Jump to content
Ultraleicht Trekking
questor

Trekking Lite Store (TLS) lässt negative Bewertungen entfernen

Empfohlene Beiträge

Ich bekam gerade die Mitteilung von Google, dass TLS anwaltlich versuche, eine negative Bewertung von mir auf Google Maps entfernen zu lassen, die ich nach einer eher unerquicklichen Erfahrung mit dem Shop, der schlussendlich nicht einmal mehr auf Meine Mails reagierte abgegeben habe.
Es wird einfach das Bestehen einer Geschäftsbeziehung bezweifelt (interessant, dass keinerlei andere Erfahrung mit einem Shop denkbar ist, die einen davon abhält, eine Solche überhaupt einzugehen).

In der zitierten anwaltlichen Einlassung sind interessanterweise auch noch sämtliche übrigen negativen Bewertungen, die der Shop erhalten hat mit aufgeführt, das Image soll also gleich mit einem Wisch komplett aufpoliert werden.
In Bezugnahme auf die angezweifelte Geschäftsbeziehung ist darüber hinaus die Rede von Fake-Bewertungen. Wenn man sich die Bewertungen ansieht, beziehen sie sich jedoch interessanterweise alle auf Reklamationen - und sind z:T. recht detailliert, da Fakes zu unterstellen halte ich für mindestens zweifelhaft

Ich habe den Nachweis der Geschäftsbeziehung, sowie den Mailverlauf des entsprechenden Vorgangs eingesendet - bin gespannt, ob sich Google überhaupt damit auseinandersetzt, oder lieber präventiv löscht. Der Absender ist zumindest schon mal removals@google.com :ph34r:

Es sind derzeit lediglich drei negative Bewertungen vorhanden, ich frage mich gerade, ob bereits öfter entsprechend gelöscht wurde.
Kann sich jemand an andere negative Bewertungen erinnern oder hat eine entsprechende Bewertung abgegeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schwierig, aber möglich, die negative Kommentare auf Google löschen zu lassen.

Wenn der Eigentümer des Unternehmens nicht willkürlich ist, antwortet auf die E-Mails nicht.  Obwohl ich sehr höflich war, habe ich das ein paar Mal erlebt.
Ich finde es nicht gutgläubig, jemanden nicht zu beantworten, der höflich Fragen gestellt hat.
Trotzdem habe ich nirgendwo einen negativen Kommentar abgegeben. Wenn ich ein großes Problem hätte, würde ich gleich telefonieren. 
Ich finde es nicht sehr angenehm, einen schädlichen Kommentar zu schreiben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist leider in der heutigen Zeit gängige Praxis.

Da Bewertungen eine ziemlich direkte Auswirkung auf den Umsatz eines Ladens haben, sind diese quasi Geld. Und da die Bandbreite an Onlinekäufern recht breit ist, gibt es eine negative Bewertung von "DHL hat das Paket beim Nachbarn abgegeben" bis zu "Ware bezahlt aber nie erhalten"... Da nehmen wir die Möglichkeit, positive wie negative Bewertungen gegen Bezahlung erstellen zu lassen noch gar nicht in Betracht.

Persönlich kann ich verstehen, wenn sich Läden gegen negative Bewertungen zu Wehr setzen. Wenn etwas schlecht gelaufen ist (passiert) und die Bewertung berechtigt ist, kann man ja auch darauf antworten und versuchen die Sache wieder grade zu rücken. (Dann gibts aber die Spezialisten die das wieder ausnutzen versuchen..)

Ich hatte das auch schon, dass ich angeschrieben wurde ob einer negativen Bewertung und die Geschäftsbeziehung nachweisen sollte. Auf meine Antwort hin ist die Bewertung dann auch tatsächlich online geblieben. Dass sich die Mühe nicht jeder macht ist dann ja auch wieder klar...

Meiner Meinung nach ist das ein Gebiet in dem es ganz viel "Grau" gibt und leider auch schwarze Schafe unterwegs sind. Das Verhalten vom TLS klingt jetzt erstmal nicht unbedingt prickelnd, aber ohne den Vorfall im Detail zu kennen ist eine genaue Bewertung natürlich auch nicht möglich.

