Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Sammelthread - myog kleine Basteleien


questor

Empfohlene Beiträge

Am 13.9.2020 um 09:30 schrieb Capere:

2g Hybrid DCF Cardholder / Geldbörse.

Die Vorlage von Zentauron wiegt das 3-fache und hat mich jetzt schon gut zwei Jahre im Alltag zuverlässig begleitet. Einfach ein tolles Design. :)

IMG_20200912_155918.thumb.jpg.797753c1a34ce54e33d21b79b24a214e.jpg

Oh und eine neue Windhose ist auch entstanden (67g als Ersatz für meine eingerissene Raidlight Tyvek Hose):

IMG_20200913_093638.thumb.jpg.6caa37e5ee0b09a4437943a10c4fa699.jpg

wie hast Du bei dem Cardholder die Ecken so sauber abgerundet bekommen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie stark isoliert das denn? Wenn ich mir das Gewicht so ansehe, überleg ich ob es wirklich sinnvoll ist meine Exped DownMat UL Winter LW mitzuschleppen. Die ist zwar schön warm, aber auch nicht gerade leicht. Mich würde echt interessieren, ob eine wenig, kaum oder gar nicht isolierte Matte mit dem Teil dann warm ist. Das wäre der UL-Hammer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht macht es auch Sinn die Scheibenmatte in den Schlafsack zu nehmen. Der Daunenschlafsack wäre dann auch nicht gänzlich plattgedrückt, könnte in den Rillen der Luftmatte noch etwas bauschen. Die Alukaschierung könnte noch Wäreme reflektieren...oder sind das alles zu theoretische Annahmen?

 

Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Jarod71:

Die Alukaschierung könnte noch Wäreme reflektieren...oder sind das alles zu theoretische Annahmen?

Dafür muss zwischen der Silber / Aluschicht und dem Wärme abstrahlendem Körper eine Luftschicht vorhanden sein. (Wie z.B. in den Therm-a-rest Blasematten). Direkt auf der Haut bringt eine reflektierende Schicht leider so gut wie nichts.

VG. -wilbo-

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb wilbo:

Dafür muss zwischen der Silber / Aluschicht und dem Wärme abstrahlendem Körper eine Luftschicht vorhanden sein. (Wie z.B. in den Therm-a-rest Blasematten). Direkt auf der Haut bringt eine reflektierende Schicht leider so gut wie nichts.

VG. -wilbo-

Schade. Ich bin natürlich auch von langer Bekleidung ausgegangen aber das kommt einer Luftschicht im eigentlichem Sinne sicher nicht nahe, deren Notwendigkeit war mir aber auch unbekannt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gegen den konvektiven und konduktiven Wärmetransport bringt es natürlich nichts, wohl aber gegen Strahlung. Die Matte auf dem Bild ist eine Klymit ohne reflektive Eigenschaften, da könnte die Alumatte schon etwas Unterstützung bringen. Ob eine Luftschicht zwischen Körper und Matte wirklich notwendig ist, kann ich nicht beurteilen, aber da ich die Matte eh im Übergangsbereich Frühfrühling/Spätherbst zusammen mit einer Puffy nutze, sollte das passen. 

@wilbo please elaborate! Bei den entsprechenden physikalischen Formeln für Wärmestrahlung/-reflexion gibt es keine Abhängigkeit von einer Entfernung. Aber ich kann mit schon vorstellen, das bei direktem Kontakt der konduktive Anteil stark zunimmt und man selbst einfach durch die Folie strahlt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Theoretisiert das hier doch nicht zu Tode. 

Ich hab zwei solche Stücke Windschutzscheibenabdeckung in meinem Tagesrucki, 50x70 cm, 22 und 26 g - die sind nämlich n bisschen unterschiedlich stark, weil da so'n Schaumzeugiso mit dran ist. Auch direkt draufliegend halten die "warm", hab damit am Elbstrand direkt auf Sand gepennt. Im Winter nehmen wir die doppelt, man kriegt keinen kalten Arsch auf gefrorenem Baumstamm o.ä.

Probiert's einfach mal aus.

Halten natürlich nicht ewig, wenn platt, dann kalt - zum Glück werden die von ihren Besitzern ja im/nach dem Winter gern entsorgt, wenn z. B.der "Flügel" zum inne-Tür-klemmen abgerissen ist oder die Dinger sonstwie eingerissen. Muss man also nix kaufen. So gesehen sogar nachhaltig trotz begrenzter Lebensdauer!;)

LG schwyzi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nicht richtig MYOG, aber definitiv eine "kleine Bastelei", damit das Kopfkissen nicht mehr vor mir flüchtet.

