Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Projekt "West"


mawi

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Zurück auf dem Trail

Obwohl der Abschied diemal nicht so schwer viel, macht sich während der Zugfahrt ein wenig Wehmut und Trennungsschmerz breit. In Horn angekommen stelle ich fest, dass nur noch ein Rufbus in einer Stunde nach Kempen fährt. Also entscheide ich mich zu laufen, ob wohl ich nicht so richtig Lust habe. Als ich durch Horn Laufe hebt sich jedoch die Stimmung schlagartig, da mir alles vertraut vorkommt (bin ja immerhin das vierte Mal hier). Das macht den Einstieg deutlich leichter und lässt die Gedanken an daheim vergessen.

Es ist ziemlich kalt hier. Die letzten drei Wochen waren um die 30 Grad, die letzte Woche bis gestern sogar darüber. Hier sind es gefühlt gerade mal 20 Grad und dazu feiner Pinkelregen.

IMG_20210621_161105.thumb.jpg.a251e6ad7e07a3bef0e7f0a8add8c729.jpg

Der Weg beginnt ganz nett.

IMG_20210621_161300.thumb.jpg.58562389f6bca0effe0b69a3f7cf648d.jpg

IMG_20210621_162356.thumb.jpg.27be3d99636efad98d52e29a0ce604b1.jpg

Allerdings wird es nach ein paar Metern wieder ordentlich matschig. Hilfe! Meine neuen Schuhe! :D

IMG_20210621_161546.thumb.jpg.7bfde78038d82fcabe2aa62b43981461.jpg

Nach rund 45 Minuten bin ich bereits auf dem E1 und ich steige gleich an einem sehr schönen Abschnitt ein.

IMG_20210621_171822.thumb.jpg.6c109f98c352dfbe441b74bcc4ab102c.jpg

Boa, es gibt schon Blaubeeren!!

IMG_20210621_170320.thumb.jpg.156b0177c0d2897cac74a0ba54d53601.jpg

Mhmmmm, LECKER!!!? Jammi ... Ui, und da sind ja noch mehr!

IMG_20210621_172237.thumb.jpg.29e544085103d520923d47686057f852.jpg

Ich halte aller fünf Meter umd fülle meine Hände mit Blaubeeren. Mhmm, die sind einfach zu lecker. Und da stehen auch noch Himbeeren *Sabber*, aber leider sind die noch nicht reif. Wenn ich so weiter mache, komme ich keine 5 km am Tag voran :D

Nach weiteren rund 1,5 Stunden komme ich schon bei Kempen an. Verdammt, wenn ich gewusst hätte, dass ich so schnell hier bin, dann hätte ich in Horn einen Coronatest gemacht. Dann hätte ich zum Campingplatz gekonnt. Na ja, Wasser habe ich noch genug, also gehe ich weiter. Als ich letztens hier schlief war toll Sonnenuntergang, jetzt kämpft die Sonne gegen Regenwolken an.

IMG_20210621_174655.thumb.jpg.1ab73c8883eaa9fed1a02507f1db2ea5.jpg

Es zieht ein gefühlt eisiger Wind auf, dazu Regen. Einerseits besser als 30 Grad plus, aber frieren ist auch nicht gerade nett. Ich habe bereits die dicke Fleecejacke und die Windjacke an, aber es fröstelt mir immer noch.

IMG_20210621_183044.thumb.jpg.041e103c1b6b1d304388aec6df50db09.jpg

Einerseits könnt ich noch laufen, anderseits ist das Wetter so Scheiße, dass ich keine Lust mehr habe. Ich bin mittlerweile auch schon leicht durch. Anderseits ist es gerade mal kurz nach sieben. Ich halte nach einem Schlafplatz Ausschau, kann aber nichts geeignetes finden. Nach einiger Zeit treffe ich auf eine Schutzhütte. Hmm, eigentlich meide ich die wegen der Nager. Aber die sieht gut aus, weit und breit kein Müll. Ist windgeschützt, trocken und es gibt ne breite Bank zum drauf schlafen. Tja, hmmm ... Liegt allerdings mit der öffnen Seite direkt am Weg. Anderseits ist es durch den Regen schon relativ dunkel (obwohl ja heute die kürzeste Nacht ist). Bei dem Wetter wird ja wohl keiner kommen. Und schon höre ich einen Jäger rumballern... Hmm, ich mache eine Liegeprobe. Passt. Ich ziehe mir die lange Unterhose an und setzte mir die Mütze auf. Ich froh sie eingesteckt zu haben, der frisch geschorrene Kopf dankt es. Werde noch bis neun warten und mich dann hier lang machen :) 

Tja, der Trail setzt quasi wieder da ein, wo bzw wie er aufhörte. Nass, frisch, schlammig und dreckige Schuhe und Beine. :(:)

Ach ja, den ersten Defekt gibt es auch schon zu beklagen. Der Trinkbeutel hat oben ein kleines Löchlein. Zum Glück nicht problematisch (noch nicht :D ).

Bearbeitet von mawi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

22. Tag (auf dem Trail)

Am Abend kam doch noch jemand an der Schutzhütte vorbei. Ich wollte mich gerade zum Hinlegen fertig machen, da kommt plötzlich ein Hase in die Hütte gehoppelt. Als er mich sieht verfällt er in Schockstarre und sitzt bestimmt eine Minute da. Als ich mich leicht bewege düst er mit einem Affenzahn davon.

Die Nacht war okay, nur mit der Evamatte auf dem harten Untergrund war suboptimal. Na ja, irgendeinen Tod muss man ja immer sterben ...

Am Morgen ist es arschkalt und feucht. Ich kann mich nur sehr schwer aus dem Quilt pellen. Beim verpacken des Quilts sticht mich plötzlich etwas in die Hand. Blut. Ich taste den Quilts ab. Ui, da hat meine Liebste eine Nadel am Kragen im inneren des Quilts vergessen rauszunehmen :D

Im Berg hängt seit gestern eine Regenwolke fest. Die Aussicht ist somit ziemlich trist.