Trotzdem tut meiner Meinung nach jeder Laden gut daran, damit kein Schindluder zu treiben. Grade in so kleinen Szenen spricht sich das schnell rum...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb retox1:

Bei Trustpilot gibt es eine Vielzahl negativer (Detailierter) Bewertungen. Komisch, dass die nur bei google ansetzen

Sicher ?

Zitat von Trustpilot :
"
trekking-lite-store.com hat gemeldet, dass diese Bewertung gegen die Richtlinien von Trustpilot verstößt. Wir überprüfen die Bewertung nun gemäß unserem Verfahren für gemeldete Bewertungen. "
Darunter ausgeblendete Bewerbung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, stimmt. Habe zwei solcher Einträge gefunden. Und dieses Highlight:

Zitat

Um die Angelegenheit nicht unnötig zu weiten, können wir nur an ihr Augenmaß appellieren sachlich richtig Kritik zu üben.
Wir schützen uns gerichtlich gegen unwahre Tatsachenbehauptungen, wenn es uns notwendig erscheint.
Mit freundlichen Grüßen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb retox1:

Ja, stimmt. Habe zwei solcher Einträge gefunden. Und dieses Highlight:

 

War das der, wo laut Aussage des Händlers das Kochgeschirr verbeult inkl. Essensresten retourniert wurde?

Den genauen Vorfall wird keiner kennen ausser den Beteiligten. Von daher kann natürlich jeder erstmal viel behaupten. Als jemand der in den Versandhandel ein paar Einblicke hat kann ich aber durchaus sagen, es gibt auch so manche Kunden die eine durchaus fragwürdige Einstellung zur Nutzung von Retouren haben...
(Meine Schwester vertreibt recht hochwertige Wäsche online, unter anderem Unterwäsche... da kommen gelegentlich auch durchaus offensichtlich getragene Teile zurück für die der Kunde dann gerne sein Geld wieder hätte.)

Das soll jetzt nicht bedeuten, dass beim TLS alles Heilige wären, meine Bestellungen dort hatten durchaus auch ein paar kleine Haken, aber es gibt eben auch immer zwei Seiten einer Geschichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb retox1:

Ja, stimmt. Habe zwei solcher Einträge gefunden. Und dieses Highlight:

 

Zitat

Um die Angelegenheit nicht unnötig zu weiten, können wir nur an ihr Augenmaß appellieren sachlich richtig Kritik zu üben.
Wir schützen uns gerichtlich gegen unwahre Tatsachenbehauptungen, wenn es uns notwendig erscheint.
Mit freundlichen Grüßen

Ich finde es im vorliegenden Fall sehr heikel und auch nicht gerade sinnvoll und fair gegenüber TLS nur einen Teil der Replik zu zitieren. Wenn man nämlich die ganze Replik liest, stellt sich die Sache zumindest für mich wieder etwas anders dar. 

Ausserdem finde ich es auch immer etwas heikel sich zu einem Sachverhalt zu äussern, wenn man diesen nicht aus erster Hand kennt und beide Seiten gehört hat. 

Ich habe erst 2 x bei TLS bestellt und war beide Male sehr zufrieden. 

Zu Online Bewertungen im Allgemeinen. Eine Person aus meinem Umfeld betreibt einen kleinen Laden. Neulich hat diese jemand beim klauen erwischt und die Person wurde gebeten künftig nicht mehr zu erscheinen. Gab dann mutmasslich von dieser Person eine schlechte Bewertung auf Google. Vonwegen „Ausländerfeindlich“ und „qualitativ minderwertige Produkte“.

Andernorts gab es Fälle bspw. In einem Restaurant „Entweder bekomme ich Rabatt oder es gibt eine schlechte Bewertung im Netz“. 

Ich unterstelle dem Threadersteller nichts dergeichen, da ich weder ihn, noch den vorliegenden Fall Kenne. Auch zu TLS habe ich ausser den beiden erwähnten Bestellungen keinen Bezug. Ich persönlich nehme solche Internetbewertungen jedoch nur noch mit Zurückhaltung zur Kenntnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde man darf in so einem Fall nicht in die Falle tappen und versuchen alles zu relativieren. Ich meine dass einem Forumsteilnehmer wie questor der schon seit über 5 Jahren dabei ist, deutlich mehr Vertrauen von uns geschenkt werden sollte als einem Shop mit gemischten Referenzen. Ich finde es gut, dass er den Sachverhalt hier öffentlich macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch mit dem TLS zu meinen Anfangszeiten mal so ein Vorfall...man wollte mich (laut der Dame am Telefon) partout am Telefon zum Thema Schlafsäcke nicht beraten.

