, die die Innenwände heruntergelaufen wären.

Den Pitch kannte ich bereits von der Silnylon Variante und ist super easy.

Gerade für größere Leute ist allerdings Vorsicht geboten. Die DCF Version ist im Vergleich zur 2020 Silnylon Version in der Länge nochmal kürzer geworden. Für mich mit 183 cm noch kein Problem. Recht viel größer darf man aber nicht sein.

Solltest du noch Fragen haben, versuche ich sie gerne zu beantworten :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 12.5.2021 um 09:21 schrieb Biker2Hiker:

Lange hab ich mich gewehrt, jetzt geb ich den Dingern mal eine Chance:

Injinji Zehensocken :roll:

 

Und was sagst du? Habe ich am Wochenende auch das erste mal getestet. Finde ich ziemlich gut als liner Socke. Aber die mauken stinken mit den Dingern wie die Hölle. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade bestellt: den Appalachian Gear Hoodie in der neuen Farbe Juniper (ganz dunkles grün) 

Sind eigentlich immer ausverkauft und man muss bis zum nächsten Release teils mehrere Monate warten und dann muss man auch erstmal einen bekommen... 

Gerade gibt es noch welche: 
https://appalachiangearcompany.com/collections/hoodies/products/mens-all-paca-fleece-hoodie?variant=39916625559750

Zur Info: mit 186cm und 90 kg habe ich Größe M bestellt 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte den Tipp hier im Forum gelesen, finde es aber nicht mehr. Vermutlich stand es in irgendeiner hier diskutierten Lighterpack-Liste:

Ein Longsleeve mit unter 100g (den ich vermutlich als Schlaf-Baselayer tragen werde, oder nach entsprechendem Test als Aktiv-Baselayer - wobei ich dafür besser geeignete Teile habe). Als Schlaf-Kleidung spare ich mir damit 90g zum bisherigen Oberteil.

Gestern in Empfang genommen: Decathlon: Keepfresh 900 langarm für 22,99€

Noch mal Dank an den/ die Ideengeber(in?) hier im Forum!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...
  • 2 Wochen später...
Am 25.5.2021 um 13:47 schrieb markus.z:

So zurück von dem ersten Einsatz auf dem Schluchtensteig. 

Hatte in der ersten Nacht Dauerregen, wodurch ich schon mal was zum Einsatz bei Regen sagen kann.

Wie erwartet hatte ich mit dem DCF keine Probleme. Verarbeitung der Nähte und Tapes sind GG typisch sehr gut. Hier kann ich nicht meckern. 

Da ich mit einer Polycro Unterlage unterwegs bin, hatte ich auch hier keine Probleme. Der Boden ist wirklich sehr dünnes 7D Silnylon. Wie sich das auf Dauer schlägt, wird sich zeigen. Aktuell habe ich hier aber keine bedenken, da Polycro Unterlage und ich i. d. R. sehr penibel mit meiner Ausrüstung umgehe.

Kondensation war in Ordnung. Am Tag hatte ich bis etwa 20 Grad und Nachts kühlte es auf 5 Grad ab. Kondensation war zwar vorhanden, aber es bildeten sich z.b. keine Tropfen, die die Innenwände heruntergelaufen wären.

Den Pitch kannte ich bereits von der Silnylon Variante und ist super easy.

Gerade für größere Leute ist allerdings Vorsicht geboten. Die DCF Version ist im Vergleich zur 2020 Silnylon Version in der Länge nochmal kürzer geworden. Für mich mit 183 cm noch kein Problem. Recht viel größer darf man aber nicht sein.

Solltest du noch Fragen haben, versuche ich sie gerne zu beantworten :-)

@Lignius nochmal kurzes update zum Zeltboden. Hatte letztes WE bei einer Tour im Berchtesgadener Land mein Polycro Groundsheet vergessen und daher gezwungenermaßen so im Zelt geschlafen. Hatte es zwei Nächte auf Weideboden im Einsatz und hatte keine Probleme. Ich habe natürlich versucht alles spitzige etc. zu entfernen. Beides der Boden und meine Luftmatratze haben es überlebt :D Nichts desto trotz werden ich aber weiterhin ein Polycro als Unterlage verwenden. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

da es den Thinlight Foam Pad von Gossamer Gear momentan nicht gibt, bin ich bei den Briten auf ein ähnliches Produkt gestossen. Hoffe es kommt nächste Woche an zum testen.

 

Gram-counter Gear Featherweight Evazote Foam Mat

ASTM R-Value: Not Quoted / Dimensions: 150 x 50 x 0.3cm / Packed Size: 50 x 8cm

Weighs 74g

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Katabatic Piñon und ein paar Carbon Heringe habe ich bei outdoorline.sk bestellt - dürften am Montag ankommen.

