Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Thermosflasche


iinxx

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 55
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Thermos, von 0,35 bis 1 ltr. Halten lange warm und sind ziemlich robust. 

Für langes Warmhalten die Deckeltasse aufschrauben!

Wenn's wahlweise an Logik, gesundem Menschenverstand oder elementarer Menschlichkeit hapert geht es mit Meinungen weiter und zu schlechterletzt verfällt man auf Ideologien.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Michas Pfadfinderei:

Hat nen gesicherten Schnappdeckel. Aufschnappen lassen, und direkt daraus trinken.

OT: das halte ich für ne schlechte Idee... Direkt aus der Thermosflasche trinken und Verbrühungen sind vorprogrammiert...

Bearbeitet von kra

Wenn's wahlweise an Logik, gesundem Menschenverstand oder elementarer Menschlichkeit hapert geht es mit Meinungen weiter und zu schlechterletzt verfällt man auf Ideologien.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb kra:

OT: das halte ich für ne schlechte Idee... Direkt aus der Thermosflasche trinken und Verbrühungen sind vorprogrammiert...

Der „Trick“ dabei ist der, dass man Wasser eben nicht kochend reingibt. 
Zudem spart man gut Treibstoff, wenn man den Tee/Kaffee... in Trinktemperatur einfüllt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Michas Pfadfinderei:

Der „Trick“ dabei ist der, dass man Wasser eben nicht kochend reingibt. 
Zudem spart man gut Treibstoff, wenn man den Tee/Kaffee... in Trinktemperatur einfüllt. 

Der Trick ist nur begrenzt wirksam, denn wenn ich es trinkbar einfülle ist es nach 5 Stunden eben trotz bester Isolierung weiter abgekühlt.

Zudem, bei Tee sparst du keinen Treibstoff, der muß schon kochend oder bei Grüntee mit 80° aufgegossen werden und bei Kaffee können die Spezialisten was dazu sagen.

 

Wenn's wahlweise an Logik, gesundem Menschenverstand oder elementarer Menschlichkeit hapert geht es mit Meinungen weiter und zu schlechterletzt verfällt man auf Ideologien.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geh, vielen Dank für die vielen Antworten. Ich werde mir alles anschauen. Konkret möchte ich 0,5 bis 0,7 ltr. Wohl eher 0,7, da ich auch denke, je kleiner desto kürzer hält sie warm. Dabei: wenn ich eine 0,7 er nicht voll fülle, hält sie dann auch schlechter warm? Direkt trinken will ich nicht daraus, Becher kann sein oder auch nicht - aber isoliert so ein Becher die Flasche nicht auch noch etwas? Was haltet ihr von Stanley Thermoskannen? Natürlich never ultralight, aber ich will sie nur für Tagesausflüge und dann muss der Kaffee mindestens 6 Stunden richtig heiß sein. V.a. jetzt im Winter.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Am 3.1.2021 um 09:20 schrieb einar46:

Klasse, das Teil. War eines meiner Weihnachtsgeschenke...

Ich bin auch zufrieden, ist allerdings meine erste Thermosflasche überhaupt.

Ein Test der gefüllten Flasche freistehend auf dem heimischen Balkon bei 2°C - 3°C Aussentemperatur und sehr schwachem Wind erbrachte einen Temperaturabfall von 96°C auf 60°C über Nacht in zwölf Stunden (nach 2h auf 88 °C, nach 10 h 66°C). Das erscheint mir für meine Zwecke ausreichend.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 26.11.2020 um 23:06 schrieb Michas Pfadfinderei:

Thermoskanne Microlite von GSI. Hält extrem lange warm, und du must nicht Auf-Zuschrauben. Hat nen gesicherten Schnappdeckel. Aufschnappen lassen, und direkt daraus trinken. Nach meinem Wissen die leichteste Edelstahlflasche auf dem Markt. 