Begründung: (Durch die Dame am Telefon) "Wenn das jeder wollte dann würde er nicht mehr zum versenden der Pakete kommen"

Das hat mich echt sprachlos gemacht.

Allerdings waren bei meinen Bestellungen bisher immer alles gut, auch der Versand war enorm fix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und sehr bedenklich wird es, wenn man sich die positiven Bewertungen genauer anschaut – die sehen, um es vorsichtig zu formulieren, doch teils auffällig aus. Was nicht verwundert, wenn man dann dahinter schaut und auf Leute stößt, die nur in höchsten Tönen loben: und zwar Arztpraxen, Wellness-Clubs und Kosmetikstudios an völlig unterschiedlichen Orten der Bundesrepublik. Daß diese positiven Rezensionen auf echten Erfahrungen beruhen, ist also doch unwahrscheinlich. 

(Zum Beispiel "Petra Langhagen":
https://maps.app.goo.gl/Ao36oAh97CyyXv72A)

Ich weiß sehr wohl, wie sehr gerade kleine Unternehmen unter ungerechtfertigten schlechten Bewertungen leiden können. Das hier sieht aber leider gar nicht vertrauenerweckend aus...

 

bearbeitet von nats
Tippfehler korrigiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Mountain_Dog:

Ich finde man darf in so einem Fall nicht in die Falle tappen und versuchen alles zu relativieren. Ich meine dass einem Forumsteilnehmer wie questor der schon seit über 5 Jahren dabei ist, deutlich mehr Vertrauen von uns geschenkt werden sollte als einem Shop mit gemischten Referenzen. Ich finde es gut, dass er den Sachverhalt hier öffentlich macht

Stimmt schon das Questor da einen Vertrauensvorschuß genießt, allerdings ist aus seinem Post ja überhaupt nicht ersichtlich worum es in der Sache eigentlich geht. Wir werden hier ja sowieso nicht den Sachverhalt von beiden Parteien mitbekommen, aber so völlig ohne Information ist der Eingangspost mehr oder weniger nutzlos. Das negative Bewertungen gelöscht werden und positive gekauft werden ist hinreichend bekannt. Ich empfehle den aufschlussreichen Vortrag am letzten ccc zum Thema. (https://media.ccc.de/v/36c3-10936-inside_the_fake_like_factories )

Danach ignoriert man Onlinebewertungen eben so gut es geht. 

LG, Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nichts gegen TLS, habe 2 Mal was bestellt, beide Male alles ok (aber auch keine Retoure) aber wenn man direkt ankündigt, dass man gerichtlich gegen (in den Augen des Händlers) falsche Bewertungen vorgehen wird, macht das einfach keinen guten Eindruck bei mir. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor meinem ersten PCT Trip im 2018 habe ich dort einen Tarp gekauft, aus DCF und mit entsprechender Bepreisung. Shops dürfen gemäss EU-Recht nicht mehr schreiben "An Lager" wenn, das Teil gar nicht bei ihnen ist. Bei Zelten schreiben sie interessanterweise "Nicht an Lager". Bei kleineren Dingen steht aber dort "sofort versandbereit". 

Ich hatte das Teil Wochen im Voraus bestellt, da solche Teile nicht im REI etc. verfügbar sind. Zwei Wochen lang hörte ich gar nichts, nach drei Wochen und etlichen Versuchen nachzufragen (Telefon, E-Mail) begann ich seriös zu recherchieren. U.a. habe ich den Hersteller des Tarps angeschrieben und gefragt, ob sie diesen Landen überhaupt kennen. Die Antwort war, ja, wir kennen die, es sind sehr gute Kunden von uns. Sie haben auch gerade gestern ein Tarp bei uns bestellt, wir haben es ihnen Express zugesandt.... Eine Woche vor meinem Abflug kam das Teil sogar bei mir an.

