Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Rangliste

  1. Jones

    Jones

    Members


    • Punkte

      15

    • Gesamte Inhalte

      113


  2. Antonia2020

    Antonia2020

    Members


    • Punkte

      12

    • Gesamte Inhalte

      191


  3. wilbo

    wilbo

    Members


    • Punkte

      4

    • Gesamte Inhalte

      3.590


  4. treckingqueen

    treckingqueen

    Members


    • Punkte

      2

    • Gesamte Inhalte

      11


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 01.11.2020 in allen Bereichen

  1. Da ich durch die Linkliste regionaler Trekking Campplätze (https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/9987-linkliste-trekking-lagerpl%C3%A4tze-deutschland/?tab=comments#comment-157327) von @Trekkerling auf den Soonwaldsteig aufmerksam geworden bin, hab ich mich entschlossen, die 4 Tagesvariante zu laufen und bin begeistert! Los gings diesen Mittwoch, leider etwas später, da ichs mir arbeitstechnisch nicht anders einrichten konnte und quasi die erste Etappe von Kirn aussparen musste. Um ca. 18Uhr war ich dann in Kirn. Dort nur einen halbstündigen Aufenthalt gehabt, aber das was ich g
    15 Punkte
  2. Sooo, nun bin ich wieder zurück und weiß auch, was ich abends mache: Fast nichts :). Ich bin bis tief in die Dämmerung gelaufen und habe schon fast in Dunkelheit mit Stirnlamppe das Zelt aufgebaut. Dann hat es gefühlt ewig gedauert, bis ich mich im Zelt eingerichtet und essen gekocht hatte. Auch, wenns nur ein Tütensüppchen war. Fast von 6 bis 8 Uhr. Danach hab ich noch ein bisschen telefoniert, einen Podcast angefangen (war doof, weil keine Draußen-Geräusche mehr gehört, wieder aufgehört). Und dann hab ich um 9 die Augen geschlossen und bis 7 gepennt. Zwischendrin lag ich auch wach, weil
    8 Punkte
  3. Antonia2020

    MOYG Campschuhe

    Liebe Leute, ich weiß, dass Campschuhe hier sehr kontrovers diskutiert werden. Ich wollte aber trotzdem welche haben, weil ich beim nächtlichen Gang hinter die Büsche oder im Campingplatz keine nakten Füße haben will. Daher hab ich ein bisschen recherchiert und dann diese hier gefunden: https://www.theultralighthiker.com/2016/09/22/fifteen-gram-blue-foam-flip-flop/ Mit einer Decatholon 5-Euro Matte hab ich sie etwas verändert nachgebaut. Bin ganz zufrieden mitr den 35 Gramm. Unten auf die Sohle hab ich Panzertape geklebt, weil mir der Mattenschaum etwas sehr anfällig erschien. Mal sc
    4 Punkte
  4. Im Camp immer barfuß.
    2 Punkte
  5. Moin! Ja, das sind ganz schön viel Fragen auf einmal. Wenn ich leicht friere, würde ich immer den knapperen Schnitt bevorzugen. Würde ich nicht nehmen, da der Schlafsack dadurch nur langsam trocknet. Es sei denn Du schläfst oft offen, ohne Tarp oder ähnlichen Schutz. Ein MVTR Wert von 7000g/m²/24h ist auch nicht so besonders atmungsaktiv. Torry ist recht luftdicht. Beim Packen habe ich immer mit einer "aufgeblasenen Wolke" zu kämpfen. Bei der Kombination mit Pertex Quantum Pro wird das nicht besser werden. Eine exakte Kürzung würde ich nur bestellen, wenn i
    2 Punkte
  6. Jetzt hab ich bei Tag 7 was mit dem Datum durcheinander gebracht. War natürlich der 16.8 und nicht der 15.8. Aber egal, hat eh keiner gemerkt 8. Tag - 17.8.2020 oder von der Kunst Umwege zu laufen Bivacco Cingino zum Bivacco Antigine Tourdaten nicht abgespeichert. Viel wars aber wohl ohnehin nicht. Der heutige Tag begann trüb und regnerisch. Soll ich hierbleiben oder weitergehen? Ein Blick in den Himmel gibt keine Klarheit und die Kristallkugel blieb aus Gewichtsgründen zu Hause. C. und J. waren sich ebenfalls etwas unschlüssig, brachen aber vor mir zum Antronapass auf. Ich rief i
    2 Punkte
  7. Hallo, ich bin Lena wollte mich hier auch nur mal kurz vorstellen. Meine Familie und ich wohnen in der Nähe von Augsburg. Vor einigen Jahren haben mein Mann und ich gemeinsam mit UL angefangen. Jetzt wollen wir die Kinder mit ins Boot holen. Besonders wegen Corona versuchen wir einen Weg zu finden, die Kinder raus zu kriegen und ihnen dabei Spaß zu vermitteln. Ich hab das Forum einfach gefunden und hab bis jetzt schon viele hilfreiche Tipps finden können. Danke dafür!
    2 Punkte
  8. wilbo

