Jump to content
Ultraleicht Trekking
HAL23562

Suche seeeehr leichtes Fleece o.ä.

Empfohlene Beiträge

Für ein Decken-Projekt suche ich ein sehr leichtes 100er Fleece o.ä., das tatsächlich nur 100 - 130 g/qm wiegt. Habe die üblichen Quellen schon ohne Ergebnis gecheckt.

Die derzeit gefertigte Decke habe ich aus zwei Microfaser-Handtüchern von Decathlon genäht. Die wiegt bei 200 x 155 rund 560 g und funktioniert auch recht ordentlich. Ich möchte aber gern bei gleichem Maß unter 400 g kommen.

Bin also für Tipps dankbar - HAL

bearbeitet von HAL23562

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb P4uL0:

keine Ahnung wie genau du deine Größe sein soll, aber es gibt ja sowas: https://www.outdoortrends.de/cocoon-coolmax-travel-blanket-decke.html?c=551 oder bei Möbelhäuser diese dünnen Fleecedecken für ein paar Euro, könnte mir vorstellen das diese auch nicht sehr schwer sind.

Das Gewicht der Coolmax ist klasse! Ich hätte sie nur gern etwas größer. Bei Ikea nix gesehen.

HAL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Meterware wäre sowas mal schön, ich bin selbst seit einiger Zeit am suchen, aber habe noch keine gute Quelle gefunden. Geben muss es das Zeug, ZPacks baut ihre Fleecemützen aus einem super dünnen Fleece, was ich gerne mal selbst verarbeiten würde :o

Die dünnste Variante, die ich gefunden habe ist diese hier, mit 135g/m²

bearbeitet von micha90

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@micha90 : 135 g ist schon einmal eine Ansage. Eine Decke im Format 200x150 käme dann so auf 405 g - knapp 150 g weniger als bisher. Aber vielleicht geht ja noch was.

Das Material von Coolmax für das Cocoon Travel Blanket wär auch nicht schlecht.

HAL

bearbeitet von HAL23562

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb backpackersimon:

gibt's auch 100er Fleece

Das Problem bei den Fleece Bezeichnungen ist, dass ein 100er Fleece alles zwischen 100 und 200g/m² haben kann. Diese Bezeichnung ist ok für "normale" Kunden im Laden, aber reicht für unsere Bedürfnisse nicht aus.
Außerdem ist der Laden in Idaho, USA. Das wäre vermutlich unwirtschaftlich dort nur ein paar lfm Fleece zu ordern.. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir hier als Angabe fehlt:  Was ist bzw. soll das für eine Decke werden bzw. welche Eigenschaften soll das Material haben?  Nutzt du das als Decke auf dem Boden oder als Quilt-Ersatz? Wieso muss es Fleece sein? Das lese ich hier nicht raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb AlphaRay:

Was mir hier als Angabe fehlt:  Was ist bzw. soll das für eine Decke werden bzw. welche Eigenschaften soll das Material haben?  Nutzt du das als Decke auf dem Boden oder als Quilt-Ersatz? Wieso muss es Fleece sein? Das lese ich hier nicht raus.

OT: @HAL23562 wird schon seine Gründe haben ;)  Er sucht explizit eine Materialquelle für ein Fleece bis knapp über 100 g/m² und keine Materialberatung, das sollte man akzeptieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht jeder kennt alles - daher die Frage. Wenn er etwas "wie" Fleece sucht - und nur Fleece kennt und daher nach Fleece fragt - dann bekommt er das auch nur angeboten.  Meine Empfehlung wäre, falls es nur isolierend und Fleeceähnlich sein soll, z.B.  zwei Lagen Softtyvek (44g) + 1 - 2 Lagen 17g PP-Vlies dazwischen. Bin mir sicher, dass diese Kombi viel besser isoliert als gleich schweres Fleece. Zudem ist es Wasserabweisend und 100% winddicht, was das 100g Fleece bestimmt nicht ist. Daher frage ich  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb AlphaRay:

Meine Empfehlung wäre, falls es nur isolierend und Fleeceähnlich sein soll, z.B.  zwei Lagen Softtyvek (44g) + 1 - 2 Lagen 17g PP-Vlies dazwischen. Bin mir sicher, dass diese Kombi viel besser isoliert als gleich schweres Fleece. Zudem ist es Wasserabweisend und 100% winddicht, was das 100g Fleece bestimmt nicht ist.

OT:

Dafür ist Deine vorgeschlagene Lösung nicht gerade hautsympathisch, es wird sich Kondenswasser zwischen den Schichten bilden und es trocknet deutlich schlechter...

Also BTT - Ein Fleece wird gesucht und ich kenne leider keine Quelle.

bearbeitet von Andreas K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 26 Minuten schrieb Andreas K.:

OT:

Dafür ist Deine vorgeschlagene Löung nicht gerade hautsympathisch, es wird sich Kondenswasser zwischen den Schichten bilden und es trocknet deutlich schlechter...