TLS hatte die Grösse, von einem Lagerfehlbestand zu sprechen. Ich sehe ja ein, dass niemand ein Interesse an einem grossen Lager hat. Es können nun mal nicht alle einfach 100'000ende Euronen auf die Halde legen. Was TLS hier gemacht hat, ist aber leider wohl nicht 100 % legal im Sinne des EU Wettberwerbrechts und dieses Geschäftsmodel stammt wohl aus der vor E-Commerce Zeit. Da helfen auch Gummibärchen im Packet nicht weiter.

Es gibt  diese Tarps nur bei TLS, nicht beim Hersteller. Nächstes mal ordere ich einfach bei Zpacks oder MLD, HMG und wie die alle heissen, direkt. Händler haben im Sportartikelbereich bis zu 40 % Provision. Das ist normal. Nur fürs Umpacken bezahle ich das aber nicht so gerne, besonders dann nicht, wenn ich das Gefühl habe, jemand verspricht etwas, was gar nicht zutrifft. 

Hikerhaus ist aber nicht besser, im Gegenteil. Vor meinem Israel Trip habe ich dort CNOC Teile bestellt. Natürlich wieder Wochen im Voraus, es steht auf der Webseite auch was von Versandzeiträumen. Offenbar gingen sie dann ungefähr 10 Tage nach meiner Bestellung erstmal in den Urlaub, und es vergingen geschlagene 3 Wochen, bis mir die Firma DHL eine Nummer übermittelte. Eine Woche später haben sie das Paket sogar aufgegeben. Als es ankam, war ich schon nicht mehr da. Im November habe ich denen dann ein nettes Mail geschrieben, natürlich wäre ich bereit, die Portokosten noch einmal zu bezahlen, juckt mich überhaupt nicht. Sie schrieben sogar zurück, sobald sie das Paket wieder hätten, würden sie es erneut versenden. Nun ist es Ende Januar, ich habe noch nichts erhalten. Hikerhaus hat aber die Euronen kassiert. Danke sehr.

Als kleiner Trost für mich, liesst man überall von der miesen Qualität von deren Hyberg Rucksäcken. Auch wenn die sich eine goldene Nase daran verdienen, ich würde mich schämen Rucksäcke zu verkaufen, deren Tragriemen ausreissen. Lieber Huckepacks kaufen, da reisst gar nichts und Huckepacks operiert einfach in einem vernünftigeren Rahmen. Ev. kostet ein Rucksack 20 Euro mehr, er hält aber dann doppelt so gut. 

Ich denke, beide Läden sind einfach überfordert und kriegen die Logistik nicht mehr gestemmt. Wieso fusionieren die nicht einfach?

Mit dem Anwalt auf negative Google Bewertungen loszugehen, schreckt mich mehr ab, als eine negative Bewertung. Bei meinem Zelt äussern die Leute (verified buyers) auch nicht nur Wohlgefallen auf der Webseite, sogar Herr Andrew Skurka war irgendwo zwischen Entsetz und Entrüstet - gekauft habe ich es trotzdem und es hat mich immer noch nicht stranguliert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb nats:

Das hier sieht aber leider gar nicht vertrauenerweckend aus...

ja, aber man weiss et nich: entweder zu billig bestellt oder von jemand da reingestellt, damit es zu billig aussieht und auf den shop zurückfällt. oder echt: will halt jemand bewerten, damit die bewertung und das eigene (die bewertung abgebende) unternehmen gefunden werden. gibt agenturen für alles.

@questor find ich super, das öffentlich zu machen!

