Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Projekt "West"


mawi

Empfohlene Beiträge

Inspiriert von @effwee seinem E1/E5-Bericht wurde mir bewusst, dass ich den Westen unserer Republik wandertechnisch überhaupt nicht gut kenne. Genau genommen bin ich bisher glaub noch nie, außer ein wenig an der Nordsee und Donau, im westlichen Teil wandern/Radfahren gewesen. Schnell war ich Feuer und Flamme und mein nächstes Wanderprojekt war geboren. Also ging es sofort an die Planung. Es gab sehr viele Ideen, teilweise auch über Deutschlands Grenzen hinaus. Letztlich, unter Beachtung aller Faktoren (Zeit, Länge, Wunschabschnitte, Laune, etc.) bin ich bei dieser Westrunde gelandet, die sich weitestgehend an die Weitwanderwege E1, E4 und E6 (und ein wenig E10) hält:

DRo.png.5b8d985c34d29a046b6264217bc459c4.png

Hier ist der Track dazu, da ist schon der optionale Abschnitt bis Pirna dabei: https://de.mapy.cz/s/jalahorura. Laut Planungstool sind es rund 2700km. Mit einem Aufschlag von 20% für Ungenauigkeiten, Verlaufen, Supermarktabstechern, Stadtbesichtigungen, etc. rechne ich mit bis zu 3300km. Falls ich sehr schnell unterwegs sein sollte (eher unwahrscheinlich), dann habe ich auch noch die Planung entlang des E3 bis nach Dresden und weiter bis nach Hause.

Da ich die letzten Monate sehr viel gearbeitet hatte, vornehmlich nur saß und zudem Januar bis in den März hinein Fußprobleme hatte, bin ich sehr untrainiert und fett geworden. Meine Freundin musste mir sogar eine neue Windjacke schneidern, weil ich in die alte nicht mehr hineinpasse :oops: Auch die Wanderhose passt nicht mehr. Deshalb wird eine große Herausforderung sein, dass ich die ersten Wochen es sehr langsam angehe und im Schnitt nur bis zu 25 km mache (und nicht am Anfang zu viel laufe). Eine weitere sehr große Herausforderung wird für mich das Unterwegssein in der Zivilisation sein. Es begann schon bei der Planung (siehe z.B. den Steckdosen-Thread). Ich frage mich auch immer noch, wie ich mich am besten aus Supermärkten ernähre. Mein üblicher Gang im Bioladen führt mich vom Obst- und Gemüsestand direkt zur Kasse (okay, ist etwas überspitzt dargestellt, aber der Anteil an verarbeiteten Produkten ist überschaubar). Puh, das wird noch ein Abenteuer :lol:

Hier ist meine Packliste: https://lighterpack.com/r/1e5xei eReader müsste nicht sein, den brauch ich aber, da ich unterwegs einige Sachen für Altprojektlasten und neue Projekte lesen muss. Bei den Heringen gehe ich auf Nummer sicher und nehme die langen. Beide Posten zusammen machen rund 300g aus die ich sparen könnte. Na ja, ich denke bei über 12kg Übergewicht ist das mein geringstes Problem :? :D

Hier noch einmal, bis auf das Smartphone, alles bildlich dargestellt:
IMG_20210505_203724.thumb.jpg.0d867ffe66e31c3c5d0af92ea519eec4.jpg

Und hier alles im Packl (nur mal für das Foto kurz alles rin gestopft):
IMG_20210505_204824.thumb.jpg.97dfcd1ae14553c4bc11b0d1af88843f.jpg

Auch wenn es auf dem Bild nicht so aussieht, es ist oben noch ausreichend Platz für locker 5 Tage Futter.

Dienstag (also morgen) geht es los. Ich hoffe, dass der Körper, insbesondere die Knie, Rücken und Sehnen, mitmachen und ich nicht vorzeitig abbrechen muss. Es kann auch gut sein, dass ich zwischendurch eins, zweimal für die ein oder andere Altlast nach Hause muss. Is nich schön, habe ich mich aber schon damit abgefunden.

