Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Rangliste

  1. skullmonkey

    skullmonkey

    Moderatoren


    • Punkte

      7

    • Gesamte Inhalte

      1.504


  2. wilbo

    wilbo

    Members


    • Punkte

      6

    • Gesamte Inhalte

      3.303


  3. Ollympus

    Ollympus

    Members


    • Punkte

      5

    • Gesamte Inhalte

      176


  4. noodles

    noodles

    Members


    • Punkte

      3

    • Gesamte Inhalte

      483


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 10.09.2020 in Beiträge

  1. Nach einem Jahr im Gebrauch ist mein Testbericht online: https://hikinginfinland.com/2020/09/huckepacks-phoenix-lite-review.html Und das Video dazu:
    7 Punkte
  2. noodles

    Angst alleine zu campen

    Ich finde, die meisten Störungen kann man durch die Wahl des Platzes vermeiden, Platz möglichst versteckt im Wald, erhöht, keine Feuchstellen, kein Wildwechsel und keine Bruchstellen (von Schweinen) in der Nähe, nach oben gucken (Widowmakers), am besten junge Nadelbäume. Bei Zivilisationnähe markiere ich den Platz mit einem reflektierenden Aufkleber am Baum und verbringe den Abend dann erstmal an einem Rastplatz in der Nähe, der Platz lässt sich dann bei Einbruch der Dunkelheit mit der Stirnlampe gut wiederfinden,. Dort wird dann nur noch mit möglichst wenig Licht geschlafen und bei Sonnenaufg
    3 Punkte
  3. Martin

    Angst alleine zu campen

    Ich finde es etwas bedenklich zu empfehlen die Wahrnehmung auszuschalten. Ich möchte nachts wach werden, wenn mein Tarp im Wind Geräusche macht, damit ich schauen kann ob alles hält. Ich möchte Nachts nicht weiter schlafen, wenn Mäuse sich in meinen Futtersack nagen... Ich schlafe nur mit Ohropax, wenn es zu laut ist (Autobahn/ Wildwasser nebenan). Meine Empfehlung: 12h Wandertage und dann was ordentliches zu Essen. Wird es zu früh dunkel zum schlafen nehme ich meinen eReader mit zum runterkommen. Mehr als 8h Schlafzeit brauch der Körper nicht und wird dann halt wach. Ich hab manchmal das
    3 Punkte
  4. Verläuferin

    Angst alleine zu campen

    Es ist übrigens verdammt beruhigend, zu hören, dass so viele Menschen doch Angst vorm alleine Zelten haben und dann auch nicht gut schlafen können. Dachte, ich bin die einzige auf der Welt mit dem Problem und alle anderen machen das einfach komplett entspannt.
    3 Punkte
  5. Ollympus

    Bikepacking - eure Räder

    So sieht es jetzt aus, bzw wartet auf die Abfahrt nach Höhnstedt:
    3 Punkte
  6. wilbo

    Angst alleine zu campen

    "The blair witch project" ist als Vorbereitung für eine Solo-Waldübernachtung auch wärmstens zu empfehlen.
    3 Punkte
  7. wilbo

    Angst alleine zu campen

    Zu den rationalen Ängsten wurde ja schon einiges gesagt. Mich beunruhigen aber viel mehr die komplett Irrationalen. Letzten Sommer habe ich es endlich einmal geschafft ohne Zelt und Tarp, einfach so im Wald zu schlafen. Vorher war es mir nicht möglich, ganz alleine so offen zu schlafen. Ich habe mir im Dunklen meinen Schlafplatz gesucht und mich dort eingerichtet. Nach ein, zwei Stunden bin ich dann endlich eingeschlafen, hatte aber gegen Morgen etwas seltsame Träume. Irgendwelche freche Gremmlins hüpften hinterrücks, mit Anlauf über meinen Schlafplatz. In meiner Jugend ha
    3 Punkte
  8. truxx

