Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Rangliste

Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 28.02.2021 in allen Bereichen

  1. Cumuls Quilts sind doch Preiswert, es ist made in europe, hat Qualität und du kannst viele Jahre damit deinem Vergnügen nachgehen. Kein Wunder das nur mehr China Schrott daher kommt wenn alle nur noch nach "hauptsache Billig!" rufen. Das einem 220 Euro für ein Handgefertigtes Produkt eines mini Unternehmens zu viel sind kann ich absolut nicht nachvollziehen.
    7 Punkte
  2. Marten

    Schnäppchen-Thread 2.0

    Superleichte Evazote: Die XXl Variante ist zwar 5mm aber fast genauso leicht wie die weitaus teuere Sarek gear 3mm https://www.louis.de/artikel/wechsel-isomatte-ripozon/10061026?
    6 Punkte
  3. Das Cutogain 10W Solarpanel wiegt übrigens ebenfalls 90g, ist „stabil“ und hat eine Plastik-Rückseite
    5 Punkte
  4. Hier der Link zu einem interessanten Video der Firma Dimension Polyant, Marktführer für Segelstoffe und verantwortlich für die X-Pac-Familie, Liteskin, etc. Danach wird auch deutlich warum diese Stoffe und Laminate nicht für kleines Geld zu haben sein können. Link
    4 Punkte
  5. Versuch doch mal dein Gefühl nachzurechnen. Ich habe das letztens getan, und es lohnt sich nicht mal, wenn man seine Arbeit nicht einplant: ein TAR Vesper 45 kostet 200 €. Das Material (4m 7 DEN von extex = 105€, 180g Daune= 60€, diverses Kleinzeug 10€) kostet 175€. Die Daune ist hochwertiger als die, die ich bei ExTex bekomme. Ich brauche außerdem ein bis 2 Wochenende dafür. Den genialen Schnitt bekomme ich nicht hin. Und Prototypen sind nicht eingerechnet. Meine Nähqualität ist schlechter. Das gleiche wirst du auch ganz schnell feststellen, wenn du Cumulus Quilts oder (DCF) Zelte
    4 Punkte
  6. So bin auch schon länger am mitlesen und auch mal selbst am Beiträge schreiben, aber habe mich aber noch gar nicht vorgestellt Ich bin Lauritz 22 Jahre alt und war 2018 das erste Mal Weitwandern. Die Zeit zwischen Schule (Abi 2018) und Studium habe ich dann auch direkt genutzt und bin meine 2000km gelaufen in Norwegen (Osterdalsleden), Neuseeland (Te Araroa) und eine zweiwöchige Tour durch den Sarek (Ende 2019). Dort habe ich dann @Omorotschka getroffen. Von seiner Wanderausrüstung war ich sehr überrascht, denn zu dem Zeitpunkt war ich noch mit insgesamt 30 kg unterwegs (man muss dazu s
    4 Punkte
  7. ChrisS

    Quilts immer noch so teuer?

    Du hast es zumindest richtig formuliert: Du hast das Gefühl, es sei zu teuer und Gefühle können täuschen.Gerade gramXpert sind mMn ausgesprochen preiswert! Die stecken Ideen, Zeit, Testläufer und Materialien in ihre Produkte, welche dann in Kleinserie oder made to order auf den Markt kommen. Und dann wollen die Kapitalistenschw...e auch noch davon leben und zwar nicht auf dem Niveau asiatischer Wanderarbeiter. Wo ich aber bei Dir bin: Die Preisentwicklung bei AsTucas finde ich echt heftig, da weiss ich als eigentlicher Fanboy ehrlich gesagt auch nicht, wie die zustande kommt.
    4 Punkte
  8. German Tourist