IMG_20210622_083307.thumb.jpg.bc9bf60db1575bf28ed056d49b01a954.jpg

Frühstück mit Aussicht (es klart langsam auf):

IMG_20210622_093225.thumb.jpg.af227e81de3bb323bd0b514019083134.jpg

Eigentlich ist es voll tragisch, dass hier ganze Landstriche gerodet werden. Anderseits sieht man so etwas von der Umgebung :ph34r:

IMG_20210622_090136.thumb.jpg.d2e4ba126630c102a2fcff5543f8b93f.jpg

IMG_20210622_152459.thumb.jpg.b0b0377a3acac3c07613192c1f59b364.jpg

Anfangs ist der Weg noch nett, aber dann verläuft er auf befestigten Forstwegen. Bei der Iburg machen die Schautafeln am Weg so viel Werbung für die Ruine und den Aussichtsturm, dass ich mich entscheide die 2 km Umweg in Kauf zu nehmen und mir es anzuschauen. Die Iburg, na ja, ne Ruine (und das schon seit dem 15Jh.) halt.  Die Aussicht vom Turm ist nett, aber später auf dem Weg gibt es einen Aussichtspunkt mit ähnlicher Sicht. Hat sich also alles in allem nicht gelohnt. 

IMG_20210622_112748.thumb.jpg.e553599e5e30bccaceb32f4e9dd21e93.jpg

Das die Stadt (Bad Driburg) so schön sein soll nehm ich dem Tafeln nicht mehr ab. Anderseits bräuchte ich Wasser ... Aber zur Stadt geht es ordentlich runter. Ich spare mir den Umweg und hhoffeauf eine andere Gelegenheit.

Später geht es neben der Straße im Zecken verseuchten und kopfhohem Dickicht entlang. Die Straße wäre glaube die bessere Wahl gewesen.

IMG_20210622_141437.thumb.jpg.1e680fe0996f8ff92c8fd547d07f9fda.jpg

Etwas später muss ich feststellen, das der Weg zur nächsten Ortschaft nicht mehr existiert. Alle anderen Wege bedeuten mindestens 3 bis 4 km bis zum Ort, also mindestens 7 km hin und zurück  zum Trail. Puh, was tun. Ich habe kein Wasser mehr. Sieben Kilometer sind mir aber zu viel. In rund 12 km muss ich nur 2 km vom Trail bis zur Ortschaft.

Etwas dehydriert ziehen sich die letzten Kilometer. Die Stimmung wird aber durch Heidelbeeren am Wegesrand deutlich erhöht. Ich habe schon zu ganz dunkelblaue Finger. Yammi. 

Auf den letzten Kilometern fängt es an zu regnen. Noch kurz Wasser holen. In einem Buchenwald finde ich dann noch ein nettes und geschütztes Plätzchen.

Bearbeitet von mawi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

23. Tag

Ich greife nach meinen Schuhen. Ziehe den rechten an. Greife zum Linken. Iiiih, der ist ja ganz zugeschleimt. Da fällt mir gleich die Horrorgeschichte von @derray ein. Ich kreuze gedanklich die Finger und sage immer wieder zu mir "bitte, bitte lass da keine Schnecken dein sein!". Ich hole vorsichtig die Socke raus. Bääh, die ist ja mal richtig schön eingesaut. Igitigit ... Hole tief Luft und fühle vorsichtig mit meinen Fingern im Schuh und anschließend die Socke. Puh, keine Schnecken mehr drin. Plötzlich bemerke ich, dass meine Unterhose an den Knie total mit Schneckenschnodder versifft ist. Ich kann mir überhaupt nicht erklären, wie das da hin kommt. Scheiß Natur!

Ich bin schon wieder etwas später dran als ich plante, also spüre ich mich. Ist auch nicht schlecht, da es gefühlt arschkalt ist. Ca. 15 min später BLAUBEERALARM!!! Die meisten sind noch nicht reif, also suche ich akribisch nach jeder reifen. Wer weiß ob später noch welche kommen. Je weiter ich fortschreite, umso mehr reife Beeren finde ich. Gefühlt sammle ich jetzt schon seit Stunden. Ich muss mich echt zusammen reißen und weiter gehen.

GEIL!!! Erdbeeren!!!! Boah sind die lecker! Der Wahnsinn!! Eine Beere schmeckt so konzentriert wie eine ganze Packung Karls Erdbeeren in eine gequetscht. Ich könnte mich damit einreiben und dein wälzen, wäre sie nicht so kostbar. Mein Schatz! :mrgreen::ph34r:

IMG_20210623_100832.thumb.jpg.3c8af8bea7b12d46e9492d445830e43e.jpg

Die Augen scannen jetzt permanent den Boden. Es bleibt kein Blick mehr für die Umgebung. Wobei die auch eher trostlos ist.

IMG_20210623_101711.thumb.jpg.79125e89730f4f2b8053797b66eebe05.jpg

Krass finde ich ja auch, dass das Holz hier direkt in Seecontainer geladen wird und dann zum Hafen nach China und USA geht. Und hier zu Lande fehlt das Holz, obwohl so viel da ist ...

So spät Frühstück habe ich noch nie gemacht. Es ist 10:30Uhr. Ich habe also für 5 km etwas über zwei Stunden gebraucht ... Aber es hat sich gelohnt!

IMG_20210623_104122.thumb.jpg.1dff07388dabafc8ef63568231b4e22f.jpg

Im nächsten Dorf will ich Wasser auffüllen, aber der Friedhof hat nur Regenwasser. Keine Ahnung was mit mir los ist, trotz GPS verlaufe ich mich ständig in diesem kleinen Dorf. Ich bekomme es einfach nicht gebacken in die richtige Richtung zu gehen. Nachdem ich dann alle Straßen einmal durch habe, bin ich wieder auf dem Trail (und in richtiger Richtung!).

Etwas später finde ich im Wald Aliensabber. Es hatte ungefähr einen Durchmesser von 20cm und war ziemlich schleimig. Ist der Predator wieder zu Besuch?! Echt sooky. Gut dass es da vorn gleich wieder aus den Wald raus auf die Straße geht ...

IMG_20210623_124542.thumb.jpg.b8dc9666076845596cd4e37bc8c1220d.jpg

Mittagspause mit Aussicht.