 

Am 27.11.2020 um 17:48 schrieb kra:

Zudem, bei Tee sparst du keinen Treibstoff, der muß schon kochend oder bei Grüntee mit 80° aufgegossen werden und bei Kaffee können die Spezialisten was dazu sagen.

Wenn man die Isolierflasche auch im Winter bei deutlichen Minusgraden einsetzen will, rate ich zu einem Schraubverschluss, da bei Einhand-Verschluessen usw Dieser zufrieren kann bzw durch Eis undicht werden kann.
Abr jeder macht seine eigenen Erfahrungen.

Wenn man frischen Kaffee aufgisst, nehme ich 96 Grad, bei dem meisten Instant isses egal, der ist eh baeh :-) beim Mount Hagen Instant, der mir noch am Besten von allen Instant schmeckt, nehme ich aehnlich heisses Wasser...

Beim Nachrechnen komme ich zumindest nicht darauf, dass die GSI die leichteste Flasche ist, die 0,72 wird von Shops, die eher nachwiegen, mit 488 g angegeben, macht auf den l umgerechnet 678 g, die Montbell wird z.B. vom SUPK, der auch nachwiegt, bei 0,75 l mit 358 g und 0.9 l mit 372 g angegeben, was auf den l umgerechnet 477 bzw 413 g sind und wenn man mit der Pulle vorsichtig umgeht, kann man noch die Silikonringe zuhause lassen, was eine deutliche Gewichtsersparnis bringt.

Auch meine inzwischen etliche Jahre alte Thermos Ultimate 0,9 l wiegt 386 g bzw ohne die Silikonringe 352 g, was dann 429 bzw 391 g auf den l sind (die GSI also gut 70% schwerer ist) die bei dem Gewicht dann auch noch einen wintertauglichen Schraubverschluss & Trinkbecher dabei hat...
Vielleicht habe ich mich ja auch irgendwo verrechnet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 9 Monate später...
Am 9.1.2021 um 15:08 schrieb khyal:

wenn man mit der Pulle vorsichtig umgeht, kann man noch die Silikonringe zuhause lassen, was eine deutliche Gewichtsersparnis bringt.

Diese Silikonringe an der Mont-Bell sind wirklich eine grobe Beleidigung und erinnern an dümmliche Outdoor-Powerbanks. Da ist dann mehr Gummi und Plastik dran als eigentliche Batterie. In der aktuellen Zeit, von wegen Ressourcen schonen, Plastik allenthalben etc ist es schon eine Ansage, sinnlos derartigen Mist zu produzieren. 

Da es nun wieder kühler wird, frage ich hier mal in die Runde, ob es mittlerweile etwas leichteres gibt? 

Nachtrag: Ein solcher Ring wiegt schlappe 15 Gramm (selbst gewogen). 

Bearbeitet von Mars
Nachtrag

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 43 Minuten schrieb Capere:

Gibt da auch was feines von Snowpeak aus Titan

Ja, das war die einzige Titan-Flasche, die ich finden konnte, leider aber ziemlich klein, für wenigstens ca. 1 Liter wäre dies wieder schwerer als die Mont-Bell.

Diese wiegt  344 g für 0.9 Liter, natürlich ohne diese dümmlichen Gummiringe. Ist diese Mont-Bell Flasche (aus ordinärem Edelstahl) wirklich das Leichteste, was es gibt?

OT: Snow-Peak wäre wohl meine Standart Gear für den Supported Hiking Bereich. So ein "Field Barista Wasserkocher" mit "präzisem Ausguss für die Kontrolle beim Übergiessen von Kaffee" wäre dann ungefähr angemessen.

Könnte ich mir mehr Personal leisten (man will ja niemanden überladen!), wäre Le Creuset immer noch mein Favorit, die machen sogar saisonale Produkte, damit hat man Abwechslung auf dem Trail, dies hilft wohl gegen Langweile.  

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Forumssponsoren









×
×
  • Neu erstellen...