Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Forumiten

Ich habe mir , als Alternative zum derzeit in Deutschland nicht erhältlichen Trash Compactor Bag , mal einen Spänesack gekauft. Die Säcke gibt es in verschiedenen Stärken und Größen. In meinem Fall war das jetzt einer mit den Maßen H:100cm , B:49cm , Gewicht:66gr , Stärke:120my , Material:PE. Ich wollte den Sack als Packliner für meinen Exped Lightning 45 und habe ihn noch auf 78cm gekürzt. Jetzt wiegt er 50gr. Das Material macht einen robusten Eindruck , ich habe an dem abgeschnittenen Teil ein paar Reiß- und Stichversuche gemacht. Sie sind auf jeden Fall so robust wie die HD Müllsäcke aus dem Baumarkt und dabei noch transparent. Was nutzt ihr so als Packliner? Welche Alternativen zum Trash Compactor Bag und Müllsack gibt es noch?

https://www.amazon.de/Spänesäcke-1000mm-Durchmesser-µ-Stark-Industrie-Absaugspänesäcke/dp/B07HDQSV9F/ref=sr_1_44?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=spänesack&qid=1560790566&s=gateway&sr=8-44

Gruß , Christian

bearbeitet von Kalteicher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Kalteicher:

Welche Alternativen zum Trash Compactor Bag und Müllsack gibt es noch?

Wenn der Rucksack halbwegs dicht ist: einzelne, kleinere (UL) Dry Bags. Viel übersichtlicher. Die verwende ich allerdings auch nur für Gegenstände, die unbedingt trocken bleiben müssen (z.B. Schlafsack oder Elektronik) oder andere Dinge nicht nass machen sollen (z.B. Zelt). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Mars:

 Paradesituationen 

:grin: OK , welche wären das? 

vor einer Stunde schrieb martinfarrent:

Wenn der Rucksack halbwegs dicht ist: einzelne, kleinere (UL) Dry Bags. Viel übersichtlicher. Die verwende ich allerdings auch nur für Gegenstände, die unbedingt trocken bleiben müssen (z.B. Schlafsack oder Elektronik) oder andere Dinge nicht nass machen sollen (z.B. Zelt). 

In den Liner kommt alles was trocken bleiben soll , der Rest wird oben drüber gepackt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Kalteicher:

:grin: OK , welche wären das? 

Die Situation wo der HMG Rolltop nicht mehr teuer genug ist, also wenn du Wert drauf legst auf den Arcblast und die Dirigos der Mitwanderer noch zu toppen, der praktische Nutzen aber nur noch zweitrangig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mit diesen transparenten Mülltüten sehr zufrieden. 70 liter Fassungsvermögen, 51g pro Stück und stabil genug als Liner. 

https://www.hygi.de/deiss-premium-abfallsack-70-liter-trans-typ-100-1-rolle-25-saecke-pd-32824

Material ist leicht dehnbar, sodass das nicht sofort reisst bei grobem Gestopfe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die von mir gewählten 120my gut. Für mein empfinden die richtige Mischung aus Robustheit und geringem Gewicht. Die 120my hatte ich schon bei Mülltüten , die allerdings eine seitliche Naht hatten. Da sind die auch gerne mal aufgerissen. Die Spänesäcke haben keine seitliche Naht.

Gruß, Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auf meinem TA diese im Rucksack:

https://www.amazon.de/gp/product/B002BXRGQA/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

63my, 70g, 68l

Die Dicke/Stabilität war gerade noch OK, Gewicht im Vergleich zu den oben genannten größer, Austausch nach 2 Monaten notwendig wegen kleiner Löcher (spitze, scharfe Sachen sind eben Gift...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hatte ich auch schon mal nach geschaut. Scheint das gleiche Material zu sein , PE Film halt. Da steht leider nichts zu der Stärke des Materials. Die Größe passt bei mir aber überhaupt nicht , da bleibt dann zu viel toter Raum in meinem Rucksack. Aber danke fürs zeigen.

Gruß, Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, wenn auch noch anderes UL Zeugs bestellt wird, lohnt sich der Blick auf folgende Säcke:

https://www.treadlitegear.co.uk/10-x-tread-lite-gear-45l-polypaq-clear-rucksack-dry-bag-liner-85-p.asp

Ist halt plus Versand aus UK und zahlt sich nicht als Solo-Bestellung aus. War mit einem dieser Liner bisher 2 Wochen unterwegs und er schaut noch wie neu aus. Sollte auch noch VIEL länger halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich gerade in den USA weile, wollte ich mir natürlich zum Test so ein paar der dicken Heftys besorgen. Die gab es in der starken 63um Version aber in keinem von mir besuchten Geschäft (stattdessen Dutzende andere). Heute habe ich nun in 'Ace Hardware' Säcke mit denselben Spezifikation gefunden, 10 Stück für 6$ (minus dem obligatorischen einen Cent). Ohne Drawstring, aber sie machen einen ganz vernünftigen Eindruck (ich kenne aber die original Heftys nicht). Hilft in Europa nicht, könnte aber für USA-Trekkende interessant sein. 

ace_hefty_alternative.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze einen Sea-To-Summit Ultra-Sil Dry Sack 35L. Gewicht: 65 Gramm. Um die 25 €. Wasserdicht mit Rollverschluß, robust und leicht zu bepacken. Reicht vom Volumen her völlig aus.

Unten im Pack alles, was nass werden kann (Freeze Dried Food), Verpackte sonstige Consumables, ect.). Darauf der Dry Sack mit allem feuchtigkeitsempfindlichen Geraffel. Ganz oben zum Schluß der Daunenschlafsack.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.6.2019 um 20:33 schrieb martinfarrent:

Wenn der Rucksack halbwegs dicht ist: einzelne, kleinere (UL) Dry Bags. Viel übersichtlicher. Die verwende ich allerdings auch nur für Gegenstände, die unbedingt trocken bleiben müssen (z.B. Schlafsack oder Elektronik) oder andere Dinge nicht nass machen sollen (z.B. Zelt). 

Mach ich fast genauso, nuur das die anderen Sachen in Pods oder STS Stuff Sacks kommen, man kommt an alles innerhalb von ein paar sec ran und ohne irgendwas ohne Schutz auf den evtl nassen Boden zu legen, abends habe ich sofort alles sortiert im Zelt und wenn z.B. mal im Rucksack eine Faltflasche aufgibt, bleibt alles trocken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werd ja immer nervös, wenn ich sehe, wie manche ihre OCD im UL Bereich ausleben und noch mal alles fast einzeln extra in Beutelchen und Täschchen und Säckchen im Rucksack verpacken. So viel kram hab ich einfach gar nicht dabei, dass sich das lohnt. Muss immer an die extra in Plastik verpacken Bananen im Supermarkt denken. ^^

bearbeitet von questor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb questor:

Werd ja immer nervös, wenn ich sehe, wie manche ihre OCD im UL Bereich ausleben und noch mal alles fast einzeln extra in Beutelchen und Täschchen und Säckchen im Rucksack verpacken. 

Nee, gruppiert. Zum Beispiel können sich Schlafsack/Quilt und trockene Kleidung einen Beutel teilen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.9.2019 um 16:12 schrieb ULgäuer:

Ich habe seit jetzt 2,5 Jahren diese Dinger hier, welche mir hervorragende Dienste leisten und geleistet haben. Robust, wasserdicht und man kann z.B. Klamotten gut von Hand vakuumieren.

finde ich auch.

und man kann daraus eine sehr stabile "rückenplatte" über die gesammte länge für den rucksack machen um auch mit wenig inhalt noch einen stabilen rahmen zu haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.