    Angst alleine zu campen

    Ich liege gerade in meiner Hängematte auf dem Westweg und genieße den Ausblick. Ist meine erste Übernachtung in diesem Jahr und ich hatte auch Sorge, dass es sich evtl komisch anfühlen könnte. Tatsächlich habe ich jetzt nur Angst, dass ich mir bis morgen früh eine Erkältung einfange. Bin mit zu wenig Klamotten und dem MTB unterwegs und könnte mangels Licht nicht zurück, selbst wenn ich wollte. Aber macht trotzdem Spaß. Also Augen zu und durch. .
    2 Punkte
  9. Jein. Für Cumulus trifft das zu. Die lassen die Werte aber dazu auch noch so aussehen als wären es Norm-Werte. WM gibt auf ihrer Homepage eigene Werte an ohne so zu tuen als wären es Norm-Werte. Das erkennt man auch ganz gut daran, dass es nur ein Wert ist. Es gibt aber auch einige Säcke die nach Norm geprüft wurden. Die findet man bei WM in den FAQ. Wenn man die Säcke bei einem deutschen Händler kauft steht auch dabei ob es der WM-Wert ist oder Norm-Werte. Die WM Werte liegen meisten ein paar Kelvin über T-Limit. Sowohl die Luftbewegung als auch die Luftfeuchtigkeit sind bei der Norm
    2 Punkte
  10. Einmal zur Ostsee, leider nicht zurück und ohne Freiluftübernachtung. Der Mitfahrer bekam doch kalte Füße ("Wildschweine!") und buchte schnell vorm Urlaub Hotel und Zug für die Rückfahrt. So ging es nur mit dem Rucksack, ohne Gepäckträger, hoch. Wetterbedingt sind es nur 365km geworden, die leichter als gedacht geradelt wurden. Es wurde viel gelernt und außer ein paar Schmerzen am Hintern gab es nichts zu bemängeln. Bikepacking wird in die Liste der Outdooraktivitäten aufgenommen.
    2 Punkte
  11. Mars

    Angst alleine zu campen

    Ich hau mir wirklich immer Ohropax rein. Das ist auch gewöhnungsbedürftig, manche hören da den eigenen Herzschlag oder eben Rauschen. Auf dem PCT hat mal wahrscheinlich ein Bär einen Baum auseinandergerissen, das war wirklich lärmig. Füchse nerven mich auch immer. Ich empfehle Ohropax aus Silikon, es gibt verschiedene Modelle. Vorsicht vor sehr hohen Temperaturen: Ab 30 Grad beginnen die wie zu schmelzen, in Israel war das ein Problem (dort haben die Menschen ohnehin einen anderen Umgang mit Lärm). Da habe ich sie nur noch mit dem Schraubendreher des Victorinox Messers rausgebracht. Don't try
    2 Punkte
  12. hhourglass

    Barfuß Trailrunner

    @questor Ich trage Vivo Barefoot Trail FG und Primus Lite in 45. Altra Lone Peak 4.5 trage ich in 47. Massig Platz aber trotzdem guter Halt am Fuß. Teile übrigens die Erfahrung von @Georg97. War Anfangs hellauf von den Primus Trail FG begeistert, merke jedoch, seit ich die Lone Peaks trage, dass ich ab 15-20km froh bin über die Dämpfung die sie bieten, sonst quält irgendwann jeder Stein und jede Baumwurzel. Im Stadtalltag trage ich die Primus Lite, für Tagestouren und Sport im Freien die Trail FG und auf Mehrtagestouren die Altra Lone Peak.
    1 Punkt
  13. martinfarrent

    Angst alleine zu campen

    Früher habe ich mich nicht einmal versteckt. In Corona-Zeiten mag aber die Toleranz der Behörden verständlicherweise gesunken sein, weshalb ein Versteck von Vorteil sein könnte. Aber davon abgesehen: Angst (außer vorm neuerdings strengen Förster) treibt mich nicht in ein Versteck. Ich denke, wesentlich ist die Erfahrung, dass sowieso nichts passiert... so man sie denn gemacht hat (bei der gegenteiligen Erinnerungen weiß ich keinen Rat ). Persönlich machte ich diese Erfahrung schon als normaler Rucksacktourist, also noch vor meiner Outdoor-Zeit. Pennen auf einer Bank in einem dänischen Hafen g
    1 Punkt
  14. yoggoyo

    Barfuß Trailrunner

    In meinem Fall sind die Altras ein gutes Stück größer, wieviel müsste ich nachschauen. Also die Altras fallen kleiner aus
    1 Punkt
  15. ULgeher

    Angst alleine zu campen

    Ist vielleicht jetzt etwas OT: Falls ich aufwache und etwas höre, mag ich es, auch sehen zu können, um was für ein Viech es sich handelt. In einem komplett geschlossenen Zelt ist das nicht möglich. Beispielsweise bin ich mal vor längerer Zeit in der kalifornischen Sierra aufgewacht und habe Geräusche gehört und dabei natürlich sofort an Bären gedacht. Als ich mich endlich dazu überwinden konnte, nachzuschauen, waren es einfach Vögel, die draussen rumgehüpft sind und rumpickten. In einem Tarp, welches unten herum genügend offen ist (ev. auch mit Moskito-Innenzelt), sehe ich auch ohne mich
    1 Punkt
  16. tritziii