Je nach Lust, Laune, Internet und Stromversorgung poste ich hier von unterwegs ein paar Bilder und Eindrücke.

Bearbeitet von mawi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stark! Viel Spaß dir.


Bist du sicher, dass dir das Schlaf-Setup reicht, hast ja auch nicht so viel an Kleidung dabei um im Zweifel auszugleichen?

vor 15 Minuten schrieb Bombelbob:

Wie machst du das wenn du auf Toilette musst, da ist bei dir nichts aufgelistet? Und benutzt du keinerlei Zelt bzw. Tarp, oder willst du die ganze Zeit in Sheltern schlafen?

Nehme mal an Shelter ist der Poncho (unter Kleidung im Rucksack geführt). Tempos sind da, aber ne Schaufel fehlt.


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 46 Minuten schrieb Bombelbob:

Sehr geile Tour, viel Glück und Spaß dabei!

Wie machst du das wenn du auf Toilette musst, da ist bei dir nichts aufgelistet? Und benutzt du keinerlei Zelt bzw. Tarp, oder willst du die ganze Zeit in Sheltern schlafen?

Toilette mache ich mit Wasser aus der Flasche (ohne AZ-Spritz-Blaster) und der Poncho dient als Tarp. :)

Bearbeitet von mawi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Minuten schrieb paff:

Bist du sicher, dass dir das Schlaf-Setup reicht, hast ja auch nicht so viel an Kleidung dabei um im Zweifel auszugleichen?

Ja, es könnte die ersten Tage frisch sein. Aber normalerweise reicht der Quilt + Inner bis locker 10°C. Falls es doch über längere Zeit zu kalt sein sollte, dann muss mir meine Freundin halt was zum Trail nachbringen.

vor 12 Minuten schrieb paff:

Nehme mal an Shelter ist der Poncho (unter Kleidung im Rucksack geführt). Tempos sind da, aber ne Schaufel fehlt.

Ja, Poncho ist gleichzeitig auch Tarp (eben mal in der Packliste ergänzt). Nee, die Tempos sind ausschließlich für die Nase. Ich leide leider an einer ständig laufenden Nase (Besonders schlimm ist es immer, wenn es kalt oder feucht ist und mir warm. Deshalb nenne ich es Kondenzschnodder).

Bearbeitet von mawi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Viel Spaß!

Meine Tour über das "Grüne Band" in Deutschland muss ich leider aus privaten Gründen um 14 Tage verschieben. Ich starte also am 25.5. oder 26.5.. Unsere Wege kreuzen sich ja irgendwo.:-D

Mich würden Deine Tracks interessieren, wenn Du welche hast und wenn Du die öffentlich zur Verfügung stellen magst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier ist der Track dazu, da ist schon der optionale Abschnitt bis Pirna dabei: https://de.mapy.cz/s/jalahorura

Ich habe mir übrigens 4 Monate für das Projekt reserviert (das ist aktuell ein Stoppkriterium). Theoretisch könnte ich auch länger, ma guckn. Das entscheide ich dann unterwegs, ob ich auch noch was dran hänge (hängt dann u.a. davon ab, wie viel es noch bis nach Hof braucht). Ach ja, das angestrebte Ziel ist Hof (ebenfalls ein Stoppkriterium).

vor 8 Minuten schrieb einar46:

Meine Tour über das "Grüne Band" in Deutschland muss ich leider aus privaten Gründen um 14 Tage verschieben. Ich starte also am 25.5. oder 26.5.. Unsere Wege kreuzen sich ja irgendwo.

Wird wahrscheinlich eng, bin so gg. 18.05. bereits in Hitzacker und damit schon im "Westen"   :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es einen Grund, wieso Du am Südufer des Bodensees vorbei willst?

