Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Stromfahrer hat diesen Beitrag moderiert:

Thema wegen reger Beteiligung aus „Neue Ultraleichtes-Ausrüstung" ausgegliedert.

 

Am 18.5.2018 um 18:40 schrieb Dr. Seltsam:

Neue Cumulus-Quilts, jetzt mit zu öffnender Fußbox, etwas schwerer und teurer als die Vorgängermodelle.

Endlich eine europäische Alternative zu den EE Quilts. Man wird sehen ob Cumulus da mithalten kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, sie hätten ja wenigstens die geschlossene Footbox als Option erhalten können. Und wieso ist es erst mit Reisverschluss eine Alternative zu EE, die bieten ja auch ne geschlossen Box an? Und wieso müssen sie jetzt mithalten können und vorher nicht? Waren doch vorher auch schon Quilts. Fragen über Fragen. 

bearbeitet von zeank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibts von den neuen Cumulus Quilts eigentlich auch irgendwo vernünftige Fotos? Wo man die Footbox und das Befestigungssystem auch mal sieht? Scheint ja auch jetzt mit irgendwelchen verstellbaren Schnallen "ab werk" zu sein. Das wäre echt mal ein Fortschritt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Dr. Seltsam:

Neue Cumulus-Quilts, jetzt mit zu öffnender Fußbox, etwas schwerer und teurer als die Vorgängermodelle.

Hmm wozu? Gibt doch die comforter um ne offene Fußbox zu haben. Macht die comforter ja jetzt irgendwie überflüssig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Freierfall:

Gibts von den neuen Cumulus Quilts eigentlich auch irgendwo vernünftige Fotos? Wo man die Footbox und das Befestigungssystem auch mal sieht?

:-D Bin auch schon gespannt wie ein Flitzebogen.

Hatte 2015 bei der Bestellung meines Comforters mit Musterfotos angefragt, ob die mir die T-Stopper gleich reinnähen könnten. Daraus entwickelte sich ein reger Austausch mit Rafał über diese Befestigungsmethode (die ich ja auch hier im Forum schon vorgestellt habe). Am Ende schrieb er „For sure it looks suprisingly cool! We have to consider changes with that attachment system. I will talk with my boss, about that.:)“

Jetzt scheint es, als hätten die sich tatsächlich was überlegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.5.2018 um 16:29 schrieb Stromfahrer:

Jetzt scheint es, als hätten die sich tatsächlich was überlegt.

Ich habe eben gesehen, das auf der Seite jetzt weitere Produktbilder eingefügt wurden.

Das Befestigungssystem sieht verdächtig nach deinem Vorschlag aus, wenn mich nicht alles täuscht. 

Außerdem scheint es an beiden Enden jeweils eine zusätzliche Kammer zu geben, um im einen Fall den Kragen zu polstern und im anderen Fall die Fußbox abzudichten. Auch der RV dort ist hinterlegt. 

Insgesamt sehen die neuen Quilts sehr vielversprechend aus, wie ich finde.

EDIT: Vergleich des Cumulus Quilt 350 mit dem EE Revelation 20° in Reg/Reg: Der Cumulus wiegt 600g bei 350g Daune, der EE wiegt 567g bei 386g Daune. Dabei fehlen dem EE die o.g. Features und auch die Fußbox sieht mir kürzer aus. Dafür hat nur der EE die U-förmigen Kammern...

bearbeitet von gregoreasy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den EE 20° Quilt.

Die Cumulus Befestigung sieht genauso aus.

Mit den flachen Schnallen und das Gegenstück

an den Straps.