Fun fact: ich bin gerade für ein paar Wochen auf Schiff und nördlich des Polarkreises. Da mir das Wandern komplett fehlt war es vor ein paar ganz schlimm und ich musste etwas bestellen. Die Kombination schlechte Internetverbindung, Visa mit TAN und extra Authentifizierung hat den Bestellvorgang über zwei Stunden dauern lassen. Und wenn die Ware bei mir daheim ankommt bin ich noch lang nicht zurück. (-:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

OT: Ich bin nur gerade mal wieder verwundert, warum ich vor jeder Reise noch irgendwelches Gedöns kaufen muss ...
Wobei - ich bin jetzt bei einer Parmesanreibe angelangt - vielleicht ist der Sättigungspunkt nahe :)

PS Keine Angst - nicht UL - es ist Camping mit der Tochter geplant. Und Ihr bekommt einen Hinweis auf das bevorzugte Nahrungsmittel von ihr ;)

Bearbeitet von momper
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Qualität von WM ist ja wirklich atemberaubend, Katabatic ist auch irre gut. Berlin/Brandenburg darf erstmal abtrocknen und dann geht's raus!

Am 8.7.2021 um 09:44 schrieb hans im glueck:

gisela und alfred andersch haben da ein grosses buch draus gemacht... magst du nicht hier ein paar impressionen berichten?!

OT: Mal sehen, wann ich dazu komme - und wie. Ich bin erstmal im Erholungsmodus. Aber schau mal bei Twitter vorbei: https://mobile.twitter.com/JPIOceansFACTS

 

Bearbeitet von Tao
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Meine neue Haute Couture für den Trail. :cool: Freue mich schon auf den Einsatz.

Ich möchte auf Wanderschaft lange Hosen tragen. Diese hier (Terra Pant von Carhartt) bietet mir so ziemlich alles wonach ich suche:

Sehr leichter Nylonstoff, dadurch sehr schnell trocknend und nicht am Bein klebend. 

3 Reißverschlusstaschen. 

Joggingstyle mit Gummibund oben und an den Beinen.

Integrierter Gürtel.

Außerdem kurze Reißverschlüsse an den Beinenden. Darauf hätte ich verzichten können, aber ist wiederum ganz praktisch zum schnellen Hochkrempeln oder Belüften.

Wenn man die Hose kauft (Vollpreis zu teuer) hat sie innen ein Meshnetz. Das war ziemlicher Mist, unnötig und störend. Habe ich rausgetrennt. 

Gewicht: 225 Gramm

 

Und dann mein neues secondhand gekauftes Hoody. 55%Seide, 45%Kaschmir. Fühlt sich eigentlich so flauschig weich wie reines Kaschmir an. Sehr leicht (244 Gramm), sehr warm. Mit Kapuze und Handwärmerfronttasche. Gedacht als Abend- und Schlaflayer direkt am Körper, oder für kühlere Touren auch als Standardlayer direkt am Körper oder zweite Schicht. 

Bin gespannt auf die Performance und nicht ganz sicher bezüglich Langlebigkeit bei dauerhaftem Rucksackrieb. 

Mich hat das Thema Kaschmir sehr interessiert als möglicherweise überlegene Alternative zu Merino oder Alpaca. Im Vergleich zu Merino zB deutlich weicher und deutlich mehr Wärmeleistung pro Gewicht. 

 

Bis bald auf dem Traillaufsteg ihr Fashionhiker:grin:

 

PSX_20210721_163926.jpg

PSX_20210721_172111.jpg

PSX_20210721_172339.jpg

PSX_20210721_173712.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...
vor einer Stunde schrieb danobaja:

wär halt schon ein wenig informativer wenn da eine zahl stehen würde....

wieviel kostet sie denn?B) dann kann jeder selbst entscheiden obs zu teuer ist.

Aktuell beim Hersteller 119€. Das finde ich schon deftig. Man zahlt halt auch für den Markennamen.

Aber bisher (mit Entfernung des inneren Mesh) hat sich die Hose voll bewährt.

Das in meinem letzten Beitrag genannte Kaschmir-Seiden-Hoody auch (kuschlig warm, kaum Geruch) Für mich sticht Kaschmirwolle Merinowolle als wärmeres Base oder Zwischenlayer damit aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 49 Minuten schrieb Lugovoi:

Aktuell beim Hersteller 119€. Das finde ich schon deftig. Man zahlt halt auch für den Markennamen.

Dafür gibts bei Arc'teryx auch die Lefroy, falls sich jemand leicht dezentere Farben wünscht. Kein Mesh innen, keine Reisverschlüsse unten an den Beinen, allerdings 290 Gramm. Ich überlege mir ernsthaft, die Taschen rauszutrennen.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Wochen später...

So nach ein paar Gewissenskonflikten ist mein Konto jetzt um einiges leerer, aber bald habe ich auch mein erstes Packraft:-D

Nen Sigma Tx (ausm Forum natürlich, danke mal wieder an der Stelle) und ich freue mich schon auf erste Einsätz in den Alt-Rhein-Armen und wenn ich zurück in Niedersachsen bin auf Weser und Werra gespannt !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...