Also da gibt es insgesamt vielleicht 2 km, die einigermassen wanderwürdig sind, ansonsten allenfalls für Zaunfetischisten interessant. Ich war im Februar dort, selbst ohne Laub an den Bäumen und Büschen konnte ich den See meist allenfalls erahnen. Mehrere Menschen haben aber von der Nordseite des Sees geschwärmt. Hoffentlich ist das nicht als Highlight deiner Tour geplant, falls doch, würde ich mir an deiner Stelle ein Laufband kaufen. 

Viel Spass und Glück, mögen die Hunde stets nett zu dir sein. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das der Bodensee da so bebaut ist habe ich schon auf den Satellitenbildern gesehen. Das Stück habe ich für mich in der Tat als eines der unschönsten Abschnitte abgespeichert. Die Wegführung ist pragmatisch, E1 bis Konstanz und dann E5 bis zum E4. Vielleicht plane ich noch um, danke.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du in der Nähe von Göttingen bist:grin: @cozyhab ich leider verpasst:roll:. Hab zwar nur ne Studenten-Wg, aber warme Dusche und gutes Essen gibts auf jeden fall, falls ich nicht in der Heimat bin.

edit: ich sehe grad, ist gar nicht direkt an Göttingen, sag trotzdem wenn du in der Nähe bist und was der Heißhunger bietet, dann mach ich ne kleine Fahhradtour!

Bearbeitet von Krokodilalli
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Denke schon, zumindest im Schwarzwald hab ich davon profitiert. 

Falls in der Ecke Schmallenberg / Bad Berleburg was ist (Strom, Dusche etc.) kannst du dich bei mir melden, da ist mein Elternhaus, mein Vater als alter Trapper ist für's Wandern auch immer zu haben. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Der erste Tag

 

Das letzte mal lecker Pancakes mit fett Schokicreme essen:

IMG_20210511_085528.thumb.jpg.11eac0ace71d9a78b5c64d6f16d888c6.jpg

Auf geht's:

IMG_20210511_101702.thumb.jpg.3535bfef56bc4bf3b957dfd23c21641d.jpg

Der Abschied drückt mir sehr aufs Gemüt. Am liebsten würde ich wieder zurück zu meiner Freundin ins kuschelige Bett. Dass ich den Weg nach Tegel im Schlaf kenne macht das ganze nicht leichter. 

Nach 1,5 Stunden bin ich schon fast in Tegell. Oje, ich hin zu schnell. In einer Grünanlage mache ich 2 Stunden Pause. Als ich aufbreche, setzt sich gegenüber ein Pärchen. Sie scheinbar Parkinson und ihr Begleiter kümmert sich rührend um sie. Da wird mir bewusst, was ich doch für einen Luxus und Glück habe mir 4 Monate + für solch ein Projekt zu nehmen. Einfach so. Die Selbsterkenntnis lässt den Trennungsschmerz deutlich lindern. Und wenn nicht jetzt, wann dann?

Ich fühle mich irgendwie angesprochen von dieser Werbung :mrgreen:

IMG_20210511_134600.thumb.jpg.d53043d27c346f1ac15d5a92b73a90b1.jpg

In Tegel gönne ich mir einen Kaffee. Ist voll das Rentenparadies hier: Tulpenmeer, Hafenpromenade, Enten, Bierkiosk, Kaffeebude. Dementsprechend sind alle Bänke besetzt. Nach einiger Zeit suchend, finde ich einen Platz in der prallen Sonne. Zum Kaffee gibt's Kuchen von zu Hause. Ich fühle mich zwischen den Rentnern irgendwie zugehörig.

IMG_20210511_143824.thumb.jpg.23e681d917c521b3a284ea1f8a202a30.jpg

Nach drei Stunden breche ich auf. Es liegen noch 13 km vor mir.

IMG_20210511_141458.thumb.jpg.5680e4e97467327e72bcf81bbeca7004.jpg

Ach wär doch Berlin nur überall so schön grün und ruhig:

IMG_20210511_162546.thumb.jpg.5e273a4d225571e2b6986d0631d2ba2e.jpg

Fast nicht bemerkt: Sandgrasdingsirgendwas

IMG_20210511_165455.thumb.jpg.67049ba6455cd2a7db4229931d13de43.jpg

Whoop, whoop! Das erste Bundesland geschafft. Ciao Berlin, Hallo Brandenburg!