IMG_20210623_142138.thumb.jpg.298e277be11d2d974d9dfc1e1f0cd048.jpg

Nach der Pause geht es weiter durch fieses Dickicht, das zu 100% aus Brennnesseln, Brommbeersträuchern, Disteln und anderem stacheligen Gewächs besteht.

IMG_20210623_152119.thumb.jpg.c8f83dfda6bd135d45923368e5bff17c.jpg

Am Ende des Tages bin ich heute viel zu früh am Ziel und dass obwohl ich zu spät los bin und ordentlich getrödelt habe. Ich weiß auch nicht woran das liegt. Einen Tag brauch ich voll lange und am anderen für gleiche Strecke wenig. Ob die Osmand-App die Kilometer der vorgegebenen Route nicht richtig errechnet...

Na ja, ich mache kurz vor dem Ziel zwei Stunden Rast mit Blick auf den Start von morgen (Marsberg).

IMG_20210623_161811.thumb.jpg.d2dfd916356b05ed25365a21b1bd9118.jpg

IMG_20210623_164112.thumb.jpg.c51567cdf844d726ed41067c0c89bfb2.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 22.6.2021 um 21:40 schrieb mawi:

Ui, da hat meine Liebste eine Nadel am Kragen im inneren des Quilts vergessen rauszunehmen 

:lol:das nennt sich voodoo und soll dafür sorgen, dass du nachts keine dummheiten machst!

 

vor 10 Stunden schrieb mawi:

Einen Tag brauch ich voll lange und am anderen für gleiche Strecke wenig. Ob die Osmand-App die Kilometer der vorgegebenen Route nicht richtig errechnet...

das dürfte nicht an dir liegen! hatte ich auch mal. noch vor gps. da bin ich aufm AT auch an einem tag kaum voran gekommen und am nächsten oder übernächsten bin ich 40 meilen gelaufen. das lag aber eindeutig an der karte. besonder krass waren die verschiebungen an den seitenkanten. nach dem umblättern waren die strecken immer extrem kurz oder lang.

ok,ok, war n  rand mcnally stassenatlas. hatte aber den AT drin! dein dein fon sollte schlauer sein.B)

 

ride on, cowboy! ich wünsch dir viele beeren am wegesrand und genauso viele nette begegnungen!

 

und danke für deine updates.:x

ich würd mir vermutlich die finger brechen am handy.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb danobaja:

:lol:das nennt sich voodoo und soll dafür sorgen, dass du nachts keine dummheiten machst!

Immer schön die Hände aus der Unterhose und keine Gäste nachts, sonst pikt es am Hals :D

Eben gerade wieder bemerkt. Knapp 2 Stunden in Marsberg unterwegs gewesen. Da war die Frühstückspause mit drin, aber trotzdem noch eine 1,5 Stunden davon auf den Beinen. Da macht man bald wieder Pause und schwupps ist Nachmittag und eigentlich hat man dann schon die angestrebte Tagesleistung drin, obwohl man von der eigentlichen Route noch nicht das Ziel erreicht hat. Vielleicht kommt es daher.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb danobaja:

ich würd mir vermutlich die finger brechen am handy.

Das geht mir mit meinen ungelenkigen Bockwurstfingern auch nicht anders. Und es ist zeitaufwändig. Ich hätte schon längst aufgehört, aber ich sehe es für mich als persönliche Reisedokumentation. Deshalb ist essen und so immer ein Thema im Bericht :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

24. Tag

Auf dem Weg nach Marsberg spüre ich ein riesiges Feld mit Erdbeeren auf. So viele habe ich schon lange nicht mehr auf einen Schlag gesammelt. Lecker ...

IMG_20210624_082452.thumb.jpg.7c33165327496d356eb1982aa94d03c2.jpg

Blick auf Marsberg:

IMG_20210624_081523.thumb.jpg.943a241cab869b600fad444944619a9f.jpg

IMG_20210624_081457.thumb.jpg.068befca372176481b09b048db0c3a22.jpg
In der Stadt gebe ich mein Telefon an der Touriinfo ab und gehe einkaufen. Zum Frühstück gibt es Skyr mit Vanille und angereichert mit Kulturerdbeeren und  Heidelbeeren. Sehr lecker!

Ich hole wieder mein Telefon ab. Die Touridame ist die erste, die nachfragt wohin es geht. Wir quatschen ein Weilchen und dann düs ich los. Noch kurz zum Friedhof und Toilette. Der Friedhof hat kein Frischwasser und die Toilette ist geschlossen. Und dafür müsste ich diesen Berg hoch kraxeln ... Versammt. Beides ist dringend. Also zurück zu Rewe und da auf Toilette und Wasser auffüllen. Bei der Gelegenheit versuche ich meine Longjohns von dem Glibberschleim zu reinigen, aber das Zeug will nicht so recht raus und verschmiert nur ...

Aus Frust über die verlorene Zeit hole ich mir noch ne Packung Kekse und ab geht's. Mittlerweile war ich rund 3,5 h in Marsberg und 25 km liegen noch vor mir. Also los jetzt!!

Auf dem Weg zur  Burg gibt es unzählige Infotafeln und Zeugs zum Gucken (z.B. Höhlen). Ich nehme natürlich jede mit. Aber so komme ich auch kaum voran. Sind teilweise aber auch sehr unterhaltsam und interessant. Oben gibt es noch einen erhaltenen Aussichtsturm.

IMG_20210624_123202.thumb.jpg.0d35f1fa0e723862fd988e6b960d6c60.jpg

Ui, da kam kann man sogar rin. Klasse!

IMG_20210624_122416.thumb.jpg.e1875acd2418b5f7c1a0739510950d52.jpg

IMG_20210624_122255.thumb.jpg.e413be49c67d166435b0dda414d2d2e7.jpg

Hier oben gibt es sogar noch einen originalen Pranger aus dem Mittelalter. Wie geil ist das denn?! Na ja, geil im Sinne von das der noch erhalten ist und man so was mal in echt und Farbe angucken kann:

IMG_20210624_124303.thumb.jpg.6ff24fd42f11f4902f9962ca5467b403.jpg

Eine alte Backstube:

IMG_20210624_124841.thumb.jpg.a2d5ba01f3b9d2287ea0cf63a37f5c56.jpg

Ui ein Stempelkasten. Offiziell gecheckt für was auch immer :D

IMG_20210624_125222.thumb.jpg.389a5949c6a7865b5b45bf0079b76b15.jpg

Hier oben auf der Burg bzw. Obermarsberg hört der Eggeweg auf, dem ich seit den Existenzsteinen gefolgt bin. Kann man machen.