OT: Daher ja die Frage:  wofür.   Ich nutze seit Monaten einen QUilt aus Softtyvek + PP-Vlies. Absolut Hauptsymapthisch (weiche seite) und zum trocknen gibts nichts da kein Kondens. Habe aber auch nur auf der Innenseite Softtyvek als mechanisches Schutz. Daher frage ich ja wofür...er hat ja nichts von Zudecken gesagt. Nur "Decke". Zum drauf setzen als Unterlage ist sogar aber besser als Fleece.

und btw.:   der Thread heißt "seeeehr leichtes Fleece o.ä."       o.ä. = oder ähnliches..nicht nur Fleece

bearbeitet von AlphaRay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb AlphaRay:

Absolut Hauptsymapthisch (weiche seite) und zum trocknen gibts nichts da kein Kondens. Habe aber auch nur auf der Innenseite Softtyvek als mechanisches Schutz.

OT: Sorry, da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht! s.o.

Von meiner Seite ist jetzt an dieser Stelle Schluss, das ist der Thread von @HAL23562 auf der Suche nach einem leichten Fleece

bearbeitet von Andreas K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich möchte schon was textiles, z.B. eben auch als Alternative z.B. Coolmax. Ich möchte die Decke  auf einer längeren Radtour als Ergänzung zum Quilt nutzen.  Das Schlafsetup soll von eben unter Null Grad bis hin zu sehr warmen Nächten funktionieren. Als weitere Erläuterung ein Auszug von einem Text, an dem ich gerade arbeite: .... Wie will ich das Teil verwenden? Ich will einfach eine größere Flexibilität bei meinem Schlafkomfort haben! In kalten Nächten kommt sie zusätzlich auf oder unter den Quilt und das dürfte bis knapp unter Null Grad vollkommen ausreichend sein. In normalen Nächten unter dem Quilt als Auflage für die Matte und in sehr warmen Nächten zum zudecken oder nur zum drauf liegen ...
Ich weiß also recht genau, was ich brauche (Tyvek gehört nicht dazu - trotzdem danke) und suche dafür Bezugsquellen.

HAL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb HAL23562:

Also, ich möchte schon was textiles, z.B. eben auch als Alternative z.B. Coolmax. Ich möchte die Decke  auf einer längeren Radtour als Ergänzung zum Quilt nutzen.  Das Schlafsetup soll von eben unter Null Grad bis hin zu sehr warmen Nächten funktionieren. Als weitere Erläuterung ein Auszug von einem Text, an dem ich gerade arbeite: .... Wie will ich das Teil verwenden? Ich will einfach eine größere Flexibilität bei meinem Schlafkomfort haben! In kalten Nächten kommt sie zusätzlich auf oder unter den Quilt und das dürfte bis knapp unter Null Grad vollkommen ausreichend sein.

Daher frage ich...Fleece innen wäre OK. Das dämmt ein wenig.

Wenn von AUßen, dann würde ich PP-Vlies empfehlen. Ich selber nutze 5 Lagen zu 17g/m² mit einer Lage Softtyvek innen als 2-3 Jahreszeiten Quilt Seit Mai. Mit dünner Merino-Unterwäsche und dünnen Wollsocken. Bei >=15°C nur Short und TShirt - sonst geht man darunter ein. Bis +5°C mit dickerer Unterwäsche.  Das schafft nicht mal 300g Fleece.

Das 17g PP Vlies ist das "Frühbeetvlies" aus dem Baumarkt/Gartenmarkt. 15 m² kosten um 7..8 €.   Das Zeug einfach am Rand vernähen und mit Gummikordel (oder wie du dir das gedacht hast) einfach um den Quilt ziehen.  Meinem Quilt hatte ich für die letzte Tour einen Überzieh-Quilt aus 5 Lagen (=10 Gesamt - und 12..13 an den Füßen) verpasst, den ich mit Klett fest mache. Fußbox ist zugenäht und wird über die vom Quilt übergestülpt. Ohne Zusatzschicht = Quilt von >= +10° C - und mit bis etwa 0° C. Packmass ist vom PP-Vlies traumhaft (der komplette Quilt aus fünf Lagen Vlies + einer Lage Softtyvek ~1 Liter) + es hat einen leichten Loft. Fünf Schichten ca. 1 cm, was sich etwa mit der Dicke und Dämmleistung von Apex in etwa deckt. Nur zu einem anderen Preis.  Daher habe ich es auch nur am Rand vernäht, damit keine Wärmebrücken entstehen.

Gruß
Paul

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Erbswurst:

Es gibt ganz dünne Fleece Handtücher bei Globetrotter. Wenn Du mir ne PN schickst, gehe ich hin und sehe nach, wer die baut.

Ein Drittel des Decathlon Handtuchstoffes etwa.

Meine Frage lautet aber: Wieso pennst Du nicht einfach in den Klamotten?

 

Vielen Dank für das Angebot, ist aber nicht nötig.

Zu Deiner Frage: Weil ich es auf Dauer oder als Standard für mich einfach ekelhaft fände. Im Ausnahme- oder Notfall natürlich kein Problem.