    Sentiero Italia

    Nachdem ich mich hier im Frühjahr nach Zustand des Sentiero Italia erkundigt habe, bin ich den Weg mittlerweile fast komplett durch Italien gewandert - und habe dabei einen der spannendsten Fernwanderwege Europas entdeckt. Und das will ich euch nicht vorenthalten! Der SI zieht sich auf 7.000 km und verschiedenen Varianten durch das ganze Land - von den Alpen bis Sizilien und Sardinien. Dabei verläuft er oft auch parallel oder gar gleich mit dem E1 oder anderen bestehenden Fernwanderwegen wie dem Ligurischen Höhenweg oder der GEA. Während der E1 eher ein ziemlich totes Projekt zu sein sche
    2 Punkte
  9. Wie schon bei Andreas angeteasert zeige ich euch heute mal die V2.0 meines Esbit Kits - ein ultraleichtes, simples Kochsystem, welches genau für meine minimalistischen Zwecke gemacht ist: - Gipfelkaffee aus Instantpulver kochen Viel mehr soll mein Setup nicht leisten und dafür ist es m.M.n. besonders in der schöneren V 2.0 jetzt optimal. Das Wichtigste dabei: Es passt alles komplett in die kleine kompakte Tasse! (Okay, außer die Heringe... die sind bei den restlichen vom Zelt). Die Bestandteile kurz und bündig: Keith 300ml Titan Tasse mit Deckel (+ Paracord Hitzeschutz
    2 Punkte
  10. Muss ja nicht gleich so aggressiv sein, oder?@Martin Ich nehme mal an, dass der TO eher im bushcraft-Bereich zu verorten ist, stimmt's, @milamber? "Wertig, Stahl und Holz" Abneigung gegen Plastik...alles ziemlich bekannt dort ( bin so der Wanderer zwischen den Welten, deshalb). Ich schlag vor, du probierst es mal mit Myog - wenn du dann wieklich zufrieden bist, prima! Wenn nicht - dann biat du vielleicht eher bereit, für ein ausgeklügletes, ausgereiftes Produkt doch den angemessenen Preis zu zahlen. Versuch macht kluch...und lässt einen scheint's "teuren" Ausrüstungsgegenst
    2 Punkte
  11. Und man sollte auch noch unterscheiden in „Ist es mir für diesen Preis wert es zu haben?“. Und so verstehe ich den Thread-Ersteller auch (neben der Frage, ob das Material günstiger geworden sein könnte). Und mir gehts bei vielem diskutierten Gear hier so, dass ich sage „ist ja ganz nett, aber für diesen Preis brauch ichs einfach nicht!"...
    2 Punkte
  12. ThomasK

    Impressionen von Touren

    Impressionen vom Hohen Ifen, Allgäu (un paar kleineren Abstechern):I
    2 Punkte
  13. dc1wh

    Neue Ultraleicht-Ausrüstung

    Katabatic quilts no longer US made. : Ultralight (reddit.com)
    1 Punkt
  14. wo habe ich denn rumgemotzt? schlechte Laune heute?
    1 Punkt
  15. khyal

    Quilts immer noch so teuer?

    Ausser beim letzten Satz bin ich voelllig bei Dir, ich finde es dazu zum Kotz**, wenn sich dann bei richtig geilen Produkten, die von den Firmen teilweise ueber viele Jahre durch User-Rueckmeldungen und eigene Trail-Erfahrungen weiterentwickelt wurden, dann irgendeine "Kopierfirma" unter´m Stein vorkriecht und dann auch noch im Forum gehyped wird, "weil sie nicht so unverschaemte Preise nimmt". Nun zum letzten Satz, auf Deine Bemerkung hin, habe ich mir mal die aktuellen Preise bei As Tucas angeschaut und die scheinen ca 20% hoher zu sein, als vor einigen Jahren, wo ich sie sehr guenstig fa
    1 Punkt
  16. Mars

    Quilts immer noch so teuer?

    Auf Anhieb fällt mir leider kein Hersteller ein, der seine Quilts aus Holz und Stahl herstellt, gewisse Produkte aus Holz haben wenn schon manchmal Griffe aus Messing, allerdings sind diese formstabil und zum Wandern mässig geeignet. Wenn Du damit auf dem Campingplatz auftauchst, könnte dies zu Bemerkungen Anlass geben, selbst wenn Du deinen Platz ordentlich gebucht hast, keine Verordnungen im Weg sind etc, auf jeden Fall wirst Du kaum eine Nacht durchschlafen können, da dich die Polizei immer wieder stören würde. Es wollen sich auch nicht alle in der Bild-Zeitung wiederfinden. Im Ernst:
    1 Punkt
  17. Diese Materialien, wie einige hier schon richtig festgestellt haben, sind genauso hochwertig wie Holz und Stahl (um bei Deinem Beispiel zu bleiben). Ich habe Quilts hier die 10+ Jahre alt sind und noch genauso gut loften & funktionieren wie in dem Jahr als ich Sie gekauft habe. Wenn Du nicht gerade jedes Jahr einen 5-Monatigen thru-hike machst und auch sonst jedes WE draussen bist sondern eher wie der Durchschnitt so 14 Nächte im Jahr wird so ein GramXpert, As Tucas oder Cumulus quilt Dir sicher 10 Jahre viele gute Nächte bereiten. Von dem billigen China-Mist würde ich indes die Fing
    1 Punkt
  18. Für einen guten Freund den günstigen Naturehike CW 280 Schlafsack zum Underquilt umgebaut:
    1 Punkt
  19. Ich hätte auch gerne weiße US-Compactor-Bags, dann findet man den losen Kram besser drin . In Ermangelung dieser habe ich dann zumindest gelbe Säcke gefunden. Die Materialstärke ist glaube ich 60mü, die „60“ oft schon in der Produktbezeichnung eingebaut. Dünner ist doof und viel dicker wird irgendwann schwer.
    1 Punkt
  20. Plork