Jetzt muss ich mich erst einmal orientieren, auf welchem Weg es weiter geht  so richtig klar ist es mir nicht. Ich laufe viel nach dem GPS. Der Weg ist ganz nett und weiterhin viele Schautafeln:

IMG_20210624_130913.thumb.jpg.0378fdc2e3843193fb497e993a6bbef2.jpg

Da hinten sieht's auch nett aus, aber der Weg scheint da leider nicht hin zu führen:

IMG_20210624_131138.thumb.jpg.2bebbaad71369390250a70796eb93c6a.jpg

Hmmm, schon länger keine Wegmarkierung mehr. Sollte ich nicht dem Jakobsweg folgen? Ein Blick aufs GPS. Verdammt und verflixt nochmal! Ich laufe im Kreis! :( Ich bin gleich wieder an dem Aussichtsturm von vorhin. Also vergesst das Bild vom schönen Weg. Der ist nicht Teil der Route. Ich muss ein ganzes Stück zurück bis ich wieder richtig bin. Der richtige Weg ist aber auch nett. Und geht sogar in die Richtung der Berge, die ich vorhin sah.

IMG_20210624_133953.thumb.jpg.582da55b5ec52d74d5b9d7d735f311b4.jpg

Es bergab und es wird immer steiler. Hmm, schon länger keine Markierung mehr gesehen. Ich checke das GPS. Kruzifix nochmal! Gerade heute, wo ich eh schon so spät dran bin. Also Berg wieder hoch :( Na wenigstens stehen hier schöne Mohnblümchen.

IMG_20210624_134334.thumb.jpg.300e90a1345d9ba878bd90fcf2148675.jpg

IMG_20210624_140607.thumb.jpg.28f786046322b99d9aa20266267515bd.jpg

Es geht immer wieder durch dichtes Gras, was mit viele Zecken beschert. Ich habe die Nase vom ansammeln voll. Einige versuchen sogar unter das Kinesio-Tape zu kriechen. Ich haue Anti-Brum drauf. Nach 20m geht es auf die Straße und bis zum Abend sollte das so bleiben. Also umsonst gesprüht. Und das aller schlimmste ist, dass ich an einigen reich bestückten Erdbeerecken vorbei komme. Meine Hände sind aber noch mit Anti-Brum besudelt und will damit keine flücken. Zum Glück stehen ein paar Pflanzen weiter oben am Hang, so dass ich ein paar mit dem Mund abflücken kann ... Wie peinlich :mrgreen:
Ein Stück später finde ich ein Kneipp-Becken.

IMG_20210624_161028.thumb.jpg.6d56791f29b58ad525d9c95b871f7f5f.jpg

Ich lese die Tafel dazu: "Blah blah entspannt Füße blah lockert Beinmuskulatur blah gut blah blah macht dies und jenes ..." Und schwupps steh ich auch schon drin.

IMG_20210624_160952.thumb.jpg.c470f27ba8518f547428c297c7e6e4a7.jpg

Brr, es ist arschkalt. Ich schaffe nicht Mal die halbe Runde. Es ist draußen noch zu kalt, um eine echte warm/kalt Wechselwirkung zu haben. Ich halte noch ein paar Mal die Beine rein und laufe gespannt weiter. Eine wirkliche Entspannung kann ich nicht fühlen, aber schön angenehm kühlend war es.

Ui, schöner Wildblumenhang:

IMG_20210624_162708.thumb.jpg.b4b183db7d842b742d47786a82dd1b9f.jpg

Ich hoffe, dass das nicht meine Richtung ist.

IMG_20210624_165232.thumb.jpg.d359f900b51939a3915692d72494df79.jpg

Habe den Regen angehängt, ist jetzt hinter mir.

IMG_20210624_180346.thumb.jpg.4198773be1b6beadb18f354136e194c6.jpg

An sich ein netter Tag heute. Etwas trüb aber angenehm zum laufen und trocken. Ach ja, hatte ich euch schon mal Mohnblümchen gezeigt? :)

IMG_20210624_194343.thumb.jpg.d8c66de254394f2c5b3632e3c6644724.jpg

 

Bearbeitet von mawi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 41 Minuten schrieb mawi:

Es bergab und es wird immer steiler. Hmm, schon länger keine Markierung mehr gesehen. Ich checke das GPS. Kruzifix nochmal! Gerade heute, wo ich eh schon so spät dran bin. Also Berg wieder hoch

Geht mir auch immer so, dass ich mich bergab verlaufe und viel zu selten bergauf :-)

Danke fürs Teilen!

Btw., gegen Schneckenschleim hast du mit Zahnpasta ganz gute Chancen, die muss aber ein wenig einwirken (~20 Minuten) und dann ausgewaschen werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

25. Tag

Die Nacht war so lala. Am Anfang kroch irgendwas unter dem Groundsheet herum. Ich hatte Angst, dass es eine Maus oder ähnliches ist und sie dann meinen Rucksack bzw. den Essensbeutel drin anknabbert. Irgendwann war es dann weg. Dann kläfte ein Reh. Später fing es an zu regnen. Ich wollte fühlen, ob der Rucksack im Trocknen liegt. Da greife ich in was schleimiges. Iiih! Ich mache die Stirnlampe an und sehe, dass sich dutzende Schnecken auf meinem Rucksack tummeln. Ich entferne sie alle, denn die will ich nicht im Gesicht haben. Langsam stellte sich dann das Bedürfnis von Pinkeln ein. Aber inzwischen regnete es ziemlich stark, also harte ich bis zum morgen aus.