    Simple DCF rectangle tarp

    Forumsmitglieder bekommen natürlich einen um 10 % reduzierten Preis.
    2 Punkte
  9. ys76

    Auswahl der Werbung

    Hallo Welt! Ich war jetzt doch ein wenig SEHR erstaunt, als ich mich gerade ins Forum eingeloggt habe und dann im Werbeblock auf der rechten Seite einen Panzer bzw. Werbung fuer ein Schutzsystem fuer gepanzerte Fahrzeuge gesehen habe (leider war ich mit dem Screenshot ein wenig zu langsam, sonst waere es ein recht martialisches Bild, statt des schnoeden Textes gewesen!) Klar, die Werbung ist irgendwie via Google personalisiert, aber DAS passt mal so gar nicht a) zu mir, meinen Gewohnheiten und Geldbeuten und b) zum UL-Forum und dessen friedlicher Intention. Von daher meine Frage/Bit
    1 Punkt
  10. hansichen

    Simple DCF rectangle tarp

    Wenn du nach "Solo DCF Tarp" suchst solltest du fündig werden
    1 Punkt
  11. Ich hatte für ca. ~40 Nächte besagten Cumulus Comforter (L500, bin größer...) und bin letztendlich wieder auf Quilts mit geschlossener Fussbox umgestiegen. Wenn es mir zu warm ist, sind die Füße schnell aus der Box geholt und in Large/Wide sind die Quilts immer noch gross genug um auch als Decke zu funktionieren. Beim Comforter hatte ich immer irgendwie Probleme mit Zugluft, und da ich fast immer die Fussbox zugemacht habe, hat es für mich deutlich mehr Sinn ergeben einen Quilt mit geschlossener Fussbox zu nutzen (Katabatic Alsek + Chisos, um genau zu sein).
    1 Punkt
  12. Du schreibst von 2 verschiedenen Szenarien: Wenn du mit dem neuen Teil einen wirklich weiten Temperaturbereich abdecken können möchtest, wie man es auf einem Truhike PCT müsste, würde ich zum Comforter raten, weil er eben keine geschlossene Fußbox hat und man sich dann besser auch mal nachts aufdecken kann. Für Skandinavien im Frühjahr / Herbst oder andere kürzere Sachen wäre der Aspekt Temperaturbereich eher egal, da spielt dann nur die Mindestcomforttemperatur eine Rolle. Für so etwas kann man sich eher spezialisieren und so von Tour zu Tour Grämmer sparen. @wilbos Hinweis fü
    1 Punkt
  13. Fabian.

    Bikepacking - eure Räder

    Hier mein Rad fürs Pendeln und auch zukünftige Bikepackingtouren. Nach langem hin und her ist es ein Triban RC520 Ltd. 2 mit 1x11 Sram Apex geworden. Das Foto entstand vor meiner ersten "größeren" Tour mit @Volker am Samstag. Leider sah das Rad nach der Tour nicht mehr so schön sauber aus.
    1 Punkt
  14. Wer vor dem Camp Alteburg Wasser fassen und einen kleinen Umweg in Kauf nehmen will: Bei Schwarzerden gibt es einen Friedhof.
    1 Punkt
  15. @ThomasK Ich glaube, Du hast die Latschen schonmal her im Forum empfohlen. Ich habe sie mir daraufhin auch geholt und finde sie auch gut und völlig ausreichend. Seitdem habe ich sie immer dabei. Einen Fehlkauf gab es vorher aber doch, als ich als Beipack beim Ali ein sehr ähnliches Paar in größter Größe "xxl" gekauft, beim Auspacken aber gesehen habe, dass China-Ali "xxl" = Größe 42/43 ist. Ich habe aber Füße in 45...
    1 Punkt
  16. khyal