- sehe es aber erstmal aus anderem blickwinkel: ich finde es sehr positiv, dass es hier nun mal eine rückmeldung von google gibt, weil damit klar ist, dass sich was bewegt und etwas geprüft wird. google ist also nicht nur plattform, sondern politisch.

dass gerade solche gewerbetreibende, die sich schlechte kritiken oft zu recht einfangen, die speerspitze des säuberns bei bewertungen bilden, ist naheliegenderweise zu vermuten.

bezüglich tls masse ich mir da keine urteilsfähigkeit an, aus meinen erfahrungen als kunde (alle gut) und den zahlreichen empfehlungen hier im forum (... insbesondere im offenen influencing äh schnäppchenthreat...:ph34r:...) denke ich eher die sind ok (und wirtschaftlich unter druck, direktimporte, andere läden).  bei trustpilot ist von 45 bewertungen eine *edit: zwei* ausgeblendet, wenn ich das richtig sehe.

wie wahrscheinlich die allermeisten kunden hinterlasse ich bei meinen käufen nur ganz ausnahmsweise mal eine bewertung und achte auf LNT.

bearbeitet von hans im glueck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie im Ausgangspost geschrieben ging es mir lediglich darum ,den Vorgang öffentlich und transparent zu machen, und in Erfahrung zu bringen, ob hier mehr über vorherige, möglicherweise verschwundene Bewertungen bekannt ist.

@Christian Wagner Wie geschildert, wird schlicht das Bestehen der Geschäftsbeziehung pauschal bei sämtlichen negativen Bewertungen bezweifelt. Es geht als gar nicht um den inhaltlichen Vorgang. Was daran nicht ersichtlich ist, ist mir nicht ganz klar. Damit tut es auch nichts zur Sache, um welches Produkt es sich handelt, @Medion.

Übrigens wird ja auch bei jener Bewertung des verbeulten Geschirrs die Geschäftsbeziehung angezweifelt, bei dem der Händler ja geantwortet hat, die Geschäftsbeziehung also, wie auch in meinem Fall eindeutig besteht, womit klar sein sollte, dass der Grund für die angefragte Löschung eindeutig vorgeschoben ist.

Interessante Fundstücke, @nats - da könnte man in diesem Zusammehang wohl viel eher als bei den detaillierten Negativbewertungen das Bestehen einer Geschäftsbeziehung anzweifeln - tut natürlich niemand.
Aber wie gesagt - das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen, das führt zu nichts, da muss jeder für sich selbst ein Urteil fällen.
Ich möchte die einzelnen Fälle damit inhaltlich en Detail auch gar nicht weiter bewerten.

Lasst uns doch auf Großvaters Geschichten vom Krieg à la "ich hab hier und da schon mal xyz bei Schlüppern erlebt" oder "ich hab schon mal was bestellt und sogar bekommen" verzichten, das führt doch zu nichts.
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute,

lasst mal ein bisschen die Kirche im Dorf.....
 

vor 15 Minuten schrieb zweirad:

Ich unterstelle dem Threadersteller nichts dergleichen, da ich weder ihn, noch den vorliegenden Fall Kenne

Da gibt es auch nix zu unterstellen, der TO / Questor hat ja den Fokus in seinem Beitrag nicht auf die Reklamation gelegt, die wohl fuer ihn nicht befriedigend geloest wurde, weswegen er eine negative Bewertung geschrieben hat, sondern darauf, dass wohl anscheinend TLS in groesseren Umfang und mit teilweise fadenscheinigenden Gruenden versucht, negative Bewertungen entfernen zu lassen.
Dass dies wohl so ist, wird ja auch dadurch gestuetzt, dass es auch Bewertungen auf einen anderen Portal gibt, die auf Antrag von TLS entfernt werden sollen und z.Z. unlesbar sind.
 

vor 12 Stunden schrieb Dingo:

Evtl bietet es sich an, wenn andere Foristen ihren Kaufboykott nebst Mundpropaganda hier kundtun und man dann den TLS auf den thread aufmerksam macht?

Noe von Treibjagden halte ich gar nix und auch nix davon, das Forum fuer solche Zwecke zu benutzen.

Ich denke es kann sich jeder ein eigenes Bild von den Bewertungen machen, die beiden Portale sind ja genannt und noch kann man die Meisten der (negativen) Bewertungen da lesen (ich habe sie mir auch mal runtergeladen, um zu schauen, wie die Sache weiter geht...) und das ist imho schon eine rel grosse Anzahl, es geht ueberwiegend um den Kundenservice und auch nicht innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums eingegeben worden, wo man dann vermuten koennte, dass damit etwas nicht stimmt.