IMG_20210625_073030.thumb.jpg.c6635be18670271d30225b7252bdde55.jpg

Ich muss mich heute beeilen. Ich habe gegen acht einen Telefontermin. Natürlich verlaufe ich mich und irre im Tal der Ahnungslosen rum (sprich kein Empfang) und es ist bald acht. Ich beginne zu hetzen, der Schweiß trieft. Ich komme an einer sehr schönen Raststelle vorbei. Auch wieder mit einem Kneipp-Becken. Kommt der Typ aus der Gegend hier oder ist das nur so eine Touriattraktion? Denn die trifft man hier ständig an. Leider habe ich hier keinen Empfang. Ich muss noch die Straße entlang den Berg hoch. Oben gibt es eine Bank. Der Anrufer verspätet sich zum Glück, so dass ich erst einmal durchatmen kann.

Danach mache ich Frühstück. Da kommt ein altes Ehepaar vorbei und fragt mich, ob ich auch Fernwanderer sei. Ich bejae und wir quatschen wenig. Ich frage, ob sie auch eine Fernwanderung machen, da sie "auch" gefragt haben. Sie meinten stolz "ja"! Sie laufen den Steig XY. Ist 65 km lang und sie mache ihn in Tagesetappen vom Zeltplatz aus. :) Tja, für einen sind halt schon 65 km eine Fernwanderung ... :) 

Aaaahhh, meine neuen Schuhe!

IMG_20210625_082147.thumb.jpg.4458aa3b8dd49907fd42f5a033b6a25b.jpg

Im nächsten Ort stelle ich fest, dass ich ja bereits in Hessen bin. Und ich dachte immer, dass das Sauerland zu Nordrhein-Westfalen gehört. Oder bin ich jetzt schon wo anders? Diemelsee. Ist das Sauerland? Keine Ahnung. Was mir bereits vorgestern aufgefallen ist. Hier war wohl Mal ein sehr erfolgreicher Fahnenstangenverkäufer unterwegs. Fast jedes Haus hat eine und meist ist es die gleiche wie alle haben...

Im Wald treffe ich nen Bauern, der Holz mit seinem Traktor spaltet. Er fragt mich, ob ich Fernwanderer sei. Wir kommen ins Gespräch. Er schwärmt von der Zeit wo er jung war. Heute könne er nur noch 30km am Tag laufen. Von daher könne er so ein Projekt, wie meins, nicht mehr machen. Na ja, ich wär froh, wenn ich in seinem Alter noch so fit wäre wie er.

Ich finde die Gegend sehr schön. Vor allem bin ich erstaunt, dass die Berg locker 800m haben. Und ich dachte immer, dass der Harz das nördlichste Mittelgebirge bei uns ist.

IMG_20210625_104044.jpg.f67740e14028892cbc2333898ac84996.jpg

IMG_20210625_093739.jpg.09683583fa0f3ca5a5c21768d9675361.jpg

Ich mache Rast und muss feststellen, dass es gleich zwölf ist und ich erst 10  km seit sieben Uhr gelaufen bin. Und dass obwohl ich die ganze Zeit gelaufen bin (Mal abgesehen von der Frühstückspause). Das ist fast jeden Tag so, dass ich bis Mittag/Nachmittag 1/3 der Strecke laufe und den Rest in ein paar Stunden am Abend. Vielleicht liegt es daran, dass ich morgens nicht so fit bin und zu langsam laufe? Damals beim CrossFit war ich beim 6:30Uhr Kurs immer min. 20-30% schwächer und langsamer als aabends Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang. Ich komme ja morgens auch immer so schwer raus ...

Willingen scheint das Kitzbühel des Rothaargebirges zu sein. Biker und Wanderer ohne Ende. Wusste nicht Mal, dass es so nördlich auch ein Skigebiet gibt. Die Lifte bringen gerade die ganzen Biker hoch.

IMG_20210625_150521.thumb.jpg.9021640fc8a2147bb421a835d1005667.jpg

Ab hier ist es richtig nett.

IMG_20210625_160238.jpg.fe0cb69dca82e18b6198bef17a5038e6.jpg

IMG_20210625_173352.thumb.jpg.4050def7cc96094d19f7f3534e78fbbf.jpg

IMG_20210625_163804.thumb.jpg.09c36c7fcd8781ed211a9a2903e61ad3.jpg

IMG_20210625_164735.thumb.jpg.90cf1d9d743546cd271833fdd14306d8.jpg

IMG_20210625_172018.thumb.jpg.38426732164be84a481c4e089273cdfc.jpg

IMG_20210625_174129.thumb.jpg.2fff064d2608e6de7f313f6369c962a7.jpg

Ein Britte hat in Steine Gedichte zur Bewältigung seiner Kriegserfahrungen eingraviert und hier versteckt. Immer wo einer gefunden wurde wurde eine Tafel aufgestellt. Es werden wohl noch mehr Steine vermutet und man bittet um Mithilfe bei der Suche. Das war die einzige Tafel, wo noch der Stein lag. Alle anderen waren weg ...

IMG_20210625_174614.thumb.jpg.96da78574d99ca82fa4f01b08ecd0374.jpg

Eine Bank mit Naturpolster :)

IMG_20210625_175551.jpg.7cf82273fa8431f519efa33e3c245386.jpg

In Niedersfeld gibt's noch ein Eis und dann geht's weiter zu meinem Ziel für heute. Da seh ich gerade, dass ich wieder in NRW bin. Ich brauch mal nen Atlas :)

Ein schwarzer Storch?

IMG_20210625_194419.thumb.jpg.e0f71342841e31e1908d082a21b9a853.jpg

IMG_20210625_194456.thumb.jpg.ad01d44aa25006f97dc83173fa2c9dcb.jpg

 

IMG_20210625_202430.thumb.jpg.cb12773786378ec8c06b2e0914af1764.jpg

IMG_20210625_211310.thumb.jpg.2116276cbf9a8e40315cc1ce156685fd.jpg

PS: Bin unterwegs auch an Naturzeltplätzen vorbei gekommen. Ist ne voll coole Sache. Nur leider war es fiel zu früh um da zu nächtigen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb zopiclon:

Macht es einen Unterschied, ob diese am Rucksack oder am Zelt rum schleimen? 