IMG_20210511_190145.thumb.jpg.e66a99c8e4514cac9014091f49b09f81.jpg

Alte preußische Postsäule (1/4 Meile) auf dem Hamburger Postamtsweg:

IMG_20210511_195335.thumb.jpg.88b4eae92fc135bfe356212901c9114e.jpg

Fazit des Tages: Sonnenbrand, erste Zecken abgelesen, erste Mückenstiche, Brennnesseln, Gewitter naht, ein paar Mal verlaufen (wenn das so weiter geht, dann hab ich die 2700km bereits am Bodensee geschafft :lol:), könnte schon ne Dusche und Wäsche gebrauchen, müsste feststellen, dass hinter den Bäumen bei meinem Nachtlager ein vielbefahrener Bahndamm ist, ... Also alles Prima! :D


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

 Der zweite Tag:

 

Die erste Nacht war gar nicht so schlecht. Das Gewitter zog vorbei. Nur an die ganzen Geräusche (vor allem Vögel) und an die dünne Isomatte muss ich mich erst wieder gewöhnen, da ich monatelang nicht mehr draußen übernachtet hatte.

Ach ja, es gibt auch schon zwei Verluste zu beklagen: 1. Die Smartphonesocke am Schultergurt ist gestern gerissen :( Habe jetzt das Telefon immer in der Seitentasche vom Rucksack, habe aber ständig Angst, dass es Mal unbemerkt raus fällt. 2. Der Druckknopf am Kragen meines Tyvekspaceinlets ist abgerissen :( Dit jeht ja jut los ....

Mein Nachtlager:

IMG_20210512_083818.thumb.jpg.cca64c7e245959c5fcc30ffec5586dd8.jpgIMG_20210512_083851.thumb.jpg.38389d93029651e736bfdd9fc0ca19cd.jpg

Lecker Frühstück (Haferflocken mit Nussmischung und etwas Erdnusmus):

IMG_20210512_102323.thumb.jpg.83ccc94614711f5a152dcf4f5e86dd24.jpg

Woohoo, nur noch 35 Meilen bis nach Hamburg:

IMG_20210512_105758.thumb.jpg.77eed00ca9af2cc713a540a35fcd57b1.jpg

Es geht überwiegt schnur geradeaus durch abwechslungsreichen Brandenburgischen Mischwald. Mal schöner, Mal weniger, am Ende nur noch langweilig:

IMG_20210512_135502.thumb.jpg.75a63ed090136235b66a374d76498e22.jpg

Hui, endlich mal Abwechslung. Wolfsfutter auf dem Weg:

IMG_20210512_145820.thumb.jpg.37dc1f8102c22e45553b54c173438a3a.jpg

Reichskriegsflaggen und wilde, gefährliche Tiere - Willkommen in Brandenburg :ph34r:

IMG_20210512_113234.thumb.jpg.ef5325e697937cd793ed05d47af889ae.jpgIMG_20210512_144938.thumb.jpg.2bcd1bd2298cf1f502d303cf4ba57a70.jpg

Mhmm, der Raps blüht hier auch schon. Den riech ich sogar mit meiner Schnoddernase:

IMG_20210512_170502.thumb.jpg.302a5cb61e0ea6c97e9c69754092768c.jpg

Trotz vieler Pausen liege ich schon 18Uhr unterm Tarp, draußen regnet's und ein paar Meter weiter rauscht die Autobahn.

 

Bearbeitet von mawi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey mawi, 

Wenn du auf dem E1 durch ffm kommst meldest du dich.... Wohne 100m neben dem trail. Balkon mit skylineblick. Dusche. Wama. Steckdose und klar essen :D

Wetter hier draussen ist subopti... Aber geht. Bin bei Wolfsburg gerade 

Bearbeitet von effwee
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

3. Tag

Das Autobahnrauschen lässt mich wie ein Baby schlafen. Nur die harte Isomatte lässt mich immer wieder wach werden.