Die Katabatic Gear Befestigung würde ich gerne

mal probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimme zu; Schnallen sehen exakt aus wie bei den EE. Sehe das alles als Fortschritt; lediglich als Option "ohne Fußbox und zu" würde ich mir noch wünschen - für einen dezidierten Winterquilt ist eine richtige Fußbox halt doch was feines.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kragen finde ich eine super Neuerung. Was ich mich allerdings noch Frage: Es gibt die Schnallen zur Befestigungen an der Matte. Eine Möglichkeit, den Quilt unter sich zu schließen, wie es bei z.B.  EE oder Katabatic der Fall ist, sehe ich bei den Cumulus Quilts aber nicht. Oder übersehe ich da etwas?  Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sind ja auf der einen Seite "männliche" und auf der anderen Seite "weibliche" Schnallen befestigt? Wenn nicht, sind die Gegenstücke an den Bändern nicht beweglich, so dass man im Prinzip den gleichen Effekt erreichen könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass mit den weiblichen und männlichen Schnallen kam mir auch in den Sinn. Könnte dann oben aber auch schnell eng werden. Mir wäre außerdem wichtig, dass ich nicht auf die Befestigung an der Matte angewiesen bin.

Ich hatte gleichzeitig mal bei Cumulus diesbezüglich nachgefragt. Antowort stelle ich dann hier rein, wenn ich sie erhalten habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die neuen Bilder zeigen aber einen ziemlich großen Abstand der Quiltkante vom umlaufenden Gummi (Zugluft beim Drehen), bedingt durch die Steglänge der Schnalle. Ist das denn beim EE-Anschluss auch so?

Bei der von mir präferierten Knebel-Knopflochgummimethode gibt es keinen solch großen Abstand (allerdings kann man den Gummi bei beiden Methoden natürlich dehnen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir scheint Cumulus ist da beim Temperatur Rating ein Form Fehler unterlaufen. Der 450er Quilt hat laut Übersicht eine Komfort Temperatur von -7 Grad und eine Limit Temperatur von -1 Grad. Oder ist das eine neue Technik? :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schnelle Antwort von Cumulus erhalten:

"Thank you for your email.

Quilt is too narrow to close it underneath you directly. You can use it without a matress, but thet the upper part will be open, like in a blanket."

Also  müsste man selber nochmal Hand anlegen, um ihn ohne die Matratzenbefestigung schließen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hätte ich das mal vor meiner Bestellung gewusst, dann hätte ich vielleicht doch den Quilt anstelle des Comforter in Extragrösse bestellt. Die Flexibilität (zu öffnende Fussbox) war für mich ein Hauptgrund den Comforter zu wählen. Naja, hätte, könnte, würde. Nun ist es so und ich freue mich auf meinen Comforter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da würde ich persönlich lieber mehr Geld in die Hand nehmen und einen Flickr von Feathered Friends kaufen. Überzeugt mich mehr und ist trotz Röhrendesign mit RV leichter. Sogar ein neues Pertex Material bieten die jetzt an. Klingt spannend. Pertex Y Fuse. 

Mit den ganzen Strippen bei Cumulus würde ich nur durchdrehen. Zumal wie ich hier oft lesen konnten das System nie so richtig zu Ende gedacht war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb zweirad:

Hätte ich das mal vor meiner Bestellung gewusst, dann hätte ich vielleicht doch den Quilt anstelle des Comforter 

Mach aus der „Not" (es ist ja Klagen auf hohem Niveau) eine Tugend: Der Comforter kann ja sehr leicht nach unten verjüngt abgenäht und dabei auf Wunsch ein RV eingesetzt werden. 

Nebeneffekt: Wenn dundie Füllmenge beibehältst, dann hast du eine warme Footbox mit leichtem Oberfill.

vor 3 Stunden schrieb MarcG:

Ich habe mir mal einen 150er bestellt, für den geplanten Sommer Trip. Ich werde berichten.

Ich bitte darum!

vor einer Stunde schrieb Dingo:

Mit den ganzen Strippen bei Cumulus würde ich nur durchdrehen. Zumal wie ich hier oft lesen konnten das System nie so richtig zu Ende gedacht war.

Zur Befestigungsmethode gibt es im Pimp-my-Comforter-Faden ja reichlich Vorschläge und Erfahrungen. Cumulus liefert(e) die Shock-cord nicht umsonst ja lose mit – Prinzip: jeder so, wie er mag. Das lässt sich wirklich mit einfachsten Mitteln sehr viel besser lösen als von Cumulus vorgeschlagen (z. B. Knopflochgummi um die Matte, Knöpfe an die Schlaufen des Comforters/Quilts knoten. Kosten 4€.