Na ja, mein Kopf lag am Rucksack und es war nur noch eine Frage der Zeit, bis sie mir im Gesicht herum geschleimt hätten. Außerdem versauen sie den Quilt, der alte war schon ziemlich vollgeschleimt. Den zu reinigen wird eine Freude. :) Im Zelt ist es mir egal, wenn sie außen die Wand hoch kriechen.

Gestern hatte ich einen netten Schlafplatz gefunden. Aber da krochen so viele Schnecken im Gras herum, dass ich mir einen anderen Platz gesucht habe. Mit dem Zelt wäre es egal gewesen.

Ich sach ja, scheiß Natur :D

 

vor 19 Minuten schrieb Julia mit Hund:

"boah, nen Zelt wäre jetzt cool"?

In der Tat habe ich mich das letzte Nacht wirklich gefragt. Auf dieser Tour mache ich aber auch viele neue Erfahrungen, die trotz der bisherigen noch nicht hatte :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb Mittagsfrost:

Gegen die Schnecken gibt es ein ganz einfaches Mittel: Du musst schneller laufen als sie. :D

Ja, so ist das, wer rastet, der -rostet- wird beschleimt.

Ich weiß noch nicht, ob ich das erleben möchte, dass ich mal Mühe habe einer Schnecke davonzulaufen :(:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb mawi:

Gestern hatte ich einen netten Schlafplatz gefunden. Aber da krochen so viele Schnecken im Gras herum, dass ich mir einen anderen Platz gesucht habe. Mit dem Zelt wäre es egal gewesen.

Ich sach ja, scheiß Natur :D

Zur Zeit bekomme ich aus der Familie die Nachrichten, wo überall Wölfe und jetzt auch Hinweise auf Bären gesichtet wurden.  Bisher war meine Erfahrung auch eher mit Schnecken, Ameisen, und Kühen. 

Auf dem Rheinburgensteig hatte ich mich mit Luftmatraze und Quilt in eine der Aussichtspunkt-Schutzhütten zum Schlafen gelegt.  Wurde von einem merkwürdigen Geräuch wach, das ich erst nicht einordnen konnte, bis ich die Schneck knapp neben meinem Ohr auf der Luftmatraze entdeckte.  Ich vermute, die hat versucht, die Luftmatraze anzuknappern.

Vor 2 Wochen - Wanderung in Slovenien - wurde ich von Ameisen vertrieben.  Als die dann übers Gesicht krabbelten, wurde wurde mir zu unangenehm.

Und im letzten Sommer hatten wir Kühe, die es ganz toll fanden von unserem Tarp die Regentropfen abzulecken.  Als wir das Tarp aufstellen, waren natürlich weit und breit keine Kühe.  Die waren erst in der Nacht von weiter unten zu diesem Platz hochgestiegen.  Ich hatte Angst, dass die irgendwann auf Tarp treten.  Wir haben abgebaut und sind ein paar hundert Meter weiter.  Zum Glück hatte es zu diesem Zeitpunkt nicht mehr geregnet sondern der Himmel war sternenklar.  Ich glaube, das war das erste Mal, dass meine Tochter so richtig die Michstrasse gesehen hat.  Und 'ne Sternschnuppe gab es gratis mit dazu - also ein Dank an die Kühe :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

26. Tag

Ich betrachte unter dem Tarp liegend den Sonnenuntergang und döse dabei leicht weg. Plötzlich höre ich wildes krachen und knacken im Wald. Dazu gestampft. Wildschweine? Hmmm, das muß eine ganze Rotte sein. Nee, da fehlt das Grunzen. Ich bin noch leicht benommen vom Dösen. Plötzlich Stille. Ist es ein Traum? Ich will gerade wieder schlafen, als es wieder losgeht. Egal was es ist, es kommt gerade in einem Mörder Tempo auf mich zu. Und es klingt wie eine riesige Herde. Bevor beginnen kann panisch zu werden, düst etwas Haar-scharf in Lichtgeschwindigkeit am Tarp vorbei. Und schwupps, wieder etwas. Ich kann gerade so aus dem Augenwinkel etwas braunes erhaschen. Rehe? Ich bin ganz perplex. Das ganze geschieht schneller als ich es hier erzählen kann. Und plötzlich ein Tier über meinem Kopf. Im ersten Moment denke ich noch in meiner Dösigkeit, dass ein Fuchs meinen Rucksack klauen will. Ich brüll reflexartig irgendetwas vor Schreck und noch benommen. Ich überstrecke den Kopf nach hinten und da ist ein kleines Reh, wie es auf meinen Rucksack gestürzt ist. Ich glaube es lag kurz oder trat auch kurz meinen Kopf. Es ging alles so fix, dass ich mich kaum erinnern kann. Und so schnell wie es begann war auch alles wieder vorbei. Ich hoffe, dass das Reh sich nichts getan hat!

Zum Glück hatte ich das Tarp aufgestellt. Wollte es nämlich Anfangs nicht tun, aber wegen möglicher Kondensation am Morgen hatte ich es doch aufgestellt. Und falls es doch regnet.

@Julia mit Hund Das war der Moment, an dem wirklich kurz dachte, ob ein Zelt nicht besser wäre :D Die Rest der Nacht verlief friedlich und ich schlief wie ein Baby :) 

Am Morgen ist das Tarp von innen und außen klitsch-nass. Es wiegt jetzt gefühlt ein Kilo. Als ich das eingepackte Tarp mit den Händen zusammendrücke, kommt aus dem Packsack ein Wasserstrahl :shock:

Der Weg ist ganz schön und abwechslungsreich.

