Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Was benutzt Ihr als "Foodbag"?


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

mich würde mal interessieren was ihr als Essensbeutel verwendet. Schweineteure DCF-Beutel wie viele Amis? 

Ich hätte gerne etwas halbwegs robustes, das auch die scharfen Kanten der Beutel verkraftet, in die die gefriergetrockneten Gerichte verpackt sind. Sollte ne Weile halten. Spricht was gegen Tyvek? Wasserdicht muss es eigentlich nicht sein. 

Danke 

Grüße Konrad 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 52
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Danke erstmal für die Beteiligung. Jetzt hat es mich doch noch gepackt und ich habe Foodbags aus DCF selber gemacht. Die Größe entspricht ungefähr dem Zpacks Large und ist mit 38g um 5g leichter. 

Man kann sich das Leben auch schwer machen. Ne stinknormale Tüte oder Ziplock. Wenns kaputt ist schmeißt mans weg und ersetzt sie.

Normal nehm ich auch einfach eine Plastiktüte aus dem Supermarkt. Richtig praktisch sind die aber nicht. Hab mir einen Beutel aus softstructure Tyvek mit Kordel zum Zuziehen genäht. Turnbeutel quasi.

Veröffentlichte Bilder

Ich habe einen „schweineteuren“ DCF von Zpacks. Bin sehr zufrieden. Ist robust und macht was er soll. Muss aber dazu sagen, dass ich ihn mit Rabatt und Bargain und hin und her ein weniger günstiger bekommen habe. 

Mit Tyvek habe ich erst für ein Groundsheet gearbeitet.

Bearbeitet von amjjma
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht nicht das leichteste, aber eine haltbare Lösung. Ich hab einen der billigen Decathlon mini Rucksäcke für sowas. 

https://www.decathlon.de/p/rucksack-travel-ultrakompakt-10-liter/_/R-p-123342?mc=8348928&c=GRAU

Hab ein anderes (altes) Modell, das neue ist mit 48g angegeben. 

 

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will das essen auf jeden Fall extra verpacken. Ich habe keine Lust darauf Essen für fünf oder mehr Tage überall im Rucksack verteilt rumliegen zu haben. Danke @Tipple, das hat mich auf die Idee gebracht das STS Shoppingbag nehmen zu können. Den Gedanken behalte ich mal. 

Meshbag eher nicht, da der Sack auch mal auf dem Boden liegt und ich keinen Sand etc. einsammeln will. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normal nehm ich auch einfach eine Plastiktüte aus dem Supermarkt. Richtig praktisch sind die aber nicht. Hab mir einen Beutel aus softstructure Tyvek mit Kordel zum Zuziehen genäht. Turnbeutel quasi. Den kann man dann auch als Rucksack zum einkaufen verwenden. Hat den halben PCT gehalten. Jetzt lauf ich mit einem DCF Beutel von HMG rum und ärgere mich, weil man den nicht umhängen kann.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

netto plastetüte: 28gr.

hat fast 2700km gehalten. ist jetzt aber schwerer. alle (viele) löcher mit gaffa geflickt (ich glaube ich habe mein gaffa nur dafür gebraucht)

vorher sts nano 8l rolltop, waren aber schon nach der gr221 tour löcher im boden...

tyvek bin ich auch am überlegen - so nachhaltigkeitsdiesdas.

Ihr, die ihr das gemacht habt: 44er? oder das 55er?

cheers

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb yoggoyo:

..  Schweineteure DCF-Beutel...

... scharfen Kanten der Beutel verkraftet, in die die gefriergetrockneten Gerichte verpackt sind.

Ich nehme auch DCF. Muss natürlich nicht sein. Ist aber schön.

Gekaufte gefriergetrocknete Sachen würde ich vermeiden (viel zu teuer und oft nicht wirklich lecker) oder halt umpacken. Diese Beutel sind ja auch viel zu schwer....

Bearbeitet von SouthWest
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb derray:

+1
Seit 8 Jahren im Einsatz. Nach einem Nagerangriff einmal geflickt, ansonsten unzerstörbar.

mfg
der Ray

Same here. Habe die Ultra-Sil seit 4 Jahren im Gebrauch, habe einen kleinen Riss einfach von innen und außen mit Ducttape geklebt und schon ist er wieder wie neu. Keine Ahnung woher der kam, aber Knorr Pasta side und co haben den nie kaputt gemacht. Der Inhalt ist nach einer Nacht im Regen innen tatsächlich nicht mehr trocken, das hat bisher nur der lightweight dry sack geschafft (falls das doch nochmal für dich interessant sein sollte).

Bearbeitet von Backpackerin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.