    Auswahl der Werbung

    Da mal wieder Anzeigen von dem rechtsradikalen Verlag im Forum erscheinen, dachte ich, dass es neben der Google-Meldung gut ist, den Beitrag nochmal hochzuholen.
    1 Punkt
  17. Upps, da hatte ich wohl falsch gesucht, gibt ja doch schon einige Beiträge zu dem Thema - sorry @Jones: danke für den Tipp mit dem selbermachen, diese Version sieht wirklich nicht so schwer zum herstellen aus, selbst für mich Grobmotoriker ...
    1 Punkt
  18. https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/6914-wechselschuhe-fürs-lager/ https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/10276-moyg-campschuhe/ https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/10369-myog-ul-campshoes-24g/ https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/5232-nimmt-niemand-von-euch-badelatschen-mit/ https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/3582-hüttenschuhe/ Hier mal ein paar Beiträge. Als kleienr Tip am besten das Forum mit google durchsuchen : "campschuhe site:www.ultraleicht-trekking.com" Ich hab meisten keine dabei, obwoh
    1 Punkt
  19. Hallo, Der Text ist leider wirklich etwas lang, es sollte aber kein "Suche Schlafsack, empfehlt mir was" Topic werden, ohne etwas Hintergrund Information. Die Gliederung ist wirklich nicht die Beste @wilbo.. Sorry werde versuchen es künftig etwas prägnanter zu gestalten. @wilbo hat sich die Mühe gemacht und meine Fragen (es ist ja nicht nur eine) rausgepickt und seine Überlegungen dazu geschrieben. Vielen Dank dafür Die Hauptfrage ist Comforter oder Quilt im genannten Temp-Bereich, bei gleicher Füllmenge. Unter Berücksichtigung des Gewichts und Draft.
    1 Punkt
  20. Himbeerfisch

    Vorstellungsthread

    Hi an alle, dann stell ich mich auch mal vor: Ich bin 50 J., Berlinerin und will nach einigen Jahren Pause wieder mehr bzw. viel wandern gehen. Gewandert bin ich bisher nur in Neuseeland und in den Alpen. Leider sind mir 15 kg Rucksackgewicht viel zu schwer geworden, deshalb ziehts mich zum UL. Mit dem jetzt gerade neu gekauften Zelt sinds jetzt 7,2 kg Basisgewicht - immer noch zu viel eigentlich, aber meine finanziellen Ressourcen sind sehr begrenzt leider. Zurzeit versuche ich mit kleineren Wanderungen in der Umgebung wieder fit zu werden, nächsts Jahr im Juni - so Corona will- möch
    1 Punkt
  21. hmpf

    Westweg Anfang November

    So ich bin zurück und es war ganz wunderbar. Wetterbedingungen: Nachts maximal 5 Grad, 2 Regentage mit sehr dichtem Nebel (10 Meter Sicht). Rückmeldung zum Equipment: Quilt war perfekt mit Fleece Jacke und Merino Baselayer (Socken, Hemd, Hose) Hängematte kam nicht zum Einsatz, nächstes Mal geht auch ohne Moskitonetz Tarp war ein Luxus durch die Größe XLite war warm genug Gefriertüten waren das Item of the day, die Schuhe waren permanent nass Handtuch wurde nicht gebraucht 1 Liter Wasser reicht vollkommen Powerbank hat 4 Tage gehalt
    1 Punkt
  22. OT: Uups, danke das du das schreibst, war mir nicht bewusst das die Dampfdurchlässigkeit des PQ so gering ist, dieser Wert, gekoppelt mit der gleichzeitig niedrigen Wassersäule ist ja irgendwie schon fast Betrug diesen Stoff als den "idealen Schlasaaußenbezug" anzupreisen ... aber das ist ja nicht Thema des Fadens ...
    1 Punkt
  23. Langer Text, dafür sehr dezidierte darstellung der Gedanken- alles gut. Ich weiß nicht ob ich helfen kann da ich noch nie einen Quilt nutzte. Aber ich bin absoluter Freund der Comforter. Grade wenn es kühler ist, ich drehe mich nachts häufig, hätte ich Sorge, dasss jedesmal beim Quilt Luft ausgetauscht wird. Schläfst Du wie tot greift dieses Argument vielleicht nicht. Die Länge: Mit Blick auf Gewicht kannst Du sicher eine Kammer weg lassen um so Gewicht zu sparen. Es würde ggf. den späteren Weiterverkauf erschweren- mag aber gar nicht in Deinem Focus liegen.
    1 Punkt
  24. Ollympus