IMG_20210626_112149.thumb.jpg.cef16cdafe80ec81bb41d95c14e7af0a.jpg

IMG_20210626_114017.thumb.jpg.3ff9d2f5a3560ea9ce2a850a6cd63b69.jpg

IMG_20210626_114132.thumb.jpg.b5a41c6b93cadd098f83536441a50877.jpg

Aus Wut über die Borkenkäfer und dem damit verbundenem Kaltschlag hat Gott hier mit der Faust in den Boden geschlagen. Dabei schmetterte ein Stein gegen diesen Baum und schlug ein Stück Holz aus. Aus der Wunde im Baum erschien der heilige Engel Maria, der beim berühren des Baumes alle Sünden nimmt und dazu alle Krankheiten heilt. Auch Corona. Wenn ihr wissen wollt. Wo dieses Wunder steht, dann müsst ihr mir 10000 Euro überweisen :D
IMG_20210626_104816.thumb.jpg.be0bdf67603d7009746ca9a2acc18cc2.jpg

Eine kleine fiese Zecken an der Hand. Die Biester sind teilweise kaum zu erkennen. Irgendwo (hier oder im ODS) hatte mal jemand geschrieben, dass er kein Anti-Zecken zeig's braucht, da er sie krabeln spürt. Wenn die Zecke nicht 5mm und größer ist, dann merk ich gar nichts. Bei der hier nicht Mal als ich sie auf der Hand hab laufen sehen.

IMG_20210626_110047.thumb.jpg.2560004df224aeb25d3630ed3a76eef3.jpg

Ich bin erstaunt wie wenig Leute unterwegs sind. Es ist Bombenwetter, Samstag und nicht auch schon teilweise Ferien? Nur ein paar Mountainbiker. Ansonsten ist an den Parkplätzen und 100m im Umkreis einiges los. Am Winterberg war es relativ voll. Aber 100m war kein Mensch mehr. Ich mein gut für mich, aber schon irgendwie merkwürdig.

IMG_20210626_123339.jpg.88b6f9172912678c47c9d686a5a2e291.jpg

IMG_20210626_133037.thumb.jpg.546f54ddc3834ee46801d66b4161e242.jpg

In Westfeld lerne ich bei meiner Mittagspause, äh sagen wir Mal :), Gerhard kennen. Er wandert für den Frieden durch Europa. Er hat schon Osteuropa durch und dabei 2700 km in glaub 2,5 Monaten hinter sich. Er wirkt etwas "wild" bepackt. Das Zelt unterm Arm und noch was über die Schultern getragen. Auch der Rucksack ist voll bepackt (wenn auch nicht riesig). Das sieht nicht nach Spaß aus. Er meint, es sei seine erste Wanderung. Respekt. Aber das merkt man irgendwie auch. Wir machen ein wenig Gear-talk. Am Ende weiss ich aber nichts von seiner Mission. Er wirkte auch leicht etwas durch den Wind ...

IMG_20210626_161342.jpg.fc66f2438dab629fcde4a2599253fdd3.jpg

Ich bin schon wieder etwas spät dran. Also spute ich mich. Weit komme ich nicht, da Infotafeln mich aufhalten :) Krasser Scheiß, hier sind echte Folterprotokolle und Folteranleitungen aus der Zeit der Hexenverbrennungen präsentiert. Echt krank. Na hoffentlich gibt das keine Albträume heute Abend :lol:

IMG_20210626_171335.jpg.22dab0174624443cd450bbe9bdc23afb.jpg

Etwas weiter noch ein Hexenkessel.

IMG_20210626_171826.thumb.jpg.338a0747a458d5eb355d6cba768aaf5a.jpg

Ich könnte schwören diese Installation schon Mal wo anders gesehen zu haben. Ich komm nicht drauf. Oder ein Fehler der Matrix?

Etwas später stehen wieder viele Tafeln und Kunstzeuchs. Ich lasse sie aber aus Zeitmangel links stehen. Irgendwann lasse ich mich doch hinreißen und lese die Tafel mit der Deutsch-Sauerländisch Übersetzung. Dabei fällt mein Blick auf die Wegmarkierungen neben dem Tafel. Hmm, meine ist nicht dabei. Ich checke das GPS. Verdammt. Voll verlaufen!!! Zum Glück gibt es genau hier bei der Tafel einen Weg, wo ich Recht schnell wieder auf den richt komme. Hätte ich also nicht an der Tafel gehalten, wäre ich in eine komplett andere Richtung gegangen. :S

Letzte Pause mit Kunstausblick vor den letzten 7km für heute.

IMG_20210626_190816.thumb.jpg.0707565ade0267897c1693e8311ac15e.jpg

 

@Julia mit Hund

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

27. Tag

Hundegebell lässt mich wach werden. Ich schau mich um. Da sehe ich auch schon einen Hund im Gestrüpp umher irren. Lass ihn bloß nicht herkommen! Da ruft ihn sein Herrchen auch schon zurück. Ein Blick auf die Uhr. Scheiße. Voll verschlafen. Den Wecker gestern nicht aktiviert :( Es ist gleich acht. Ich lasse den Gassigeher noch etwas weiter ziehen und spute mich beim Abbau. 

In Bad Berleburg komme ich zufällig an der Touriinfo vorbei, die gerade öffnet. Ich drücke der jungen Dame meine Geräte zum Laden in die Hand und mache Frühstück. Danach hole ich die Sachen wieder ab und ziehe weiter.

IMG_20210627_095225.thumb.jpg.041cb9d6fabd9b5694f1c0457838e184.jpg

Es scheint flacher zu werden:

IMG_20210627_101137.thumb.jpg.ca4464adb2bc49dbc7060a984ca78915.jpg

Aber das täuscht. Der Weg zieht bald wieder an und die Sonne knallt mittlerweile. Habe mir glaub auch schon wieder die Nase etwas verbrannt. Dabei hatte ich sie doch gestern eingecremt. Aber vermutlich reicht es nicht das einmal morgens um sieben zu machen :D

Die Suppe läuft ohne Ende. Das Hemd ist völlig durch. Ich mache an einer Bank kurz Pause. Ich würde mich so gern anlehnen, aber der Rücken ist so ecklig Naß, dass es zu unangenehm ist. Also ziehe ich weiter.