Bewertungen lese ich, wie wohl jeder, immmer mit einem gewissen Misstrauen, schaue mir, wenn es viele Bewertungen kurz nacheinander in einer "Richtung" gibt (egal ob jetzt positiv oder negativ), ob das fuer den gesamten Wertungsverlauf eine ungewoehnliche Haeufung ist, vielleicht noch mit aehnlichem Aufbau bzw Formulierung usw
z.B. auf Trustpilot gibt es 45 Bewertungen im Zeitraum von 2 3/4 Jahren, macht im Schnitt 1,4 Bewertungen / Monat, wenn ich nun sehe, dass 8 sehr gute Bewertungen, die zum grossen Teil einen aehnlichen Aufbau haben, innerhalb des letzten Monats dazu gekommen sind und gleichzeitig versucht wird, eine Mehrzahl negative Bewertungen entfernen zu lassen, kann ich evtl diese positiven Bewertungen nicht ganz ernst nehmen....

Die Shops werden btw mit Werbung von Agenturen ueberhaeuft, die indirekt anbieten, positive Bewertungen auf Portale zu stellen bzw sich darum zu kuemmern, dass Negative entfernt werden. Auch deswegen sollte man Bewertungen immer kritisch pruefen, falls Diese die eigene Kaufentscheidung beeinflussen.
Und bitte, auch darueber, ob das in diesem Fall evtl so sein koennte o.A. brauchen und sollten wir gar nicht hier im Thread zu spekulieren, da denke ich, ist es besser, wenn sich da jeder sein eigenes Bild macht...

Nun aber noch etwas zum Thema Reklas / Ruecksendungen im Allgemeinen, natuerlich ist es so, dass teilweise von "Kunden" Sachen in einem Zustand zurueckgesandt werden, dass ich, wenn ich Haendler waere, den Impuls haette, die am Liebsten dem Kunden um die Ohren zu hauen. Aber das ist, nach dem, was ich mitbekomme, im Verhaeltnis zu den gesamten Ruecksendungen eine sehr kleine Quote, gerade im UL-Bereich bemuehen sich die meisten Kunden, die Sachen achtsam zurueckzusenden.

Haeufiger ist es dann auch so, dass manche Haendler, selbst dann, wenn die Ware nicht mehr in 100% Zustand ist, eher die Ware zu einem herabgesetzten Preis verkaufen und sich nach meiner Einschaetzung da sehr kulant gegenueber diesem Kunden verhalten, als da in die Auseinandersetzung zu gehen.
Dass es dann trotzdem Einzelfaelle gibt, wo auch der kulanteste Haendler die Notbremse zieht, ist klar, das macht jeder Haendler, aber das ist normalerweise nur eine sehr geringe Nachkomma-Stelle.

Genau dasselbe bei Reklas, wenn man es sich gruendlich ansieht, haetten rein rechtlich die meisten Reklas keine Chance, ich erinnere da nur mal an die Beweislast-Umkehr nach 6 Monaten, aber das wird in den meisten Faellen von vielen Haendlern deutlich kulanter gehandhabt, da wird eher ueber die gesamten 2 Jahre geprueft, ob es nicht ein Produktionsfehler sein koennte.
Wenn man es unter dieser Vorgabe sieht, sind ca 85-90% der Reklamationen "gerechtfertigt", aber auch da gibt es Einzelfaelle, wo es mit Sicherheit eine ungerechtfertigte Rekla ist.
Natuerlich kann das dann passieren, dass wenn der Haendler dann eine dieser Rekla ablehnt, derjenige eine entsprechende Beurteilung schreibt.
Wobei es haeufiger auch so ist, dass, wenn der Haendler sich Muehe gibt, dem Kunden freundlich / ausfuehrlich zu erlaeutern, warum er die Rekla ablehnt, der Kunde evtl seinen Blickwinkel aendert. Bei manchen Haendlern wird auch in Rekla-Faellen, die der Haendler nach Pruefung fuer ungerechtfertigt haelt, dem Kunden angeboten, dieses noch von einer 2."Instanz" z.B. Hersteller ueberpruefen zu lassen.

