Jump to content
Ultraleicht Trekking
nassersand

Wäschesack gegen Mikroplastik im Wasser - Guppy Friend

Empfohlene Beiträge

Habe gerade folgendes gefunden. Kennt die hier jemand? Benutzt die schon jemand?

Das Problem ist folgendes: Fleeceprodukte geben eine nicht zu vernachlässigende Menge Plastikpartikel ins Abwasser ab, die von Kläranlagen nicht gefiltert werden können, weil sie zu klein sind. Wer deshalb nicht auf Fleece-Produkte verzichten möchte, könnte (jetzt schon) auf die Beutel zurückgreifen. Die Partikel sollen in Zukunft in vom Erfinder aufgestellte Sammelboxen zurückgegeben werden dürfen.

Ein ganz schöner Aufwand, das gebe ich zu, aber eine Stadt wie Berlin leitet täglich Plastikpartikel in der Menge von ungefähr 540 000 Plastiktüten (WOW!) zurück in den Wasserkreislauf (nicht nur von Fleece, auch von diesem ganzen Peeling-Scheiß).

Frage mich nur, ob die gut reinigen, wenn sie feiner sind als die Filteranlagen in Kläranlagen.

Grüße

 

bearbeitet von nassersand
quelle hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee finde ich gut. Ich habe allerdings Zweifel an deren Wirksamkeit. Wenn die Filterwirkung so viel feiner ist als die der Kläranlagen - wie soll dann Staub, Dreck und Co durch, die Microplastikteilchen aber nicht. Außerdem produziert man damit auch wieder Müll - oder werden die Beutel recycelt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb backpackersimon:

Die Idee finde ich gut. Ich habe allerdings Zweifel an deren Wirksamkeit. Wenn die Filterwirkung so viel feiner ist als die der Kläranlagen - wie soll dann Staub, Dreck und Co durch, die Microplastikteilchen aber nicht. Außerdem produziert man damit auch wieder Müll - oder werden die Beutel recycelt? 

Ja, die Wirksamkeit bezweifle ich aus den Gründen auch.

Die Beutel sollen aus recycletem Material hergestellt werden.

Danke @SouthWest, den Artikel kannte ich nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb backpackersimon:

Außerdem produziert man damit auch wieder Müll - oder werden die Beutel recycelt? 

In Deutschland?  Nö... die meisten würden es in den gelben Sack schmeißen. Da es keinen gelben Punkt besitzt, wird es verbrannt, falls es überahupt zu der Aussortieurng kommt ->  https://www.swr.de/swraktuell/haelfte-aus-gelbem-sack-wird-verbrannt-muell-sortieren-ist-nicht-umsonst/-/id=396/did=18332484/nid=396/13coonq/index.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein leichtes Hallo....

 

....Mikroplastik im Wasser.......

...wie schadet mir Mikroplastik...

 

....eigentlich...     ich nehme sie auf....und ich scheide sie aus........

von irgendwelchen Mikroplastikansammlungen im menschlichen Körper habe ich bisher nichts gehört.....

 

Wallfahrer

 

 

bearbeitet von Wallfahrer
Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von HAL23562
      Für ein Decken-Projekt suche ich ein sehr leichtes 100er Fleece o.ä., das tatsächlich nur 100 - 130 g/qm wiegt. Habe die üblichen Quellen schon ohne Ergebnis gecheckt.
      Die derzeit gefertigte Decke habe ich aus zwei Microfaser-Handtüchern von Decathlon genäht. Die wiegt bei 200 x 155 rund 560 g und funktioniert auch recht ordentlich. Ich möchte aber gern bei gleichem Maß unter 400 g kommen.
      Bin also für Tipps dankbar - HAL
    • Von gerritoliver
      Hallo Freunde,
      ich bin erkältet Zuhause und habe zu viel Zeit. Beim Stöbern nach Gear bin ich über das hier gestolpert:
      https://www.lidl.de/de/crivit-herren-funktionsshirt/p252600?searchTrackingQuery=CRIVIT®+Herren+Funktionsshirt&searchTrackingId=Product.252600&searchTrackingPos=3&searchTrackingOrigPos=96&searchTrackingRelevancy=100.0&searchTrackingPage=1&searchTrackingPageSize=36&searchTrackingOrigPageSize=36
       
      Das sieht von den Daten und vom Look nahezu 1:1 aus wie das Patagonia R1 Fleece.
      Gibt es hier jemanden, der das Teil oder idealer Weise beide besitzt und ein paar Worte darüber verlieren könnte ob sie sich tatsächlich so sehr ähneln?
       
      Viele Grüße,
      Gerrit
    • Von Ogger
      Für meine Norwegenwanderung plane ich stand jetzt noch mit Longsleeve, nem leichten Fleece, Hardshell und Daunenjacke. Am Körper ist immer nen 150er Merino Shirt. Die Daune (450g, also echt warm) soll als Kopfkissen herhalten und mich am Glittertind Gipfel warm halten. Allerdings sollten bei -2/3 Grad auch Merino Shirt, Fleece und ggf Merino Longsleeve mit Hardshell auch reichen. Wie denkt ihr drüber?
    • Von wanderlust
      Hallo,

      verkaufe einen unbenutzten und ungetragenen Fleecepullover von Montane. Die Schilder hängen noch dran.

      Größe: M
      Material: Polartec Classic Microfleece
      Farbe: grau
      Gewicht: 224 Gramm

      Preis: 34€ inklusive Versandkosten


      Mehr dazu :
      https://www.bergfreunde.de/montane-chukchi-shirt-fleecepullover/

  • Benutzer online   7 Benutzer, 0 anonyme Benutzer, 11 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)



×