    Bewegte Bilder

    Bin auch gerade darüber gestoßen, läuft seit gestern abend immer mittwochs auf neo https://www.zdf.de/serien/missing-lisa/fuenf-jahre-100.html ist auch schon in der Mediathek zu finden
    1 Punkt
  17. word. danke fürs teilen & erinnern. bei mir ists 7 jahre her, dass wir zu einer grenzrunde in der gegend waren, aber die erinnerung ist präsenter als an viele andere touren & alles war sowas von rund (ausser dass ich meiner sitznachbarin im asti meine komplette suppe auf die hose schüttete). kurz was zur melone hintendran: der weg zum asti und weiter rauf ist ein elend langer anstieg (und umgekehrt ein elend langer abstieg). vom vulpot übers tazzetti auf den gipfel (mit schutzhütte, ohne wasser) ist deutlich abwechslungsreicher und man kommt bei gutem wetter an einem tag auch soru
    1 Punkt
  18. Ollympus

    Ich bin dann mal weg ...

    Bin dann mal auf dem Weg zum https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/10253-weinmeile-saale-unstrut-forenwanderung/page/4/?tab=comments#comment-163171 . Anreise mit Rad und Flixbus. Danach geht es retour in mehreren Etappen solang Beine,Lust und Wetter mitspielen...
    1 Punkt
  19. Wander Schaf

    Angst alleine zu campen

    Interessanter Ansatz... Angst selbst ist allerdings eine rein psychische Sache, die Körperreaktionen auslöst. (In der Psychologie unterscheiden wir zudem auch zwischen Angst und Furcht.) Im Grunde beschreibst Du ein Vorgehen, um lediglich die Symptomatik der Angst zu "bewältigen". Das mag sicher stellenweise einen Versuch wert sein, doch da es Körperreaktionen sind, die wir nicht steuern können, eher schwer umsetzbar (erweiterte Pupillen, Schweiß, erhöhter Herzschlag, erhöhte Tätigkeit des Verdauungstraktes, Adrenalinausschüttung uvm). Geht man also die Ursache an, kommt es am Ende
    1 Punkt
  20. Fabian.

    Fisherman's Trail

    Sind nach dem Fisherman's Trail durch das Inland gewandert. Nur die letzten Kilometer waren, wenn ich mich richtig erinnere, entlang der Küste. Das Inland war aber teilweise ebenfalls sehr schön! Ging die meiste Zeit entlang eines kleinen Kanals, später dann teils durch Pinienwälder soweit ich mich recht erinnere.
    1 Punkt
  21. ConH

    Angst alleine zu campen

    Hier noch ein Impuls, der vielleicht in eine etwas andere Richtung geht: Die Angst selbst ist ja eine körperliche Empfindung. Trotz aller rationalen Klarheit, dass die Situation im Wald an sich harmlos ist, bekommt der Körper Stress. Mein Vorschlag ist, genau zu beobachten, welche Empfindungen im Körper entstehen. Wo fühlt es sich wie an? Hierfür musst Du nicht in den Wald gehen, Dich also der realen Situation aussetzen. Es genügt, wenn Du sie Dir in einem geschützten Rahmen vorstellst. Die Erfahrung kann, gerade bei Wiederholung, zwei Effekte haben: Du lernst, die k
    1 Punkt
  22. Cullin

    Passform Yeti Daunenjacken

    Ok, hab jetzt mal L bestellt. Lange Ärmel sind mir wichtig. Sie soll ja auch lange halten und dann wird der Bauch schon noch rein wachsen. Danke für die Antworten.
    1 Punkt
  23. Ollympus

    Bikepacking - eure Räder

    @zopiclon gefühlt ein Schnapsglas voll ist dann noch im Reifen. Felgen sind relativ sauber. @Outdoorfetischist Ich hab mein Gravelbike sehr schnell auf Tubeless umgerüstet. Hatte schon bei der 2ten Ausfahrt nen Platten durch nen Dorn. Der Unterschied im Fahrkomfort is enorm. Mit Schlauch bin ich auf 3,5bsr runter. Jetzt ohne fahre ich 2,5 bis 3bar. Bei 40/622er Reifengrösse. Also schon recht breit.
    1 Punkt
  24. hmpf