Gestern, bemerkte ich unweit von meinem Schlafplatz einen See, der merkwürdigerweise nicht auf der Karte ist. Als am morgen aufbreche sehe ich Spaziergänger am See. Erst als ich davor stand bemerkte ich, dass es ein Spargelfeld ist und die "Spaziergänger" osteuropäische Hilfsarbeiter die zum nächsten Feld zogen.

IMG_20210513_105445.thumb.jpg.2b94b1b54f90fbc000ea1c03d6b64546.jpg

Als ich das Bild vom vermeintlichen See schoss, fiel plötzlich das Wort "Instagram". Ich fühlte mich irgendwie angesprochen. Ich befand mich plötzlich in einem Tross von osteuropäischen Spargelstechern und viel in der Gruppe gar nicht auf, bis ich angesprochen wurde. Ich sorgte bei der regnerischen Stimmung für etwas Heiterkeit mit meinem gebrochenem Schul-Russisch.

Ich fand es bemerkenswert, dass sie bei dem Regen keine Regensachen trugen. Nur einige trugen zurechtgeschnittene Müllsäcke als Regenschutz. Das spricht nicht gerade für deutschen Spargel ...

Aus dem leichten Regen wurde schnell ein fetter Schauer. Ich suchte Schutz in einer Bushaltestelle. Meine Aussicht für ca. 2 Stunden:

IMG_20210513_113455.thumb.jpg.f78ca90b2d6383095f9a907015e544e1.jpg

Es hat zwar nachgelassen, aber scheint nicht aufhören zu wollen, deshalb trotte ich nass und frierend nach 2 Stunden los. Noch ein kurzer Blick auf die Dorfkirche:

1_IMG_20210513_122112.thumb.jpg.14d911eb2f91b0744ce05e9814d19f03.jpg

Auf dem Feldweg begegnet mir diese Pfütze. Ich kann aber ihre Leidenschaft für den Regen nicht teilen:

IMG_20210513_122409.thumb.jpg.4aa1ab5264cb3c20558abd6b1e8bc35f.jpg

Auf dem Weg nach Fehrbellin treffe ich zwei Wanderinnen und einen Typen der seinen Hund mit dem Auto Gassi fährt (also er im Auto und der Hund läuft hinterher). Ansonsten ist Tristesse angesagt:

IMG_20210513_131934.thumb.jpg.68f1432a8218700125e6735699458d15.jpg

Wenigstens erspart mir das Wetter Begegnungen mit gröhlenden Jugendlichen (ist Himmelfahrt heute).

Es regnet ununterbrochen. In Fehrbellin sitze ich rund 3 Stunden, bis er endlich nachlässt. In meinem Poncho-Outfit bin ich voll der Hit bei den Alkis in Fehrbellin. Ich komme mit jedem ins Gespräch :D Anders bei einer Omi. Als sie mich erblickte, legte sie spürbar an Tempo zu und drehte sich ab da ständig um, bis sie hastig hinter einer zuknallenden Haustür verschwand.

Zum Poncho, ja der ist schon mega hässlich. Kaum einer, der einen nicht anglozt. Das hat meine Schamschwelle definitiv um ein ganzes gedrückt. Da sahen sogar die Mülltüten der Spargelstecher viel besser aus (und das meine ich völlig ernst). Wenn er nur hässlich wäre, dann wär's ja fast okay. Aber leider hält er überhaupt nicht trocken, ich werde klitsch nass drunter. Und wenn der Wind dann dran herum zert ... Ich werd mit dem Teil als Regenschutz nicht so Recht warm. Zumal man dann ja beim Tarpaufbau noch mehr nass wird ... Als Tarp funktioniert er übrigens prima - bisher. Hab auch schon überlegt mir einen neuen zu kaufen und auf den trail schicken zu lassen. Na ja, es wird ja Mal aufhören mit dem Regen. Was sagt die Wetter-App: Morgen Regen, Samstag Regen, Sonntag Regen, Montag Regen, Dienstag Regen, Mittwoch Regen, Donnerstag Regen, echt jetzt?!?