Oder Shock-Cord-Ring um die Matte und zwei Haken-Tankas oder Handschuhkarabiner darauf.

Auf jeden Fall sollte einen nicht das Befestigungssystem davon abhalten, dieses Produkt zu kaufen, höchstens ein besseres System bei ansonsten vergleichbaren Produkten/Preisen den letzten Ausschlag für die Entscheidung geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeder schläft anders. Ich hatte bislang wenig Probleme mit dem Comforter. Einfach mit etwas shock cord und nem Clip verschlossen. Footbox mit dem internen System. Hat funktioniert.
Für den Sommer ohnehin nicht von größter Bedeutung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Stromfahrer:

Die neuen Bilder zeigen aber einen ziemlich großen Abstand der Quiltkante vom umlaufenden Gummi (Zugluft beim Drehen), bedingt durch die Steglänge der Schnalle. Ist das denn beim EE-Anschluss auch so?

Bei der von mir präferierten Knebel-Knopflochgummimethode gibt es keinen solch großen Abstand (allerdings kann man den Gummi bei beiden Methoden natürlich dehnen).

@Stromfahrer Die EE Schnallen sind ca. 1,5cm lang, d.h. das ist der Abstand zwischen Matte/Strap und Kante Quilt (wenn man am Quilt zieht). Habe das jetzt aber noch nicht als nachteilig empfunden. Wobei bei deiner Knebel-Lösung liegt die Kante Quilt direkt auf dem Gummiband = besser!

Bei EE sind die Schnallen am Quilt männlich/weiblich, man könnte also schließen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb tiritbawu:

Bei etwas stärkerem Zug lösen sie sich von alleine.

Das ist bei meiner Knebellösung auch so (Zeitpunkt abhängig von den gewählten Knebeln).

  • Bei den kleinen ExTex-Knebeln ist mir noch nie einer nachts aus den Gummis gerutscht, wenn ich ich morgens aber einen Knebel nicht gelöst habe, dann flutscht er aus dem Gummi, bevor etwas reißt. Ist m. E. auch gut so. 
  • Bei den flachen UL-Leinenspannern die ich am Comforter verbaut habe, liegt der Zeitpunkt wegen der kleinen und flacheren Form etwas früher. Auch hier ist mir das noch nie nachts passiert.

Mit beiden Varianten habe ich inzwischen reichlich Nächte verbracht. Besonders beim Comforter, den ich ja auch unter 0° C einsetze, ist mir der enge Formschluss auf der Matte wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Stromfahrer:

Mach aus der „Not" (es ist ja Klagen auf hohem Niveau) eine Tugend: Der Comforter kann ja sehr leicht nach unten verjüngt abgenäht und dabei auf Wunsch ein RV eingesetzt werden. 

Nebeneffekt: Wenn dundie Füllmenge beibehältst, dann hast du eine warme Footbox mit leichtem Oberfill.

Allerdings. "Jammern" auf sehr hohem Niveau. :) Vorderhand werde ich mal keine Modifikationen vornehmen (vom Befestigungssystem für die Matte, welches ich von dir abgeschaut habe abgesehen;-)), aber danke für den Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Dingo:

Feathered Friends ... Sogar ein neues Pertex Material bieten die jetzt an. Klingt spannend. Pertex Y Fuse

Y Fuse scheint weniger ein neues Material zu sein als eine Technologie, die jetzt bei den schon vorher bekannten Materialien verwendet wird. Ein "Y Fuse"-Etikett liegt auch bei der neuen Climalite-Jacke dabei und ich würde davon ausgehen, dass die Technologie auch bei den neuen Quilts verwendet wird.

 

Der 150er-Quilt scheint ja nur 8 g schwerer geworden zu sein. Ist das realistisch bei den Änderungen?

bearbeitet von Dr. Seltsam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden







×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.