IMG_20210627_115504.thumb.jpg.46b91b9762a1ea03aaeda406d9a7c301.jpg

Irgendwann checke ich wieder Mal das GPS. Och nööööööööö!!! Wieder verlaufen! :( Bin bald wieder in Bad Berleburg. Pfff. Über zwei bis drei Kilometer in die falsche Richtung. Und es ging natürlich die ganze Zeit runter. :( Also wieder hoch. Na toll, fast ne Stunde verloren :(

IMG_20210627_120935.thumb.jpg.f1552c6c1083d4d9eb449743b740b8bc.jpg

IMG_20210627_120921.thumb.jpg.416373f909c47652e33951553b7d6007.jpg

IMG_20210627_143341.thumb.jpg.7709a343eb2f4e94fba8eab5b390a086.jpg

Kurz vor Bad Laasphe verhasple ich mich wieder ein paar Mal. Der Weg ist aber auch so was von beschissen markiert! Es gibt mehrere Wege mit X, aber mit unterschiedlichen Nummern. Oft steht da aber nicht die Nummer drauf und manchmal heißt es X5 geht hier rechts, aber es steht nur X drauf und ich denk die meinen alle X-Wege, auch X2. X2 wäre aber gerade aus gegangen. Oder manchmal fehlt einfach der Hinweis zum abbiegen. Und dann gibt es noch sowas hier:

IMG_20210628_065938.thumb.jpg.07641925e9aab2cc4c95e3240a902014.jpg

Nein hier soll man nicht nach rechts. Der Pfeil ist eine Wegmarkierung. Wer zur Hölle denkt sich ein "<" als Markierung aus?!?? Darauf bin ich auch schon reingefallen und falsch abgebogen :(

Ein erbärmlicher Kinderwald :???:

IMG_20210627_140323.thumb.jpg.35386c668ffa30921d28ebb46dd49999.jpg

In Bad Laasphe will ich ein Eis holen, aber die Schlange ist mir zu lang. Deshalb hole ich mir Kuchen vom Bäcker. Im Späti hole ich mir noch ein paar ein paar Snacks. Mittlerweile habe ich deutlich mehr Hunger als in den ersten drei Wochen vor meiner Pause. Langsam kommt der Fressi durch :D

IMG_20210627_160244.thumb.jpg.0c6f3b148848af172dede5352799f17c.jpg

Auf dem Weg aus Bad Laasphe vertue die ich mich auch wieder. Langsam bin ich genervt. Dazu geht es jetzt gute 5 km stetig bergauf. Die Suppe läuft und meine Stimmung ist am Tiefpunkt. Die Beine werden immer schwerer und träger. Ich bin nur noch am Fluchen und Meckern. Irgendwann finde ich ein paar Erdbeeren, das hebt ein wenig die Stimmung.

Nach einiger Zeit wird der Weg ganz nett. Es geht direkt an der Lahn entlang. Hier unten ist es auch kühler und schon hebt sich die Stimmung.

IMG_20210627_191333.thumb.jpg.b9586de65d905f87defbc4dfb85f1ab5.jpg

An der Ilsequelle fülle ich meine Trinkflasche auf und bin gespannt, ob ich etwas von der heilenden Wunderwirkung des ausschließlich rechts drehenden Wassers spüre :D

IMG_20210627_204239.thumb.jpg.6e08c84ffb45212857074226854b0b6c.jpg

(Ich habe leider nichts dergleichen wahrgenommen :( )

Hier stehen immer wieder solche Kobolde herum. Ich erschrecke mich jedes Mal, wenn ich einen sehe, da ich denke da ist jemand. Es ist schon spät und rechne gar nicht mehr jemanden anzutreffen ...

IMG_20210627_204324.thumb.jpg.603c0b8656f45b6efacc2ad62b7f9ff6.jpg

Ich bin völlig fertig als ich ankomme. Die letzten Kilometer wurde ich regelrecht von kleinen schwarzen Fliegen aufgefressen und zerstochen (die immer vor Regen kommen). Tatsächlich fängt es auch an zu regnen, als ich das Tarp aufstelle. Das ständige Verlaufen, die Hitze und die Zusatzkilometer haben mir ganz schön zugesetzt. Waren bestimmt 50km. Dafür werden es morgen deutlich weniger ...

PS.: Im Wald kam ich am geografischen Mittelpunkt und Gründungsstelle der Gemeinde Bad Laasphe vorbei. Und gestern am einem Kunstprojekt in vorm eines grünen Hauses wo Bäume durchs Dach wachsen (die wurden aber mittlerweile gefällt). Ich bin mir sehr sicher, dass ich die Folterprotokolle und die anderen Dinge schon Mal gesehen habe. Ich war aber definitiv noch nicht hier. Ob's diese Dinge auch wo anders gibt? Hmmm.

 

Bearbeitet von mawi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

28. Tag

Ich düse recht früh los. Die Beine sind noch ganz schön müde. In Deuz hole ich mir Obst zum Frühstück.

IMG_20210628_132415.thumb.jpg.ab9bb4da77047ca01a1e3a9f27d3d739.jpg

Bis in die Innenstadt von Siegen sind es nur 12 km. Der Weg zieht sich aber ins unendliche. Es ist mega schwül. Ich passiere ein Zeckennest. Ich brauche 15 min um alle abzusammeln. Nach Stunden bin ich endlich in Siegen. Ich muss was versenden, hole mir bei der Post einen Karton. Der Kartenleser ist kaputt, also muss ich mit Bargeld zahlen. Jetzt habe ich voll viel Kleingeld. Es bleibt mir nichts anderes über, als drei Kugeln Eis zu holen, um das Kleingeld loszuwerden :mrgreen:

Im Edeka hole ich mir noch etwas Obst und ein paar Vorräte. Der Edeka ist voll geil. Eine Zeitreise nach 1970. Da sitzt sogar noch die gefühlt 80 jährige Chefin an der Kasse, die ebenfalls noch aus den 70igern zu sein scheint (die Kasse). Sie war voll nett und so sympathisch. Ich hoffe, dass der Laden sich noch ewig hält.

Eine Stunde später liege ich im Bett und gönne bei Schokiwraps meinen Beinen eine Pause.

IMG_20210628_171854.thumb.jpg.daf2851ec0b19f4b239fe3e6c2e4f1d7.jpg

Upsi, und gleich Schoki aufs Bett geschmiert ... :oops:

Es ist jetzt leider nicht die günstigste Unterkunft (die waren leider alle schon ausgebucht), aber ich will jetzt immer aller ca. 7 Tage Pause machen. Und nach den letzten beiden Tagen ist die dringend nötig (das war die Kalkulation, die Beine richtig fordern und dann Pause machen :)).

Bearbeitet von mawi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.