    Handy für Trekkingtouren

    Genau Khyal, allerdings enthält Lineage idr. noch die properitären google dienste (G-apps). /e/ brückt das mit microG, Lineage for microG gäbe es auch noch, aber nun drifte ich ab Kurz: Es gibt durchaus Wege der Datensammlerei zu entgehen. Wenn man sich da einmal hineinfuchst und das am Ende installiert, dann lernt man dabei auch nochmal einiges zu den Geschäftsmodellen der Ökosysteme (Datenerfassung + Werbung, ersteres imho weit kritischer) als auch der Software/den Apps selbst (u.a. die Welt der Free and Open Source Software..) - Lohnt sich!
    1 Punkt
  21. khyal

    Handy für Trekkingtouren

    Yes, ich hatte ja schon LineageOS erwaehnt, /e/OS ist eine Fork von LineageOS, man kann also auch hier mal schauen, ob es fuer das eigene Smartphone LineageOS gibt, ist aber nicht gerade trivial, das zu installieren siehe hier wuerde ich eher mal erstmal, wenn, bei einem preisguenstigen Backup-Smartphone machen, was ein preisguenstiges 2.Phone ist, darueber koennen die Meinungen natuerlich auseinandergehen...
    1 Punkt
  22. ERNESTO Schneidebrett im 2 er pack. fuer 2.99 Euro ab Montag im Lidl, hab schon Samstag abend zugeschlagen 1 Brett fuer die heimische Kueche bzw. Mama oder Oma und das kleine fuers Trekking. habe leider keine Waage, aber ich hab mal das billige Ikea Brett Legitim daneben gelegt. das Ernestobrettchen wiegt vielleicht 1/2 davon, ist duenner und sehr stabil 22x17.2 cm edit: 90g nach onlineshop, dort nicht verfügbar, link siehe 2 Beiträge weiter hab bisher kein leichteres gesehen, das nicht herumschlabbert es ist eine Wendebrett und die Schneideflaeche ist v
    1 Punkt
  23. Doch tut er, Kartusche umdreren dann passt es easy.
    1 Punkt
  24. ys76

    MYOG Duo-Quilt APEX

    @Wanzenried Unser Paerchen-Quilt hat eine Breite von 150cm - es war halt unser erster Versuch, es musste schnell gehen, wir hatten uns verkalkuliert und der Abflugstermin lies es nicht zu, nochmals nachzuordern... Und als Erfahrungswert: Ja, fuer uns beiden passt dass, aber es ist schon arg knapp - den naechsten wuerden wir wahrscheinlich mindestens 10cm pro Seite weiter machen.
    1 Punkt
  25. rumo