Günstiges aufblasbares Kissen + ein paar Kleckse SeamGrip+Sil (war halt gerade da) + Knopflochband zum festbinden. An die Thermarest zu nähen bin ich zu feige, am Kissen ging es ohne Probleme.

 

kissenmod1_1.jpg

kissenmod2_1.jpg

kissenmod3_1.jpg

kissenmod4_1.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vor zwei Jahren gab's von Txchibo einen Faltrucksack zum Wandern, 25 l, den hab ich (runtergesetzt) gekauft und etwas umgebaut. Ist also ne kleine Bastelei.

So klein ist der im eingenähten Packsack ( den ich als erstes rausgetrennt hab)

IMG_20200701_191254.thumb.jpg.c95f2b18196665662f7e123589b3ce87.jpg

Die Schultergurte wurde mit m Brustgurt gepimpt und zwei dünne Bänder angenäht, an die ich per Minikarabiner meine Mütze, Handschuhe etc. anhängen kann.IMG_20200701_175027.thumb.jpg.73608e9ed113f3012c55cbc9ee29e471.jpg

An die Front kamen zwei Schlaufen, an die abnehmbare Stockhalterungen angebaut werde können; manchmal hab ich den Stock gern "aus der Hand"

IMG_20200701_180320.thumb.jpg.8676597512b9b22b83df5a88080587c3.jpg

Innen hab ich ne Rückwntasche aus Schnäppchenbeutelstoff genäht, da ist mein Silbersitz drin (auch als Polsterung) und manchmal mein Poncho. Der Rest kommt dann in einen liner aka Mülltüte ins "Haupfach", denn der Rucksack wurde zwar als wasserfest beworben, aber der Test steht noch aus.

IMG_20200701_174934.thumb.jpg.dc951dc4e68fb23962a287852b93614a.jpg

Die Stretch-Seitentaschen sind schön groß, 1l Flaschen pssen rein, aber die Taschen sind sehr stretchy, also hab ich - auswechselbare! - Gummischnüre angebracht, um das Schuckeln zu minimieren und einen festen Halt zu gatantieren.

IMG_20200701_185554.thumb.jpg.f1fccc2cbd3f606ced97032409103d4b.jpg

 

Und jetzt hab ich auch endlich das Problem der sehr flexiblen, sich längenden Schultergurte gelöst: dank des Tipps auf @Stromfahrers blog! Danke nochmals dafür!

Ein 15 mm Gurtband vom Rucksackteil bis zur Kippschnalle aufgenäht - kein Vergleich zu vorher!:)

IMG_20210312_150534.thumb.jpg.a561b4c03d3713a845dbf28b174f6d80.jpg

So einfach und so klasse - einfach klasse!;)

LG schwyzi

IMG_20200701_180058.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Quick und sehr Dirty :-)

Die Situation: Sonntags morgens, die Beaks fürs neue Tarp liegen fertig da, jetzt noch schnell die Befestigungen für die Beaks ans Tarp nähen und dann raus zum Aufbauen ...
Linelocks ... Check
Kleine Knebel für Schnur ... Check
O-Ringe 20mm ... Scheiße ... die fehlen, die vorhandenen sind die zu großen ... Hmpf ...
Wie konnte das passieren, hatte doch extra alles bei Extremtextil bestellt, Mist, das kommt davon wenn das ganze Kleinzeugs alles zusammen in einer großen Dose drinne ist und ich immer alles auskippen muss wenn ich was brauche.
OK, dann nicht nähen, dafür aus dem Pappkarton und ner Rolle Packband ENDLICH mal nen übersichtlichen "Setzkasten" für den ganzen Krempel zurecht geschnippelt.
Sowas passiert nicht nochmal !!

Krempelkasten.jpg

Bearbeitet von TappsiTörtel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Kurze Frage, Kurze Antwort Thread hab ich gefragt wie man diese Schulterträger-Taschen nennt und @hmpf

hat mir geraten einfach einen Strumpf zu nehmen. Gesagt getan. @fatrat hat mich dann gebeten es hier zu dokumentieren. Es ist nicht hübsch und ich bin wirklich wirklich schlecht im Nähen. Aber es erfüllt seinen Zweck :-)

Einfach Klettband vernäht (unten kam ich nicht mit der Nähmaschine hin, gibts da nen trick?, deswegen mit hand, aber da ist ja eh kein Zug drauf)

IMG_20210317_130559.thumb.jpg.455da3865801c17e92f651428d3eba4b.jpgIMG_20210317_130653.thumb.jpg.dc2cf8b31d169b01882d700c091b8b5e.jpgIMG_20210317_130820.thumb.jpg.64ec047453ccc635b68a554e7f854715.jpg

Bearbeitet von Bauerbyter
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schultergurttasche

Motiviert durch @Bauerbyter habe ich auch Sockenbeutel gebastelt, die neben der bestehenden Schultergurttasche dicht anliegen. Somit habe ich noch Platz für Riegel und Kleinkram,  an den ich während des Laufens schnell heran komme, sofern die bestehenden Taschen durch ein Flaschen besetzt sind.