Da hinten ist Fehrbellin und ich ziehe frierend und völlig durchnässt zu meinem Schlafplatz:

IMG_20210513_173840.thumb.jpg.0573410b37c0a8f42814a87b9e7cd42a.jpg

Unterwegs sehe ich einen offenen kleinen Seekontainer. Ich freue mich ne Ast ab. Sollte es Gott doch gut mit mir meinen? Zu früh gefreut. Es war eine Güllepumpstation drin verbaut. Es war noch trockener Platz, emmmmmm jaaaaa hmmmmm ach ähmmm ja neee lieber nicht. Nach einer Weile liege ich nass, aber sehr warm in meinem Quilt - geschafft.

Bearbeitet von mawi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

4. Tag

Bis auf die immer noch harte Matte war die Nacht gut. Es hat die ganze Nacht durchgeregnet und tut es immer noch. Ich liege noch so rum und überlege den Tag hier auszuliefern oder mir eine Pilgerherberge zu suchen, die mich aufnimmt. Als es eine kurze Regenpause gibt springe ich schnell raus und baue alles ab. Als ich dann so unterwegs bin, bin ich doch sehr froh aufgebrochen zu sein. Es regnet nur leicht und die Temperatur ist angenehm zum Laufen.

Kurioses am Wegesrand:

IMG_20210514_100915.thumb.jpg.d2dbbaaaec97372cb3da83d32afe2ea7.jpgIMG_20210514_101238.thumb.jpg.99fd64c6e161a59fe32fef0ad154da9a.jpg

Die Feldwege stehen völlig unter Wasser und sind super matschig. Das ist Sarek-Feeling pur:

IMG_20210514_095211.thumb.jpg.9533dc01aa9802e963662bf1ce166844.jpg

Das Resultat; meine Füsse stinken jetzt bestialisch. Und diese braunen Brühe die aus den Socken läuft ....

In Wusterhausen merke ich, dass ich nicht mehr in Berlin bin. Bei einem Dönerimbiss hole ich mir einen Falafel. Ich hätte ihn beinah entsorgt, so widerlich war der. Und dabei hatte der Laden ne über 4 Punktebewertung bei Google. In Berlin wäre es schön pleite ... Na ja, immerhin dürfte ich im überdachten Gästebereich draußen meine elektronischen Geräte aufladen. *Top*

Wusterhausen ist übrigens ganz schick, hier Mal ein Schnappschuss:

IMG_20210514_160104.thumb.jpg.62be7c225937a7bc48942044926d4487.jpg

Kyritz ist auch ein nettes Städtchen. Hat auf jeden Insta-Potenzial (solange man nicht nach Kyritz-West geht :D):

IMG_20210514_182149.thumb.jpg.c090b7650ad0de4420b2a0c24eae82cb.jpg

@Omorotschka
@Omorotschka
Ich habe unterwegs auch schon mal unser nächste packrafttour im nächsten Frühjahr ausgekundschaftert:

IMG_20210514_093536.thumb.jpg.3bf49653770eb62c235c4203d735b157.jpg

Ich hätte mich heute ein wenig mit der Schlafplatplanung vertan, so dass ich jetzt rund 40km gelaufen bin. Die Füsse und Knie sind jetzt mega fertig. Ich hoffe, dass das nicht der Anfang vom vorzeitigem Ende ist :(

Das gute ist, das es jetzt aufgehört hat zu regnen und es aufklart. Leider soll die Temperatur in der Nacht auf 5°C fallen. Es wird jetzt schon spürbar kalt. Jetzt wird sich zeigen, wie gut das Tyvekspaceinlet ist.

Ach ja, in Bezug auf heute Morgen; am Ende des Tages war alles rückblickend gar nicht so schlimm. Es ist meist nur die Schere im Kopf, die einen zweifeln lässt (gerade wenn man so Zivilisationsnah ist und auch noch so nah zu Hause (hätte ja auch in die Bahn springen können)).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.