    Frogg Toggs Größenfrage

    Ich kann nur von der Frogg Toggs Xtreme Lite in Gr. L sprechen. Für mich (1.94m) ist sie von der Rumpflänge her ok und dabei relativ bis sehr weit (61cm unter den Armen). Die Arminnenlänge beträgt 55cm, das ist im Rahmen.
    1 Punkt
  26. OT: Eigentlich braucht man doch eh gar kein Loch in den Liner zu machen? Ich leg die Öffnung des Liners immer um das Ventil und halt es mit meiner Hand fest, das funktioniert eigentlich auch ganz gut.
    1 Punkt
  27. leichter Pumpsack nachdem ja leider der original TAR Pumpsack ziemlich schwer ist und zudem nicht als Liner taugt, suche ich eine Alternative. Ich kann noch nicht sagen wie lange der halten wird. Aber bis jetzt hat er 10 x aufpumpen gut überlebt. Mittelfristig sollte der Beutel aber eine Nummer stabiler sein, denke ich. Zur Not könnte man unterwegs aber auch einfach einen neuen bauen... Teile: - Müllbeutel, - ca. 10cm Gewebeband beidseitig (hält bombig!), als Adapter ein Stück Fahrradschlauch dazwischen. Dass der Schlauch nicht am K
    1 Punkt
  28. Mein Zelt liegt immer ganz oben, alles andere kreuz und quer im Pack verteilt. Im Camp bau ich das Zelt dann fix auf und schüttel den ganzen Rucksackinhalt einfach in das Zelt rein. Dann liegt alles schön verteilt und ich muss nicht mehr im Rucksack wühlen. Bei vielen stellen sich wahrscheinlich allein schon bei der Vorstellung an das Chaos alle Haare auf, aber ich komm mit dieser Unordnung voll gut klar und würde behaupten, dass das mindestens genauso schnell ist, wie alles in Packsäcke zu verpacken. Vor allem, weil ich es später nicht mehr ordentlich in den einzelnen Packsäcken verstau
    1 Punkt
  29. Mod-Team hat diesen Beitrag moderiert: Wir haben 0 Toleranz bei rechtem Gedankengut. Klare Ansage: Wer Derartiges postet, kann in Zukunft mit sofortiger Sperre und Hausverbot rechnen. Desweiteren haben wir hier einen friedlichen Umgangston und wollen, daß das so bleibt, also bitte unterlasst persönliche Beschimpfungen, geht dann lieber zur Abkühlung in dem klasse Wetter mal raus und tragt anschließend mit sinnvollen Beiträgen zum Forum bei. Euer Mod-Team
    1 Punkt
  30. Habe bis gerade still mit gelesen, da mich das Thema durchaus interessiert. Ich möchte dieses Jahr endlich sämtliche Touren und Reisen machen, auf die ich letztes Jahr verzichtet habe (Westweg, Soonwaldsteig, Verwandschaft im Ausland besuchen...). Hier scheint mir mittlerweile der gesamte Faden OT, und bei dieser Äußerung war ich einfach nur noch baff und halte es wie @schrenz, da bin ich raus. Sorry, aber das ist schon harter Tobak. Sich nicht testen zu lassen und andere in einem, nunja, medizinisch nicht sehr gut gestellten Land willentlich zu gefährden und ggf. bei der Rückkehr sich
    1 Punkt
  31. Rückkehr aus Risikogebieten, könnten mittlerweile auch 10 Tage sein, meine Firma bleibt bei 2 Wochen (und unterliegt auch etwas strengeren Landesregelungen). Ansonsten bin ich raus, "Menschenrecht auf Reisen" ist mir einfach zu dumm.
    1 Punkt
  32. Das ist doch ein wiederkehrendes, elendes Thema.. Wenn man meint, die geltenden Gesetze und Verordnungen im Rahmen der Möglichkeiten voll auskosten zu müssen oder nach Schlupflöchern sucht, sollte man das vielleicht einfach nicht an die große Glocke hängen und auch nicht in einem öffentlichen Forum diskutieren. Das ist doch sonst der blanke Hohn gegenüber allen, die sich aus Solidarität zusammenreißen (und die sicher nicht weniger Bock auf Reisen und freie Bewegung haben). Nur weil etwas (rechtlich) erlaubt ist, kann das ja aus moralischer Sicht wieder ganz anders aussehen. Wenn
    1 Punkt
  33. OT: Ach komm, Politikerbashing ist halt einfach wenn man selbst keine Entscheidungen treffen muss die potenziell Millionen betreffen. In zwanzig Jahren werden wir froh sein wenn noch irgendjemand überhaupt den Job machen will wenn das so weitergeht. Dir sieht man halt nicht an der Nasenspitze an dass du bereit bist den Abstand einzuhalten und darauf zu achten... Es geht natürlich um die Durchsetzbarkeit, auch bei Maskenpflicht draußen (die obsolet wäre, hielten sich alle an etwas Abstand), da sich beim Versuch den Abstand einzhalten jede Behörde schnell lächerlich macht. Ist doch klar was sons
    1 Punkt
  34. kurzer gruss von vorhin aus der gegend von vor 10 tagen. mittags >20°.
    1 Punkt
  35. Nachdem ich jetzt ein paar Wochen hier Mitglied bin und schon ein paar Monate mitlese, möchte ich gern im folgenden einen Trail vorstellen über den hier noch nicht viel berichtet wurde. Ich möchte vorher noch anmerken, dass ich bedingt durch Budget, Wissen und dem was ich schon hatte nicht wirklich ultraleicht unterwegs war, aber dank des Forums ein wenig optimieren konnte. Allgemeines Der C2C verläuft einmal Quer von Küste zu Küste durch drei Nationalparks: die North York Moors, Yorkshire Dales und das Lake District. Dabei gibt es nur einen Abschnitt von circa 35km von Osmotherly bi
    1 Punkt
  36. 4. Etappe (25km) Hier gibt es nicht viel zu schreiben, der Weg verläuft weiter durch Weideland. Nur hatte die größeren Distanzen der letzten beiden Tage ihre Spuren hinterlassen, ein eingeklemmter Nerv im Rücken machte das bücken und absetzen des Rucksacks fast unmöglich. An Zelt aufbauen geschweige denn hineinkriechen war nicht zu denken, deshalb endete der Tag bereits am frühen Nachmittag mit einem Bier und (dank Corona) dem größten Zimmer im Pub im wunderschönen Richmond.
    1 Punkt
  37. 3. Etappe (43,6km) Weiter ging es in der Früh, bevor die wahrscheinlich verkaterten Engländer in den Zelten neben mir erwachten. Der Pub war noch verschlossen und so musste ich meinen Wasservorrat mit dem stark eisenhaltigen Moorwasser auffüllen. Dabei platzte der Beutel vom Sawyer, was mich wirklich ärgerte. Kurzes googlen führte natürlich hier aufs Forum und mir wurde klar, dass das wohl verhersehbar war... Die erste Hälfte des Tages war wieder von aufgescheuchten Moorhühnern und Hasen geprägt. Die sind einfach fast unsichtbar und jagen einem immer wieder den größten Schreck ein.
    1 Punkt
  38. Andarah