Keinesfalls sollte aber imho ein Haendler das dazu nutzen, jede Rekla erstmal auszubremsen, da kann manchmal auch ein Blick in die AGB / Informationen des Haendlers sinnvoll sein, da gefaellt mir eine Formulierung wie "Mängel einer Ware, bei denen Sie und wir uns nicht über Art und Ursache einig sind, schicken wir zur Begutachtung an den Hersteller ein" deutlich besser als "Wir können Reklamationen leider erst dann anerkennen, wenn sie vom Hersteller bestätigt wurden."

Da gefaellt mir eine Formulierung wie
"Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Wir sind grundsätzlich bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen." besser als
" Hinweis auf Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO (EU-VO Nr. 524/2013): Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/odr finden."

Insofern kann ich nur dazu raten, sich einfach vor der Bestellung mal die entsprechenden Infos des Ladens durchzulesen, mit eingeschaltetem Gehirn und Misstrauen evtl Bewertungen durchzulesen, vor allem auch mit dem Laden Kontakt aufzunehmen, schauen, ob man fachkundige, kompetente Antworten bekommen kann (wobei ich nicht unbedingt dann erwarten wuerde, dass das sofort in dem Moment passieren kann, z.B. sind in manchen Laeden sind die Cracks nicht unbedingt immer vor Ort, aber dann sollte der Laden bereit sein, entsprechende Anfragen weiterzuleiten und es sollte spaeter eine hilfreiche Antwort geben).
Umgekehrt sollte man da aber auch fair bleiben und Laeden nicht als Informationsquelle missbrauchen, wenn man nicht vor hat, die Sachen da zu kaufen. Gute Laeden, die kompetente Beratung bieten, muessen diese Arbeitszeit auch finanzieren und das koennen sie nur ueber den Verkauf der Sachen.

Damit haben wir auch eine nette Ueberleitung zu einem Thema was hier eigentlich OT ist...:mrgreen:

vor 1 Stunde schrieb Mars:

Nächstes mal ordere ich einfach bei Zpacks oder MLD, HMG und wie die alle heissen, direkt. Händler haben im Sportartikelbereich bis zu 40 % Provision. Das ist normal.... Nur fürs Umpacken bezahle ich das aber nicht so gerne...

Noe, das stimmt imo so im Ausruestungs bzw UL-Bereich so nicht, aber das haben wir an anderer Stelle schon x mal durchgerechnet...
Nehmen wir nur mal fix als Beispiel den haeufig von "Langstrecken-ULern" benutzten HMG 3400 Windrider, dieser kostet, wenn ich gerade richtig gerechnet habe, bei HMG bestellt inkl Versand, ca 2-4% fuer Fremdwaehrundseinsatz der CC bzw Paypal, darauf dann ca 33,3 % Zoll & Steuern, wenn wir dann noch fuer entweder Zollfahrt (Fahrtkosten & Zeit) oder die Pauschale an den Parcel-Service fuer die Abwicklung 15 € ansetzen, mehr als bei Laeden in D wie z.B. SUPK usw und Du hast das Versandrisiko, kein easy Widerrufsrecht, kein Gewaehrleistungsrecht, deutlich kompliziertere Reklas und hast auch nicht die Moeglichkeit (falls es nicht zu weit ist) die Ruecksaecke im Vergleich im Laden anzuprobieren...

Aber zu diesem Thema gibt es wirklich schon in zig verschiedenen Threads genaue Berechnungen usw, das muessen wir nicht auch noch hier weiter auswalzen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es generell komisch das man anscheinend nirgendswo negative Bewertungen abgeben kann, dadurch kann ich den positiven Bewertungen auch keinen Glauben mehr schenken. Die lese ich mir noch bei dem Chinamann durch, aufgrund der lustigen Übersetzungen. Die Rückfrage von Questor macht doch Sinn, wie soll er sonst der Frage stellen um zu wissen ob das stimmt.

Ich habe bei TLS nur gute Erfahrungen gemacht, nur um das klar zu stellen. Generell denke ich, haben diese solche Shops schwieriger da sie kleinere Läden sind. Umso sollten sie sich besser um ihre Kunden kümmern, besonders im Konflkitfall. Aber die sind noch jung, die lernen noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb khyal:

Noe, das stimmt imo so im Ausruestungs bzw UL-Bereich so nicht, aber das haben wir an anderer Stelle schon x mal durchgerechnet...