Genutzt habe ich diese Nylonsocken mit verstärktem Bündchen, denn somit konnte ich durch dieses ganz einfach eine Gummikordel ziehen. Dazu vorsichtig ein Löchlein an der äußeren Lage des Bündchens knipsen und die Kordel durchziehen. 

Diese wird dann durch eine Öse am Schultergurt geschlauft. Unten wird die Socke einfach an einer weiteren Schlaufe (in meinem Fall hinter der bestehenden Flasche) verknotet.  So lässt sich nach Belieben anpassen,  wie stramm die Socke sitzen soll.

Dadurch dass sich die Socke nach unten dehnt, zieht sich der Bund oben zu, es fällt also auch später im Lager nicht versehentlich etwas heraus.

Ein Sockenbeutel wiegt unter 5g. In 5 Minuten fertig. Sitzt straff und ohne Geschlabber.

20210319_081437.thumb.jpg.f9e195ac33a20cbea8c514a649bda82d.jpg

20210318_160453.thumb.jpg.fddd7bcc25fe996705cc2e27591f56fa.jpg

 

 

Bearbeitet von Wander Schaf
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Pumpsack-Adapter

1. Eine günstige Luftmatratze und ein günstiger Pumpsack verschiedener Hersteller.

pumpsackadapter.thumb.jpg.7629c3d359a1ff1a981435e6919c75a0.jpg

(die Spuren des Versuchs, es durch Schnitzen passend zu bekommen, bitte ignorieren)

2. Was ist zylindrisch und luftdurchlässig? Die Kappen von Filzstiften!

pumpsackadapter1.jpg.f24569fd3aa4823708319437fc8bcef8.jpg

Die unterschiedliche Dicke der Öffnungen kann durch Isolierband ausgeglichen werden.

3. Jetzt passt es luftdicht:

pumpsackadapter2.jpg.44412e524be8e023a0535e834f5354de.jpg

Gewicht des Adapters: 4g.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Nicht ich, Kumpel hat den Zipper am GWC entfernt, die Hälften wieder zusammengenäht, Schlaufen und Linelocks am Ende ergänzt und so eine Schiebetür ähnlich wie am Silex geschaffen: https://instagram.com/stories/zacdeclerck/2546379776250037649?utm_source=ig_story_item_share&igshid=5v0ro3djhqad (link läuft vermutlich bald aus)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb zeank:

Nicht ich, Kumpel hat den Zipper am GWC entfernt, die Hälften wieder zusammengenäht, Schlaufen und Linelocks am Ende ergänzt und so eine Schiebetür ähnlich wie am Silex geschaffen: https://instagram.com/stories/zacdeclerck/2546379776250037649?utm_source=ig_story_item_share&igshid=5v0ro3djhqad (link läuft vermutlich bald aus)

Zur Info für die ohne Insta: hat ihn 40g gespart. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Cyco2:

Zur Info für die ohne Insta: hat ihn 40g gespart. 

Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Der Zipper war schon kaputt und damit wird er wohl nicht der einzige sein. Er hat jetzt wieder ein funktionierendes shelter. Noch dazu eins, das nicht wieder auf dieselbe Weise kaputtgehen wird.

PS: Abgesehen davon sind das 40g, die vielleicht einmal 3€ gekostet haben. Ich gehe mal scharf davon aus, dass es hier im Forum nicht wenige gibt, die locker locker mal eben schnell das zehn bis 20-fache ausgeben für eine ähnliche Ersparnis.

Bearbeitet von zeank
formulierungen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb zeank:

Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Der Zipper war schon kaputt und damit wird er wohl nicht der einzige sein. Er hat jetzt wieder ein funktionierendes shelter. Noch dazu eins, das nicht wieder auf dieselbe Weise kaputtgehen wird.

PS: Abgesehen davon sind das 40g, die vielleicht einmal 3€ gekostet haben. Ich gehe mal scharf davon aus, dass es hier im Forum nicht wenige gibt, die locker locker mal eben schnell das zehn bis 20-fache ausgeben für eine ähnliche Ersparnis.

Meine Angabe zu den 40g sollte nicht negativ sein - ganz im Gegenteil und auch nur der Info dienen, da nicht jeder Insta hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.