    Vorstellungsthread

    Hallo zusammen, mein Name ist Anne, ich bin 40 Jahre alt und wohne im schönen Westerwald. In den letzten Jahren sind mein Mann und ich hauptsächlich auf Rundwanderwegen, Traumpfaden und Wanderwegen in Schottland unterwegs gewesen. Dabei ganz unbewusst schon ziemlich leicht Im letzten Jahr fragte mich dann eine Freundin, ob ich Lust hätte, eine Trekkingtour mit ihr zu laufen und so fing im Prinzip mein Interesse für UL an Die Tour hat wegen Corona leider nicht stattgefunden, aber mein Interesse an UL ist ungebrochen Ich freue mich darauf, hier noch viel zu lernen und den ein
    1 Punkt
  39. Liebe Leute, nun ist die Windjacke nach dem angepassten Funfabric-Schnitt "Jack mit Zipper" endlich fertig. Den Schnitt hab ich ziemlich angepasst (nach mehreren Prototypen). Denn ich wollte eine ganz schlichte Jacke, die hhinten ein bisschen länger ist als vor und keine Taschen hat. Außerdem war mir (1,70m) selbst S viel zu groß und die Ärmel zu weit. Und hier kommen ein paar Eindrücke. Genäht hab ich mit einer französchen Naht, die ich nochmal festgenäht habe, damit das Innere nicht so rumschlabbert. Beim unteren Saum habe ich statt des Einfassbands nur hinten einen Gummi
    1 Punkt
  40. Burner plate ! Super edel Tellerchen für den Brenner, einfach mit dem Cutter den Boden einer Chipsrolle abtrennen. Ich hab meinen mit Sekundenkleber drauf geklebt, hält richtig gut PS: Mein Foto, meine Idee
    1 Punkt
  41. Hello happy Hikers, Tobias aus Berlin hier. Bin schon seit längerer Zeit heimlicher Mitleser. Komme eigentlich vom Tourenradfahren, jetzt geht es aber immer mehr in Richtung Schusters Rappen. Einerseits ist mein Tourenrad geklaut worden, andererseits macht eine Verletzung in der Achillessehne längere Radtouren fast unmöglich. Ist beim Wandern aber kein Problem. Meine letzten richtig großen, mehrwöchigen Touren sind ca. 10 Jahre her (Rocky Mountains, Neuseeland), dann kamen Kinder und der Beruf dazwischen. Jetzt wird es aber wieder mehr mit der Wanderei. Inzwischen habe ich meine Au
    1 Punkt
  42. Noch ein Nachtrag: Du fragst was die Leute mögen und was nicht. Auf die ehrliche Antwort vieler hier, dass sie Affiliate-Links und Werbung abschreckend finden, antwortest du mit (zugegebener Weise für mich amüsanten) Rechtfertigungsorigen? Warum? Du hast eine Antwort auf deine Frage bekommen, vielleicht wäre es sinnvoll sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen. Was willst du mit deinem Blog erreichen? Geld verdienen oder "Influencen"? Was ist dir am wichtigsten? Bzw. wie gewichtest du welchen Teil? Dann kannst du dir überlegen, wie du mit den hier geäußerten Meinungen umgehst. Und zwar n
    1 Punkt
  43. OT: Wer schon immer mal mit seinem Trekking Pole jagen oder sein Gear reparieren wollte muss jetzt nicht länger warten
    1 Punkt
  44. ULgeher