    Bikepacking - eure Räder

    Alles klar, wenn ich dem möglichen geringeren Reifendruck in dieser Fragestellung keine Priorität zuordne, kann ich mit Schläuchen weiterfahren und muss nicht umrüsten. Super, danke für die Meinungen dazu :).
    1 Punkt
  25. einar46

    TA 2021/22

    (Ku)nst(fa)serklamotten, was auch immer da als Kunstfaser drin ist
    1 Punkt
  26. Ich habe selbst Produkte von Cumulus und auch Western Mountaineering und bin mit beiden Marken sehr zufrieden. Wenn der Geldbeutel zum Produkt passt, will ich Dich keinesfalls Richtung Cumulus schicken - Im Gegenteil: Mit WM machst Du äußerst selten etwas falsch!
    1 Punkt
  27. Ich bin mit dem RAB Mythic Ultra 360 sehr zufrieden. Allerdings ist er bei 10 grad draußen auch recht warm und lässt sich nicht so gut ventilieren. 600 Gramm sind aber eine Ansage mit Wärmekragen
    1 Punkt
  28. Ledertramp

    TA 2021/22

    Genauso mache ich das!
    1 Punkt
  29. Ich habe hier einen Standard X-Lite 400, der nach meinem Gefühl für 3 Jahreszeiten okay ist, ich bin eher ein mittelwarmer Schläfer. Im Grenzbereich (-10°C, windig, im Duplex deshalb. leichter Durchzug) war es mir als Seitenschläfer dann doch etwas kühl an den Pobacken. Der fehlende Wärmekragen hat mich allerdings nicht gestört. Das AirTastic auf der Außenseite empfinde ich aber auch als nicht so wirklich vertrauenserweckend. Für den PCT habe ich mir dann einen gepimpten X-Lite 400 geholt, mit maximalem Overfill, Quantum Pro und durchgehendem Reißverschluss, damit ich ihn auch als Decke v
    1 Punkt
  30. Der X-Lite hat keinen Wärmekragen, wär bei mir ein absolutes Muss bei Minustemperaturen. Ausserdem ist der Zipper nur 2/3 Länge, könnte ein Problem in warmen Nächten sein. Vom Hörensagen weiss ich, dass sich der Zipper auch leicht im Material verfängt und da es so dünn ist, dieses auch leicht beschädigt. Die Herkunft der Daune ist aus ethischer Sicht problematisch. Schau dir vielleicht auch mal den Yeti Passion Five an, den kriegt man manchmal auch deutlich unter Listenpreis, Preissuchmaschine bedienen (aktuell ab so 480€)!
    1 Punkt
  31. Buzz Lightgear

    Vorstellungsthread

    Hallo Forum, ich (m, 46) bin über die Optimierung meiner Bikepacking-Ausrüstung auf den Youtube Channel von Soulboy und dann auf dieses Forum aufmerksam geworden und habe mir da schon jede menge Tipps zur Erleichterung meiner Ausrüstung geholt. Seit ich mir die Filme von Soulboy und auch von amerikanischen Thruhikern ansehe, gehe ich langsam aber kontinuierlich mit dem Gedanken schwanger, auch (light/ultralight) Trekking in mein Aktivitätenportfolio mit aufzunehmen. Ich habe mich schon immer für Trekking interessiert, hatte aber bislang immer so etwas vorgestelt, was die Bushcrafter
    1 Punkt
  32. OT: Wer Tyvek zu Hause hat, kann sich auch ein Origami Portemonaie selber machen. Habe diese Anleitung befolgt und nutze es seit einem 3/4-Jahr. 1 Fach für Scheine und 4 für Karten. Wiegt bei mir mit Scheinen und 4 Karten (die ich auf Touren dabei habe) 35g
    1 Punkt
  33. Zwischen Funkloch und den ganzen Tag kein Netz ist ja auch ein Unterschied.
    1 Punkt
  34. Michas Pfadfinderei

    Lampe fürs Zelt

    https://www.globetrotter.de/eagle-creek-diffusorsack-weiss-1005105/ Ich habe diesen 5 Gramm Beutel seit Jahren im Einsatz. Ich transportiere darin meine Lampe/n. Im Zelt wird die Lampe da reingehängt. Ein super Diffusor für flächiges und angenehmes Licht.
    1 Punkt
  35. BitPoet