Ich suche hier auch keine Grunsatzdiskussion über meine Schlafgewohnheiten. Ich weiß inzwischen was ich mag und mir gut tut. Ich suche einfach nur ganz dünnes Fleece - wie andere hier schon anmerkten.

HAL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo HAL,

Vielleicht suchst Du mal unter dem Stichwort Airline Decke. Die Fluggesellschaften haben doch fuer die Langstreckenfluege solche ultraleichten, ganz duennen Fleecedecken ausliegen. Evtl. Findet man die ja auch im Netz? Die muessen ja irgenwo produziert werden ....

Gruß Waldkind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von QuasiNitro
      Tach auch,
      den Vaude Men’s Bormio Halfzip hatte ich letztes Jahr bei Hendrik im Advent Calendar gewonnen (#Transparenz). Er paßt mir mit 1,81cm / 86kg in Größe XL perfekt ohne einzuengen, ist aber deswegen nicht flatterig, also so richtig gemütlich und dabei noch kuschelweich. Eigentlich genau das richtige als Schicht, wenns draußen kühler wird oder einfach nur zum chillen drin. Wie so oft habe ich aus Gewohnheit gleich mal die Etiketten sauber heraus getrennt, das Teil mit Sportwaschmittel durch die Maschine geschickt und nach dem trocknen mit 324g von der Waage genommen.
      Auch wenn ich es mir schön geredet habe, komme ich generell mit Stehkragen nicht zurecht, weswegen es nur beim Anprobieren blieb und der Fleece nie benutzt wurde. Quasi neu und einmal gewaschen.
      Für 35€ incl. Versand in D geht das Fleece per DHL-Päckchen an den neuen Besitzer. Bei Bedarf bitte PM an mich - Danke. Tierfreier Nichtraucherhaushalt!

    • Von Nando
      Verkaufe ein Partagonia Cap4 Hoodie. 
      Überraschend warmes Oberteil mit Waffelstruktur und kleiner Tasche. Die Kaputze liegt schön eng an, schließt man den Kragen komplett hat man fast eine Balaclava
      Das als erste Schicht oder Fleece gedachte Shirt ist wenig getragen, riecht nicht 
      und wiegt 222g Neupreis war 120€, ich verkaufe es für 60€. 
      Bei Fragen gerne fragen
       . 
       
    • Von nassersand
      Habe gerade folgendes gefunden. Kennt die hier jemand? Benutzt die schon jemand?
      Das Problem ist folgendes: Fleeceprodukte geben eine nicht zu vernachlässigende Menge Plastikpartikel ins Abwasser ab, die von Kläranlagen nicht gefiltert werden können, weil sie zu klein sind. Wer deshalb nicht auf Fleece-Produkte verzichten möchte, könnte (jetzt schon) auf die Beutel zurückgreifen. Die Partikel sollen in Zukunft in vom Erfinder aufgestellte Sammelboxen zurückgegeben werden dürfen.
      Ein ganz schöner Aufwand, das gebe ich zu, aber eine Stadt wie Berlin leitet täglich Plastikpartikel in der Menge von ungefähr 540 000 Plastiktüten (WOW!) zurück in den Wasserkreislauf (nicht nur von Fleece, auch von diesem ganzen Peeling-Scheiß).
      Frage mich nur, ob die gut reinigen, wenn sie feiner sind als die Filteranlagen in Kläranlagen.
      Grüße
       
    • Von gerritoliver
      Hallo Freunde,
      ich bin erkältet Zuhause und habe zu viel Zeit. Beim Stöbern nach Gear bin ich über das hier gestolpert:
      https://www.lidl.de/de/crivit-herren-funktionsshirt/p252600?searchTrackingQuery=CRIVIT®+Herren+Funktionsshirt&searchTrackingId=Product.252600&searchTrackingPos=3&searchTrackingOrigPos=96&searchTrackingRelevancy=100.0&searchTrackingPage=1&searchTrackingPageSize=36&searchTrackingOrigPageSize=36
       
      Das sieht von den Daten und vom Look nahezu 1:1 aus wie das Patagonia R1 Fleece.
      Gibt es hier jemanden, der das Teil oder idealer Weise beide besitzt und ein paar Worte darüber verlieren könnte ob sie sich tatsächlich so sehr ähneln?
       
      Viele Grüße,
      Gerrit
    • Von Ogger
      Für meine Norwegenwanderung plane ich stand jetzt noch mit Longsleeve, nem leichten Fleece, Hardshell und Daunenjacke. Am Körper ist immer nen 150er Merino Shirt. Die Daune (450g, also echt warm) soll als Kopfkissen herhalten und mich am Glittertind Gipfel warm halten. Allerdings sollten bei -2/3 Grad auch Merino Shirt, Fleece und ggf Merino Longsleeve mit Hardshell auch reichen. Wie denkt ihr drüber?
  • Benutzer online   31 Benutzer, 0 anonyme Benutzer, 391 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.