    Impressionen von Touren

    Weil es heute so schön war...
    1 Punkt
  25. Das ist ja mal ein geiles Teil! Richtig schön geworden!! Chapeau! LG schwyzi
    1 Punkt
  26. Bei mir ähnlich. Muße, nicht Aktion, ist das Ziel des Menschen! Wurde "Liebesbriefe schreiben" schon genannt?
    1 Punkt
  27. Trekkerling

    Impressionen von Touren

    Letztes Wochenende wollte ich eigentlich in den Steigerwald, da kamen mir aber leider verschiedene Sachen dazwischen. Dafür bin ich dann spontant von Tutzing auf das Hörnle bei Bad Kohlgrub gewandert und von dort aus zurück. Unterwegs hab ich auf dem Campingplatz Brugger am Riegsee übernachtet. War sehr schön! Anbei ein paar Fotos.
    1 Punkt
  28. So, nun wird es mal Zeit für eine kleine Rückmeldung Meinerseits. Es haben sich etliche tolle Menschen bei mir gemeldet, welche völlig uneigennützig tolle Spenden gegeben haben und somit alle zu wunderbaren Momenten und schönen Begegnungen beigetragen haben. Es sind einige Isomatten, Schlafsäcke und auch Kocher und sogar Zelte zusammen gekommen. Vieles Sachen, welche wohl nur in der Ecke lagen und verstauben sollten. Nun sind sie wieder rege in Benutzung. Auch der schwerste Schlafsack wird gern getragen, wenn am Ende des Tages eine tolle Alltagsflucht erreicht wird und Menschen, welche e
    1 Punkt
  29. Roiber

    Impressionen von Touren

    Anbei ein paar Impressionen von meiner viertägigen Tour auf dem Rothaarsteig. 125 km, von Brilon bis Hainchen, 12. bis 16. Okt. Los geht's am Marktplatz in Brilon. Gleich ganz zu Beginn sah der Rothaarsteig so gar nicht nach Qualitätswanderweg aus. 1. Übernachtung in der Schutzhütte kurz vor dem Umweltmahnmal Feuereiche. Rast an der Hochheide Hütte, wo ich eigentlich geplant hatte, zu Mittag zu essen und meine Wasserflaschen auf
    1 Punkt
  30. Also ich laufe so 16 bis 22km am Tag können auch mal 800 Hm dabei sein. Blasen habe ich keine. Aber ich achte auch stark auf mich. 45km am Tag will ich nicht laufen. Bin doch nicht auf der Flucht! Gruss Konrad
    1 Punkt
  31. Hey Buzz und danke für die Nachfrage. Das kann ich allerdings. Erstmal: Der Rucksack erfüllt vollkommen das, was ich von ihm erwartet habe. Er ist ultraleicht, er reicht platzmäßig locker für eine 3 Tages Tour (bei einem Ultralight setup) und er hat keine unnötigen Schlaufen, Taschen oder Accesoires, die z.B. bei einer Klettertour in den Bergen stören könnten. Die Idee zwei Zelt-Heringe zu verwenden, um die Hüfttaschen am Rucksack zu befestigen finde ich witzig, aber unnötig. Wie man bei dem Design schon vermutet, rutschen die Heringe nach einer gewissen Zeit nach oben und die unters
    1 Punkt
  32. bri