    Merino auf Tour waschen

    OT: Um wirklich "unterwegs" zu waschen nehme ich einen wasserdichten Plastiksack. Den fülle ich mit ein wenig Wasser und gehe damit von Gewässern weg und arbeite die Wäsche mit biol. abbaubarer Seife im Sack durch. Die Seifenlösung wird dann fernab von Wasserläufen ausgeleert. Dann ein oder zwei Spülgänge. Wenns zum Trocknen nicht reicht oder kein Ersatz vorhanden ist (wäre ja redundant!) die Merinowäsche auswringen und gleich wieder anziehen. Das klingt jetzt übler als es ist. Wolle gibt auch feucht noch einigermassen warm und trocknet während des Laufens relativ schnell. Ist jeweils ein
    1 Punkt
  45. Lüften hilft bei Wolle oft schon. Wenn ich auf Handwäsche zurück greifen muss, schlage ich es nach dem Waschen und (vorsichtigem!) Auswringen dann noch in ein Handtuch ein, rolle dies zusammen und drücke dies dann noch einige Male. Anschließend kommt es auf einen Kleiderbügel und wird (falls vorhanden) noch etwas kalt/lau angeföhnt. Muss aber auch gestehen, dass ich meine Merinoteile in Amerika irgendwann auch einfach nur noch zusammen mit der restlichen Wäsche mit konventionellen Waschmittel in die Waschmaschine und den Trockner gegeben habe. In den Salons gab es kein extra Waschmittel u
    1 Punkt
  46. 2. Etappe (43km) Weiter ging es am nächsten Tag schon gegen vor 6, weil mein Camp direkt neben dem viel begangenen Weg lag und ich keinen Ärger wollte. So ging es die nächsten Kilometer im Sonnenaufgang entlang der Klippen, bis ich endgültig der Nordsee den Rücken zu wand und durch einen der trostlosen Trailerparks in Richtung Landesinnere abbog. (Immerhin konnte ich dort Wasser schnorren) Beseelt von dieser wahnsinnig schönen Morgenstimmung ohne auch nur eine Menschenseele zu treffen ging es weiter durch kleine Dörfer, vorbei an größeren Höfen bis man sich plötzlich im grünsten alle
    1 Punkt
  47. ChristianS

    BlackPack V2

    So, hier kommt das Video: Es ist der Versuch mal die gröbsten Arbeitsschritte fest zu halten. Einige Detail-Schritte habe ich weg gelassen, sonst wird das Ganze viel zu lang.
    1 Punkt
  48. OT: Dir ist schon klar, dass du in Kaffeeforen für die Benamsung deines Systems gevierteilt würdest?
    1 Punkt
  49. mini-dropper von 10 -100 ml. https://www.fasttech.com/products/3021/10012272/2427700 bei fa.ars gibts ebenfalls einiges zu entdecken. 25 g weithals saftflaschen, z.b. für sprit: https://www.tiegel24.de/pet-flaschen/pet-flasche-250-ml-bottle/1-pet-flasche-weithals-500-ml-bottle-deckel-gruen/a-27316676/ teelicht-brenner oder als dose für einen myog carbonfilz brenner. https://www.tiegel24.de/salbendosen-tiegel/?filterType=CharacterGroups&addFilter=94 ... und döschen ohne ende! https://www.tiegel24.de/salbendosen-tiegel/ lg. -wilbo-
    1 Punkt
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.