Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Abendlicher Schlummertrunk- was wird für den Flachmann empfohlen?


Empfohlene Beiträge

Wenn ich gelegentlich am WE mit Kumpels (oder coronakompatibel mit nur einem) unterwegs bin ist es nicht ungewöhnlich, dass am abendlichen Kleinfeuer noch Gerstensaft konsumiert wird. Eine schöne Sitte. Mit sinkenden Temperaturen und mit Blick in Richtung UL würde ich gern in Richtung Flachmann (Ex-capribehältnis) und Hochprozentigem schwenken.

 

Nun die Frage: Welch "edler" Tropfen wird empfohlen? Ich bin da nahezu gänzlich unbeleckt.

 

Grüße in die Runde

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 54
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Naja bist du eher so der Aliexpress und Decathlon Typ oder darfs auch was von HMG und edler Cottage sein? Also ohne deine restliche Ausrüstung zu kennen kann ich da keine Empfehlung abgeben! So hängt

Boah, wieder die Schere im Kopf... Als ob das Zeugs unterwegs schmecken müsste. Dröhnen muss es, deshalb ist Ethanol auf den ersten Blick verführerisch, wegen dem Alkoholgehalt; weiß allerdings n

Scotch natürlich. Dachte eigentlich, dass das allgemein bekannt wäre... ein guter leicht rauchiger Single Malt. 

Veröffentlichte Bilder

Naja bist du eher so der Aliexpress und Decathlon Typ oder darfs auch was von HMG und edler Cottage sein? Also ohne deine restliche Ausrüstung zu kennen kann ich da keine Empfehlung abgeben! So hängt vom Schlafsetup natürlich unmittelbar der zu wählende Alkoholgehalt ab. ;-)

@BorisGhat wohl bei der Daune gespart! Sonst wüsste er auch einen guten Rotwein zu schätzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scotch, Obstler...ist notiert, werde ich beim heimischen Spiritdealer mal anfragen.

 

@grmbl Schwere Frage. Ich denke in der Summe der Dinge neige ich dann doch zu Decathlonähnlichen Schmieden. Vom Schlafsetup bin ich derzeit beim Tarp, Thermarestmatte und dem NL Tropenschlafsack ;-)

Welcher Schlaftrunk wäre denn da wohl der passende?

 

Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Jarod71:

Schwere Frage. Ich denke in der Summe der Dinge neige ich dann doch zu Decathlonähnlichen Schmieden. Vom Schlafsetup bin ich derzeit beim Tarp, Thermarestmatte und dem NL Tropenschlafsack ;-)

Welcher Schlaftrunk wäre denn da wohl der passende?

vor einer Stunde schrieb grmbl:

Also ohne deine restliche Ausrüstung zu kennen kann ich da keine Empfehlung abgeben!

das war ein Scherz, da das reflexartig bei sonstigen Ausrüstungsfragen kommt :grin:

Aber hey, Militärschlafsack, vielleicht ist ein rauchiger Whisky wirklich passend ;) Ich persönlich kann das Zeug nicht ausstehen :roll: Wenns höherprozentig sein soll obwohl man das eigentlich nicht mag empfiehlt es sich so einen klassischen Kräuterlikör ("Magenbitter", ist aber ziemlich süß) zu probieren, gibts wohl in den meisten Ländern: Ramazotti, Averna, Järgermeister, Zoladkowa Gorzka Traditional, Becherovka und so weiter. Ist für mich die einzige sinnvolle Möglichkeit Alkohol über 30% in den Magen zu befördern :grin: Manche nennen das dann 

vor 38 Minuten schrieb BorisG:

Psychopath...

:mrgreen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scotch.

Und dann kommt es darauf an: Wenn ich es sehr gut mit mir meine, dann Laphroaig (48%). Da muss man aber mit Kabelbrand oder frischem Asphalt Positives verbinden - und ich mag das.

Manchmal denke ich aber auch, dass es den Geschmacksknospen beim Wandern eh nicht soooo wichtig ist und dann tut es auch ein Blend von den Albrecht-Brüdern (40%).  An den Umdrehungen sieht man, dass auch das einen Unterschied macht, hinsichtlich effizienz bzw. Ultraleicht.
Aber immer Scotch. Schmeckt immer- heiß oder kalt, mit einem tropfen Wasser oder mit viel Wasser.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein Geschmack zu Hause und auf Tour unterscheidet sich eigentlich nicht wirklich, sprich mir schmeckt unterwegs, was mir auch zu Hause schmeckt. Gang doch damit an.
Mal von einer halbwegs Normalverteilung hier im Forum ausgegangen, wirst Du alles mögliche hören, kann man gleich ne Straßenumfrage machen, schlauer wird man dadurch nicht.

Persönlich bin ich unterwegs eher puristisch, brauch das nicht und vermisse es auch nicht. Da sind es andere Dinge, mit denen ich mich belohne.

Wenn es unterwegs was gibt, dann eher landestypisches. Wird einem ja ohnehin oft aufgedrängt, ob man will oder nicht. Nicht immer mein Geschmack, aber definitiv immer eine Erfahrung.

Ansonsten bei mir eher medium hochprozentig: tawny/reserve Port, guter Rotwein, Pastis

Bearbeitet von questor
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ethanol*. Ein paar Spritzer ins letzte Wasser des Tages, ist effizient, günstig und lässt sich je nach mitgeführter Menge auch zum Verbessern der hygienischen Gesamtsituation nutzen, wenn gewisse Aggregatzustände nicht der Erwartung entsprachen und gewisse Transfers nicht im optimalen Winkel erfolgen konnten. Kann ausserdem als Brennstoff getarnt werden etc. 

*Befolgen des Ratschlags auf eigene Gefahr! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.11.2020 um 19:27 schrieb gerritoliver:

https://www.whisky.de/shop/International/Japan/Nikka-From-the-Barrel.html

Ist mein absoluter Lieblingswhisky. Aber ich trinke auch nicht viel. Der ist sehr weich und eher süß...

Die Beschreibung zu diesem Whisky klingt ja echt gut. Ich kenne mich mit Whiskys nicht aus, bin aber immer neugierig etwas Neues auszuprobieren. Denn bisher haben mir alle Whiskys immer zu stark und herb geschmeckt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Boah, wieder die Schere im Kopf...

Als ob das Zeugs unterwegs schmecken müsste. Dröhnen muss es, deshalb ist Ethanol auf den ersten Blick verführerisch, wegen dem Alkoholgehalt; weiß allerdings nichts über körperliche Risiken beim Verzehr.

Aber zumindest Strohrum 80% sollte es sein, wie bei der Nahrungsaufnahme gilt " Hauptsache Kalorien, so leicht wie möglich" ,so bei Flachmann " Hauptsache es ballert, so leicht wie möglich".

Alles andere ist Glamping!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Die eigentliche Frage muss doch lauten: Woraus trinkt ihr euer Hochprozentiges?

Schlagt mich, aber 9 Gramm pro Person pro Schnappsbecherchen im Retrostyle sind's mir wert.

(Rein kommt meist entweder eine gute Mirabelle oder ein Glenmorangie Whisky)

20201216_203201.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.