    Angst alleine zu campen

    Ich finde es toll, welche Energie ihr einsetzt, um @KaCy Ängste zu nehmen, die sie gar nicht hat Ich versuche auch, nachts eher Menschen aus dem Weg zu gehen als Tieren. Abends schätze ich ab, wie lange ein Spaziergang zur nächsten Ortschaft dauert und richte meinen Schlafplatz erst ein, wenn die Zeitspanne bis zum Dunkelwerden kürzer ist als die Dauer, den nächsten Ort oder Parkplatz zu erreichen. Spaziergänger wollen in der Regel im Hellen zuhause sein. Trotzdem ein Platz, der möglichst versteckt liegt. Nichts in die Ohren. Wenn ich etwas höre, will ich wissen, was es ist
    1 Punkt
  33. Denk bitte auch an die Prophylaxe ! Denn am besten lässt man sich gar nicht erst beißen. Welch eine Kunst das in so manchem Gebiet sein kann, weiß ich. Deshalb trage ich vor dem betreten solcher Gebiete AUTAN auf. Wie German Tourist schon schrieb, krabbeln Zecken meistens an den Beinen rauf - also AUTAN auf die Unterschenkel. Wenn Du eine Pause im sitzen machst, dann kommen Zecken über den Hosenbund und können - je nach belieben - abwärts in die Leistengegend wandern, oder auch zum Oberkörper hoch steigen. Also würde ich auch dort ( Lenden- , Bauchregion ) etwas Schutzmittel auftragen. Autan e
    1 Punkt
  34. martinfarrent

    Neue UL Ansätze

    Sehe ich ähnlich. Sehe ich nicht so. Die zehn Pfund (4,5 Kilo) beziehen sich ja eigentlich auf bestimmte Parameter (wie z.B. @zeank bereits erklärt hat). Es geht oft viel leichter - aber es muss auch manchmal schwerer sein. Das macht ihre Auffassung aber nicht zwingend in jeder Situation richtig. Wenn es hierzulande draußen kalt ist, wird es oft auch früh dunkel. Dann sitzt du u.U. stundenlang wach im Zelt. Dann kann es durchaus Sinn machen, dass die Luft darin etwas wärmer ist - und das Zelt bewusst nach diesem Kriterium gewählt wird. Etwas völlig anderes ist
    1 Punkt
  35. Würde mir nicht zu viele Gedanken zum Thema machen. Nimm die die Du schon besitzt. Irgendwie bekommst Du das Zelt immer abgespannt. Im feinen Sand ggfls. irgendwas eingraben und daran abspannen. Im Schnee manchmal Wasser drauf und anfrieren lassen. Im Wald kann an Wurzeln angespannt werden teilweise. Manchmal kann man die Keinen um Steine, bzw. Felsen wickeln. Notfalls benutzt Du das Zelt als Tarp ohne weitere Befestigung. Bei mir hat's bis jetzt aber immer geklappt.
    1 Punkt
  36. Moin, im Zuge einer wilden Diskussion im BCD fand user ferdy eine sehr interessante Liste von clo-Werten in einem russischen Forum. Unter anderem aus den dort gefundenen Daten ergeben sich ganz interessante Überlegungen, das hier ist der Versuch einer "Rettungsaktion", damit die Daten und Erkenntnisse nicht im endlosen BCD-Gelaber untergehen. Vielleicht kann die Liste hier nach und nach aktualisiert und vervollständigt werden, und vielleicht werden meine Überlegungen dazu auch überarbeitet oder korrigiert. Ersteinmal Wikipedia zum clo-Wert: Vielmals findet man irgend
    1 Punkt
  37. Jever

    outdoor plastikfrei

    Das ist ein Gerücht. Vor einem Jahr hat mich die Rega vom Hang gekratzt, seitdem habe ich eine Lawine auf den Kopf bekommen und wurde einmal fast vom Blitz erschlagen. Da muß ich viel Plastewasser saufen, um das in Punkto Schädlichkeit/Risiko in die Waage zu bekommen.
    1 Punkt
  38. dani

    outdoor plastikfrei

    angst ist immer ein ganz schlechter ratgeber. auch bei bei den plastikflaschen. aber wie ja mittlerweile hinlänglich bekannt sein sollte, ist der mensch ganz schlecht darin, komplexere risiken und gefahren richtig einzuschätzen. wir verharren hier quasi noch in der steinzeit, als die grösste gefahr der säbelzahntiger war, der hinter der nächsten ecke lauerte. so ist es für die gesundheit z.b. wesentlich schädlicher, ein jahr lang nicht wandern zu gehen, als dabei ein paar mal aus einer plasteflasche zu trinken.
    1 Punkt
  39. Chobostyle

    UL Weisheiten

    Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König .
    1 Punkt
  40. Kompasslos

    UL Weisheiten

    Life is really simple, but we insist on making it complicated. (Confucius, 551-479 BC)
    1 Punkt
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.