Ich hatte geschrieben im "Sport-Bereich" und "bis zu". Danke für Deine Erläuterungen, ich durfte auch schon im Bereich von berufswegen kalkulieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb questor:

Wie im Ausgangspost geschrieben ging es mir lediglich darum ,den Vorgang öffentlich und transparent zu machen, und in Erfahrung zu bringen, ob hier mehr über vorherige, möglicherweise verschwundene Bewertungen bekannt ist.

@questor berichte bitte beizeiten, wie es weitergeht...

die reaktionszeit, die "plattformen" zur prüfung zugestanden wird, ist ja relativ kurz, so dass man aus diesem oder jenem geschehen so ca. ab ende der woche dann weiter vermuten kann. wird der einzelne kunde in anspruch genommen (was ja auch denkbar ist und auch aus sicht eines unternehmens vor- und nachteile hat), ist das verhältnis strukturell sehr ungleich (kunde hat kein interesse am prozessrisiko und wird als amateur von vielen gerichten u.a. am äusserungsrecht gemessen, das für professionelle journalisten entstanden ist).

OT: vorgeschobenes wird manchmal vorgeschoben, damit so ein player wie google überhaupt reagiert und fällt manchmal zügig weg, wenn zb mit guter begründung und gutem timing mit dem stichwort "prozessbetrug" zurückgeholzt wird.

OT2: "äusserungsrecht": man kann auch lang und breit die überschrift dieses threads problematisieren (lassen), wenn man geld dafür ausgeben will. google mal, was "die hohenzollern" gegenwärtig alles an äusserungen in ziemlich vielen medien unterlassen wissen wollen absichten betreffend, die sie nie hatten.

bearbeitet von hans im glueck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe 2016 1x beim TLS bestellt und alles hat gepasst; neulich eine Email geschrieben und schnell eine Antwort bekommen. Der Laden hat eine sehr hohe Platzierung bei Google und hat ein interessantes Port-Folio mit Artikeln, die man woanders nicht bekommt.

Ansonsten verweise ich auf diesen Thread.

https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/5521-bewertungen-bei-tls-werden-nicht-online-geschaltet/

Es erklärt auch, dass ich dort nie etwas schlechteres als 3,5 Sterne gesehen habe.

Meiner Meinung nach ist das sehr schade und bewegt mich, dort nicht zu bestellen, wenn es eine bessere Alternative gibt. Ein gewisses Vertrauen habe ich nur, wenn ich sehe, dass schlechte Rezensionen freigeschaltet werden. Besser noch, wenn darauf höflich geantwortet wird (was eher selten erforderlich ist).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb khyal:


Nehmen wir nur mal fix als Beispiel den haeufig von "Langstrecken-ULern" benutzten HMG 3400 Windrider, dieser kostet, wenn ich gerade richtig gerechnet habe, bei HMG bestellt inkl Versand, ca 2-4% fuer Fremdwaehrundseinsatz der CC bzw Paypal, darauf dann ca 33,3 % Zoll & Steuern, wenn wir dann noch fuer entweder Zollfahrt (Fahrtkosten & Zeit) oder die Pauschale an den Parcel-Service fuer die Abwicklung 15 € ansetzen, mehr als bei Laeden in D wie z.B. SUPK usw und Du hast das Versandrisiko, kein easy Widerrufsrecht, kein Gewaehrleistungsrecht, deutlich kompliziertere Reklas und hast auch nicht die Moeglichkeit (falls es nicht zu weit ist) die Ruecksaecke im Vergleich im Laden anzuprobieren...

Ich bin weder im Einzelhandel von Versandhandel tätig, aber so ne Aufstellung zu sehen ist interessant. Das relativiert manches Schnäppchen. 

Ich kaufe hin und wieder EDV-Geräte, aber wenn irgend möglich in der Nachbarschaft beim Händler. Beratung ist vorhanden (und er läßt sich auch beraten, wenn ich was spezielles suche), preislich völlig OK und meist auf Lager - was will ich mehr. Die letzten 3-5% die die Dinge im INet vlt. billiger sind sind da gut angelegt. Anderseits Vieles, besonders Werkzeug, bekomme ich nur im INet, da habe ich aber inzw. Händler, die ich einschätzen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.