    Angst alleine zu campen

    Das deckt sich vom Gefühl her mit der Erfahrung, die ich auf der Schwarzwald-Tour hatte. Das war meine erste längere solche Tour und das erste Mal, dass ich kein volles Zelt um mich hatte. Die erste Nacht allein unterm Tarp war mir durchaus mulmig, aber je öfter ich draußen geschlafen habe, desto weniger fremd war das ganze. Die Tatsache, dass ich doch immer in Laufweite der Zivilisation war, hat es noch etwas einfacher gemacht, und ich habe mir bewusst gemacht, dass die paar Gramm DCF, die ich sonst um mich herum habe, eh nur für den Kopf da sind. Wenn ich unruhig war, dann weil ich mir zuvor
    1 Punkt
  36. bri

    Angst alleine zu campen

    Gerade wollte ich schreiben, dass ich eigentlich immer eher die Befürchtung habe, gehört als gesehen zu werden. Aber nach @RaGes Bemerkung will ich mich natürlich nicht outen.
    1 Punkt
  37. KaCy

    Angst alleine zu campen

    Wow, danke für die ermutigenden Nachrichten. Das macht mir gerade echt wieder Mut und hilft mir aus meinem Kopf zu kommen. Meine Hauptangst ist, dass nachts komische Menschen kommen könnten und man dann ganz alleine dort ist, aber rational gedacht braucht man wirklich nicht so viel Angst davor zu haben. Ich glaube das ist echt so eine Angst, die mir durch zu viele Krimi/Horrorfilme so nahe gebracht wurde. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie die ersten Nächte werden, aber das klappt schon und ich werde mir nicht durch Ängste den Trip vermiesen lassen. Und im Nachhinein ist man wahrscheinlich da
    1 Punkt
  38. Mo.17.08.2020: Il Trucco - Susa (10 rauf / 1220 runter) Letzte Etappe… Letzte Etappe. Bevor der Abstieg richtig losgeht, nochmal ein Blick von oben ins Tal. Dann geht es Kehren durch den Wald. Gerade in der ersten Hälfte kann man deutlich Spuren eines Waldbrandes sehen. Ich bin schon gegen Mittag in Susa und muss noch Zeit vertrödeln, bis ich in meiner Unterkunft einchecken kann. In dem entspannten Städtchen Susa werde ich diesen und den nächsten Tag verbringen. Am Abend bin ich mit dem Wanderweb-Pärchen zum Aperitivo und zum Essen verabredet. Es wird ein toller Abend und ich
    1 Punkt
  39. Di 11.8.2020: Ceresole - Pialpetta (1170 rauf / 1610 runter) Gibt es eigentlich auch sowas wie den 'Hikers High'? In den nächsten Tagen warten drei Täler auf mich, die sogenannten Lanzo-Täler. Man stelle sich den in Nod-Süd-Richtung verlaufende Grenzkamm mit einer Höhe von 3000 - 3600 m vor, davon im rechten Winkel abgehend das Val Grande, Val di Ala und das Valle di Viù. Alle drei vereinen sich dann in der Kleinstadt Lanzo, daher der Name Lanzo-Täler. Turin ist nicht mehr weit. Was sie ausmacht, ist unter anderem, dass sie tiiiief eingeschnitten sind (was das für das Tagespensum bedeut
    1 Punkt
  40. Bombtrack Beyond ADV+ Tailfin X-Rack mit Trunk BagOrtlieb Handlebar Bag mit Accessory PackOrtlieb Rahmentasche (4L)etwas schwer zu sehen: Flaschenhalter am UnterrohrWar die erste Tour mit dem Setup und ich bin sehr, wenn auch nicht vollständig, zufrieden. Richtig viel Platz für Gepäck und das Rad fährt sich auch (bzw. gerade) mit Beladung auf Trails richtig gut. Die Tailfintasche wackelt null und ist ein Traum zu packen (und in 3 Sekunden vom/ans Rad geklickt).Einzig die sehr breiten Reifen (29x3") sind für hiesige Gefilde etwas Overkill, mal schauen, ob ich hier nochmal in einen zweiten LRS m
    1 Punkt
  41. Ich kann euch ein nerdiges Unboxing nicht ersparen... Care-Paket in Krisenzeiten, "Handcrafted in Cologne". Und drin: Ein Phönix aus der Asche. Die Verarbeitung setzt - wie bei Mateusz üblich - Maßstäbe. Wenn Touren wieder möglich sind, werden artgerechte Bilder und Erfahrungen selbstredend nachgereicht. Die Routen sind geplant, bis dahin bleibt nichts als abwarten... ...und sich über den neuen Pack zu freuen! Die Rolle ist hoch im Kurs, die nächsten Touren kommen bestimmt und gerade jetzt ist es sicher nicht falsch, eine Cottage zu unterst
    1 Punkt
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.